PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mängel Winterschuh Specialized Defroster



pinguin
02.03.2012, 07:02
Zum Festhalten, für die nächste Wintersaison, die Frage nach dem besten Winterschuh kommt Herbst 2012 ja auch wieder.

Am 26.11.11 im Fachhandel pers. ein Paar MTB Defroster Gr. 47 ausgesucht und anprobiert und gekauft.

Am 18.02.12 beim Reinigen Defekte an beiden Schuhen festgestellt:
Die Verklebung zw. Obermaterial und Schuhsohle ist jeweils innen/aussen auf mehreren cm aufgelöst bzw. das Plastik zur Sohle hin aufgebrochen, eingerissen. Wenn man das Obermaterial anhebt, dann kann man quasi da hin schauen, wo der große Onkel bzw. der "Ring-Zeh" sind. Da dringt Wasser ein, Dreck, Kälte...

Nutzung wie vom Hersteller vorgesehen als Fahrrad-Winterschuh. Am MTB, am Rennrad, am Starrläufer (MTB und RR), in Schnee, auf Eis, im Dreck, in der Pfütze, in starkem Regen, im Nebel, bei Sonnenschein, bei 5° C Plus, bei 18° C Minus, mal ein paar Schritte gehend (vom Fahrradständer in die Umkleide, im Haus, mal ein paar Meter vom Rad in die Buchhandlung, mal das Rad geschoben z.B.). Die Schuhe hatten bis zum Defekt etwa 3.300 km und ca. 200 Betriebsstunden auf 75 Touren verteilt.

Am 22.02.12 habe ich den Schuh persönlich im Fachhandel reklamiert, ohne Umständde ein neues Paar Schuhe erhalten. Sowas hätte man aber noch nie gesehen, bei diesen Schuhen, hieß es. Da ich nach dem Umtausch schon mal was zum Defekt geschrieben hatte, gab es eine Reaktion darauf und siehe da, gleiches Schadensbild beim Defroster eines anderen Nutzers: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?155437-Wer-trainiert-heute&p=3863043#post3863043

Am 01.03.12 beim Putzen genau das gleiche Schadensbild wie oben beschrieben, nur noch nicht so extrem ausgeprägt. An beiden Schuhen jeweils aussen bricht das Plastik auf, welches den Übergang von Obermaterial zu Schuhsohle definiert. Innenseite ist noch in Ordnung. Kann ich aber drauf warten, dass das noch genauso wird, innen.

Zw. 22.02. und 01.03. reden wir von lächerlichen 575 km, guten 21 Betriebsstunden, verteilt auf 9 Einsätze. Der Schuh wurde nur einmal richtig dreckig, keinmal Frost, nur Spritzwasser und normale Nutzung.

Ich lasse mir jetzt ein anderes Fabrikat geben, so einen Unsinn mache ich kein drittes Mal mehr mit.