PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : veloce kurbel auf Shimano lager?



jojo
13.12.2002, 23:46
bin bisher eine alte 105er 4kant kurbel (97/98) auf dem dazugehörigen shimano innenlager gefahren.
Ich habe erst kürzlich das innenlager erneuert und mich würde intressieren ob ich auf dem Innenlager auch meine neue veloce 2 fach kurbel (2002er version) montieren und vorallem hinterher auch gut im renneinsatz fahren kann ohne das irgendwelche störfälle auftreten.
Hab schon versucht die Achslänge von dem lager rauszufinden, bisher erfolglos ...
und wenn das so nicht funktionieren sollte, kann mir irgendwer vielleicht weiterhelfen welches lager ich da brauche (fahre einen Stevens RPR4-Racer Rahmen)

thx für eure hilfe jetzt schon!

lillith
14.12.2002, 00:06
2 fach campa ist normalerweise ein 111mm lager, welches shimano verbaut hat weiss ich leider nicht genau, das hängt vom baujahr ab.

AndreasIllesch
14.12.2002, 10:40
sind das nicht unterschiedliche vierkante auch vom anstieg der konen her? shimano hat JIS (japan industrie standard), campa hat irgendwas eigenes.
shimano kompatible vierkant innenlager für's rennrad gib's z.b. bei rose.

Skadieh
14.12.2002, 12:22
Auch meines Wissens haben Shimano & Campa andere Vierkante.

zeno
14.12.2002, 22:04
Shimano jis und Campagnolo ISO ,also 2 NICHT PASSENDE Vierkant system.Du braucht eine 111 mm. Centaur z.b. innenlager enweder BSC oder mit Itali gewinde.Stevens hat bestimmt BSC aber ich bin nicht sicher,schau mal die alte Shimpano ob so was drauf ist "36mm. X 24TPI Italien oder 1.370" X 24 TPI für England oder BSA/BSC.
Hasta la vista

ulmer_spatz
14.12.2002, 23:46
4 Kant Kurbeln unterscheiden sich nicht.
Die Kurbeln passen auf alle 4 Kant Axhsen.
Neue Shimano Kurbel haben 8 Kant dazu braucht man
dann die Shimano Innenlager. In der Regel haben alle
anderen Hersteller 4 Kant.
Die Achslänge ist abhängig von der Gehäusebreite der
Tretlager Aufnahme. Es kann durchaus sein, dass 111mm
zu schmal sind für bestimmte Gehäusebreiten. Besonders bei
Carbon Rahmen ist Vorsicht geboten. Also erst Gehäuse
messen. Bei den Achslängen kommt es nicht auf den mm
an. Gegebenenfalls muss der Umwefer neu justiert werden,
da sich der Abstand des Kettenblattes zur Umwerfer ändert.