PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Helm-Experten bitte melden!



dulsbergham
29.01.2012, 03:16
Moin!
Wird so langsam wieder Zeit für einen neuen Helm und ich bin recht unschlüssig.
Ich habe noch einen Gutschein einzulösen, weshalb sich die Wahl wohl zwischen dem
Giro Monza und dem Met Inferno UL
entscheiden wird. Giro trage ich bisher gerne, Bell passt auf meinen Schädel (schmal mit hoher Stirn) optisch nicht.
Met hatte ich noch nie.
Nun hätte ich gerne Erfahrungsberichte/Einschätzungen zu den Beiden.
Wer dazu nixx beitragen kann, darf mir aber gerne Einschätzungen zu Met Aliseo, Cosmo und Forte hinterlassen.
Danke im Voraus!
Christian

Dramato
29.01.2012, 04:13
Was soll ich mehr sagen, als daß ich den Met Inferno sehr gerne getragen habe.
Letzte Woche habe ich ihn auf der Straße zerstört. Er hat seine Aufgabe sehr gut erfüllt.

Bevor ich ihn mir damals gekauft habe, habe ich ein paar mal alle möglichen Helme bei Stadler aufgesetzt. Der Inferno war damals der Helm, der mir am besten stand und am besten auf meinen Kopf einzustellen war.

Die Belüftung fand ich für diese Helmklasse ganz gut. Mit den beiden Polstern kam ich über die vier Jahre auch zurecht.
Ein weiterer Vorteil in meinen Augen: Ein Helm für nicht Team-Fahrer muß einfach in weiß, oder schwarz, vielleicht dunkelgrau verfügbar sein. Kann mir einfach nicht vorstellen, einen dreifarbig bunten Helm zu fahren.
Mein weißer hat alles durchgemacht. Und das war nicht wenig, gerade auch, weil ich ihn nicht nur überland gefahren bin, sondern er auch den harten Stadtalltag bewältigen mußte. Täglich an den Rucksack geschnallt...

Mein Kopf ist halt ziemlich auf der obersten Seite der Größe M. L ist aber schon wieder zu groß. Raphamützen, Sommer wie Winter passten aber gerade noch drunter. Ein Zentimeter mehr am Kinnband wäre vielleicht nicht schlecht gewesen.

Als Nachfolger habe ich mir dann doch den Sine Thesis geholt. Ist halt gerade günstig zu bekommen.

PAYE
29.01.2012, 09:02
Ich habe bislang 4 MET Helme (verschiedene Generationen Stradivarius) gehabt, nach etlichen Giro Modellen.
Bin von MET sehr angetan. Verstellbarkeit ist sehr gut, passt sowohl für "nackt" wie auch für "Käppi"-Variante. Belüftung, Verschluß, Gurte, Polster, Verarbeitung sind IMHO prima.
Von mir eine klare Empfehlung!

PAYE
29.01.2012, 09:23
Guten Morgen,

steht bei mir auch an, hatte die ganze Zeit Giro, welchem MET würdest du empfehlen, soll leicht und gut belüftet sein?

Danke .

Ich habe aktuell 3 Stradivarius (1x199, 2x UL) in verschiedenen Farben :). In Größe L wiegen die um 270g.
Der Sine-Thesis mit seinen Gel-Pads ist ein wenig schwerer.

Ausreichend gut belüftet finde ich den Stradi definitiv, mir ist er auch leicht genug.
Ich mag die beiden Ratschenverschlüsse am Hinterkopf, die ich einhändig oder beidhändig auch unter der Fahrt verstellen kann. Sind mir lieber als Drehverschlüsse.
Hatte zum Vergleich auch schon Giro Atmos, der war in Gr. L schwerer als der Stradi und ließ sich (für meinen Kopf) schlechter anpassen.

medias
29.01.2012, 09:27
Ich würde Martl fragen.:Bluesbrot

PAYE
29.01.2012, 09:34
Ich würde Martl fragen.:Bluesbrot


Der hat(te?) übrigens selbst einen MET Stradivarius 1 in rot. :D

Vermutlich auch noch Ledersturzringe ...

Abstrampler
29.01.2012, 11:03
Was soll ich mehr sagen, als daß ich den Met Inferno sehr gerne getragen habe.
Letzte Woche habe ich ihn auf der Straße zerstört. Er hat seine Aufgabe sehr gut erfüllt.

Bevor ich ihn mir damals gekauft habe, habe ich ein paar mal alle möglichen Helme bei Stadler aufgesetzt. Der Inferno war damals der Helm, der mir am besten stand und am besten auf meinen Kopf einzustellen war.

Die Belüftung fand ich für diese Helmklasse ganz gut. Mit den beiden Polstern kam ich über die vier Jahre auch zurecht.



Trag meinen Inferno Ultimate jetzt schon einige Jahre, würde ihn auch sofort wieder nehmen. Die MET sitzen bei mir wie angegossen.

Al_Borland
29.01.2012, 11:47
Das einzige, was mich an meinem Stradi UL nervt: Der senkrechte Haltegurt vor dem Ohr geht nicht am Kopf runter, sondern in etwa 2cm Abstand. Das macht unnötig Windgeräusche. Ansonsten für mich der perfekte Kompromiss aus Optik, Gewicht, Preis und Tragekomfort.

dulsbergham
29.01.2012, 13:16
Moin!
Danke bis hierhin! :) Um etwas präziser zu werden - ich hätte gerne ne Vorstellung auf welchen Kopp die passen, da müsste also @Paye gut Auskunft geben können.
Wie gesagt, mein Schädel ist eher tendentiell Conehead
274831
Da sah ein Bell Ghisallo ehtrem pilzig aus :heulend:.
Der Giro Encinal war da unauffälliger, nicht so breit. Wie muss ich im Vergleich MET einschätzen?
Thx again
Christian

Netzmeister
29.01.2012, 13:23
Ich fahre seit jeher Giro und bin auch immer sehr zufrieden mit diesen Helmen.

Einen Tipp zum richtigen Helm kann ich genauso wenig geben, wie einen Tipp zum guten Schuh - sagen es die Kölner nicht so "Jeder Jeck is anners"?

Vllt. hilft Dir dieser Tipp: nimm Winter- und Sommermütze sowie Stirnband mit, um zu sehen, ob der Helm auch damit passt.

dulsbergham
29.01.2012, 13:26
Ich fahre seit jeher Giro und bin auch immer sehr zufrieden mit diesen Helmen.

Einen Tipp zum richtigen Helm kann ich genauso wenig geben, wie einen Tipp zum guten Schuh - sagen es die Kölner nicht so "Jeder Jeck is anners"?

Vllt. hilft Dir dieser Tipp: nimm Winter- und Sommermütze sowie Stirnband mit, um zu sehen, ob der Helm auch damit passt.

Moin!
Theoretisch ne gute Idee, bei Kauf im Netz etwas schwierig umzusetzen ;)
Wie gesagt, ein paar User können die Bauart vergleichen, das hätte ich gerne zur Orientierung.
Mit Giro bin ich sehr zufrieden, aber Met macht mich schon ne Weile an :).
VG
Christian

G.Fahr
29.01.2012, 13:29
Meine Erfahrung:

Die Giro-Helme haben alle einen eher breiten Rand, was die Pilzoptik je nach Kopf gern verstärkt - gerade bei großen Größen. MET (hier insb. Estro und Stradivarius UL) ist dort eher schmaler gebaut, die Ausdehnung nach oben scheint dafür aber größer zu sein. Das kommt meinem fußballähnlichen Gebilde tendenziell entgegen und macht den optischen Eindruck halbwegs erträglich. Der Hohn in den Gesichtern Entgegenkommender hat sich gefühlt etwas gelegt. Bei der gezeigten Kopfform könnte es aber ggf. kontraproduktiv sein.

Nordwand
29.01.2012, 13:33
Bestell doch drei Helme im Netz unterschiedlicher Hersteller und lasse zwei wieder zurück gehen. Da hast du den direkten vergleich der Passform. Ich werf den Testsieger aus Tour 6/11 ein, den C-Bolt von Cratoni

PAYE
29.01.2012, 14:42
Moin!
Danke bis hierhin! :) Um etwas präziser zu werden - ich hätte gerne ne Vorstellung auf welchen Kopp die passen, da müsste also @Paye gut Auskunft geben können.
Wie gesagt, mein Schädel ist eher tendentiell Conehead
274831
Da sah ein Bell Ghisallo ehtrem pilzig aus :heulend:.
Der Giro Encinal war da unauffälliger, nicht so breit. Wie muss ich im Vergleich MET einschätzen?
Thx again
Christian

Ich meine: pfeiff auf die Optik, die sehen erstens eh nur die Anderen und zweitens ist ein Helm wohl nicht unbedingt ein Posing Accessoire, oder?
Der Helm muss dir passen, gut belüftet sein, nicht zu schwer sein und auch sonst unterwegs nicht stören. Im Falle eines Unfalls soll er auch schützen. Dies sollten wohl die wichtigen Prios sein.


Bestell doch drei Helme im Netz unterschiedlicher Hersteller und lasse zwei wieder zurück gehen. Da hast du den direkten vergleich der Passform. Ich werf den Testsieger aus Tour 6/11 ein, den C-Bolt von Cratoni

Genau. Ich hatte mir auch MET, Bell und Giro zeitgleich geordert, habe daheim Anprobe gemacht. Giro und Bell gingen retour.
Kleiner Tipp: der Helm hat die richtige Passform für dich, wenn er beim Bücken auf dem Kopf bleibt, ohne dass der Gurt zu sein muss!

Luca6.8
29.01.2012, 15:24
Hi
Ich hatte auch mal einen MET Inferno UL und war nicht zufrieden damit.
Wenn man im Rennen wirklich den Verstellriemen festanzog, dann ging er wieder auf! Ich bekam damals auf Garantie einen neuen, aber auch von dem war ich nicht überzeugt, da Vorne an der Stirn zu wenig Material da ist. Der hängt dann immer viel zu weit hinten, und dann habe ich beschlossen rein aus Sicherheitsgründen den wohl viel schwereren aber x-Fach besseren Bell BMC Volt zu kaufen. Er sitzt besser, lässt sich besser einstellen aber ist halt viel schwerer. Den Prolight von Giro hatte ich auch zum Testen, wobei der mir gar nicht zugesagt hat. Also der ist ja wohl was für Leichtbauheinis, denen die Sicherheit am ihr wisst schon vorbei geht!
Gruß Luca

martl
29.01.2012, 16:17
Ich würde Martl fragen.:Bluesbrot

Wer mich ernsthaft in solchen Diskussionen beobchtet bzw. auch mal liest, was ich schreibe und versucht, zu verstehen, was ich sagen will, weiß, dass ich nur was dazu sage, wenn behauptet wird, ohne Helm sei Radfahren außergewöhnlich viel gefährlicher oder verantwortungslos.

Wenn man an Veranstaltungen wie Rennen oder Marathons teilnehmen will, braucht man halt einen, weil Vorschrift. Siehe unten.
Wer in Österreich autofährt, muß sich ja auch eine bunte Müllmannweste ins Auto legen, ob er sie nun für sinnvoll hält oder nicht.


Der hat(te?) übrigens selbst einen MET Stradivarius 1 in rot. :D

Vermutlich auch noch Ledersturzringe ...

stimmt. Mehrere. Der Stradivarius hat sich auch noch nicht zersetzt bis jetzt, obwohl er schon fast zehn Jahre alt ist. Passen tut er gut, und er war noch akzeptabel teuer.

Die Schlucht
29.01.2012, 16:31
weiß, dass ich nur was dazu sage, wenn behauptet wird, ohne Helm sei Radfahren außergewöhnlich viel gefährlicher oder verantwortungslos.

Das kommt noch:D

dulsbergham
29.01.2012, 17:10
Das kommt noch:D

Ich trage Helm auch erst seit vor gut 3 Jahren ein zweiter Strich auf dem Schwangerschaftstest war. Sicherheit zu Hause hängt damit für mich mehr zusammen als Sicherheit im Straßenverkehr ;)
Einen neuen möchte ich so langsam, da sich Risse gebildet haben und das subjektive Hygieneempfinden bei Gedanken an das Styroporinnere sich meldet :ü
Ich habe die beiden Helme erwähnt da ich einen Gutschein von fahrrad.de habe und bei denen eben diese Modelle günstig und in meiner Größe vorrätig sind.
Thx bis hierhin!
Christian

Die Schlucht
29.01.2012, 18:01
Kannst Du nicht noch was drauflegen und die einen Atmos zulegen?

Abstrampler
29.01.2012, 18:05
Hi
Ich bekam damals auf Garantie einen neuen, aber auch von dem war ich nicht überzeugt, da Vorne an der Stirn zu wenig Material da ist. Der hängt dann immer viel zu weit hinten, ...


Kann ich null nachvollziehen, weder die Erfahrung mit dem Riemen, noch mit dem Sitz und dem "zu wenigen Material".
Gerade im Stirnbereich ist der Helm doch schön weit nach vorne gezogen.
Na ja, ist halt jeder Kopp anders. ;)

Luca6.8
29.01.2012, 18:19
Kann ich null nachvollziehen, weder die Erfahrung mit dem Riemen, noch mit dem Sitz und dem "zu wenigen Material".
Gerade im Stirnbereich ist der Helm doch schön weit nach vorne gezogen.
Na ja, ist halt jeder Kopp anders. ;)

Genau das ist ja das Problem, dass jeder Schmelle anderst ist... mir hat er nicht gepasst :( obwohl ich den Helm voll schnittig gefunden habe und der Preis war auch super!

dulsbergham
29.01.2012, 19:51
Kannst Du nicht noch was drauflegen und die einen Atmos zulegen?

Die Modelle nach denen ich frage kosten jeweils 59,-, ziemlicher Knallerpreis.
Natürlich ist ein Athmos toll. Hatte den in der Hand als Spende für mein damaliges Crosser-Projekt (der Junge in Polen). Hab ihn ungern weiter gegeben ;)

Abstrampler
29.01.2012, 19:54
Die Modelle nach denen ich frage kosten jeweils 59,-, ziemlicher Knallerpreis.


WO?!? :icon_eek:

Dramato
29.01.2012, 19:57
Steht doch schon oben, wo.

Abstrampler
29.01.2012, 20:26
Steht doch schon oben, wo.

Den Schwarzen in L hatte ich da nicht gesehen. Schade. Weiß und in M wäre zu dem Preis hochinteressant gewesen... :ü

setarkos
29.01.2012, 20:27
Also MET und Giro verwenden sehr unterschiedliche Innenformen, deswegen passt dir wenn dann eh nur einer von beiden gut. Im vergleich ist MET viel länglicher und Giro eher runder. Anprobieren: Sitzen muss er - bei Giro auf die Schläfen achten, da bekommen viele Druckstellen.
Die Passformen sind (zumindest bei den besseren Modellen) beim jeweiligen Hersteller gleich - kannst also ein beliebiges Modell im Laden um die Ecke anprobieren.
Bell ist eigentlich ganz gut für "Coneheads"; vielleicht nicht optisch, aber von der Passform und dem Tragekomfort - MET eher nicht, die sind für "Aeroschädel", während Giro ziemlich rund ist (sowohl in der Vertikalen als auch Horizontalen) und das passt vielen Stirn-/Schläfenpartien nicht optimal, ist aber auch selten wirklich schlecht.
Specialized (mag ich persönlich gar nicht) hat in der Horizontalen mit die ergonomischste Form, die den meisten Leuten passt, aber bzgl. Vertikalen bin ich mir nicht sicher...

asolo
29.01.2012, 20:36
Hi,

den Giro Monza hatte ich früher mal. War eine Fehlkonstruktion.
Seitlich hatte der ein Riementeil nur ans Styropor geklebt.

Bei Hitze hat sich der Kleber gelöst und der Kinnriemen gelockert.
Habe damals reklamiert und als Ersatz einen Havoc bekommen.

Heute fahre ich Pneumo und bin glücklich.

jambo
29.01.2012, 22:36
wenns hilft, dann ich auch noch. Hab ne runde L-Birne (60-61) und komme nur mit nem Uvex FP1 und nem MET Inferno UL klar (habe den FP1 in weiss und den Inferno in schwarz). Giro passt mir gar nicht, Bell sitzt komisch und passt auch iwie auch nicht. Hab letztens mal einen Alpina aufprobiert, das Ding passte auch ganz gut.

jb

Holsteiner
30.01.2012, 05:52
@ martl:

Schbrauch auch keinen Helm. Schab dickes Haar! :D

seat shifter
30.01.2012, 13:28
Ich habe gerade den C-Tracer von Cratoni für 59,90€ bei bikes2race bestellet. Das ist quasi der C-Bolt mit abnehmbaren Visier. Also universeller einsetzbar.

http://www.bikes2race.de/fahrradhelme/fahrradhelm-cratoni-c-tracer/a-1634/