PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Überhöhung



Henrik
29.05.2004, 12:54
was bedeutet Überhöhung und wieviel ist vertretbar??? Ist damit das Ausgleichen der RH mit dem Sattelrohr in cm gemeint???

ritzeldompteur
29.05.2004, 12:57
überhöhung ist der unterschied zwischen sattel und lenker ... praktisch wieviel du im sitzen weiter runter greifen mußt.

die überhöhung ist abhängig von wie sportlich du auf dem rad sitzen willst (mehr ist aerodynamischer), wieviel dein rücken so verträgt.
wenn du deine sitzposition so einstellst, daß du bequem sitzt und du dich wohlfühlst, dann ist alles in ordnung ...

profis fahren zum teil recht große überhöhungen ...

interph8ze
29.05.2004, 13:09
Hi!

Überhöhung bezeichnet den Unterschied zwischen der Höhe des Sattels und der Höhe des Lenkers. Du kannst die ungefähre Überhöhung messen, indem du einen Zollstock waagerecht vom Sattel über den Lenker führst. Dann kannst du mit einem zweiten Zollstock messen, wie gross die Überhöhung ist. Zum Ausrichten des ersten Zollstocks unbedingt eine Wasserwaage verwenden, sonst wird das Ergebnis zu ungenau. Wenn du sehr sportlich fahren willst, und keine Rückenprobleme hast kannst du eine grössere Überhöhung fahren, als wenn du eher "gemütlich" fahren willst. Guck doch einfach mal in diesen Thread:

http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=897

Da kannst du alle möglichen Überhöhungen sehen, die die Leute hier so fahren.

K,-
29.05.2004, 15:32
... indem du einen Zollstock waagerecht vom Sattel über den Lenker führst. Dann kannst du mit einem zweiten Zollstock messen, wie gross die Überhöhung ist. Zum Ausrichten des ersten Zollstocks unbedingt eine Wasserwaage verwenden, ...

Wer at schon 3 Hände?
Einfacher gehts mit einem Zollstock, wenn man die Sattel- und die Lenkerhöhe vom Boden aus misst. Die Differenz ist die Überhöhung.

interph8ze
29.05.2004, 17:34
Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? :D

1K13
29.05.2004, 18:16
Das walser in der aktuellen Tour hat glaub ne è-höhung von 10 cm.
Vertretbar?????

Richie392
29.05.2004, 18:32
Hallo,

ob vertretbar oder nicht ist individuell abzuschätzen. Es gibt zwar Faustregeln, aber das Jefühl zählt mehr.
Ich habe meine Sattelhöhe in diesem Jahr etwas heruntergesetzt, fühle mich jetzt besser, vor allem bei hohen Frequenzen.
Niedriger sitzen = schneller drehen können = mehr Leistung
Höher sitzen = mehr Kraftdruck (Berg)
Also eine Ermessenssache. Bei mir sind es 6cm. Körpergröße 178cm, Rahmenhöhe 58cm

Gruß, Richard

naphta
29.05.2004, 19:58
Das walser in der aktuellen Tour hat glaub ne è-höhung von 10 cm.
Vertretbar?????

Frage in diesem Zusammenhang mal lieber, ob 25 cm vetretbar sind. Das ist nämlich die Öberhöhung des in der Tour vorgestellten Walser-Rades.
Ich (174 cm groß) fahre eine Überhöhung von 8,5 cm, was ich gerade noch als bequem empfinde.

ritzeldompteur
29.05.2004, 21:03
Das walser in der aktuellen Tour hat glaub ne è-höhung von 10 cm.
Vertretbar?????

wir naphta schon sagt ... das walser-rad in der akt. tour hat 25cm ... und das ist definitiv zu viel, außer man ist profi und das rad ist ein zeitfahrhobel. (oder man ist 2,50 groß und hat ein entspr. rad, dann sind 25cm normal ;) ).
in der tour heißt es auch weiter, daß diese extreme überhöhung zwar die aerodynamik steigert, im gegenzug die leistung des fahrers um ca 15% drückt, aber das plus an aerodynamik in diesen geschwindigkeitsbereichen mehr ausmacht und man somit trotzdem schneller ist.
lange aushalten kann es wohl niemand in dieser haltung ...

Henrik
30.05.2004, 14:03
Was heist "Spacern" im Zusammenhang mit Überhöhung??? Auf was muss ich da achten???
:confused: Wieviel cm sind möglich ohne Magenbeschwerden beim Fahren zu bekommen?

Gerolf
30.05.2004, 14:34
Ein Spacer ist ein Ring, der zwischen Steuersatz und Vorbau montiert wird. Je nachdem, wie viele Spacer in welcher Höhe Du montierst, kommt Dein Lenker weiter nach oben. Das geht aber nur, wenn der Gabelschaft auch lang genug ist. Daher sollte man die Gabel nicht allzu großzügig ablängen und lieber erst mal die richtige Position finden.

Im Zusammenhang mit der Überhöhung heißt das: Je mehr Spacer unter dem Vorbau, umso geringer die Überhöhung.

Ab wann Du Magenbeschwerden bekommst mußt Du selber rausfinden. Lieber mit wenig Überhöhung anfangen.

Auf dem angehängten Bild siehst Du einen "aufgespacerten" Vorbau.

Grüße

Gerolf

Fireball
30.05.2004, 14:35
spacern: spacer aus al oder carbon ringen unter den vorbau, der kmmt höher, überhöhung des sattels verringert sich.
wieviel ok is, kann nur jeder für sich selbst raus finden, es gibt keine richtwerte.

robby_wood
30.05.2004, 14:41
Bzgl. der Frage "Was ist vertretbar" kann aus der Ferne keiner einen richtigen Ratschlag geben.

Man kann nur ein paar Parameter nennen die dabei eine Rolle spielen:
- dein Alter, mit 18 hätte ich jede Überhöhung fahren könnnen, ab 30/40 reichen wahrscheinlich 5-8
- was bisst du gewohnt, fährst du viel ab 5000 KM, schon MTB mit langer Geometie kannst du auch mehr als 8 vetragen, würd halt dann bei den anderen Rädern nachmessen
- welche Radgeometrie wählst du, bei welchen mit langem Oberrohr sitzt du eh schon sehr gestreckt, dann eher weniger Überhöhung

Spacern bedeutet, dass wenn die Gabel lang gelassen wird (wenig Überhöhung) der Teil der Gabel, der dann oben aus dem Steuerrohr rausguckt, mit Spacern, eine Art großer Unterlegscheibe, z.B. aus Carbon, in unterschiedlichen Höhen angeboten, aufgefüllt wird. Für dich könnte das bedeuten, eben die Gabel zunächst sehr lang zu lassen und mit Spacern aufzufüllen. Später kannst du dann immer noch die Gabel kürzen, um eine stärkere Überhöhung zu bekommen.

rennradjens
30.05.2004, 17:11
also ich denke eine überhöhung ist vertretbar bis 15 cm. das ist die sattelüberhöhung über dem lenker(also wenn man eine überhöhung von 0cm hat, ist der lenker genauso hoch wie der sattel!
jens

thorsten p.
31.05.2004, 21:49
Und ich denke, welche Ueberhoehung vertretbar ist, das muss jeder fuer sich selber wissen.

gozilla
31.05.2004, 22:53
Hi Jungs,
wie gesagt gabs hier alles schon mal...
Aber in Kürze, die "erträgliche" Überhöhung hängt ab von:
-Individuelle Beweglichkeit der Muskelkette Ischios, Gluteus und Rückenstrecker...siehe hierzu auch L.A. Buch so sollte z.B. jemand der so gerade mit den Fingerspitzen auf den Boden kommt höchsten 5 cm fahren, ein anderes Extrem ist Ulle der kann quasi den kompletten Oberkörper im Sitzen auf die Oberschenkel legen, ergo kann er wie heute gesehen etwa 20 cm fahren...
- Einsatzzweck der Sitzposition und Körpergröße: Große und Sitzriesen fahren i.d.R. größere Überhöhungen als Kleine. Auch kommt es starkt darauf an ob mann/frau nur stark überhöht oder auch noch überhöht und gestreckt fährt...also als Normalo sitzen will wie Profis, die quasi eine extrem gestreckte Position auf die Brems/Schalthebel fahren d.h. Rücken flach Rübe runter wie beim Zeitfahren.
-Alter und Anspruch: Sollte die Profi Optik nicht gewünscht sein und die Vernunft den Vorrang haben dann lieber nur 5 bis 10 cm Überhöhung und im Alter eher noch weniger...

Ach so... um extreme Überhöhungen fahren zu können bedarf es nicht nur einer entsprechenden Beweglichkeit, sondern auch einer sehr gut Trainierten Rumpfmuskulatur...
Gruß G.