PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steifigkeit von Lenkern



snowdan
23.05.2004, 12:03
ich werde mir wegen der form einen deda-lanker zuzulegen (anatomic). jetzt frage ich mich, welches modell mehr sinn macht. der 310er ist wohl ein bisschen schwer, aber aus dickem alu (1,8-2mm). die anderen beiden, 215 und 250, sind entsprechend leicher und dünner, und aus anderem alu. 7075 statt 6061. gegenwärtig habe ich einen ritchey comp. nun der knackpunkt: der lenker darf leichter sein als mein alter, das ist aber nicht soooo entscheidend. wichtiger ist, dass er nicht weicher ist als der alte, steifer wäre besser. ist der billigste deda der steifste, oder gleicht das bessere alu die geringere wandstärke aus? ich denke das wird sich so verhalten wie bei ritchey comp und pro, (die gleichen legierungen) auch von der seite wären erfahrungen hilfreich.

snowdan
23.05.2004, 19:37
nothing ??

messenger
23.05.2004, 20:06
Jedenfalls nicht viel ;) . Die Art der Legierung und der Wärmebehandlung (darüber sagen die Zahlen was aus) hat sehr wenig bis nichts mit der Steifigkeit zu tun. Wesentliche Faktoren sind Durchmesser, Wandstärke und Konifizierung.
Vor rund einem halben Jahr gabs in der TOUR nen größeren Test, vielleicht findest Du da was.
Übrigens nicht Steifigkeit mit Haltbarkeit verwechseln, sind verschiedene paar Schuhe...

Ich schwanke gerade zwischen dem anatomica250 und 3tttForma SL (250gr). Ist für mich der beste Kompromiß...

Gruß mess.

philo
23.05.2004, 20:47
hab den forma sl und kann mich nicht beschweren. der gibt meinen 80 kaum bis gar nicht nach. einfach schön der lenker :)