PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung: BMC roadracer SL01 di2 vs. Trek madone 5.9



Roman77
19.02.2012, 22:37
Hallo tour-forum,
Ich bin neu im forum und wäre froh um einige tipps zum rennrad kauf 2012.
Ich möchte ein neues voll carbon rad mit di2 schaltung.
Genauer angeschaut habe ich bmc roadracer sl01 di2, trek madone 5.9 und das cannondale supersix di2.

Das Cannondale missfällt mir wegen der platzierung des akkus, dem etwas höheren gewicht im vergleich zu den anderen rädern und der standartmässigen kassette wo das grösste ritzel das 25er ist(ich fahre oft pässe und steile etappen wo ich eine 34er vorne und eine 28er hinten möchte).

Gem. Spezifikationen ist das trek und bmc ähnlich(gewicht,preis,schaltung,usw.). Das bmc hat aber nach meinem empfinden die klar besseren laufräder (mavic ksyrium elite,trek hat ultegra laufräder).

Etwas irritiert bin ich durch die testergebnisse des BMC von roadbike und dem tour-magazin:
Tour,ausgabe 12-2011, zweitletzter rang von 15 getesteten rädern! Bemängelt wird vorallem die fahrstabilität und die reifen.
Roadbike,ausgabe 03-2012, hier ist das bmc der kauftipp in seiner klasse.

Hat jemand von euch erfahrungen mit dem ein oder anderen rad? Gerne würde ich mich mit anderen austauschen über die komplett unterschiedlichen testergebnisse.

Gruss aus der schweiz,

Schmittler
19.02.2012, 23:00
Leg nicht soviel Wert auf die Zeitschriften, die schreiben viel wenn der Tag lang ist.

Es soll wohl so sein, dass das BMC ein bisschen "weniger" steif ist. Wenn du aber nicht 100 kg wiegst, wirst du das nicht negativ merken.

Trek/BMC und Cannondale haben verschiedene Geometrien, Probefahren wäre also nicht schlecht.

Kaufst du vor Ort? Dann sollte dein Händler dir eine passende Kassette montieren können, ohne Aufpreis selbstverständlich.

Roman77
20.02.2012, 08:27
Danke.
Probefahren wäre natürlich super!ich hoffe ich finde einen händler der dieses modell in der richtigen grösse hat...

Was meint ihr zu den laufrädern? Shimano ultegra vs. Mavic ksyrium elite?

Stefftschik
20.02.2012, 09:07
Hallo tour-forum,
Ich bin neu im forum und wäre froh um einige tipps zum rennrad kauf 2012.
Ich möchte ein neues voll carbon rad mit di2 schaltung.
Genauer angeschaut habe ich bmc roadracer sl01 di2, trek madone 5.9 und das cannondale supersix di2.

Das Cannondale missfällt mir wegen der platzierung des akkus, dem etwas höheren gewicht im vergleich zu den anderen rädern und der standartmässigen kassette wo das grösste ritzel das 25er ist(ich fahre oft pässe und steile etappen wo ich eine 34er vorne und eine 28er hinten möchte).

Gem. Spezifikationen ist das trek und bmc ähnlich(gewicht,preis,schaltung,usw.). Das bmc hat aber nach meinem empfinden die klar besseren laufräder (mavic ksyrium elite,trek hat ultegra laufräder).

Etwas irritiert bin ich durch die testergebnisse des BMC von roadbike und dem tour-magazin:
Tour,ausgabe 12-2011, zweitletzter rang von 15 getesteten rädern! Bemängelt wird vorallem die fahrstabilität und die reifen.
Roadbike,ausgabe 03-2012, hier ist das bmc der kauftipp in seiner klasse.

Hat jemand von euch erfahrungen mit dem ein oder anderen rad? Gerne würde ich mich mit anderen austauschen über die komplett unterschiedlichen testergebnisse.

Gruss aus der schweiz,

Das in der Roadbike 03-2012 abgebildete Rad stellt nicht den Roadracer SL01 sondern die höherwertige Racemachine RM01 dar!!!

Fragt sich nun welches nun tatsächlich getestet wurde. Aufgrund des Rahmengewichtes und Preises muss es die Racemachine sein. Somit stimmt das Bild, aber die Bezeichnung des Rades ist falsch....

Stefftschik

Roman77
20.02.2012, 11:23
Danke Stefftschik,
siehe hier:
http://www.roadbike.de/news/roadbike-03-2012-falscher-name-bei-testrennrad.605756.9.htm

Roman77
20.02.2012, 12:34
Es wäre fast zu schön um wahr zu sein, dass das BMC RaceMachine RM01 Ultegra Di2 für Euro 3'999.- erhältlich ist - dies schreibt auf jeden Fall Roadbike. In der Schweiz wird das Rad für CHF 6'000.- angeboten, was dann aktuell doch eher 5'000 euro sind.
Schmerzgrenze klar überschritten :-)

Nachtrag: habe verschiedene Preise verglichen und Interessantes festgestellt.
Roadracer SL01 Di2, offizieller Preis Euro 3'999.- / offizieller Preis CHF 4'599
Racemachine RM01 Di2, offizieller Preis Euro 4'499.- / offiziller Preis CHF 5'999

Das SL01 ist in CHF sehr vernünftig berechnet mit einem für mich günstigen Wechselkurs. Das RM01 aber, kostet 500 Euro mehr ind CHF sind das dann aber CHF 1'400 Unterschied! Ich denke wenn ich mich fürs RM01 entscheide muss da in der Schweiz preislich was gehen, ansonsten wird im Ausland gekauft.

pistolpitt
20.02.2012, 13:12
kann man in die Schweiz ohne Importabgaben Waren einführen ?
Falls nicht, und das würde mich nicht überraschen, und die Importkosten all. incl. 20% sind , dann sind das nochmal 900€ auf den Listenpreis + Versand. Dann kannst du auch gleich in der Schweiz kaufen.
Oder grenznah kaufen und rüberfahren ohne Einfuhrabgaben.

Ben.W
20.02.2012, 13:15
Also ich fahr ja selber ein Sl01 und über die Steifigkeit kann ich mich nicht beschweren...ist sehr steif und wendig ohne unruhig zu sein...

Laufräder würd ich pers. ein wenig aussen vor lassen (genauso wie Reifen) der LRS ist das erste was bei mir jetzt gewechselt wird.
Verarbeitung und Finish vom Rahmen ist übrigens 1a.

tomb
20.02.2012, 14:00
kann man in die Schweiz ohne Importabgaben Waren einführen ? [...]
Nein, aber die 19% Deutsche MwSt. kann bei Importen in die Schweiz in Abzug gebracht, resp. zurückgefordert werden. Beim Import müssen 8% Schweizer MwSt., Importgebühren (je nach Importeur - entfallen wenn der Verkäufer z.B. mit DHL Premium versendet) und allenfalls ein geringer Zollbetrag (Paketvolumen) bezahlt werden.


Oder grenznah kaufen und rüberfahren ohne Einfuhrabgaben.
Tolle Einstellung. Und hoffentlich dabei erwischt werden...

tomb
20.02.2012, 14:01
[...] Ich denke wenn ich mich fürs RM01 entscheide muss da in der Schweiz preislich was gehen, ansonsten wird im Ausland gekauft.
Ich würde konsequenterweise keine Kiste von BMC kaufen, wenn Du nicht in etwa den Preis in DE - 19% + 8% in CHF umgerechnet bekommst...

Clouseau
20.02.2012, 14:04
Hi, und hallo im Forum.

Ich würde auf jeden fall meine Entscheidung pro oder Contra ein modell nicht von verschleißteilen wie Kassette oder Reifen.

Gruß

C.

pistolpitt
20.02.2012, 14:34
Nein, aber die 19% Deutsche MwSt. kann bei Importen in die Schweiz in Abzug gebracht, resp. zurückgefordert werden. Beim Import müssen 8% Schweizer MwSt., Importgebühren (je nach Importeur - entfallen wenn der Verkäufer z.B. mit DHL Premium versendet) und allenfalls ein geringer Zollbetrag (Paketvolumen) bezahlt werden.

Tolle Einstellung. Und hoffentlich dabei erwischt werden...

Ach ja Schweiz. Ich kann mich dunkel erinnern, daß Zollabagaben nach Gewicht ermittelt werden.

Wie interpretierst du daraus meine Einstellung ?

tomb
20.02.2012, 15:22
Ach ja Schweiz. Ich kann mich dunkel erinnern, daß Zollabagaben nach Gewicht ermittelt werden.
Nicht nur und für manche Importgüter gar nicht. (D.h. es wird nur die MwSt. erhoben.)


Wie interpretierst du daraus meine Einstellung ?
Ich interpretiere aus "einfach rüberfahren" die Einstellung, keine MwSt. bezahlen zu wollen.

Roman77
20.02.2012, 15:53
Ich würde konsequenterweise keine Kiste von BMC kaufen, wenn Du nicht in etwa den Preis in DE - 19% + 8% in CHF umgerechnet bekommst...

das sehe ich genau so. Die Berechnung (minus 19% plus 8% in der Schweiz) ist richtig und mach ich immer wieder durch um Preise von DE und der Schweiz abzuwägen.

Roman77
20.02.2012, 15:55
Nicht nur und für manche Importgüter gar nicht. (D.h. es wird nur die MwSt. erhoben.)


Ich interpretiere aus "einfach rüberfahren" die Einstellung, keine MwSt. bezahlen zu wollen.

Anmerkung: Bei uns ist der österreichische Zoll einige Kilometer vom Schweizer Zoll getrennt. Da gibts immer wieder leute die in Österreich abstempeln (um die 19% zurückzufordern) und einige Minuten später beim Schweizer Zoll nichts angeben. HAHA! Eins kann ich euch sagen, die Zöllner haben natürlich Kontakt untereinander und informieren sich gegenseitig! Sowas sollte man auf keinen Fall versuchen!

Roman77
20.02.2012, 15:59
Mit etwas Glück kann ich morgen ein RM01 Di2 oder ein SL01 Di2 probefahren. Werde euch informieren.

tomb
20.02.2012, 16:29
das sehe ich genau so. Die Berechnung (minus 19% plus 8% in der Schweiz) ist richtig und mach ich immer wieder durch um Preise von DE und der Schweiz abzuwägen.
Zumal es sich um ein "Schweizer" Produkt handelt...

Roman77
22.02.2012, 01:16
bin heute das bmc rm01 gefahren.super rad!gerällt mir auch optisch sehr gut.
das madone 5.9 gefällt mir "live" gar nich vom design.

ich werde mich für das etwas teurer rm01 entscheiden(kaufe in der schweiz und kriege knapp 15% :-))

frage betreffend rahmengrösse: bis anhin bequem einen 54er gefahren.das rm01 gibts in 53 oder 55. habe heute das 53er getestet.hat sich absolut bequem angefühlt.ich denke solange ich bei der sattelhöhe und beim vorbau noch etwas spielraum habe,nehm ich das.oder gibt es klar einen grund wieso ich das 55er nehmen sollte?(bin nur unsicher weil sich 53 halt so klein anhört.:-) gem. bmc aber für 170-178cm geht- da lieg ich genau dazwischen

danke und gute nacht

rm81
22.02.2012, 09:16
Laut deinen Angaben dürftest du etwa 1,74m sein?

Denke da wäre das 53er sicher besser, da BMC ja ohnehin recht groß baut.

jengo78
22.02.2012, 12:38
Laut deinen Angaben dürftest du etwa 1,74m sein?

Denke da wäre das 53er sicher besser, da BMC ja ohnehin recht groß baut.

Dem stimm ich zu!

Ben.W
22.02.2012, 12:41
es gäbe auch ein gebr. RM in 53 aber ohne DI... http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?247725-BMC-Racemachine-RM01-53cm

Das RM in 53 ist aber recht lang (55er Oberrohr)...ich fahr bei 1,73 Körpergröße mein SL01 mit 53,5er Oberrohr...

Roman77
22.02.2012, 17:36
Dem stimm ich zu!

Ich war heute wieder im Geschäft - kurzum, ich habe das 53er gekauft. :-))))

Mir wurde genau das was Ihre bereits erwähnt habt, erklärt und gezeigt: BMC hat ein relativ waagrechtes Oberrohr und die Rahmenmasse sind durch diese spezielle Geometrie häufig etwas grösser als bei anderen Marken.

Wir haben eingies an den verschiedenen Radeinstellungen rumgeschraubt und der 53er Rahmen reicht für mich (174cm) locker aus. Vorher hatte ich einen 54er.

Preis-Diskussionen
Ich habe die Händler hier in der Schweiz mit der Preisdifferenz Euro vs. CHF (speziell bei den teureren BMC Rädern) konfrontiert und interessantes erfahren: Bei BMC ist man sich bewusst, dass bei den teureren Räder die Schere zwischen Euro und CHF immer mehr aufgeht - Anpassung sind keine in Sicht.

Meine Interpretation: Es wird davon ausgegangen, dass ein schweizer Kunde, welcher sich ein teureres Rad kauft, auch gewillt ist den angeschriebenen Preis in CHF zu bezahlen - basta! :(

Ich habe übrigens auf den Listenpreis von CHF 5'999 knapp 15% erhalten - was natürlich ein super Angebot war und mich dazu veranlasst hat, in der Schweiz zu kaufen.

Ben.W
22.02.2012, 17:50
Ich war heute wieder im Geschäft - kurzum, ich habe das 53er gekauft. :-))))


Glückwunsch zum neuen Rad! :Applaus:

rm81
22.02.2012, 18:43
Gute Entscheidung, wir sind schon auf Bilder gespannt!!

Roman77
15.03.2012, 22:11
es hat etwas gedauert aber hier zwei Bilder meines neuen Rades. Vielen Dank für eure Hilfe!
Das Ding fährt sich grossartig und macht einfach nur Spass!

An den Pedalen erkennt man schnell, dass ich eigentlich mehr Bike fahre...werde bald mal "richtige" Strassenpedalen testen. :-)

283790
283791