PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TOUR 01/12 - HappyNewYear



rumplex
17.12.2011, 16:19
Es ist schon wieder so weit: TOUR 1/12 ist uns erschienen.:D

Euer Feedback, same procedure as last Year....

cavale alezane
17.12.2011, 16:22
ein helles Licht! :Angel:

Die Schlucht
17.12.2011, 16:34
Euer Feedback,

Erst am 01.01.2012:D

pmbarney
18.12.2011, 20:38
Gibt es die TOUR Spezial – Rennradmarkt 2012 schon?

Bei meinen üblichen Händlern liegt die Ausgabe nicht im Regal und auf der HP steht ab 07.12!

marathonisti
18.12.2011, 20:39
Gibt es die TOUR Spezial – Rennradmarkt 2012 schon?

Bei meinen üblichen Händlern liegt die Ausgabe nicht im Regal und auf der HP steht ab 07.12!

Gibts schon aber sehr dürftig das ganze ;)

[k:swiss]
18.12.2011, 20:49
SKANDAL!!!
Das Heft war Sa. nicht in der Post....

pmbarney
18.12.2011, 20:50
Gibts schon aber sehr dürftig das ganze ;)

Hast Du etwas meine Ausgabe gekauft? :D

indicator
19.12.2011, 22:34
Gibts schon aber sehr dürftig das ganze ;)

Jedes Jahr das Gleiche: Schöne Bilder auf dem Cover, die in der jeweiligen Rubrik nicht auftauchen. Insgesamt sehr mager - keine Bilderbuch, das für längere Zeit auf dem Klo reicht.

jokiha
19.12.2011, 22:54
Die nächste Tour wird doch viel interessanter:

Vorankündigung für 02/2012: Doppeltest
Rose Ultimate AL gegen Canyon Xeon :eek::confused::eek:

johnparka
20.12.2011, 09:49
Die Bilder beim 1.500-Euro-Räder-Test sind ja wohl ein Witz. Kleiner gings wohl nicht? :(

ReneM
20.12.2011, 10:20
Die nächste Tour wird doch viel interessanter:

Vorankündigung für 02/2012: Doppeltest
Rose Ultimate AL gegen Canyon Xeon :eek::confused::eek:

Hahaha... musste ich gleich mal nachschauen. Stimmt!!!! Steht da tatsächlich so... :Applaus::Applaus::Applaus:

[k:swiss]
20.12.2011, 12:46
Man sollte mal langsam den internen Spion der Roadbike enttarnen.
Irgendwie sind die Themen oft identisch.--> wie "Mäzene im Radsport".

lucabrasi
21.12.2011, 15:11
johoo, absolut überraschende testsieger beim 1500€-bike test,

habe ganz ehrlich die herstellerspalte zugehalten und anhand der besten noten die hersteller getippt
und was soll ich sagen?
volle punktzah!!! l:Bluesbrot

sehr schön auch die katalogbeilage im heft vom testsieger,
frage ich mich: gibts diese kalatogbeilage von der "tour" sozusagen als prämie für den testsieg??
nö, dann hätte es ja zwei katalogbeilagen geben müssen
vielleicht umgekehrt?..:Angel:

blödsinn, aber

liebe tourredaktion
vielleicht sind die roses und canyons ja wirklich die besten räder, das wäre dann wirklich tragisch, denn die zwangsläufigkeit der tour-testergebnisse lässt den nicht völlig planlosen dauerleser doch langsam an der objektivität und ernsthaftigkeit und somit auch an den ergebnissen dieser tests zweifeln ...

Matt_8
21.12.2011, 15:18
liebe tourredaktion
vielleicht sind die roses und canyons ja wirklich die besten räder, das wäre dann wirklich tragisch, denn die zwangsläufigkeit der tour-testergebnisse lässt den nicht völlig planlosen dauerleser doch langsam an der objektivität und ernsthaftigkeit und somit auch an den ergebnissen dieser tests zweifeln ...

Und was sollen sie nun tun? Die Räder mit Absicht falsch und schlechter bewerten?

lucabrasi
21.12.2011, 15:58
Und was sollen sie nun tun? Die Räder mit Absicht falsch und schlechter bewerten?

da gibt es mehrere möglichkeiten,

zum einen die finanziellen verflechtungen mit den genannten unternehmen weniger auffällig dokumentieren und zum anderen stärkere konkurrenz testen.

ich gebe ja auch gerne zu dass mich dieser neue canyon-prospekt überraschend stark angemacht hat und die dort präsentierten räder vom p-l- verhältnis nur schwer zu toppen sind.

aber vllt. hätte man dann den entsprechenden test verschieben müssen, alles in einer ausgabe ist too much.

BMI
21.12.2011, 16:26
Den Reisebericht rund um die Adria fand ich enttäuschend, da habe ich schon bessere hier im Forum gelesen. Entweder ist der stark eingekürzt oder die Reise war wirklich langweilig, schade.

siuerlänner
21.12.2011, 16:47
Den Reisebericht rund um die Adria fand ich enttäuschend, da habe ich schon bessere hier im Forum gelesen. Entweder ist der stark eingekürzt oder die Reise war wirklich langweilig, schade.

Man sollte eh einfach einmal im Monat das Forum ausdrucken statt dass sich da immer irgendwelche Redaktösen irgendwas aussem Kopp drücken.

rumplex
21.12.2011, 16:55
Den Reisebericht rund um die Adria fand ich enttäuschend, da habe ich schon bessere hier im Forum gelesen. Entweder ist der stark eingekürzt oder die Reise war wirklich langweilig, schade.

Ja, schade, die Idee hätte sehr viel mehr hergegeben. Keine Atmosphäre. Liest sich wie "Jo, ich bin dann da mal so rum, meistens Autobahn, ab und zu paar Berge, aber in Hindhinterdistan sind viele dicke Autos."

Da gabs dieses Jahr sehr viel bessere, auch im Heft.;)

Womit ich Angelika Rauw und Thomas Musch auffordere, gefälligst wieder mehr zu schreiben, denn die können das sehr gut.:)

BMI
21.12.2011, 17:21
Da gabs dieses Jahr sehr viel bessere, auch im Heft.;)



Das stimmt ;), ich wollte damit nur ausdrücken, dass selbst Nichtjournalisten mehr Begeisterung für eine so augenscheinlich tolle Tour rüberbringen könnten. Ich wäre total begeistert von so einer Tour, die wird auch noch bezahlt und ich darf Freunde mitnehmen, Hammer :)

Matt_8
21.12.2011, 19:00
da gibt es mehrere möglichkeiten,

zum einen die finanziellen verflechtungen mit den genannten unternehmen weniger auffällig dokumentieren


Du deutest damit an, dass die Testnoten durch die Werbeaufträge beeinflusst werden?



und zum anderen stärkere konkurrenz testen.

Welche denn? In den jeweiligen Preisklassen gibt es anscheinend keine. Und ein Vergleich von einem 1000 Euro Rahmen mit einem 3000 Euro Rahmen macht normalerweise nicht viel Sinn.

lighthouse
22.12.2011, 09:05
Die Bilder beim 1.500-Euro-Räder-Test sind ja wohl ein Witz. Kleiner gings wohl nicht? :(

Dito.

Dies ist eine Zeitschrift, und die lebt von ihren Bildern. Von diesem Vergleich war ich ziemlich enttäuscht. Wenn es bei den Testsiegern schon keine Neuerungen gibt, dann aber doch bitte mit schönen, großen Bildern.

Schnecke
22.12.2011, 13:26
Es wurde ja schon einmal irgendwo geschrieben dass für die 2 Firmen die ständig Testsieger werden die Tour Tests dermassen wichtige Verkaufsargumente sind, dass die Testkriterien gezielt bei der Rahmenentwicklung mit berücksichtigt werden. Dadurch kamen ja auch die Canyon Modelle zustande die auf langen Strecken unfahrbar (STW als Marketingwort) waren. Die gab es bis Canyon das erste Profiteam gesponsert hat. Danach wurden die Rahmen deutlich weniger steif und Komfort war das Marketingwort und kurz darauf wurde auch der Komfort in die Wertung mit aufgenommen (ein Schelm der böses dabei denkt). Ich muss (leider?) zugeben, dass ich mir seit über 3 Jahren kein Heft mehr gekauft hab und daher nicht weiss ob die Testkriterien immer noch die selben sind. Aber wenn es so wie früher ist dass z.B. der Rahmen je steifer er ist auch mehr Punkte in der Wertung bekommt, dann macht das eben auch keinen Sinn. Eher sollte man die Obergrenze da ziehen wo der Rahmen für einen 100kg Brocken steif genug ist und das erreicht wahrscheinlich so gut wie jeder moderne Rahmen. Ausserdem könnte man Testkriterien allgemein dahingehend ändern, dass sie Praxisrelevant sind. Z.B. wie viel macht der Komfort des Rahmens im Gesamtsystem aus? Vermutlich kaum was. Da dürften Reifen, Sattelstütze etc. mehr Einfluss haben. Aber wenn man das System ändert würden möglicherweise andere Rahmen gewinnen und im schlimmsten Fall von einer Firma die nicht inseriert.

rumplex
22.12.2011, 13:42
TOUR könnte ein "Handycap-Testkriterium" einführen.

Firmen/Händler, die werben, werden entsprechend des Umfangs ihrer Werbung vorab abgewertet, auch wenn sie an sich gute Rahmen stellen.

Schließlich soll das Dilemma des immerwährenden Verdachts aufgelöst werden.

Das Dilemma, dass eine Zeitschrift von Werbung leben muss (was sie dann aber nicht mehr kann, weil die Anbieter/Werber nicht nachvollziehbar beleidigt ebendiese Zeitschrift nicht mehr buchen), wird dadurch aufgelöst, dass die Käufer/Leser künftig den vierfachen Preis für die Ausgaben bezahlen. Was sie auch gerne tun.;)

Ja, es ist einfach ein Dilemma.

Oder wie Mutter Kempowski immer sagte: "Man macht und tut, aber nein....".;)

Gegenmodell: Was hätten Werbekunden von einer Zeitschrift, die überwiegend recht gut informierte und interessierte Leser "beliefert", davon, dass sie korrupt sei?

Der Wert eines Mediums steigt mit ihrem Inhaltswert. Und der Wert bemisst sich nach der Breite und Nachvollziehbarkeit der Inhalte (für Werbekunden, nicht nur für die Leser).

Ein Dilemma ist es immer. Letztlich ist immer das Medium am glaubwürdigsten, das am besten Einflüsterungen widersteht. Und zwar nicht nur für die Leser, sondern auch für die Werbekunden.

Das kann man übrigens recht einfach an Auflagezahlen und Mediadaten festmachen.

Meine private Äußerung und berufliche Erfahrung.

lighthouse
22.12.2011, 15:47
Dito.

Dies ist eine Zeitschrift, und die lebt von ihren Bildern. Von diesem Vergleich war ich ziemlich enttäuscht. Wenn es bei den Testsiegern schon keine Neuerungen gibt, dann aber doch bitte mit schönen, großen Bildern.

Ein kleiner Nachtrag:

Da ich in letzter Zeit häufiger zu den Konkurrenzprodukten gegriffen habe, :D, ist dies erst meine 2. Ausgabe dieses Jahres.
Insofern kannte ich den Hinweis "#Webcode" für bewegte Bilder noch nicht.
Also: eine nicht ganz so gelungene Moderation zu den Rädern im Internet, aber doch ein paar schöne Eindrücke von dem Test - nu bin ich wieder versöhnt. :)

lucabrasi
22.12.2011, 16:31
Du deutest damit an, dass die Testnoten durch die Werbeaufträge beeinflusst werden?


ich deute das nicht an sondern bemerke dass sich der eindruck aufdrängt. dieser eindruck kann weder für das magazin noch für die getesteten produkte zielführend sein.

rumplex
22.12.2011, 18:28
ich deute das nicht an sondern bemerke dass sich der eindruck aufdrängt. dieser eindruck kann weder für das magazin noch für die getesteten produkte zielführend sein.

Drängt sich immer auf. Man muss nur wollen.;)

Schnecke
22.12.2011, 20:15
TOUR könnte ein "Handycap-Testkriterium" einführen.

Firmen/Händler, die werben, werden entsprechend des Umfangs ihrer Werbung vorab abgewertet, auch wenn sie an sich gute Rahmen stellen.

Schließlich soll das Dilemma des immerwährenden Verdachts aufgelöst werden.

Das Dilemma, dass eine Zeitschrift von Werbung leben muss (was sie dann aber nicht mehr kann, weil die Anbieter/Werber nicht nachvollziehbar beleidigt ebendiese Zeitschrift nicht mehr buchen), wird dadurch aufgelöst, dass die Käufer/Leser künftig den vierfachen Preis für die Ausgaben bezahlen. Was sie auch gerne tun.;)

Ja, es ist einfach ein Dilemma.

Oder wie Mutter Kempowski immer sagte: "Man macht und tut, aber nein....".;)

Gegenmodell: Was hätten Werbekunden von einer Zeitschrift, die überwiegend recht gut informierte und interessierte Leser "beliefert", davon, dass sie korrupt sei?

Der Wert eines Mediums steigt mit ihrem Inhaltswert. Und der Wert bemisst sich nach der Breite und Nachvollziehbarkeit der Inhalte (für Werbekunden, nicht nur für die Leser).

Ein Dilemma ist es immer. Letztlich ist immer das Medium am glaubwürdigsten, das am besten Einflüsterungen widersteht. Und zwar nicht nur für die Leser, sondern auch für die Werbekunden.

Das kann man übrigens recht einfach an Auflagezahlen und Mediadaten festmachen.

Meine private Äußerung und berufliche Erfahrung.


Wenn Du meinen post nochmal durchliest wirst Du feststellen, dass ich niergendwo gesagt habe, dass dir Tour korrupt sei und wahrscheinlich stimmen sogar die Testergebnisse so wie sie publiziert werden. Dass dann die grossen deutschen Versender sehr gut abschneiden ist auch nicht verwunderlich, da diese hauptsaechlich den heimischen Markt beliefern und die Testkategorien bei der Entwicklung beruecksichtigen aufgrund der Wirkung der Tourtest bei den Verbrauchern. Hingegen sind grosse (auslaendische) Firmen auch von anderen Maerkten abhaengig, deren Zeitschriften wahrscheinlich andere Testkriterien haben (oder sie wollen nur ein gut rollendes Rad entwickeln) und koenne nicht nur auf die Tour Testkriterien hin optimieren.
Was ich allerdings der Tour ankreide ist, dass Punkte fuer teils unsinnige Parameter/Werte vergeben werden und basieren darauf Testsieger gekuert werden. Ich wuerde wahrscheinlich niemals mit einem ultrasteifen "Testsieger" gluecklich, da ich bei meinem Gewicht so ziemlich alles fahren kann und fuer mich daher andere Parameter von interesse sind. Ich erinnere mich noch an einen Test bei dem alle Testfahrraeder umwickelt wurden und dann "anonym" von einigen Testern gefahren wurden. Das muss wohl irgendwann um 2005 gewesen sein als Canyons F10 rauskam der damals alle Bestmarken geknackt hatte und nach dem Tourtest das nonplusultra war. Bei diesem test war aber keineswegs das Canyon das "Gewinnerrad" sondern wenn ich mich recht erinnere ein Fort mit eher durchschnittlichen Testwerten. Das alleine zeigt ja schon wie praxisfremd die Test sind, aber die Testkriterien laessen sich eben gut messen und noch besser verkaufen.

Brenner
22.12.2011, 20:36
... Ich muss (leider?) zugeben, dass ich mir seit über 3 Jahren kein Heft mehr gekauft hab und daher nicht weiss ob die Testkriterien immer noch die selben sind. Aber wenn es so wie früher ist dass z.B. der Rahmen je steifer er ist auch mehr Punkte in der Wertung bekommt, dann macht das eben auch keinen Sinn...

Du kommst um jahre zu spät! Die Tourtests sind in den letzten jahren um ein vielfaches lesbarer geworden als noch 2005 und 2006. Die testwerte sind noch da, aber in den beigefügten erläuterungen werden sie relativiert. Z.B.: "geeignet für leichte fahrer", usw. Es ist leider eine tatsache, dass sich das Tour Magazin zu einem unterhaltsamen, vielfältigen, nützlichen, fundierten, wandlungsfähigen, zeitgemäßen, trendsensiblen, spaßmachenden medium entwickelt hat. Lies mal den beitrag von Jekel über das neue "Swiss Cross" von Ritchey. Viele interessante hintergrundinfos, mit guter laune geschrieben, garniert mit den unbestechlichen testwerten von Zedler. Hammer!

Schnecke
23.12.2011, 12:22
Du kommst um jahre zu spät! Die Tourtests sind in den letzten jahren um ein vielfaches lesbarer geworden als noch 2005 und 2006. Die testwerte sind noch da, aber in den beigefügten erläuterungen werden sie relativiert. Z.B.: "geeignet für leichte fahrer", usw. Es ist leider eine tatsache, dass sich das Tour Magazin zu einem unterhaltsamen, vielfältigen, nützlichen, fundierten, wandlungsfähigen, zeitgemäßen, trendsensiblen, spaßmachenden medium entwickelt hat. Lies mal den beitrag von Jekel über das neue "Swiss Cross" von Ritchey. Viele interessante hintergrundinfos, mit guter laune geschrieben, garniert mit den unbestechlichen testwerten von Zedler. Hammer!

Ich bin heute extra zum Bahnhofskiosk gefahren um mir eine Tour zu kaufen und mich zu überzeugen, dass sich wirklich etwas gebessert hat. Kurz: Ich hab sie mir nicht gekauft und ich vermisse die Smileys in Deinem Post. Insbesondere die Punkte "vielfältig" und "trendsensibel" treiben mir jetzt noch die Tränen in die Augen: Eine ganz normale Winterausgabe die die es in der Form schon zig mal gab.

setarkos
28.12.2011, 16:43
Mich persönlich stören die Tests nicht wirklich - auf Noten und Testsieger achte ich in der Regel nicht, aber manchmal sind in den Beschreibungen bestimmte Details ganz nett beschrieben ohne da etwas quantifizieren zu wollen - leider etwas zu selten.

Man möge sich allerdings mal ähnliche Werbe-/Testverhältnisse bei Stiftung Warentest oder Öko-Test vorstellen; da wäre der Aufschrei groß...


Ich erinnere mich noch an einen Test bei dem alle Testfahrraeder umwickelt wurden und dann "anonym" von einigen Testern gefahren wurden.

Aber wie soll man denn da die Aero-Eigenschaften beurteilen???:eek:;)

Biker-Jens
29.12.2011, 16:32
Bilder gibt es Dutzende von im Internet.

Ich will lieber Text als grosse Bilder haben.

Hans_Beimer
13.01.2012, 14:49
Bilder gibt es Dutzende von im Internet.

Ich will lieber Text als grosse Bilder haben.

Zeitschriften sind doch meist Klolektüre und sollten an das Aufgabengebiet angepasst werden. Große Bilder und saugfähiges und reißfestes Papier.

Matt_8
20.01.2012, 00:49
Hier liest von der Redaktion also niemand mit. Denen scheint egal zu sein was die Leser vom jeweiligen Heft halten...

Auf der Homepage steht nämlich immernoch in der Ankündigung fürs nächste Heft (http://www.tour-magazin.de/vorschau-auf-tour-122011/a14911.html):


Weitere Themen:
• Doppeltest: Rose Ultimate AL gegen Canxon Xeon

inkl. Tippfehler

rumplex
20.01.2012, 00:55
Hier liest von der Redaktion also niemand mit. Denen scheint egal zu sein was die Leser vom jeweiligen Heft halten...

Auf der Homepage steht nämlich immernoch in der Ankündigung fürs nächste Heft (http://www.tour-magazin.de/vorschau-auf-tour-122011/a14911.html):

inkl. Tippfehler

Sie lesen. Problematisch ist, dass Qualitätskontrolle durch Kostendruck immer mehr abnimmt. Aber ich kann empfehlen, mal andere Magazine aus dem Bereich zur Hand zu nehmen. Da sieht das noch mal anders aus.

Ich gebs weiter.

Matt_8
20.01.2012, 01:04
OK. Sie sollten idealerweise auch gleich die restlichen Fehler beheben.

Werkstatt: Mietrad im Trainingslager perfekt anpassen
Kaufberatung: Warmes Equipment für Kopf, Hände, Füße

Außerdem ist bei dem Text über die Transalp mit dem ü etwas schiefgelaufen.

fastbikinglady
21.01.2012, 21:46
Kostendruck ok, aber die früheren Tours enthielten schon deutlich mehr sinnvollen Text!
Die jetzigen Tours habe ich in einer halben Stunde durchgelesen. Ich hab sogar mal nachgezählt, über 30% des Heftes besteht NUR aus Werbung.
Da lobe ich mir die Procycling, die kostet zwar nen Euro mehr, aber man hat ein ganzes Heft mit informativen Texten (auch wenn die Seiten mit Marcels Radtests recht sinnfrei sind) und vergleichsweise wenig Werbung.

Hoppeditz
21.01.2012, 22:03
Kostendruck ok, aber die früheren Tours enthielten schon deutlich mehr sinnvollen Text!
Die jetzigen Tours habe ich in einer halben Stunde durchgelesen. Ich hab sogar mal nachgezählt, über 30% des Heftes besteht NUR aus Werbung.
Da lobe ich mir die Procycling, die kostet zwar nen Euro mehr, aber man hat ein ganzes Heft mit informativen Texten (auch wenn die Seiten mit Marcels Radtests recht sinnfrei sind) und vergleichsweise wenig Werbung.Das ist mir heute auch NEGATIV aufgefallen. Inhalte muss man da schon suchen.