PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trek Madone - BB90 und Campa...



serum
05.02.2012, 21:24
Hat hier jemand schon einmal eine Campa- oder Fulcrum-Kurbel in einem BB90 Lager verbaut? Funzt das vielleicht auch ohne Loctite - oder gibt das Probleme? Shimano Lageradapter werden ja nur eingelegt.

Mein nächstes Projekt wird vermutlich ein Madone und ich möchte zunächst die Komponenten vom alten Rad verbauen, später aber eventuell doch mal eine neue Kurbel einbauen.

Und noch ein Frage an die Madone-Kenner. Wie fummelig ist das Verlegen der innenliegenden Züge - wie ich gesehen habe muss man die Zugführungen auch noch zurecht schneiden

Danke!

Don Pedalo
06.02.2012, 00:08
Wie fummelig ist das Verlegen der innenliegenden Züge - wie ich gesehen habe muss man die Zugführungen auch noch zurecht schneiden

Danke!

War bei mir überhaupt nicht fummelig, da sie Liner für die Schaltzüge bereits durch den Rahmen verlegt waren.
Man muss sie halt noch auf die richtige Länge schneiden, aber das ist ja nicht weiter tragisch.

Gruß - Armin.

serum
06.02.2012, 20:08
danke Armin!

und mit BB90 und Campa/Fulcrum hat nicht zufällig einer Erfahrung? Gehts vielleicht auch ohne Loctite?

Besenwagen
06.02.2012, 20:49
danke Armin!

und mit BB90 und Campa/Fulcrum hat nicht zufällig einer Erfahrung? Gehts vielleicht auch ohne Loctite?

Für Campa gibt es da spezielle Lagerschalen, die laut Anleitung mit "Loctite irgendwas" eingeklebt werden sollen.

Ob es ohne geht, weiß ich nicht vermutlich eher nicht. Als Kleber habe ich 2K-Kleber aus dem Baumarkt verwendet.

serum
06.02.2012, 21:47
Für Campa gibt es da spezielle Lagerschalen, die laut Anleitung mit "Loctite irgendwas" eingeklebt werden sollen.

Ob es ohne geht, weiß ich nicht vermutlich eher nicht. Als Kleber habe ich 2K-Kleber aus dem Baumarkt verwendet.

oki, dann muss falls ich meine alte Fulcrum-Kurbel verbaue diese für immer drin bleiben oder ich nehm doch besser was anderes

de_muur
06.02.2012, 21:53
Die Lageradapter hatte ich vom Haendler montieren lassen. Der hat sie mit irgendeinem (ich habe nicht gefragt, was fuer einem) Kleber fixiert.

Die Zuege durch den Rahmen zu fuehren ist dank der Vorbereitung durch die Liner kein Fimmelkram. Allerdings habe ich beim Kuerzen der Aussenhuellen einige Runden gedreht, da nervt dann irgendwann das ewige Hin und Her: Zug rein und dafuer Liner raus -> Liner wieder rein und Zug wieder raus, um die Aussenhuelle zu kuerzen -> und dann wieder von vorne. Aber das war ja mein Privatvergnuegen, ich haette es ja auch gleich ordentlich machen koennen :-)

Gruss
Torsten

serum
06.02.2012, 22:09
mal ne ganz blöde Frage, wäre es nicht einfacher den Liner ganz wegzulassen und stattdessen eine ganz lange Zugaußenhülle durch den Rahmen zu führen - oder gibt das zuviel Reibung?

ansonsten werde ich mir mal nen Nachmittag frei nehmen müssen, um die Züge zu verlegen:D

de_muur
07.02.2012, 13:11
mal ne ganz blöde Frage, wäre es nicht einfacher den Liner ganz wegzulassen und stattdessen eine ganz lange Zugaußenhülle durch den Rahmen zu führen - oder gibt das zuviel Reibung?

Mal abgesehen von dem Mehrgewicht (hust, hust) koennte ein Punkt sein, dass die Aussenhuellen nicht gespannt sind sondern locker im Rahmen liegen. Ich koennte mir vorstellen, dass das dann zu Klapper-Geraeuschen fuehrt. Wobei, das Problem muessten die Elektorschalter dann aber auch haben ???


ansonsten werde ich mir mal nen Nachmittag frei nehmen müssen, um die Züge zu verlegen:D

Soooo lang habe ich dann doch nicht gebraucht, andere Rahmen ohne vorverlegten Liner haben bei mir schon deutlich mehr Nerven gekostet.

Gruss
Torsten

juergen0708
07.02.2012, 13:23
bei meinem 6.9er steckt übrigens eine Fulcrum RS drin.
Scheint also irgendwie montierbar zu sein.
;-)

serum
07.02.2012, 15:47
bei meinem 6.9er steckt übrigens eine Fulcrum RS drin.
Scheint also irgendwie montierbar zu sein.
;-)

das System mit den Trek-Lagern für Campa habe ich inzwischen verstanden, müsste ich wohl mal schauen wie fest die im Gehäuse sitzen und dann entscheiden obs ichs ohne Loctite wage - schaun wir mal

Besenwagen
07.02.2012, 22:28
Ich denke, dass sich die Schalen mit der richtigen Herangehensweise wieder problemlos entfernen lassen.
Müsste man mal vorher bei Trek o. ä. anfragen.

serum
05.05.2012, 19:42
Hab gerade ein akutes Montage-Problem: will meine Fulcrum-Kurbel in mein Trek 6.5 einbauen. Die Lageradapter habe ich gestern eingeklebt, nun kriege ich aber die beiden Kurbelhälften nicht zusammen, so weit es aussieht will der linke Kurbelarm nicht weit genug rein. Krieg noch nicht einmal Kontakt zur Verzahnung. Hab den Arm dann einfach mal mit der Kurbelschraube rangezogen, dann dreht sich die Kurbel aber fast überhaupt nicht mehr.

Laut Anleitung müssen zwei dünne Scheiben/Spacer mit montiert werden (Washer), kann es sein dass diese überflüssig sind?

serum
05.05.2012, 20:18
Edit: die Spacer müssen auf jeden Fall sein, sonst schraubt man die Kurbel fest - denke ich habe es jetzt geschafft indem ich die Kurbelschraube vorsichtig als Zugschraube für den rechten Arm benutzt habe - möglicherweise haben auch Kleberreste im Lager den korrekten Sitz der Spacer erschwert - eingeschraubte BSA-Lager sind was herrliches im Vergleich zu BB90

bin nach dieser Anleitung vorgegangen, Seite 20 ff: http://www.trekbikes.com/pdf/owners_manuals/TK10_Madoneservice_062309.pdf