PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt es verschiedene gp 3000 qualitäten????



axelball
23.05.2004, 12:14
ich kann mich schwach erinnern, dass hier jemand (frankworks?) irgendwann mal geschrieben hatte, dass es bei den reifen, speziel bei conti modellen völlig unterschiedliche qualitäten gibt, je nachdem, ob es sich um solche handelt, die vormontiert auf rädern ausgeliefert werden (hier miese qualität) oder als original ersatzteile verkauft werden (besser).
nun habe ich den fall, dass ein paar von mir im inernet günstig erstandene gp 3000 nach maximal ebensovielen km sowas von einer grätsche gemacht haben, dass ich sie beide gewechselt habe: nun fahre ich wieder die davor schon mindestens 4-5000 kmm gelaufenen gp 3000, die ich eigentlich aus optischen gründen (farbe) durch die zerfetzten teile ersetzt hatte.
langer rede kurzer sinn: die alten rollen immer noch schön glatt vor sich hin und haben keine schadstellen; es ist ein unterschied wie tag und nacht!
meine frage: zufall oder nicht???

effedeluxe
23.05.2004, 12:17
ich kann mich schwach erinnern, dass hier jemand (frankworks?) irgendwann mal geschrieben hatte, dass es bei den reifen, speziel bei conti modellen völlig unterschiedliche qualitäten gibt, je nachdem, ob es sich um solche handelt, die vormontiert auf rädern ausgeliefert werden (hier miese qualität) oder als original ersatzteile verkauft werden (besser).
nun habe ich den fall, dass ein paar von mir im inernet günstig erstandene gp 3000 nach maximal ebensovielen km sowas von einer grätsche gemacht haben, dass ich sie beide gewechselt habe: nun fahre ich wieder die davor schon mindestens 4-5000 kmm gelaufenen gp 3000, die ich eigentlich aus optischen gründen (farbe) durch die zerfetzten teile ersetzt hatte.
langer rede kurzer sinn: die alten rollen immer noch schön glatt vor sich hin und haben keine schadstellen; es ist ein unterschied wie tag und nacht!
meine frage: zufall oder nicht???

es gibt 2 qualitäten. die ganzen versender verkaufen billig OEM-ware. das ist illegal, aber keinen kümmert es. die normalen contis sind verpackt und haben zudem innen im mantel ein siegel.

praktisch alles, was es bei den großen versendern um 20eur gibt, ist diese oem-ware. aber generell sind contis nicht der hit. fahre zur zeit veloflex und michelin.

grüsse
effe

diddlmaedchen
23.05.2004, 12:24
OEM (Original Equipment Manufacturer) hat doch nix mit billig zu tun, oder ? Ich kann mir nicht vorstellen, das Conti zwei Produktionsstrecken hat, nur um mit billiger produzierten Reifen ein Paar Euro zu schinden ? Ich denke eher an Zufall...

effedeluxe
23.05.2004, 12:26
OEM (Original Equipment Manufacturer) hat doch nix mit billig zu tun, oder ? Ich kann mir nicht vorstellen, das Conti zwei Produktionsstrecken hat, nur um mit billiger produzierten Reifen ein Paar Euro zu schinden ?

naja, zumindest gibt es welche mit siegel innen und welche ohne. die ohne waren bei mir immer schrott - und ich hatte immer welche ohne siegel, außer einen satz. die waren ok. michelin is aber klar besser.

es geht nicht nur um ein paar euro. manche verkaufen dne für 19eur. geh mal in nen laden und kauf einen mit siegel. da kommst du mit knappen 30eur noch gut weg. das sind dann immerhin schon 30%.

ciao
effe

diddlmaedchen
23.05.2004, 12:29
Na ja, wer weiß...aber da wir sind uns einig: es gibt bessere als Conti. :D

Tristero
23.05.2004, 12:46
Von der Siegelgeschichte weiß ich nichts, aber hier im Forum war mal zu lesen, daß Conti zwei Produktionsstandorte unterhält, deren Qualität höchst unterschiedlich sein soll. Ich habe meine GP3000 beim bike-palast für damals noch 18.- Euro gekauft. Verpackt waren die nicht, aber Fäden - wie immer mal wieder zu lesen - haben sie auch nicht wirklich gezogen. Haltbarkeit war auch OK (ich fahre die schwarzen, ein Kumpel ist auf gelben unterwegs, da sieht's anders aus), nur daß die so schnell eckig werden ging mir auf die Nerven. Im übrigen ist der Pro Race in allen Belangen besser...

diddlmaedchen
23.05.2004, 12:53
Mein Satz Contis kam damals vom Radhändler, denke nicht, das das die Billigversion war. Die waren aber qualitätsmäßig so mies, das ich von Conti-Reifen geheilt bin.

Rockymountain5
23.05.2004, 19:29
Bald soll ja der neue Conti 4000 auf den Markt kommen. Vielleicht wird ja dann alles besser. Erste Testversionen wurden wohlschon ausgeliefert.

cycle-basar.de
24.05.2004, 08:47
Hi!
Es ist leider nicht ganz so, dass es 2 verschiedene Qualitäten gibt. Conti steut dieses Gerücht sehr erfolgreich.
Zum Hintergrund: Die OEM Reifen werden von Conti subventioniert, um möglichst viele Radhersteller dazu zu bringen, Conti auf das Rad zu bauen, damit der Kunde nachher auch wieder Conti kauft!
Die Orginalverpackte Ware ist reguläre After Market Ware, ohne Subvention. Conti möchte natürlich, das alle auf der Welt einzeln verkauften Reifen keine OEM sind, da sie dann ja mehr Geld verdienen. Von daher hat sich Conti dieses Label, oder Chip (es ist nur ein Label-Barcode) einfallen lasen um bei Testkäufen herauszufinden welcher Radhersteller denn nun wieder Conti OEM auf den Markt geworfen hat.
Gruß

trenga.de
24.05.2004, 09:50
Es würde ja auch gar keinen Sinn machen bei OEM-Ware geringere Qualität auszuliefern, denn dann wären alle ja sofort geheilt.

Aber so lange mein Händler mir Contis in meiner Farbe für unter 20 Teuros anbietet, werde ich Contis fahren, denn da kann ich drei Satz kaufen, für den Preis von zwei anderen.

DanRacer
24.05.2004, 10:22
Bald soll ja der neue Conti 4000 auf den Markt kommen. Vielleicht wird ja dann alles besser. Erste Testversionen wurden wohlschon ausgeliefert.

In einem anderen Thread habe ich mal die Vermutung gelesen, dass die Typenbezeichnung direkt auf die zu erwartende Laufleistung schließen lässt.

Dann wären die Conti 4000 ja mal ein echter Fortschritt. :D

Ich selbst fahre die GP 3000 jetzt zum ersten mal und bin bisher ca. 1.500 km damit gefahren. Zwei Dinge sind mir seither wirklich negativ aufgefallen, bei Regen habe ich ein sehr schwammiges und unsicheres Fahrgefühl und auf "neuem" Asphalt ist es noch schlimmer. Da meine ich mir rutscht das Hinterrad weg.

Beim nächsten Reifenwechsel werde ich wohl auch die Marke wechseln.

hinterherfahrer
24.05.2004, 11:05
Meine GP 3000 sind jetzt nach 6500km runter. Sprich jetzt kommt leicht die Leinwand durch. Ab 3500km waren sie eckig, aber 6.500 ohne jede Panne - ich bin zufrieden.

axelball
24.05.2004, 19:18
naja, dann scheint es wirklich ein dämlicher zufall zu sein, dass meine schönen contis mit den blauen seitenwänden so schlecht waren, während die hässlichen mit den kackbraunen standardwänden nach bestimmt 4000 oder merh km sogar immer noch richtig rund laufen.
vom fahrgefühl besser sind übrigens schon die vittora corsa ex oder wie die heissen an meinem anderen rad---aber halt auch eindeutig pannenfreudiger, leider. also als kompromiss scheinen mir die contis, gerade weil es sie überall im angebot gibt, gar nicht übel. über michelin pro race kann ich gar nichts sagen, aber so groß werden die unterschiede wohl nicht sein, nehm ich mal an.

hokmann
24.05.2004, 21:00
Frage an die Experten: Die Farbbeimischungen sollen sich ja sowohl auf Qualität als auch Laufeigenschaften auswirken. Warum sollten also nicht unterschiedliche Farben unterschiedliche Verhalten zeigen? :confused:

ulmer_spatz
24.05.2004, 21:27
Meine GP 3000 sind jetzt nach 6500km runter. Sprich jetzt kommt leicht die Leinwand durch. Ab 3500km waren sie eckig, aber 6.500 ohne jede Panne - ich bin zufrieden.
Bei meinen Vittoria Corsa kommt nach über 8000km am Hinterrad immer
noch nicht die Leinwand raus und rund sind sie noch wie am ersten Tag.
Auf dem Vorderrad laufen die hochgerechnet 15000 min.

Udo B.
24.05.2004, 21:28
Könnte es nicht sein, daß auch das Alter und die Lagerung eine Rolle spielen?!
Ich hatte ca. 1999 ein Paar Conti GP gekauft und im Keller vergessen. 2002 im Herbst hab ich sie gefunden und aufgezogen, bin aber wegen UMzug praktisch nicht mehr gefahren. Bis Ostern diesen Jahres, also rund 1 1/2 Jahre nach dem Aufziehen, hatten sie endlich 6000 km weg und sahen vorn noch wie ladenneu und hinten sehr gut aus. Allerdings war Haftung in Kurven und beim Bremsen fast 0, so daß ich sie deshalb gewechselt habe und evtl. noch auf der Rolle abnutzen werde.

Fahre z.Zt. Schwalbe Evolution und bin 1300 km lang super zufrieden.

Ciao Udo

DanRacer
25.05.2004, 10:33
Bisher habe ich gedacht, dass die Bemerkungen über "eckige" Reifen bei den Conti GP 3000 nicht ganz Ernst gemeint, bzw. Gerede der Conti-Gegner sind.

Hiermit leiste ich in dieser Hinsicht hochoffiziell Abbitte!

Ich habe gestern den eh geplanten Ruhetag dafür genutzt meinen Renner mal wieder auf Hochglanz zu bringen und was musste ich dabei sehen?

Der Hinterreifen ist, nach ca. 1.700 km (habe noch mal nachgeschaut), tatsächlich eckig! :boosonwee

Auf der Lauffläche hat sich ein ca. 8 - 9 mm breiter flacher Streifen gebildet. Der Vorderreifen dagegen sieht aus wie neu und da ich während der Fahrt ja nur den sehe habe ich halt immer gedacht: "Ja, ja, Reifen "eckig" fahren, bla, bla, bla..."

Erstens sieht das voll ********** aus und zweitens frage ich mich, ob das nicht auch die Fahreigenschaften und den Rollwiderstand negativ beeinflusst.

Auf jeden Fall kommt mir sowas nicht mehr auf´s Rad!!! :boosonwee

orca
25.05.2004, 10:41
Frage an die Experten: Die Farbbeimischungen sollen sich ja sowohl auf Qualität als auch Laufeigenschaften auswirken. Warum sollten also nicht unterschiedliche Farben unterschiedliche Verhalten zeigen? :confused:

Meinst Du jetzt die bunten Farben oder auch schwarz?
Schwarz=mit Ruß, somit zäher, weniger Verschleiss.
Farbig= ohne Ruß weicher, höherer Verschleiss, besserer Grip.

Wenn Du aber meinst, blau fährt anders als rot, kann ich Dir nicht helfen.

chilometro
25.05.2004, 11:56
Der Hinterreifen ist, nach ca. 1.700 km (habe noch mal nachgeschaut), tatsächlich eckig! :boosonwee


Und? Mein Autoreifen ist auch eckig. Was soll an eckigen Reifen schlecht sein, im Rennen fahren ihn alle ohne Probleme. :confused:

Wenn ihr einen Conti Supersonic fahrt könnt ihr doch auch kaum erwarten, dass er 10000 km hält. Der 3000 ist ein super Reifen für Rennen und Training, den man auch bei nässe fahren kann. In der Summe der Eigenschaften ist es ein super Reifen :p

desigual
25.05.2004, 12:15
Könnte es nicht sein, daß auch das Alter und die Lagerung eine Rolle spielen?!
Ich hatte ca. 1999 ein Paar Conti GP gekauft und im Keller vergessen. 2002 im Herbst hab ich sie gefunden und aufgezogen, bin aber wegen UMzug praktisch nicht mehr gefahren. Bis Ostern diesen Jahres, also rund 1 1/2 Jahre nach dem Aufziehen, hatten sie endlich 6000 km weg und sahen vorn noch wie ladenneu und hinten sehr gut aus. Allerdings war Haftung in Kurven und beim Bremsen fast 0, so daß ich sie deshalb gewechselt habe und evtl. noch auf der Rolle abnutzen werde.
Ciao Udo

Ja da sich die Weichmacher aus dem Gummi verflüchtigen. Schlauchreifenfahrer lagern oft ihre Reifen bevor Sie sie aufziehen um diesen Effekt zu nutzen. Nur wie gesagt der Grip geht dann auch ein bisserl verloren.

Tristero
25.05.2004, 12:15
Und? Mein Autoreifen ist auch eckig. :confused:


Legst Du Dich mit Deinem Auto auch in die Kurve? Also.

DanRacer
25.05.2004, 12:39
Legst Du Dich mit Deinem Auto auch in die Kurve? Also.

Wie verhält sich der Reifen bei grösserer Schräglage in Kurven? Das sind die Bedenken die ich jetzt habe. Fängt der an über die Kante zu "kippeln"? Oder reicht hier die Weichheit der Gummimischung um diesen Effekt zu verhindern?

chilometro
25.05.2004, 12:59
Habe damit keine Probleme, habe auch noch keinen getroffen der einen Unterschied bemerkt hat zwischen neu (rund) und mit Ecke.

DanRacer
25.05.2004, 16:18
Habe damit keine Probleme, habe auch noch keinen getroffen der einen Unterschied bemerkt hat zwischen neu (rund) und mit Ecke.

Da mag etwas dran sein, schließlich ist mir das ja nicht beim Fahren, sondern auf dem Montageständer aufgefallen. Also besteht ja noch Hoffnung.

HOP
25.05.2004, 22:16
Habe ebenfalls die Conti GP 3000 drauf.
Hatte schon nach knapp 2000km eckige Reifen
Bin jetzt kurz vor der 3000km Marke und noch geht´s weiter.
Natürlich kann ich nicht die Conti-Leute verstehen, die diese Problem nicht in den Griff bekommen.
Werde wohl in kürze die Reifen wechseln. Conti werde ich wohl nicht treu bleiben. Nach meiner Meinung darf soetwas nicht sein!!! :eek:

chilometro
26.05.2004, 11:50
Natürlich kann ich nicht die Conti-Leute verstehen, die diese Problem nicht in den Griff bekommen.


Was sollen Sie denn machen?
Härtere Mischung in der Mitte = weniger Haftung?

Wenn jemand nur aus solchen Gründen den Reifen wechseln will sollte er einen Sport betreiben bei dem es auf Schönheit ankommt, z.B. Wasserballet.

diddlmaedchen
26.05.2004, 12:15
Was sollen Sie denn machen?
Härtere Mischung in der Mitte = weniger Haftung?

Wenn jemand nur aus solchen Gründen den Reifen wechseln will sollte er einen Sport betreiben bei dem es auf Schönheit ankommt, z.B. Wasserballet.

Das Problem bei Conti ist ja, das die Reifen trotz sehr weicher Mischung miserable Haftung, vor allem bei Regen, haben. :D
Das merkt man, wenn man verschiedene Reifen auf verschiedenen Rädern fährt, sofort. Da sind Vittoria oder Clement oder Specialized Reifen um Längen besser ! Die haben nach meiner Meinung einfach bessere Gummimischungen.

chilometro
26.05.2004, 15:02
Die haben nach meiner Meinung einfach bessere Gummimischungen.

Jetzt kommt die gefühlte Haftung - :Applaus: - bei Eis und Schnee sind die Conti besonders schlecht. :D

diddlmaedchen
26.05.2004, 16:03
Jetzt kommt die gefühlte Haftung - :Applaus: - bei Eis und Schnee sind die Conti besonders schlecht. :D

Hast du schon mal andere Reifen probiert ? Oder kennst du bloß GP 3000. :cool: :D