PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dynamics Montagepaste vs. Motorex Carbon Grease



Schnecke
29.01.2012, 11:40
Die Dynamics Montagepaste ist ja recht weit verbreitet, wohingegen ich das Motorex Carbon Grease heute zum ersten mal gesehen hab. Benutzt das jemand und taugt es was?

cirujano
30.01.2012, 00:12
Hab sehr gute Erfahrungen mit Motorex gemacht, wenn es darum geht, Knackgeräusche zu eliminieren. Wenn es um eine Reduktion des erforderlichen Drehmoments oder Verbesserung der Verbindung von 2 Bauteilen geht, so würde ich eher zu Dynamics greifen. Acros hat z.B. für die Montage der oberen Lagerscherrutschen des Block Lock Dynamics Montagepaste vorgesehen. Für Sattelstützen übrigens nie Dynamics, da reicht Silikonspray.

Schnecke
30.01.2012, 03:06
Danke fuer den Tipp mit dem Silikonspray fuer die Sattelstuetze. Das habe ich jetzt zum ersten mal gehoert. Funktioniert das auch bei einer Alustuetze und einem Carbonrahmen oder nur bei Carbon/Carbon? Da durch Montagepaste schonmal eine Alustuetze recht "unansehnlich" wurde wollte ich es genau hier eigentlich mit Motorex versuchen, aber wenn Silikonspray auch funktioniert waere es um einiges guenstiger.

Marco Gios
30.01.2012, 10:22
... Für Sattelstützen übrigens nie Dynamics, da reicht Silikonspray.

Hä? Wozu soll das gut sein? Schön schmieren damit es gut flutscht und höheres Dremo braucht?
Gerade bei Carbonstützen geht es doch darum die Reibung der Bauteile zu erhöhen und damit das Anzugsmoment zu verringern. Dass dabei die glänzende Oberfläche (im nicht sichtbaren) auf der Strecke bleibt ist nicht zu ändern, aber die wird ohnehin im Rohrinneren ein wenig zerkratzt.

Clouseau
30.01.2012, 10:37
Hä? Wozu soll das gut sein? Schön schmieren damit es gut flutscht und höheres Dremo braucht?
Gerade bei Carbonstützen geht es doch darum die Reibung der Bauteile zu erhöhen und damit das Anzugsmoment zu verringern. Dass dabei die glänzende Oberfläche (im nicht sichtbaren) auf der Strecke bleibt ist nicht zu ändern, aber die wird ohnehin im Rohrinneren ein wenig zerkratzt.

:goodpost:

cirujano
30.01.2012, 15:32
Hä? Wozu soll das gut sein? Schön schmieren damit es gut flutscht und höheres Dremo braucht?
Gerade bei Carbonstützen geht es doch darum die Reibung der Bauteile zu erhöhen und damit das Anzugsmoment zu verringern. Dass dabei die glänzende Oberfläche (im nicht sichtbaren) auf der Strecke bleibt ist nicht zu ändern, aber die wird ohnehin im Rohrinneren ein wenig zerkratzt.

Naja, am RR mag das immer stimmen. Fahre allerdings auch MTB und bin nicht der Gott im Abfahren. Es gibt Passagen da komme ich beim Runterfahren nicht ohne eine Absenkung der Sattelstütze hin.

Hab schon einmal mit Motagepaste eine Sattelstütze so weit ruiniert, dass sie nicht mehr richtig in den Rahmen ging und später auch nicht mehr ordentlich einzustellen war.

Mit Silikonspray funktioniert das am Fully sehr gut. Wenn die Stütze richtig konstruiert und passgenau ist, sollte es auch am RR nicht erforderlich sein, die Optik soweit zu ruinieren, dass sie unverkäuflich wird, zumal die Belastungen am RR geringer sind.