PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sigma Mirage X



Cadence
14.12.2002, 18:22
Da es jetzt bis 21.12. immer dunkler wird, spiele ich mit dem Gedanken mir eine Mirage X (5 Watt + 20 Watt) zu beschaffen, obwohl sie hier in Deutschland offiziell nicht zugelassen ist, weil sie "zu hell" ist :D
Meine Frage ist: Passt sie auf 31,8mm-Lenker + Vorbau ? Da ist ja so eine Vorbauhalterung dabei. In der online-Anleitung von sigma kann man es nicht richtig erkennen.

Könnte ich sie über einen schweizer Versand bestellen (liefert er sie mir auch in Deutschland) oder müsste ich sie in der Schweiz kaufen ???

Danke für Antworten !!!

Thunderbolt
14.12.2002, 19:06
Hallo Candence,

die Vorbauhalterung wird auch auf grosse Durchmesser passen, weil sie mit Gummiringen befestigt ist.

Du kannst auch die Lampen direkt auf dem Lenker befestigen, ob es da reicht müsste ich nachmessen. Sag Bescheid, wenn Du es genau wissen willst. Die Lampen haben so einen Ratschverschluss wie die Sigma Ellipsoid und der ist manchmal schon knapp.

Die Sigma Mirage X kriegst Du oft über Ebay oder jetzt auch bei Rose für 65 Eu.

Das Ding hat ein paar Macken wie

- brüllschwerer Bleiakku, der angeblich nicht so lang halten soll.
- Akku hält auch nur in den herkömmlichen Flaschenhaltern aus Draht richtig.
- Schalter etwas fummlig, besonders der fürs Fernlicht.
- 20 W Lampe hat kein Streuglas und leuchtet den Himmel kräftig an. Zudem sammelt sich in meiner Kondenswasser.
- der mitgelieferte Ladebrummer ist nicht geregelt und man muss immer auf die Uhr schauen. Ich habe mir beim Hein Gericke ein geregeltes Ladegerät gekauft, das bei 6,9V Schluss macht.
- Die Verteilung 5 / 20 W ist nicht ganz gelungen. Besser wäre 10 + 15 oder so, aber dann ist das Ding endgültig auch solo nicht mehr verkäuflich und mit diesem Akku mit 3,2 Ah ist eh nicht viel zu machen.


Insgesamt aber doch ein stimmiges, empfehlenswertes Produkt zu einem annehmbaren Preis. Und ein völlig neues Fahrgefühl sowieso.

In ein paar Jahren sind die LEDs mit besseren Akkus NiMH oder Li-Ion soweit. Ich habe gestern so eine Taschenlampe mit 3 LEDs geschenkt bekommen, da sehen mein Mag-Lites ziemlich blass aus.

Viel Spass

CU
Ralf

Windfänger
14.12.2002, 19:13
Also die Lampen selbst passen auf Rohre mit max ~27mm Durchmesser, der von Dir angesprochene Vorbauhalter wird mit Gummis am Lenker und am Vorbau festgeklemmt, da sollten 31,8mm kein Problem sein. Ich hab' die Skizze aus der Anleitung dazu mal angehängt.

Ich selbst hab' meine Lampen an einem Stück 25mm runden Kabelkanals geklemmt, den ich widerum mit Gummis, die durch Einschnitte im Kabelkanal gezogen werden, unter meinen Tria-Aufsatz befestigt habe.

Die Mirage X brauchst Du nicht nih der Schweiz bestellen, es gibt genügend deutsche Versender, die die im Angebot haben. Ich hab' sie z.B. von Radsport-Lenzen (http://www.radsport-lenzen.de/). Nein, ich bin nicht mit denen verschwägert oder sonstwas.

Besorg' Dir am besten auch gleich einen billigen Flaschenhalter, falls Du so ein überteurtes Edelteil verschraubt hast :rolleyes:, denn der Akku der Mirage beult den doch schon ein wenig aus. Und evtl. kleb den Rahmen an entsprechenden Stellen ab, damit der Akku keine Macken in den Lack haut, wie bei mir :mad:

Cadence
14.12.2002, 20:12
Vielen Dank für eure Tipps !!!!!!

Das Ding hat ein paar Macken wie

- brüllschwerer Bleiakku, der angeblich nicht so lang halten soll. - Da gäbe es auch so eine Lösung (http://www.paradies-welten.de/Bike/Technik/Beleuchtung/bausaetze.htm)
- Akku hält auch nur in den herkömmlichen Flaschenhaltern aus Draht richtig. Ich habe einen konventionellen Flaschenhalter von Karstadt für 4,95 €, der sieht sogar gut aus :D
- Schalter etwas fummlig, besonders der fürs Fernlicht. Damit kann man leben
- 20 W Lampe hat kein Streuglas und leuchtet den Himmel kräftig an. Zudem sammelt sich in meiner Kondenswasser. Das wusste ich noch nicht ! Danke für den Hinweis !
- der mitgelieferte Ladebrummer ist nicht geregelt und man muss immer auf die Uhr schauen. Ich habe mir beim Hein Gericke ein geregeltes Ladegerät gekauft, das bei 6,9V Schluss macht. Leider. da müsste man echt ein besseres kaufen. Ich habe eins für Modellbau, aber mit geht es wahrscheinlich nicht
- Die Verteilung 5 / 20 W ist nicht ganz gelungen. Besser wäre 10 + 15 oder so, aber dann ist das Ding endgültig auch solo nicht mehr verkäuflich und mit diesem Akku mit 3,2 Ah ist eh nicht viel zu machen. stimmt eigentlich...

@ Windfänger :
Wo haut der Akku Macken in den Lack ????? Meinst du das Kabel ?

Windfänger
14.12.2002, 20:45
Original geschrieben von Cadence
@ Windfänger :
Wo haut der Akku Macken in den Lack ????? Meinst du das Kabel ?
Wenn Du ihn in den Flaschenhalter am Sitzrohr steckst (Kabel ist lang genug dafür), kann - je nach Flaschenhalter, Rahmengeometrie, etc und pipapo - die vordere, untere Kante vom Akku ans Unterrohr stossen, wenn man über Bodenwellen, Schlaglöcher etc. fährt.

Ich hab' meine Sigma-Akku lieber am Sitztohr, weil sie da auch ohne zusätzliche Gummibandsicherung nicht so leicht rausfallen kann und weil ich an die Flasche am Unterrohr schneller rankomme.

Oxygen
18.12.2002, 10:44
Original geschrieben von Ralf Schwarz
Ich habe mir beim Hein Gericke ein geregeltes Ladegerät gekauft, das bei 6,9V Schluss macht.
Ralf [/B]


Hi,

der Motorradteile und -bekleidungsladen? Wie teuer war das Ding?

Thunderbolt
18.12.2002, 20:57
19,90 oder so.

Lädt Bleiakkus mit 2 (?), 6 und 12 V.

Hab ich sowieso gebraucht, da mein Motorrad letztes Frühjahr nicht mehr ansprang.

Sieht aus wie ein grosses Steckernetzteil.
Für die Mirage habe ich mir noch ein Kabel mit der Steckverbindung der Mirage dazu gelötet.
Und eins mit einem Bordsteckeradapter fürs Motorrad.

Original sind da nur so Batterieklemmen dran.

Funktioniert prima, egal ob 30 min oder 2 Stunden gefahren. Hinhängen. Ladelampe leuchtet und vergessen und beim nächsten Mal abhängen.
Scheint den Akku auch richtig voll zu laden, d.h. nach Erreichen der Ladeendspannung noch eine Zeit dran zu bleiben um die Kapazität richtig vollzupumpen.

Einziger Nachteil von dem Teil ist, dass man die Spannung von Hand umschalten muss und wenn mans vergisst, ist es wahrscheinlich hin. Falsche Polung wird aber abgefangen.

CU
Ralf

Cadence
18.12.2002, 21:17
Aus deiner Beschreibung heraus könnte es sich ganz zufällig um das Bleiakkuautomatikladegerät Al 600 handeln... Stimmt alles auch Preis und es läd auch 2 Volt akkus !

Oxygen
19.12.2002, 10:13
Danke! Ich werde es mir mal anschauen. Den Stecker gibt es auch irgendwo zu kaufen?

Windfänger
19.12.2002, 13:04
Original geschrieben von Oxygen
Danke! Ich werde es mir mal anschauen. Den Stecker gibt es auch irgendwo zu kaufen?
Z.B. bei www.Reichelt.de (Artikelnr. HS21-14, HS21-9 passt wohl auch).

Ladegeräte für 6V Bleiakkus haben die auch, das billigste. dass ich eben gefunden habe, kostet aber auch schon 25,55 (ALCS 2-24).

Oxygen
19.12.2002, 14:34
Danke, für die prompte Antwort!

Ihr seid alle so lieb!:D

realemu
24.01.2003, 18:04
Hat jemand mal den Standard-Bleiakku ausgewechselt gegen einen anderen (leichteren) Akku?

Vielleicht so, wie es hier (http://www.paradies-welten.de/Bike/Technik/Beleuchtung/bausaetze.htm)
beschrieben ist?

Grüße, realemu