PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mavic Carbone SR oder SL



Rubberduck
17.01.2012, 08:00
Was würdet ihr kaufen? Ist der Preisunterschied gerechtfertigt?

Ich brauch die LR für alles, Training und Wettkampf, das heisst auch mal ein Alpenbrevet oder Inferno Triahthlon.

mcwipf
17.01.2012, 08:41
Eigentlich sind beide Versionen zu schwer, zu teuer, zu seitenwindanfällig und vor allem zu prollig.

Also von daher, wenn schon einen auf dicke Hose machen, dann gleich richtig und die Version mit den Carbonspeichen nehmen.:D:D:D

Rubberduck
17.01.2012, 08:49
Eigentlich sind beide Versionen zu schwer, zu teuer, zu seitenwindanfällig und vor allem zu prollig.

Also von daher, wenn schon einen auf dicke Hose machen, dann gleich richtig und die Version mit den Carbonspeichen nehmen.:D:D:D

Die da wären...???

mcwipf
17.01.2012, 11:54
Die da wären...???

Die da was wären...??? :confused:

Rubberduck
17.01.2012, 12:50
Die da was wären...??? :confused:

ou sorry, ich hab deine Antwort falsch interpretiert :D dachte du meinst ganz andere LR....

MitchBHV
17.01.2012, 13:06
Ich kann nur über die SL berichten...

Die Räder befinden sich als Alltags-/Trainings-/Standardlaufräder an der Tri-Maschine und bewähren sich gut.
Seitenwindanfälligkeit ist natürlich, gegenüber einer 26 mm Felge schon gegeben - aber bei weitem nicht so dolle, wie gerne kolportiert wird. Ist eben halt mehr Fläche, auf die der Wind da trifft...

Die Teile sind auf jeden Fall alltagstauglich ohne Ende, stabil und robust (was ich von den Planet-X, die ich letzte Saison im Wettkampf drauf hatte, nicht wirklich behaupten kann) und für nen Clincher mit Alufelge auch gar nicht so dermaßen schwer.

Abstrampler
17.01.2012, 13:49
Ich kann nur über die SL berichten...
(...)
Seitenwindanfälligkeit ist natürlich, gegenüber einer 26 mm Felge schon gegeben - aber bei weitem nicht so dolle, wie gerne kolportiert wird. Ist eben halt mehr Fläche, auf die der Wind da trifft...

Die Teile sind auf jeden Fall alltagstauglich ohne Ende, stabil und robust (...) und für nen Clincher mit Alufelge auch gar nicht so dermaßen schwer.

+1

454rulez
17.01.2012, 14:21
+1

+1

lucabrasi
17.01.2012, 14:58
ich kann auch nur über sl berichten, die ich nicht mal mehr im winter fahre :D

steifigkeit... gut
seitenwindanfälligkeit... kein ding
aerodynamik... naja
konstruktion... absurd
gewicht...mit 1740g jenseits von gut und böse
preis...ok
optik...mit den aluflanken grausam, hier gehen nur die wts

alles in allem ein blenderlaufrad das so aussieht wie.., aber nix richtig kann, im prinzip ein ksyrium-laufrad mit eisdielenposerverkleidung die bei regen mit wasser vollläuft

Rubberduck
17.01.2012, 15:40
ich kann auch nur über sl berichten, die ich nicht mal mehr im winter fahre :D

steifigkeit... gut
seitenwindanfälligkeit... kein ding
aerodynamik... naja
konstruktion... absurd
gewicht...mit 1740g jenseits von gut und böse
preis...ok
optik...mit den aluflanken grausam, hier gehen nur die wts

alles in allem ein blenderlaufrad das so aussieht wie.., aber nix richtig kann, im prinzip ein ksyrium-laufrad mit eisdielenposerverkleidung die bei regen mit wasser vollläuft

Was wäre den die Alternative mit Drahtreifen? Sie müssen aber halten, auch Alpenbrevet tauglich sein ;)

mcwipf
17.01.2012, 16:19
Nun ja, beim Alpenbrevet (zumindest bei der Abfahrt vom Gothardt) war ich froh, dass ich nicht die CC mitgenommen hab, sondern mit den Flachen gefahren bin.

454rulez
17.01.2012, 16:44
aerodynamik... naja


stimmt, bei 50km/h ganze 3 watt schlechter als die "alten" zipp 808 - eigentlich unfahrbar die dinger

felixthewolf
17.01.2012, 16:47
Was wäre den die Alternative mit Drahtreifen? Sie müssen aber halten, auch Alpenbrevet tauglich sein ;)


ich kann auch nur über sl berichten, die ich nicht mal mehr im winter fahre :D
....ein ksyrium-laufrad mit eisdielenposerverkleidung

Die einfachste Antwort auf deine Frage wäre hier, ein Ksyrium ohne Eisdielenposerverkleidung.
Die etwas kompliziertere Antwort wäre hier, dass bei dem fetten Budget, was du scheinbar bereit bist auszugeben, lohnt mal zu checken, was den LRS hinsichtlich Fahrergewicht und Einsatz wirklich erwartet um hier etwas auf deine Bedürfnisse zu zimmern.
Mit eine Alufelge und dem Budget kann man da richtig tief in die Trickkiste greifen.

Ich würde bei deinem Einsatz auch nichts mit hohem Profil fahren.
Eine durchschnittlich gute Aerodynamik bekommt man auch mit flachen, aber breiten Felgen und ohne kaum servicebare Speichenkonstruktionen hin. Dafür gibts einen bis zu 500gr leichteren LRS.

Felix

lucabrasi
17.01.2012, 17:25
stimmt, bei 50km/h ganze 3 watt schlechter als die "alten" zipp 808 - eigentlich unfahrbar die dinger

nein, es sind 16,5 watt (808 /2007) zu 22 watt (ccsl/2005) widerstand bei 50 km/h pro rad, also insgesamt 11 watt (ja, ich weiss, das hinterrad geht mit faktor x in die rechnung ein, aber x kann auch größer als "1" sein), wobei die werte des 808 aus 2007 ungefähr denen des 404 aus 2011 entsprechen.
11 watt entsprechen bei 400 watt die ich pi maldaumen bei 50 km/h treten muss: 2,75 % !


deshalb: aerodynamik: naja !


p.s fignon hätte beim 27,5 km langen abschlusszeitfahren 1989 den minimalen aerodynamikvorteil von 0,5% benötigt um die tour zu gewinnen

popolski
18.01.2012, 00:39
nein, es sind 16,5 watt (808 /2007) zu 22 watt (ccsl/2005) widerstand bei 50 km/h pro rad, also insgesamt 11 watt (ja, ich weiss, das hinterrad geht mit faktor x in die rechnung ein, aber x kann auch größer als "1" sein), wobei die werte des 808 aus 2007 ungefähr denen des 404 aus 2011 entsprechen.
11 watt entsprechen bei 400 watt die ich pi maldaumen bei 50 km/h treten muss: 2,75 % !


Ich bezweifle, dass du so auch nur annähernd schnell fahren kannst. Daher ist dein stark idealisiertes Rechenexempel hinfällig. Wieso eigentlich rechnen? Geh doch mal auf die Bahn mit verschiedenen Setups, hast doch auch viel in Leistungsmessung investiert. Schau mal was übrigbleibt vom Aerovorteil.

Rubberduck
18.01.2012, 07:17
Eventuell muss ich meine "Anfroderungen" neu stellen:

Ich werde in Kürze meinen neuen Tarmac Rahmen erhalten. Und mir gefallen nun mal Aerolaufräder viel besser als niedrige Normalfelgen auch wenn diese leichter sind.

Das ich am Alpenbrevet mit rund 7000 HM Zeit verlieren werde ist mir egal, 1. Fahr ich das weils einfach toll ist und 2. doch eine rechte Herausforderung darstellt. Und falls ich doch etwas schenller sein will oder der Wind zu extrem sein sollte, so kann ich immer noch auf meine stein alten Ksyrium zurück greifen. Die stehen nämlich im Keller ...

Aber was mir halt bei Aerolaufrädern wichtig ist, dass es Drahtreifen sind, und auch vom Sustenpass runter (auch wenns halt regnet oder gar schneit einigermassen vernüftig gebremst werden kann. Nicht zu letzt sollten sie auch noch recht stabil und haltbar sein. Das Gewicht und die aerodynamisch Werte sind zweitrangig, halt ein Bischen Poser!

Und ich frag mich ob ich zum Beispiel mit Zipps Firecrest bei der Abfahr an die Grenzen gelangen werde, bzw. die Bremsflanken anschliessend durch sind. Ich wiege um die 80kg.

Da kommen mir halt nur die Cosmics (eine der verfügbaren Varianten) in den Sinn...

lucabrasi
18.01.2012, 07:19
Ich bezweifle, dass du so auch nur annähernd schnell fahren kannst....

doch, kann ich und ich hoffe du auch...:D

Rotalis
18.01.2012, 07:41
Aber was mir halt bei Aerolaufrädern wichtig ist, dass es Drahtreifen sind, und auch vom Sustenpass runter (auch wenns halt regnet oder gar schneit einigermassen vernüftig gebremst werden kann. Nicht zu letzt sollten sie auch noch recht stabil und haltbar sein. Das Gewicht und die aerodynamisch Werte sind zweitrangig, halt ein Bischen Poser!

Ich bin die CC SR in 2011 viel im Gebirge gefahren, u.a. auch Ötzi, und habe keinerlei Probleme gehabt. Sehr seitenstabil, rollen die Pässe wie auf Schienen runter und machen auch noch ordentlich Lärm :D. Bremsverhalten ist absolut unauffällig und unkritisch. Das bissel Mehrgewicht ist mir schnuppe und für die meisten Hobbyluschen eh irrelevant. Und wenn, sollte mann auch Äpfel mit Äpfel vergleichen. So viele HP LR mit Aluclinchern kenne ich nicht, die wesentlich leichter sind. Musst jedenfalls keine Angst haben, dass dir die Felge ab der fünften Spitzkehre delaminiert ;)

Wenn du einen stabilen, bremsunkritischen Hochprofillaufradsatz suchst, bei dem man sogar noch Speichen wechseln kann und nicht deswegen gleich schrotten musst :ä liegst du mit den CC nicht völlig verkehrt.

Die meisten stören sich an den CC, weil sie angeblich vorgeben etwas zu sein, was sie wegen der Carbonverkleidung nicht sind. Wen juckt's? Wenn dir die beschriebenen Eigenschaften zusagen und Gewicht zweitrangig sind, nimm sie. Aber dann die SR, sehen besser aus :) Wichtig ist der Spassfaktor und den haben sie!

Abstrampler
18.01.2012, 08:20
Als hochwertigere Alternative kommen wohl noch die Fulcrum Red Wind 50 und die Campagnolo Bullet infrage.

;)

felixthewolf
18.01.2012, 08:28
Das Gewicht und die aerodynamisch Werte sind zweitrangig, halt ein Bischen Poser!

So gesehen, sind die CC dann wohl doch keine so schlechten Räder für dich, da sie deine Kriterien wohl vollkommen erfüllen. Monieren kann man an den Rädern schließlich tatsächlich nur, dass die nicht so aerodynamisch sind, wie sie aussehen und recht schwer sind.
Wenn dir das egal ist und dir die CC gefallen, dann nimm einfach die version, die dir am besten gefällt bzw. die du dir leisten kannst/willst.


Und ich frag mich ob ich zum Beispiel mit Zipps Firecrest bei der Abfahr an die Grenzen gelangen werde, bzw. die Bremsflanken anschliessend durch sind. Ich wiege um die 80kg.


Ich bin mir sehr sicher, dass dieses Schreckgespenst von delaminierten Felgen auf der ersten Abfahrt usw. nicht jedem bergfahrer das Leben zur Hölle macht.
Die Marktführer (dazu zähle ich Zipp, Enve und Reynolds) haben die Technik mit den Carbon-Clinchern so weit im griff, dass hier nicht permanent Gefahr lauert.
Wäre dem so, dann würde man von den betreffenden Felgen definitiv mehr Negatives lesen.
Die frage, die dur dir an dieser stelle stellen musst, ist ob es sich für dich lohnt doppelt so viel für einen Carbonclincher auszugeben, wo dir doch Gewicht und Aerodynamik nicht so wichtig sind.

Gruss, Felix

454rulez
18.01.2012, 10:55
nein, es sind 16,5 watt (808 /2007) zu 22 watt (ccsl/2005) widerstand bei 50 km/h pro rad,

du vergleichst äpfel mit birnen bzw. nimmst mal wieder die werte, die dir besser in den kram passen - die messwerte stammen nicht nur aus unterschiedlichen windkanal-sessions, sondern auch noch aus zwei verschiedenen windkanälen (die tour wechselte 2007 meines wissens den windkanal)

die von mir geposteten 3 (ok, 3,6) watt beziehen sich auf ein- und denselben test im gleichen windkanal, und da schnitten die ccsl mit 21,9 und die 808 eben mit 18,3 watt bei 50 km/h ab - nicht mehr und nicht weniger

und zum prinzip alu-felge (deiner meinung nach "absurd" bzw. "blenderlaufrad") mit carbonverkleidung allgemein:
solange man mit solchen laufrädern (hed jet sind nix anderes) tour-zeitfahren und die zeitfahr-wm gewinnen kann (bzw. offensichtlich durch dieses bauprinzip nicht daran gehindert wird, bei htc waren ja sowohl zipp als auch hed in verwendung) wirds für den großteil der hobbyfahrer wahrscheinlich reichen

lucabrasi
18.01.2012, 13:29
du vergleichst äpfel mit birnen bzw. nimmst mal wieder die werte, die dir besser in den kram passen - die messwerte stammen nicht nur aus unterschiedlichen windkanal-sessions, sondern auch noch aus zwei verschiedenen windkanälen (die tour wechselte 2007 meines wissens den windkanal)

die von mir geposteten 3 (ok, 3,6) watt beziehen sich auf ein- und denselben test im gleichen windkanal, und da schnitten die ccsl mit 21,9 und die 808 eben mit 18,3 watt bei 50 km/h ab - nicht mehr und nicht weniger

und zum prinzip alu-felge (deiner meinung nach "absurd" bzw. "blenderlaufrad") mit carbonverkleidung allgemein:
solange man mit solchen laufrädern (hed jet sind nix anderes) tour-zeitfahren und die zeitfahr-wm gewinnen kann (bzw. offensichtlich durch dieses bauprinzip nicht daran gehindert wird, bei htc waren ja sowohl zipp als auch hed in verwendung) wirds für den großteil der hobbyfahrer wahrscheinlich reichen

nein, meine werte stammen aus demselben test von rouesartisanales,

http://i40.tinypic.com/20b0b3k.jpg
nochmal nein, das vorderrad das toni martin bei der wm benutzt hat war konventionell konstruiert

Patrice Clerc
18.01.2012, 15:06
Und trotzdem sind selbst bei deinem Wert bloss 11 w, selbst wenn man ein brauchbares Aero-Rad (CC SL, meine Einschätzung) gegen ein hervorragendes, das IIRC ein mehrfaches kostet, vergleicht. Zudem kann man diese "gleichmässig im Ebenen sehr schnell fahrend Vergleiche" faktisch halbieren oder noch mehr verkleinern, was die Durchschnittswiderstände betrifft, da beim Beschleunigen nach Kurven oder bei Anstiegen die Aerodynamik weniger wichtig ist.

Aber selbst wenn man die 11 w hinzu nehmen würde: die meisten treten dafür um die 450 w (Aerohobel) bis 550 w (normales Strassenrad); gemessen am Kaufpreis wird sich das für die meisten nicht lohnen. Und die, bei denen es sich lohnt (weil sie Freude daran haben oder bei Rennen mit der Preigelddifferenz die Mehrkosten reinholen), die brauchen hier nicht zu fragen.

Und nochmals: nur beim Vergleich mit den vermutlich allerbesten Laufrädern verliert man, je nach Interpretation, maximal 11 w oder auch 3.6 w (und das auch nur bei 50 km/h) bei 40 km/h und sowieso bei anderen Laufrädern wird's wieder deutlich weniger sein.

ProKalorie
18.01.2012, 15:33
Versteh auch nicht was es an denen Aerodynamisch auszusetzen gibt. Siehe Anhang.

und die aktuellen Clincher sind ja etwas anders...

Ich würde mir aber auch keine Cosmics für das Geld holen..ist für mich wie ein fettes Endrohr an einem 50 PS Polo. Wenn dann die ganz schwarzen und viel lieber Zipp 101 oder die entsprechenden SRAMs oder Citecs oder so Dinger. Rein technisch gesehen sind die Areinen Alu-Dinger meiner Meinung nach besser als die Cosmic Dinger. Über den Geschmack lässt sich allerdings streiten:Bluesbrot

lucabrasi
18.01.2012, 15:38
die meisten treten dafür um die 450 w (Aerohobel) bis 550 w (normales Strassenrad)..


aha, aerohobel macht 100 watt aus ? :D ... und das aus deinem munde :Bluesbrot

dann erübrigen sich ja die weiteren diskussionen über den sinn von aerodynamisch optimiertem material...

lucabrasi
18.01.2012, 15:39
und die aktuellen Clincher sind ja etwas anders...

Ich würde mir aber auch keine Cosmics für das Geld holen..ist für mich wie ein fettes Endrohr an einem 50 PS Polo. Wenn dann die ganz schwarzen und viel lieber Zipp 101 oder die entsprechenden SRAMs oder Citecs oder so Dinger. Rein technisch gesehen sind die Areinen Alu-Dinger meiner Meinung nach besser als die Cosmic Dinger. Über den Geschmack lässt sich allerdings streiten:Bluesbrot

ausgangspunkt war die aussage von 454rulez über die alten 808 vs.ccsl, die ccsl haben sich seit 2007 nicht verändert, insofern ist die tabelle relevant

ProKalorie
18.01.2012, 15:46
So sollte die Differenz zu Zipp z.B. größer geworden sein...:confused:

Naja..ist ja auch wurscht

lucabrasi
18.01.2012, 16:09
So sollte die Differenz zu Zipp z.B. größer geworden sein...:confused:

Naja..ist ja auch wurscht

ja natürlich, die 808 haben sich ab jhg. 2011 aerodynamisch deutlich verbessert, die ccsl nicht, also ist die differenz größer

Patrice Clerc
18.01.2012, 16:17
aha, aerohobel macht 100 watt aus ? :D ... und das aus deinem munde :Bluesbrot

dann erübrigen sich ja die weiteren diskussionen über den sinn von aerodynamisch optimiertem material...

Lass doch solch dumme Aussagen. Dass die Sitzposition einen grossen Einfluss hat, habe ich noch überhaupt nie bestritten - im Gegenteil.

lucabrasi
18.01.2012, 16:35
Lass doch solch dumme Aussagen. Dass die Sitzposition einen grossen Einfluss hat, habe ich noch überhaupt nie bestritten - im Gegenteil.

dann drück dich präziser aus

Patrice Clerc
18.01.2012, 16:48
dann drück dich präziser ausWenn du jemanden nicht verstehst, dann kann es daran liegen, dass er sich nicht präzise genug (für dich) ausgedrückt hat, oder dass du zu bescheuert bist, seine Aussagen zu verstehen.

Zeig mir die Aussage, wo ich schrieb, die Sitzposition und insbesondere die eines Zeitfahrrades sei unwichtig.

lucabrasi
18.01.2012, 17:03
Wenn du jemanden nicht verstehst, dann kann es daran liegen, dass er sich nicht präzise genug (für dich) ausgedrückt hat, oder dass du zu bescheuert bist, seine Aussagen zu verstehen.

Zeig mir die Aussage, wo ich schrieb, die Sitzposition und insbesondere die eines Zeitfahrrades sei unwichtig.

warum so unentspannt ?
die ganze diskussion ist nur entstanden weil ich die aerodynamik der ccsl mit "naja" bewertet habe,

mein replik zum aerohobel habe ich entsprechend markiert (:Bluesbrot),
also: nicht alles so ernst nehmen und vor allem nicht gleich ausfallend werden !

Patrice Clerc
18.01.2012, 17:06
warum so unentspannt ?
die ganze diskussion ist nur entstanden weil ich die aerodynamik der ccsl mit "naja" bewertet habe,

mein replik zum aerohobel habe ich entsprechend markiert (:Bluesbrot),
also: nicht alles so ernst nehmen und vor allem nicht gleich ausfallend werden !

Unentspannt, ausfallend? "Was heisst hier ein Geisterfahrer? Das sind hunderte!" :D

obisk
18.01.2012, 17:10
Ich bezweifle, dass du so auch nur annähernd schnell fahren kannst. Daher ist dein stark idealisiertes Rechenexempel hinfällig. Wieso eigentlich rechnen? Geh doch mal auf die Bahn mit verschiedenen Setups, hast doch auch viel in Leistungsmessung investiert. Schau mal was übrigbleibt vom Aerovorteil.

Ich finde es immer wieder schön, dass neben Gewicht die Aerodynamik so wichtig dargestellt wird.

Dazu muss ich doch bemerken, dass

1.) ein dickerer Bauch aerodynamisch leichte Vorteile hat (leider mehr Gewicht bringt)
2.) jemand mit leichtem Füllmaterial unter dem Trikot einen aerodyn. Vorteil verschaffen kann.
3.) alle Aerodramatiker sich an ihr Gesäß bzw. ihren Sattel einen Kegel montieren sollten, der mit der Spitze nach hinten also im Wind ausgerichtet ist.
4.) Eine absolut glatte Rasur im Gesicht nötig wird
5.) ein aerodynamischer Helm Pflicht ist, (aber bitte nicht den Kopf nach hübschen Frauen drehen; denn das wäre aerodramatisch schlecht)
6.) möglichst dünne Rohre im Rahmen verbaut sein sollten, denn jede Oberläche auch wenn aerodynamisch geformt mehr Widerstand bringt als klassische dünne Stahlrohre.
7.) Der Lenker bitte nur im Unterlenker gegriffen wird.
8.) Bitte schließt euren Trikotreissverschluss und tragt nur nichtflatternde Hemden (Schulterbereich)
9.) Keine Trägerhosen mehr anziehen, denn der Latz im Rücken und die Träger sind mehr Gewicht als was sonst wo gespart werden könnte.
10.) Fingernägel kurz schneiden, am Kopf ne Glatze...
11.) Ehering abnehmen, denn Gold ist sehr schwer
12.) kein Werkzeug oder kein Ersatzschlauch dabei!!!

Jetzt höre ich auf sonst sitzt ihr in Zukunft nur noch nackt aam Rennrad.

454rulez
18.01.2012, 17:13
nein, meine werte stammen aus demselben test von rouesartisanales,


die haben garnix getestet, es wurden großteils ergebnisse diverser tests (meist der tour) abgeschrieben und auch munter gemischt,
so z.b. stammen die ergebnisse der ccsl aus einem tour-test 2005, die der 808er aus einem test der tour 2007
(durchgeführt in einem anderen windkanal, die tour hat soviel ich weiss die windkanäle der unis lyon und
später dann der uni genf benutzt - von daher sind alle werte der artisanales-tabelle ohhehin nur mit einem grossen fragezeichen vergleichbar)

im test 2005 wurden allerdings wie schon mal geschrieben SOWOHL die ccsl als auch die 808 getestet, während einer session in ein- und demselben windkanal, und genau diese werte hab ich gepostet und nur diese sind 1:1 vergleichbar




nochmal nein, das vorderrad das toni martin bei der wm benutzt hat war konventionell konstruiert

sorry, das ist blödsinn - es wurden ja auch hier schon diverse bilder der heds gepostet, falls du es trotzdem nicht glaubst hier auch nochmal mit grossaufnahmen:

http://www.cyclingtipsblog.com/2011/09/hed-jet-6-fr-wheel-review/

"The carbon flange (or "cap" as HED calls it) is primarily for aerodynamics, it's not structural. It's built from a thin 1k carbon weave and if feels soft when pinching it with your fingers. This is bonded to a HED C2 alloy clincher rim"

the_brain_mave
18.01.2012, 17:14
Also ich habe Erfahrungen mit mehreren System-Rädern mit wenig Speichen z.B. Campa Zonda, Mavic CC SL (keine Ahnung wie die gerade aktuell heißen) und richtigen Aero-Rädern den HED Stinger 6 für Schlauchreifen.

Einen Unterschied merke ich wenn ich CC SL ODER Zonda auf die Stinger 6 wechsele. Die meisten Aero-Angaben der Tests beziehen sich auf Anströmung von vorne, was in der Realität nie der Fall. Für diese Anforderung ein Laufrad zu bauen ist nicht sehr schwer: Bisschen höhere Felge, wenig Speichen -> fertig.
Wenn der Wind von der Seite kommt geht auf einmal die Zauberei los. Man fährt mit 40-50 km/h mit Rückenwind in eine 90°-Kurve und... die Geschwindigkeit bleibt auf dem Tacho stehen. Guckt euch mal die AERO-DATA an. (http://www.hedcycling.com/stinger/default.asp?content=6) Der Winkel macht nämlich die Musik.

Insgesamt sind die CC SL trotzdem der beste LRS den ich habe. Er ist nicht zu schwer (1780 g). Sehr steif. Hat einen höllisch coolen sound der motivierend wirkt. Ist nicht zu teuer, sodass ich ihn vom Kriterium bis zum Wirtschaftsweg alles zumute. Ist stabil (siehe letzten Punkt). Haben eine aggressive Optik. Sind relativ aerodynamisch, sodass ich keine Ausrede habe vorne zu fahren :D. Sind auch bei Regen gut zu bremsen. Brauche keine Bremsbeläge zu wechseln. (Falt)Reifen sind günstig.

Meine Meinung: Wenn du es dir leisten kannst, kauf dir richtige Aero-Räder Zipp Firecrest, HED Stinger (Schlauchreifen-Version) oder Smart Enve. Mehr richtig gute Aero-Räder gibt es glaube ich gar nicht auf dem Markt :confused:

Dann darf man aber auch nicht weinen wenn etwas kaputt ist. Das ist Wettkampf-Material und dafür entwickelt worden. Wenn du ein Alltagslaufrad haben möchtest, nimmt du CC (ohne Carbonspeichen) evtl. mit den anodosierten Flanken.

Übrigens: Ich finde nicht das die Cosmic Carbones etwas vorgaukeln. Jeder kennt sie, jeder weiß was sie leisten. Sie haben eine bessere Aerodynamik als ein Laufrad ohne Verkleidung und sind dafür 350g schwerer.

Mittlerweile sollte doch jeder verstanden haben, dass jedes bisschen gespartes Watt Luftwiderstand mehr bringt als 100 g Gewichtsersparnis. Da täuschen dann doch eher die 1300 g flachen Alu-Räder etwas vor (Gab es eigentlich schon einen Aerotest mit der "breiten" ZTR Alpha?)

454rulez
18.01.2012, 17:21
Die meisten Aero-Angaben der Tests beziehen sich auf Anströmung von vorne,

nein, zumindest die "besseren" magazine testen seit jahren von 0-20 grad anströmung, meist in 2,5-grad-schritten

the_brain_mave
18.01.2012, 17:28
nein, zumindest die "besseren" magazine testen seit jahren von 0-20 grad anströmung, meist in 2,5-grad-schritten

Dann sind das (zu mindestens aus meiner Erinnerung heraus) mehr als 4 Watt im Mittel. Ist der Test irgendwo online?

454rulez
18.01.2012, 17:34
die meisten älteren tour-laufradtests sind mittlerweile kostenlos downloadbar, die aktuelleren kostenpflichtig (in der "technik"-rubrik)

lucabrasi
18.01.2012, 17:38
Mittlerweile sollte doch jeder verstanden haben, dass jedes bisschen gespartes Watt Luftwiderstand mehr bringt als 100 g Gewichtsersparnis.

so siehts aus, diskussion kann beendet werden :D

ProKalorie
18.01.2012, 18:35
Wenn Du jemanden nicht verstehst, dann kann es daran liegen, dass er sich nicht präzise genug (für Dich) ausgedrückt hat, oder dass Du zu bescheuert bist, seine Aussagen zu verstehen.



:D

Ich glaube, das ist oft hier im Forum das Übel langer Diskussionen, die aneinander vorbeigehen...und ich schließe mich dabei ein...:heulend:

Schnecke
18.01.2012, 18:35
Auch wenn nicht danach gefragt ist: Wieso nimmst Du nicht hohe Alufelgen mit 42mm (H Plus Son) oder 38 mm (KinLin) und baust Dir was eigenes auf. Poserfaktor vorhanden, aehnliche Gewichtsklasse, lauft nicht mit Wasser voll, guenstiger (wenn du nicht gerade eine Highendnabe nimmst). Keine Ahnung wie aerodynamisch das wird, aber darum gehts Dir ja auch nicht.

Robitaille20
18.01.2012, 19:30
ich kann auch nur über sl berichten, die ich nicht mal mehr im winter fahre :D

steifigkeit... gut
seitenwindanfälligkeit... kein ding
aerodynamik... naja
konstruktion... absurd
gewicht...mit 1740g jenseits von gut und böse
preis...ok
optik...mit den aluflanken grausam, hier gehen nur die wts

alles in allem ein blenderlaufrad das so aussieht wie.., aber nix richtig kann, im prinzip ein ksyrium-laufrad mit eisdielenposerverkleidung die bei regen mit wasser vollläuft

gut erklärt....100% meine Zustimmung:Applaus:

lucabrasi
20.01.2012, 15:07
dies scheint mir eine geeignete alternative zu den cc's zu sein,
(zumindest laut "papierform", erfahrung habe ich keine damit)

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?245079-Carbon-Laufradsatz-Aero-Clincher-NEU!&daysprune=30

Rubberduck
20.01.2012, 15:50
schaut mal da,

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?245129-Sind-1950-CHF-ein-guter-Preis...

es hat sich eine Alternative ergeben...

lucabrasi
20.01.2012, 16:07
schaut mal da,

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?245129-Sind-1950-CHF-ein-guter-Preis...

es hat sich eine Alternative ergeben...

aber nur für schweizer...

nighttrain
20.01.2012, 21:59
Hallo , ich würde die SR nehmen weil sie durch die carbonspeichen und höheren nabenflansche wesentlich höherwertiger/racemässiger aussehen als die SL -die SL sind halt die standard (einstiegs) hochprofiler die (nicht ohne grund!) sehr viele haben , technisch sind beide gut ,gewicht ist bei den sr etwas besser aber wie gesagt SR=geilere optik... hab sr sei 1/2011 bin top zufrieden gruss nighttrain