PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rollentrainer mit Vorderrad-Einbindung?



23x6
27.05.2004, 16:45
Servus,

aus früheren Zeiten kenne ich noch die "großen" Rollentrainer, in die das Fahrrad komplett eingespannt wurde. Dabei wurde die über das Hinterrad auf der hinteren Rolle erzeugt Reibung mittels Zahnriemen auf die vordere Rolle übertragen, die wiederum das Vorderrad zum Laufen brachte.

Gibt es es so etwas noch, möglichst in einer platzsparenden Klappvariante? Hintergrund ist, dass ich auch auf der Rolle meinen am Vorderrad montierten Radcomputer nutzen möchte.

chilometro
27.05.2004, 16:56
Tacx hat eine solche Version www.tacx.nl.
Die haben aber auch Versionen für das Hinterrad mit zugehörigem Computer, ist nicht teurer aber einfacher.
Ich benütze meine freie Rolle nur noch auf der Bahn.

K,-
27.05.2004, 16:59
Ich benütze meine freie Rolle nur noch auf der Bahn.
Jetzt habe ich 3 mal gestutzt und dann docj verstanden :rolleyes: .

cycle-basar.de
27.05.2004, 18:30
Freie Rollen haben einen großen Nachteil, sie sind frei, demnach kann bei einer unbedachten Lenkbewegung schnell die Rolle zu schmal werden gerade für ungeübte Fahrer.
Sollte es Dir lediglich um die Nutzbarkeit des Tacho gehen, so gibt es für viele Tachos andere Kabelkits.
Rollen, bei denen nur das Hinterrad eingespannt werden kann bieten mehr Funktionen!
Gruß
cycle-basar.de

Hoshi
27.05.2004, 18:42
Freie Rollen haben einen großen Nachteil, sie sind frei, demnach kann bei einer unbedachten Lenkbewegung schnell die Rolle zu schmal werden gerade für ungeübte Fahrer.


Also ich seh nur Vorteile in einer freien Rolle. Man lernt recht schnell auf dem Teil zu fahren, das ist keine Hexerei. Man schult den "runden Tritt" und fährt meist hohe Trittfrequenzen. Ausserdem schult man Koordination und das Gleichgewichtsgefühl.
Und man lernt seinen Wohnzimmerschrank aus der "Vonuntenperspektive" kennen. ;)
Ausserdem habe ich gelernt, das man Maximalsprints bis kurz vorm Umfallen besser nicht auf der Freien fährt, denn dann muss man den Schrank anschliessend reparieren :D

ritzeldompteur
27.05.2004, 18:48
Ausserdem habe ich gelernt, das man Maximalsprints bis kurz vorm Umfallen besser nicht auf der Freien fährt, denn dann muss man den Schrank anschliessend reparieren :D

hoffentlich ist dem rad nix passiert? ;)

so ganz maximal sollte man es auch mit einer festen rolle nicht treiben, also maximale kraft im stehen (!) ... eine rolle kann kippen, man rast zwar nirgends rein, aber so eine motorhaube seines autos im keller neben der rolle zum auffangen von mensch+rad+rolle ist auch nicht so bequem :eek: ;)

Hoshi
27.05.2004, 18:51
man rast zwar nirgends rein,

Ich bin nirgens reingerast, sondern seitlich von der Rolle gedonnert. Das Rad hatte nix, der Fussboden ein paar "Verbrennungen" durch den noch drehenden Reifen und aus dem Schrank ist ein Regal rausgebrochen, wo ich mit dem Oberkörper eingeschlagen bin. Ich hatte ein paar Beulen und ein angeschlagenes Ego :D

ritzeldompteur
27.05.2004, 18:52
der Fussboden ein paar "Verbrennungen" durch den noch drehenden Reifen


burnout :p


... gibts ein video? :D

Hoshi
27.05.2004, 18:53
burnout :p


... gibts ein video? :D

Gott sei Dank nicht :o

23x6
28.05.2004, 12:07
Tacx hat eine solche Version www.tacx.nl.
Die haben aber auch Versionen für das Hinterrad mit zugehörigem Computer, ist nicht teurer aber einfacher.

Ah, das klingt für mich sinniger. Ich werde bei tacx mal nachschauen und dann eBay bemühen. Eilt ja nicht, das Wetter soll am WE ja wieder besser werden... :Bluesbrot

[Nachtrag]

Ich habe eben mal bei tacx geguckt. Gibt da ja vier Modelle, die in Frage kommen würden. Welches ist zu empfehlen? Aber mit Tachoanbindung scheint keines von denen zu sein...

pinguin
28.05.2004, 12:28
Freie Rolle ist oberaffensupergut! Meine feste Rolle (also Tacx Basic) staubt etwas ein, seitdem ich beides habe.

p.

23x6
28.05.2004, 12:33
Freie Rolle ist oberaffensupergut! Meine feste Rolle (also Tacx Basic) staubt etwas ein, seitdem ich beides habe.

Freie Rolle ist sicher auch besser zu verstauen als ein Riesengestell...

Was ist von "elite" zu halten? Bei eBay ist da einiges im Angebot (Preisspanne von ca. 100 bis 250 EUR), die Dinger scheinen mir durchdachter zu sein als die Modelle von tacx.m Wenn man die Tachofunktion möchte, kommen eh nur der tacx T-1640 (mit Puls, ca. 250 EUR) in Frage oder der Elite Digital Mag (ohne Puls, aber ca. 40 EUR) günstiger.

Ist einer der beiden empfehlenswert?

pinguin
28.05.2004, 12:47
Freie Rolle ist sicher auch besser zu verstauen als ein Riesengestell...

Was ist von "elite" zu halten? Bei eBay ist da einiges im Angebot (Preisspanne von ca. 100 bis 250 EUR), die Dinger scheinen mir durchdachter zu sein als die Modelle von tacx.m Wenn man die Tachofunktion möchte, kommen eh nur der tacx T-1640 (mit Puls, ca. 250 EUR) in Frage oder der Elite Digital Mag (ohne Puls, aber ca. 40 EUR) günstiger.

Ist einer der beiden empfehlenswert?

Elite kenne ich nicht. Die Tacx-Dinger sind halt (ab einer bestimmte Klasse) aufrüstbar auf i-magic (kannst ja mal danach suchen - gibt viele Infos dazu) - das wäre dann ja wieder was, wenn die Langeweile zu groß wird und etwas Geld übrig ist.

p.

23x6
28.05.2004, 12:57
Elite kenne ich nicht. Die Tacx-Dinger sind halt (ab einer bestimmte Klasse) aufrüstbar auf i-magic (kannst ja mal danach suchen - gibt viele Infos dazu) - das wäre dann ja wieder was, wenn die Langeweile zu groß wird und etwas Geld übrig ist.

p.

Elite ist doch ein relativ bekannter Ausrüster (Flaschen, -halter usw.)!? Siehe www.elite-it.com!

Der tacx, den ich meine, ist tatsächlich auf dieses i-magic aufrüstbar. Was mich an dem Gerät eben sehr reizt ist die Möglichkeit, ihn als "reine" Rolle UND als Ergotrainer zu verwenden. Und mit 222,- EUR ink. Vorderradhalter im Angebot ist er momentan auch relativ günstig zu bekommen. tacx ist eben ein Name und bekannt - ich denke, damit kann man nichts falsch machen.

ritzeldompteur
28.05.2004, 15:33
also ich hab die elite elastogel oder so ähnlich, die mal von der tour für gut getestet wurde vor einiger zeit.
man kann bei der keine widerstandsstufe einstellen, sondern sie reguliert sich selber, d.h. bei steigender geschwindigkeit wird der widerstand automatisch höher, also wie in "echt" ... ich hab nur die eine, darum kann ich auch keine vergleiche über andere machen ... aber ich finde sie recht gut.
v.a. ist sie leise und auch laut tour und anderen soll sie vergleichsweise leise sein ... denn der widerstand wird nicht mittels eines magneten erzeugt, sondern mittels öl.

wegen packmaß: ich glaube sogar, daß eine feste rolle zusammengeklappt weniger platz braucht, als eine freie!
bei einer festen klappt man einfach den kleinen ständer zusammen und fertig.

23x6
28.05.2004, 16:34
also ich hab die elite elastogel oder so ähnlich, die mal von der tour für gut getestet wurde vor einiger zeit.
man kann bei der keine widerstandsstufe einstellen, sondern sie reguliert sich selber, d.h. bei steigender geschwindigkeit wird der widerstand automatisch höher, also wie in "echt" ... ich hab nur die eine, darum kann ich auch keine vergleiche über andere machen ... aber ich finde sie recht gut.

Die aktuellen Modelle von Elite haben auch diese Elastomer/Öl-Bremse, allerdings mit variablem Widerstand. Nur leider bieten sie keine integrierte Pulsmessung an, dafür aber Steigungsmessung... Naja. Ist wohl Geschmackssache.

ritzeldompteur
28.05.2004, 16:39
Die aktuellen Modelle von Elite haben auch diese Elastomer/Öl-Bremse, allerdings mit variablem Widerstand. Nur leider bieten sie keine integrierte Pulsmessung an, dafür aber Steigungsmessung... Naja. Ist wohl Geschmackssache.

pulsmessung hin oder her ... wenn du draußen fährst, hast du ja auch eine pulsuhr, oder?
den halter hast du eh am bike ... wo liegt das problem?

23x6
28.05.2004, 17:11
pulsmessung hin oder her ... wenn du draußen fährst, hast du ja auch eine pulsuhr, oder?
den halter hast du eh am bike ... wo liegt das problem?

Ein echtes Problem gibt es nicht. Ich habe aber eine Aldi-Pulsuhr *g*, die ich am Handgelenk trage und nicht am Lenker, da stört sie mich. Hintergrund ist, dass WENN ich einen ERGOtrainer kaufe, der gefälligst auch die Pulsdaten auswerten können muss. Und wenn das ganze einmal geballt über den PC laufen soll, bin ich eben auf die integrierte Pulsmessung angewiesen.

Und genau aus diesem Grunde habe ich soeben den tacx Flow für 222,- EUR bestellt: Der hat Pulsmessung UND Steigungsanzeige, die Vorderraderhöhung ist bereits im Lieferumfang und ausserdem kann ich das Gerät - wenn ich denn will - auf computerunterstützte Auswertung upgraden.

ritzeldompteur
28.05.2004, 17:16
Ein echtes Problem gibt es nicht. Ich habe aber eine Aldi-Pulsuhr *g*, die ich am Handgelenk trage und nicht am Lenker, da stört sie mich. Hintergrund ist, dass WENN ich einen ERGOtrainer kaufe, der gefälligst auch die Pulsdaten auswerten können muss. Und wenn das ganze einmal geballt über den PC laufen soll, bin ich eben auf die integrierte Pulsmessung angewiesen.

Und genau aus diesem Grunde habe ich soeben den tacx Flow für 222,- EUR bestellt: Der hat Pulsmessung UND Steigungsanzeige, die Vorderraderhöhung ist bereits im Lieferumfang und ausserdem kann ich das Gerät - wenn ich denn will - auf computerunterstützte Auswertung upgraden.


ja gut, wenn du so ein system willst ... dann ist es ne gute entscheidung ...
mir reicht eine rolle für hin und wieder im winter ... dafür paßt auch meine pulsuhr, weil so auswertung und so brauche ich nicht ...

23x6
28.05.2004, 17:21
ja gut, wenn du so ein system willst ... dann ist es ne gute entscheidung ...
mir reicht eine rolle für hin und wieder im winter ... dafür paßt auch meine pulsuhr, weil so auswertung und so brauche ich nicht ...

Ich habe bei so ziemlich allen Anschaffungen in meinem Leben, bei denen ich gespart habe, wenige Zeit später festgestellt, dass es an der falschen Stelle war. Daher: Entweder richtig oder gar nicht! :D