PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Karboloading



roebert
27.05.2004, 13:15
Hallo!

Ist ein Karboloading auch mit Weizenmehlprodukten (z.B. Brot) möglich oder müssen es immer Nudeln, Reis u.ä. sein?
Weizenmehl hat ja auch einen sehr hohen Kohlenhydratanteil (70%).

Gruss

Robert

orca
27.05.2004, 13:30
Hallo!

Ist ein Karboloading auch mit Weizenmehlprodukten (z.B. Brot) möglich oder müssen es immer Nudeln, Reis u.ä. sein?
Weizenmehl hat ja auch einen sehr hohen Kohlenhydratanteil (70%).

Gruss

Robert

Nudeln sind in der Regel aus Weizen!

Nicht nur das Ausgangsprodukt ist zu beachten, wenn es um KH geht, sondern auch der Grad der Aufbereitung.
Bsp.: Das komplette Weizenkorn wird über einen langen Zeitraum verdaut, das braucht im Ganzen etwas mehr Energie, dafür ist der Energiegewinn für den Körper über einen längeren Zeitraum angelegt.
Hochgradig aufbereitetes Produkt, wie hoch ausgemahlenes Weizenmehl (Type 405 beispielsweise) ist für den Körper einfacher und auch schneller zu verarbeiten. D.h. viel Energie in kürzester Zeit, das ist beim Karboloading eher kontraproduktiv.
Daher komplexe KH. Bei Weizen wären das dann Vollkornprodukte, Vollkornmehl oder niedrige Ausmahlungsgrade (1050) usw.

Ganz einfach: prinzipiell ist Karboloading mit allem möglich, was eben Karbohydrate enthält. Effektvoll aber mit Polysacchariden (Mehrfachzucker) und weniger mit Mono- und Disacchariden.