PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifenwechsel



Bedacht
26.05.2004, 16:52
Wann würdet Ihr empfehlen einen Conti GP 3000 zu wechseln?

Omme
26.05.2004, 16:55
Per Ferndiagnose ist das schwer zu sagen.
Mein bisher einzigster GP 3000 war nach ca. 2000 km fällig.
Siehst du daran, dass der Mantel kleine Risse an der Seite hat und auf der Lauffläche hatte er auch ein kleines Löchchen.
Wenn du über den Mantel mit der Fingerspitze fährst und merkst dass er "eckig" und nicht mehr rund ist, solltest du ihn auch langsam wechseln.

ritzeldompteur
26.05.2004, 16:55
wenn die karkasse durchschaut ...
(heißt das teil drunter so???)

Omme
26.05.2004, 16:59
ja heißt so. ;)

nedflanders
26.05.2004, 17:05
... nach dem aufziehen, noch bevor man die Pumpe ansetzt.....

Windfänger
26.05.2004, 17:12
... nach dem aufziehen, noch bevor man die Pumpe ansetzt.....
Am besten gleich im Laden ;)

Tribikedevil
26.05.2004, 17:16
Sowas erst garnicht kaufen!

Marcus
26.05.2004, 17:18
was habt ihr nur alle gegen die GP 3000?? Ich habe nur gute Erfahrungen bisher damit gemacht.

Omme
26.05.2004, 17:21
was habt ihr nur alle gegen die GP 3000?? Ich habe nur gute Erfahrungen bisher damit gemacht.

war nicht um sonst mein einzigster. Wenn ein Reifen nach ca. 2000km am Ende ist, dann ist das kein gutes Zeichen.
Und ich habe wirklich noch gut 500 km rausgeschunden.

islaender
26.05.2004, 17:27
war nicht um sonst mein einzigster. Wenn ein Reifen nach ca. 2000km am Ende ist, dann ist das kein gutes Zeichen.
Und ich habe wirklich noch gut 500 km rausgeschunden.Ich kann da locker 4000km fahren,und auch mal von vorne nach hinten wechseln! ;)

K,-
26.05.2004, 17:36
was habt ihr nur alle gegen die GP 3000?? Ich habe nur gute Erfahrungen bisher damit gemacht.
Nee, is klar, getz!

DanRacer
26.05.2004, 17:45
war nicht um sonst mein einzigster. Wenn ein Reifen nach ca. 2000km am Ende ist, dann ist das kein gutes Zeichen.
Und ich habe wirklich noch gut 500 km rausgeschunden.

Meine haben jetzt 1.750 km, vorne sieht noch fast aus wie neu, hinten leicht eckig. Die Seitenflanken wirken noch absolut neuwertig, keinerlei Fädenziehen oder dergleichen. In einem anderen Thread

http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=20908

wurde das Thema schon mal ziemlich ausführlich diskutiert. Dabei kam besonders zum Ausdruck, dass der GP 3000 ziemlich anfällig auf zu niedrigen Luftdruck reagiert, nämlich mit besagtem Fädenziehen, da die Flanken zu sehr gewalkt werden.

Passt der Luftdruck bei Dir?


Nachtrag: Ich werde sie beim nächsten Mal nicht mehr nehmen.

hinterherfahrer
26.05.2004, 18:04
Oh Mann ist das Thema langweilig. Conti GP 3000-Hasser kauft doch einfach einen anderen Reifen. Ansonsten wie gesagt, habe vorgestern meinen Hinterradreifen ersetzt (6.500km), vorne noch lange keinen Bedarf. So what? Habe angeregt durch ständige Kritik hier im Forum meinen Händler gefragt, wie er es mit dem GP 3000 hält. Seine Erfahrung entspricht meiner eigenen, "bewährt und gut". Ob man hinten mit einem eckigen Reifen (dies kommt nach spätestens 3.000km) fahren möchte ist Ansichtssache. Ich fand es in keiner Situation problematisch. Ob Winter, Regen oder Sommer....

Omme
26.05.2004, 20:25
Passt der Luftdruck bei Dir?

Ja eigentlich schon.
Vorne hab ich so 7-8 bar und hinten 8-8,5 bar.
Ist doch in Ordnung, oder?

Bedacht
26.05.2004, 20:34
Am besten gleich im Laden ;)

Tut mir leid. Bin neu im Rennradbusiness. War bis vor kurzem nur mit Stollenpneus unterwegs. Dann erleuchtet mich mal: Welcher Pneu ist denn der Beste.

knuster
26.05.2004, 21:02
Veloflex Black (meiner Meinung nach)

Omme
26.05.2004, 21:15
Schwalbe Stelvio.
Aber auch nur eine subjektive Einschätzung.

gbwriter
26.05.2004, 22:59
Bei mir hält der hinten circa 5000 km, vorne praktisch doppelt so lang. Noch nie eine Panne gehabt - aber es gibt auch andere gute Mäntel. Fahre derzeit noch als Winterausrüstung einen 25 mm Michelin (Stadtler-Sonderangebot). Auch Spitze, gute Dämpfung. kriegt aber an den Flanken auch Verschleißspuren wie GP3000.
let it roll
gerhard

Salvator
26.05.2004, 23:10
Bei mir hält der hinten circa 5000 km, vorne praktisch doppelt so lang. Noch nie eine Panne gehabt - aber es gibt auch andere gute Mäntel. Fahre derzeit noch als Winterausrüstung einen 25 mm Michelin (Stadtler-Sonderangebot). Auch Spitze, gute Dämpfung. kriegt aber an den Flanken auch Verschleißspuren wie GP3000.
let it roll
gerhard

Dein Beitrag ist nicht forumskonform! ;)

Der GP3000, die Ksyrium, die DuraAce2004, die Record-Carbon_Kurbeln2004,Die TOUR usw. müssen einfach negativ dargestellt werden. :rolling: :rolling: Und alle meinen, es wäre Kult! :rolling: :rolling:

Übrigens halten meine GP3000 auch über 5000 km :)

ritzeldompteur
26.05.2004, 23:11
Dein Beitrag ist nicht forumskonform! ;)

Der GP3000, die Ksyrium, die DuraAce2004, die Record-Carbon_Kurbeln2004,Die TOUR usw. müssen einfach negativ dargestellt werden. :rolling: :rolling: Und alle meinen, es wäre Kult! :rolling: :rolling:

Übrigens halten meine GP3000 auch über 5000 km :)

du hast noch colnago vergessen ;)

drbalrog
27.05.2004, 08:39
hihi, :Applaus: :Applaus:

ach ja. alle dreifach-übersetzungen müssen doch auch auf den index!! :duh2:

hinterherfahrer
27.05.2004, 09:23
Richtig! Lasst uns einen Index aufmachen! Ritchey WCS ist auch verdächtig...
Look-Pedale?

Wintermute
27.05.2004, 10:18
Ich fahr' auch den GP3000, bin zufrieden. Obwohl ich zugeben muss, das mir ein wenig die Vergleichsmöglichkeit fehlt.
Positiv am GP ist jedenfalls die Pannensicherheit, da gibt's wenig bessere. (Und nicht ist ätzender als 'ne Reifenpanne bei einer Tour, oder die ständige Angst vor selbigen)

W-

ritzeldompteur
27.05.2004, 12:19
hihi, :Applaus: :Applaus:

ach ja. alle dreifach-übersetzungen müssen doch auch auf den index!! :duh2:


... und 10fach :p

radfan
27.05.2004, 12:31
stimmt am besten im fahradladen...

meiner ist nach 1000km eckig und rissig

p.s was würdet ihr denn empfehlen ?
fahrt ihr alle faltreifen ? oder ist der unterschied
hier nicht so groß wie beim mtb ??

Erich5
27.05.2004, 13:35
Ich fuhr bisher den Conti 3000. Habe nun wegen der Rolle auf den Michelin Carbon umgestellt. Ist VIEEEL bessser....

Ist aber meine Meinung

Gruss Erich

orca
27.05.2004, 13:36
stimmt am besten im fahradladen...

meiner ist nach 1000km eckig und rissig

p.s was würdet ihr denn empfehlen ?
fahrt ihr alle faltreifen ? oder ist der unterschied
hier nicht so groß wie beim mtb ??

Drahtreifen, weil günstiger plus Faltreifen zum mitnehmen (auch Faltreifenmitnahme im Wettkampf (Tria)).

An meinem Resterad fahre ich einen seit vielen Jahren benutzten Hutchinson Kevlar Excel. Sieht ulkig aus, weil links und rechts überall graue Kevlarfäden rausschauen (Karkassenverstärkung), der aber sonst rollt und rollt und rollt.
Den werde ich bei gelegenheit mal wieder probieren.

Neu im Test: ein neuer Satz Vittoria Rubino.
Ich werden berichten, wenn ausgiebig getestet.

Fahre momentan u.a. auch Conti GP 3000. Eckig hinten schon, aber sonst nicht schlecht vom Rollverhalten und Grip...
Am MTB bin ich mit Conti voll zufrieden (Vertical Pro).

Peterchen
27.05.2004, 14:16
Hab schon so einige Contis durchprobiert.

Conti GP = guter Trainingsreifen, ziehen schnell Fäden, bei Feuchtigkeit schlechte Haftung

Conti GP3000 = sehr pannensicher, gute Haftung, Luftdruck min. 8bar, fährt sich schnell eckig, Risse in der Oberfläche

Conti Ultra 3000 = bessere Rolleigenschaften als Conti GP3000, langlebig

Hutchinson Gold = sehr langlebiger harter Reifen, schlechte Haftung bei Nässe und in Kurvenlage

Michelin Pro Race = habe ich erst seit 200km drauf.....



Werde demnächst noch Conti Supersonic testen. Vielleicht auch Veloflex.