PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unrunder Lauf bei Drahtreifen (nicht faltbar), da Seitenwand in Felge "versinkt"



Sockenbügler
31.12.2011, 13:06
Hi, sonderbares Problem, dass ich seit 20 Jahren nicht kenne:

Gekauft hab ich für den Winter "Kenda Klondike Skinny" ein 28 Zoll - Spikereifen, starr, nicht faltbar. Soll der schnellste fürs Stadtrad oder Crosser sein, nur 120 spikes aber eher mittig.

Wenn ich den aufziehe, dann verschwindet immer ein Bereich von ca. 15cm zu tief in der Felge, so dass ein Höhenschlag (eiern) entsteht. Man sieht es beim Drehen am Rad von Auge und merkt es beim Fahren.

VErmutung: Die wurde irgendwie gequetscht bei der Lieferung (obschon in grossem Karton geliefert).

Was bringt Abhilfe ?
Hab schon 3x neu aufgezogen (ohne würgen, kein Schlauch eingeklemmt), aber ein Teil sinkt immer zu tief ein, sobald man aufpumpt. Felgenband ist überall gleichmässig, das kann also ausgeschlossen werden.

Netzmeister
31.12.2011, 13:13
Es versinkt immer die gleiche Stelle am Reifen?
Der von dir vermutete Grund klingt plausibel; Du kannst das selber untersuchen, wenn du den Reifen genaus betrachtest.
Kannst du die Felge als Fehlerquelle ausschließen?

Sockenbügler
31.12.2011, 13:15
Es versinkt immer die gleiche Stelle am Reifen?
Der von dir vermutete Grund klingt plausibel; Du kannst das selber untersuchen, wenn du den Reifen genaus betrachtest.
Kannst du die Felge als Fehlerquelle ausschließen?

die felge fulcrum 7 ist neu. das problem tritt sogar vorne und hinten auf (ich hatte 2 bestellt bei bike-discount.de). vermute, dass der reifen irgendwann unsachgemäss gefaltet wurde und so einen knick hat. kann man den beheben ? kennt das jemand?

Netzmeister
31.12.2011, 13:18
[...] unsachgemäss gefaltet wurde [....]
unsachgemäß ist gut! Wer einen nicht faltbaren Reifen faltet, gehört geohrfeigt...

Hast du den Reifen vom Händler? Wenn ja, ist das ein klarer Garantiefall und/oder einfach ein Montags-Reifen.

Sockenbügler
31.12.2011, 13:20
unsachgemäß ist gut! Wer einen nicht faltbaren Reifen faltet, gehört geohrfeigt...

Hast du den Reifen vom Händler? Wenn ja, ist das ein klarer Garantiefall und/oder einfach ein Montags-Reifen.

steht doch, von wem ich die habe..;) und geliefert wurden sie aber korrekt in riesen karton.. zuerst dachte ich die strasse sei dauernd leicht uneben.. erst nach und nach kam ich drauf, dass es der reifen sein muss! und prompt, man sieht die delle gut, wenn man das rad dreht und seitlich drauf schaut und den reifenoberrand beim drehen betrachtet.

garantie: ja wäre vielleicht ein fall. aber der aufwand ist mir zu gross und es kostet zu viel. daher dachte ich, man kann das ausdehnen oder so?

ColnagoTreter
31.12.2011, 13:22
Ich hatte vor ein paar Jahren einmal ein ähnliches Problem. Bei 6 bar lief es unrund, bei 8 bar war das Problem
verschwunden und ist später auch nicht mehr aufgetaucht.

Netzmeister
31.12.2011, 13:28
steht doch, von wem ich die habe..;)[...]
Dachte, dass bezieht sich auf die Felgen.

Mach doch mal bitte ein/zwei Fotos.

Sockenbügler
31.12.2011, 13:29
Ich hatte vor ein paar Jahren einmal ein ähnliches Problem. Bei 6 bar lief es unrund, bei 8 bar war das Problem
verschwunden und ist später auch nicht mehr aufgetaucht.

guter tipp, ich habe aber schon mit zulässigem max.druck aufgepumpt. ev. muss ich mal drüber pumpen um den seltsamen ecken quasi auszupumpen?

Sockenbügler
31.12.2011, 13:33
Dachte, dass bezieht sich auf die Felgen.

Mach doch mal bitte ein/zwei Fotos.

es gibt doch auch bei rennradfelgen diesen rand, der überall gleichmässig rund um die felge sichtbar sein muss (kontrollwulst, k.a. wie das heisst, um eben diesen höhenschlag zu verhindern) - der versinkt einfach an EINER stelle in der felge.

hatte das auch mal bei einem gp4000s aber nur sehr schwach, weil ich den zu hastig aufgezogen hatte. hier liegt der fall aber anders.

mal schauen mit krass aufpumpen und den wulst beugen, das hab ich noch nicht gemacht, denke aber dass der ganze reifen verzogen sein muss, wenn das nix hilft..

mcxiko
31.12.2011, 13:35
ruhig mal bisserl mehr druck aufbringen. da ist der draht vom reifen noch nicht in das felgenhorn gerutscht. mit bisschen mehr druck setzt sich das dann richtig und dann den druck natürlich wieder ablassen (oder beim aufpumpen den bereich der decke von hand nach aussen ziehen).

Deichradler
31.12.2011, 13:37
Reifenwand an der Wulst mit Spüliwasser einstreichen - Druck erhöhen, ruhig weit drüber, dann sollte er sich auch ins Felgenhorn setzen.

PAYE
31.12.2011, 13:38
Ich hatte auch schon ab und an mal einzelne [fabrikneue] Reifen, die wollten sich partout nicht gleichmäßig auf der Felge ausrichten lassen.
Habe dann meistens Schwalbe Easy Fluid verwendet, den Reifen auf sehr hohen Druck aufgepumpt und gehofft, dass sich so das Problem "von alleine regelt". Hat es jedoch meistens nicht. :ü

Dann blieb eigentlich nur Ziehen & Zerren am Mantel, bis ein halbwegs passabler Rundlauf erreicht wurde. Oder aber die Reklamation des Reifens.

Hans_Beimer
31.12.2011, 14:07
Kommt heutzutage häufiger vor. Besonders die billigen Contis aus Indien eiern ab Werk... ich würde sie probehalber noch einmal auf eine andere Felge ziehen und dann reklamieren. So billig sind Spikereifen ja nicht, dass man Schrottqualität akzeptieren müsste.

the_brain_mave
31.12.2011, 14:39
Wenn Spüli und viel Druck nicht hilft, dann Spüli und weniger Druck + 1-2 Rohrzangen + jemanden der während du hältst den Druck erhöht.

Spezialwerkzeug hätte auch noch Rose:

Gruß.

Sockenbügler
31.12.2011, 15:04
Wenn Spüli und viel Druck nicht hilft, dann Spüli und weniger Druck + 1-2 Rohrzangen + jemanden der während du hältst den Druck erhöht.

Spezialwerkzeug hätte auch noch Rose:

Gruß.

hier bin ich wohl richtig :)

wenns dafür zangen gibt, o je. dann ist das ja schon fast üblich geworden

Hans_Beimer
31.12.2011, 15:14
hier bin ich wohl richtig :)

wenns dafür zangen gibt, o je. dann ist das ja schon fast üblich geworden

Ja ist üblich, die Zange bringt aber nichts. Kannst genau so mit den Händen walken. Ist auch ein grottig verarbeitetes Instrument von Park-Tool zu Phantasiepreisen.

SpacemanSpiff
31.12.2011, 15:32
hier bin ich wohl richtig :)

wenns dafür zangen gibt, o je. dann ist das ja schon fast üblich geworden

Ich kenne das Problem seit ich an Fahrrädern schraube, ist absolut nichts seltenes, vor allem im City/Trecking Bereich und bei eher günstigeren Reifen. Mit einem falsch gelagerten/transportierten Reifen hat das in der Regel nichts zu tun.
Am Rennrad ist das Phänomen allerdings wirklich eher selten.

Problemlösung:

- Reifenflanke mit Spüliwasser, Silikonspray oder speziellem Montagehilfsmittel rutschig machen
- Etwas mehr als den zulässigen Reifendruck einpumpen (nach erfolgreicher Montage den Druck natürlich wieder reduzieren)
- Wenn das noch nichts hilft den Reifen mit spezieller Zange oder kräftigen Händen in Position "walken".

Pumare
31.12.2011, 16:04
Ich kenne das Problem seit ich an Fahrrädern schraube, ist absolut nichts seltenes, vor allem im City/Trecking Bereich und bei eher günstigeren Reifen. Mit einem falsch gelagerten/transportierten Reifen hat das in der Regel nichts zu tun.
Am Rennrad ist das Phänomen allerdings wirklich eher selten.

Problemlösung:

- Reifenflanke mit Spüliwasser, Silikonspray oder speziellem Montagehilfsmittel rutschig machen
- Etwas mehr als den zulässigen Reifendruck einpumpen (nach erfolgreicher Montage den Druck natürlich wieder reduzieren)
- Wenn das noch nichts hilft den Reifen mit spezieller Zange oder kräftigen Händen in Position "walken".

Genau so ist es.
Mit der Lagerung/Transport hat das nichts zu tun.
Es ist eigentlich ganz einfach: Der Reifen ist etwas "zu klein" für die Felge. Somit lässt dieser sich nicht gerne nach außen pressen.
Es kommt also auch ganz klar auf die LR - Reifen Kombi an.
Mit Montagepaste und viel Druck habe ich bisher jeden Reifen raus bekommen.

rumplex
31.12.2011, 17:41
Genau so ist es.
Mit der Lagerung/Transport hat das nichts zu tun.
Es ist eigentlich ganz einfach: Der Reifen ist etwas "zu klein" für die Felge. Somit lässt dieser sich nicht gerne nach außen pressen.
Es kommt also auch ganz klar auf die LR - Reifen Kombi an.
Mit Montagepaste und viel Druck habe ich bisher jeden Reifen raus bekommen.

Yepp. Und noch mal schauen, ob das Felgenband sich nicht wo zur Seite verabschiedet hat.

bernhard67
31.12.2011, 17:51
Manche Reifen haben einfach einen Schlag. Hast Du schon mal geschaut, ob die Decke überall gleich breit ist?

Ich habe bei den Contis (GP3000, GP4000s) die Beobachtung gemacht, daß sie mit zunehmender Laufleistung unrunder laufen. Nicht dramatisch, aber neu kein spürbarer Höhenschlag, mit der Zeit dann schon.

i-flow
31.12.2011, 18:14
Nicht zu vergessen Talkum zu verwenden bei der Schlauchmontage, dann viel Druck, abwarten, ggf. 'Gleitmittel', das wurde ja alles schon gesagt.

Zum mechanischen Rausziehen geht auch der Schraubstock ganz gut: Den montierten und aufgepumpten Reifen einspannen (Schonbacken! eh klar :D) und dann mit dem Laufrad raushebeln - Diese Spezialzange wirst Du Dir ja nicht gleich kaufen wollen :icon_mrgr

Und was das 'Falten nichtfaltbarer Reifen' anbetrifft ... http://sheldonbrown.com/video/tire-folding.mov

LG ... Wolfi ;)