PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LRS: Campa Zonda oder Easton EA70



Sui77
10.03.2012, 20:12
Hi!

Habe aktuell die Wahl zwischen den beiden LRS.
Optisch finde ich die Zonda ja leicht schicker, aber gibt es da technisch noch Aspkete?
Gewicht und Steifigkeit sollen ja laut Tests annähernd identisch sein.

Danke
Sui

OCLV
10.03.2012, 20:17
Zonda sind haltbarer.
Zondas machen weniger Probleme (Speichenbrüche, ausgerissene Nippel, Lagerspiel) als Easton --> siehe SuFu

Sui77
10.03.2012, 20:22
Zonda sind haltbarer.
Zondas machen weniger Probleme (Speichenbrüche, ausgerissene Nippel, Lagerspiel) als Easton --> siehe SuFu

Danke dir.

Was ist denn ein neuer Satz Easton EA70 mit Shimano-Rotor wert?
Ich müßte den meines Neurades verticken.
Bringt der schätzungsweise 300€?

Holsteiner
10.03.2012, 20:46
Könnte klappen...wobei die Online-Preise der Händler ähnlich sind.

Sui77
10.03.2012, 21:26
Na, dann schaue ich mal.

Die Zondas gibt es auch gerad günstig.
Denke die passen optisch besser zu meinem neuen Renner.

Jaja, die Eitelkeit :D

Luca6.8
10.03.2012, 23:09
Also über Campa LRS allgemein kann ich auch nichts schlechtes berichten
Die machen wirklich alles mit

puncheurgalore
10.03.2012, 23:43
Die 2012er Zondas sind erste Sahne: Leicht (1530g gewogen), steif, unzerstörbar und preiswert.

Ich frag' mich wer sich angesichts der Zondas aktuell aftermarket noch die Eurus kauft... ;-)

Cubeteam
11.03.2012, 00:17
Zonda sind haltbarer.
Zondas machen weniger Probleme (Speichenbrüche, ausgerissene Nippel, Lagerspiel) als Easton --> siehe SuFu

Fail :D Die aktuellen Zondas haben Speichenbrüche ohne Ende...

Wambolo
11.03.2012, 00:53
Ich hatte mittlerweile auch schon einen Speichenriss und einen Defekt am Freilauf. Der Mythos der Unzerstörbarkeit ist damit widerlegt. Trotzdem ein guter LRS.

Cubeteam
11.03.2012, 01:22
Der aktuell beste Laufradsatz in dieser Preisklasse ist der Ksyrium Elite.

robby_wood
11.03.2012, 10:15
Ich hatte mittlerweile auch schon einen Speichenriss und einen Defekt am Freilauf. Der Mythos der Unzerstörbarkeit ist damit widerlegt. Trotzdem ein guter LRS.

Welches Modelljahr?

Scheinbar sind neuere Modelljahre betroffen, oder? Habe letztes Jahr ein Modell 2010 als Reserve-LR-Satzt für alte Ksyriums SSC gekauft, aber bisher noch nicht benutzen müssen.

hde
11.03.2012, 10:48
Optisch finde ich die Zonda ja leicht schicker, aber gibt es da technisch noch Aspkete?


Die Zondas haben reichlich knapp dimensionierte Lager, die nicht lange halten. Am Freilauf kann man das innere Lager nicht wechseln, bei Spiel ist nach Anleitung ein neuer fällig. Man kann allerdings das alte Lager mit Tricks herausfriemeln, gab hier mal einen Thread dazu. Bei meinem waren nach einem Winter sämtliche Lager am Freilauf hinüber (Rost + Spiel).

Sui77
22.03.2012, 11:51
Habe heute meine Zondas bekommen.
Ziemlich schick.
Mal sehen, wie die sich machen.

An meinem altem Rad habe ich vorn eine Mavic-Nabe, hinten eine Hügi-Nabe.
Seit 1994 nie was dran gemacht und die laufen wie eine Eins ;)

Pedalierer
22.03.2012, 13:23
Die Zondas haben reichlich knapp dimensionierte Lager, die nicht lange halten.

Meines Wissens sind da ganz normale Record-Konus-Lager drin. Was an denen knapp dimensioniert sein soll verstehe ich nicht. Die Naben sind nicht gerade Leichtbau.

Coccolino
22.03.2012, 19:45
Habe heute meine Zondas bekommen.
Ziemlich schick.
Mal sehen, wie die sich machen.

An meinem altem Rad habe ich vorn eine Mavic-Nabe, hinten eine Hügi-Nabe.
Seit 1994 nie was dran gemacht und die laufen wie eine Eins ;)

Da hast du nichts falsch gemacht, den Vogel haben bei mir meine Campagnolo Protons abgeschossen, 2003 gekauft, nicht einmal nachzentriert nur ab und an die Lager geschmiert und gewartet, bis 2010 gefahren, dann Speichenriss am Hinterrad beim Anfahren an einer Ampel, hat einfach Ping gemacht. Die hatten aber in den 7 Jahren schon mindestens 65000 km runter.

Und die Zondas schätze ich ähnlich haltbar.

hde
22.03.2012, 19:46
Meines Wissens sind da ganz normale Record-Konus-Lager drin.

Stimmt, und die sind auch ok. Bei mir (und etlichen anderen) sind die etwas schwächlichen Freilauflager defekt gegangen. Ich hatte mich da missverständlich ausgedrückt, ist jetzt korrigiert.

Pedalierer
22.03.2012, 20:35
Stimmt, und die sind auch ok. Bei mir (und etlichen anderen) sind die etwas schwächlichen Freilauflager defekt gegangen. Ich hatte mich da missverständlich ausgedrückt, ist jetzt korrigiert.

Soweit ich weiß sind alle Campa/Fulcrum Naben mit Konuslagerung mit dem selben Typ Freilauf ausgestattet. Da wurde 2007 mal die Achse und irgendwas geändert und seitdem ist dieses Teil von Zonda bis Bora und Neutron/Hyperon und Fulcrum R3 bis R0 überall der Selbe. Wäre mir neu das die häufig abrauchen. Ich habe 4 LRs mit solchen Naben, allerdings alle mit der vor 2007 Version, nie hat da der Freilauf Probleme gemacht.

Klar im Freilauf sind normale Rillenkugellager drin, aber keine von der billigen Sorte.

Coccolino
22.03.2012, 20:54
Was mich hier mal wirklich interessieren würde, wären die Felgenprofile. Es heißt VR 24mm und HR 30 mm. Wo wird das gemessen, an den Speichen oder den niedrigeren Zwischenräumen, meßt doch mal kurz mit dem Zollstock nach.

Danke und LG

Pedalierer
22.03.2012, 21:14
Vorne 26 mm auf 24 mm gefräst, hinten 30 mm auf 28 mm gefräst.

Coccolino
22.03.2012, 21:19
Vorne 26 mm auf 24 mm gefräst, hinten 30 mm auf 28 mm gefräst.

Danke, reicht denn dann hinten noch kurzes Ventil? Bei 28 mm dürfte das doch sehr knapp werden, oder?

LG

Die Schlucht
22.03.2012, 21:43
Danke, reicht denn dann hinten noch kurzes Ventil? Bei 28 mm dürfte das doch sehr knapp werden, oder?

LG

Das geht knapp, fahre ich auch mit kurzen Ventil.

Sui77
22.03.2012, 21:48
Wird ein Ventiladapter mitgeliefert.

Ich bin echt begeistert von dem Finish der LR.
Für 300 Euro bekommt man echt coole Räder mit Top Gewicht und eigenständiger Optik.

Coccolino
22.03.2012, 22:05
Wird ein Ventiladapter mitgeliefert.

Ich bin echt begeistert von dem Finish der LR.
Für 300 Euro bekommt man echt coole Räder mit Top Gewicht und eigenständiger Optik.

Ventiladapter? Neee, ich glaube nicht, steht nicht in der Beschreibung drin, aber du hast recht, den günstigsten Satz habe ich mit 295 € bei Cycle Basar gesehen.

LG

Sui77
22.03.2012, 22:30
Ich habe meine von dort und bei mir lag eine Verlängerung bei ;)

Felgenband braucht man keins, spart auch Gewicht

hde
23.03.2012, 17:20
Wäre mir neu das die häufig abrauchen.

Wie gesagt, bei mir nach einem Jahr normaler Nutzung (ca 5000km) hinüber. War auch einfach, durch Google/SuFu etliche Mitstreiter zu finden, die mir dann gezeigt haben, wie man (obwohl nicht vorgesehen) beide Lager trotzdem wechseln kann.

Ist übrigens eine "originelle" Konstruktion: Die Rillenkugellager sind nach innen offen, und der Zwischenraum ist mit Fett gefüllt, das sich da wohl irgendwie magisch austauschen soll. Tatsächlich waren bei mir beide Lager rostig und verschlissen, das Fett zwischen den Lagern aber noch weiß und sauber, wie soll es auch zum Lager kommen.

Sui77
23.03.2012, 17:53
2 Jahre Garantie....das wird schon ;)

Coccolino
23.03.2012, 18:38
Ich habe meine von dort und bei mir lag eine Verlängerung bei ;)

Felgenband braucht man keins, spart auch Gewicht

Ich auch, prima Abwicklung, aber bei mir war weder Ventilverlängerung noch Nippelspanner dabei. Nippelspanner ist ja eigentlich auch egal, da funktionieren herkömmliche auch. Sind übrigens heute morgen angekommen.

Sui77
23.03.2012, 18:49
Bei mir war beides dabei.
Brauche beides nicht, kann dir meins schicken, wenn du willst.

Pfau
23.03.2012, 23:53
Wie gesagt, bei mir nach einem Jahr normaler Nutzung (ca 5000km) hinüber. War auch einfach, durch Google/SuFu etliche Mitstreiter zu finden, die mir dann gezeigt haben, wie man (obwohl nicht vorgesehen) beide Lager trotzdem wechseln kann.

Ist übrigens eine "originelle" Konstruktion: Die Rillenkugellager sind nach innen offen, und der Zwischenraum ist mit Fett gefüllt, das sich da wohl irgendwie magisch austauschen soll. Tatsächlich waren bei mir beide Lager rostig und verschlissen, das Fett zwischen den Lagern aber noch weiß und sauber, wie soll es auch zum Lager kommen.

Kann ich bestätigen. Meiner hat länger gehalten, aber wenn man dann die Lager wechseln will und bei dem teilweise verbauten Sicherungsring ohne Ösen ankommt ist man echt bedient.
Das Fett in der Mitte soll sich wohl dank der Zentrifugalkraft in die Lager drücken. So zäh wie es ist, dürfte es Theorie bleiben. Beidseitig gedichtete Lager wären sinnvoller.

Sui77
24.03.2012, 00:02
Macht es Sinn, vor der Nutzung die neuen Zonda zu demontieren und neu abzuschmieren?
Die zu wechselnden Lager sind Industrieware?

hde
24.03.2012, 10:21
Kann ich bestätigen. Meiner hat länger gehalten, aber wenn man dann die Lager wechseln will und bei dem teilweise verbauten Sicherungsring ohne Ösen ankommt ist man echt bedient.
Das Fett in der Mitte soll sich wohl dank der Zentrifugalkraft in die Lager drücken. So zäh wie es ist, dürfte es Theorie bleiben. Beidseitig gedichtete Lager wären sinnvoller.

Den Sicherungsring bekommt man mit Dremel und anderen Folterwerkzeugen heraus. Ich habe dann beidseitig gedichtete Lager und einen geösten Dichtring eingesetzt; Standardteile passen. Seitdem funktioniert alles bestens.

Sui77
24.03.2012, 10:28
Gut zu wissen.
Werde ich dann mal nächsten Winter machen :)

DröVoSu
24.03.2012, 20:19
2 Jahre Garantie....das wird schon ;)

2 Jahre Gewährleistung und afaik 3 Jahre Campa Garantie

Verlass dich aber nicht drauf!

PAYE
24.03.2012, 20:26
Das geht knapp, fahre ich auch mit kurzen Ventil.

Ich fand ein 42mm Ventil am Hinterrad ziemlich kurz, als ich ohne Rändelmutter versuchte den platten Reifen aufzupumpen. Das Ventil kam einfach nicht von alleine weit genug aus der Felge raus.
Also entweder eine schmale Rändelmutter mitführen oder sicherheitshalber einen Ersatzschlauch mit >50mm Ventil einpacken. Ansonsten muss man sich plagen und den Ventilstock mit seiner "dritten Hand" :D unterwegs bei einer Panne aus der Felge drücken zum aufpumpen.

Die Schlucht
24.03.2012, 22:17
Ich fand ein 42mm Ventil am Hinterrad ziemlich kurz, als ich ohne Rändelmutter versuchte den platten Reifen aufzupumpen. Das Ventil kam einfach nicht von alleine weit genug aus der Felge raus.
Also entweder eine schmale Rändelmutter mitführen oder sicherheitshalber einen Ersatzschlauch mit >50mm Ventil einpacken. Ansonsten muss man sich plagen und den Ventilstock mit seiner "dritten Hand" :D unterwegs bei einer Panne aus der Felge drücken zum aufpumpen.

Randelmutter immer am Mann:Angel:

niconj
24.03.2012, 22:38
Macht es Sinn, vor der Nutzung die neuen Zonda zu demontieren und neu abzuschmieren?
Die zu wechselnden Lager sind Industrieware?

Ich habe es mit meinen Fulcrum R3 gemacht und bisher auch keine Probleme damit gehabt. Als Fett habe ich das hier schon so oft genannte Castrol LMX genommen. Damit braucht man keine beidseitig gedichteten Lager.

Nico.

Pedalierer
24.03.2012, 22:44
Ich habe meine Zondas das erste mal nach über 2 Jahren und knapp 20.000 km abgeschmiert. Das Fett innen war noch voll ok, ist also nicht nötig das im Neuzustand zu machen.

hulster
25.03.2012, 13:54
Macht es Sinn, vor der Nutzung die neuen Zonda zu demontieren und neu abzuschmieren?
Die zu wechselnden Lager sind Industrieware?

Nein und Nein. Die Zondas haben klassiche Konuslager. Sind nicht die allerfeinste Qualität, aber ok und lassen sich gut einstellen. Lager wechseln bei denen würde Wechsel der Lagerschalen und der Kugeln bedeuten.
Sinn macht es Anfangs die Lagereinstellung zu kontrollieren. Am besten schon vor der ersten Fahrt und dann innerhalb der ersten 1000km noch ein-/zweimal kontrollieren.
Ich habe meine Zondas nach dem ersten Jahr rein interessehalber aufgemacht. Fett war ausreichen vorhanden und im guten Zustand. Ich habe dann auf LMX gewechselt, weil sie eh auf waren. Werde ab jetzt die Lager nur alle 2 Jahre aufmachen. Freilauf jedes Jahr. Der ist exponierter und daher mehr den äußeren einflüssen ausgesetz. Leider sind de Lager des Shimano Freilaufs von Campa von miserabeler Qualität. Würde ich gerne tauschen, geht aber wohl nicht so ohne weiteres. Da hilft dann nur nicht rollen lassen.

PAYE
25.03.2012, 14:01
Nein und Nein. Die Zondas haben klassiche Konuslager. Sind nicht die allerfeinste Qualität, aber ok und lassen sich gut einstellen. Lager wechseln bei denen würde Wechsel der Lagerschalen und der Kugeln bedeuten.
Sinn macht es Anfangs die Lagereinstellung zu kontrollieren. Am besten schon vor der ersten Fahrt und dann innerhalb der ersten 1000km noch ein-/zweimal kontrollieren.
Ich habe meine Zondas nach dem ersten Jahr rein interessehalber aufgemacht. Fett war ausreichen vorhanden und im guten Zustand. Ich habe dann auf LMX gewechselt, weil sie eh auf waren. Werde ab jetzt die Lager nur alle 2 Jahre aufmachen. Freilauf jedes Jahr. Der ist exponierter und daher mehr den äußeren einflüssen ausgesetz. Leider sind de Lager des Shimano Freilaufs von Campa von miserabeler Qualität. Würde ich gerne tauschen, geht aber wohl nicht so ohne weiteres. Da hilft dann nur nicht rollen lassen.

Ich hatte beim ersten "zarten" Versuch der Lageröffnung vorne wie auch hinten den Effekt, dass die Lager streng auf der Achse sitzen und sich somit nix verschieben oder tatsächlich einstellen lässt. Man müsste die Lager wohl er von der Achse runter klopfen, sie sind bei mir wie aufgepresst.
Insofern habe ich die Lager dann auch nicht zerlegt sondern die Naben wieder zu gemacht.

=> war die Achse bei euch denn leicht zu verschieben auf den Lagern? :confused:

OCLV
25.03.2012, 14:33
Seit >10 Jahren bekannt: die Kombi aus Konus und dem silbernen Ring zwischen Konus und Achse sitzen schon mal gerne stramm auf der Achse. Entweder seitlich auf die Achse klopfen, wenn der Einstellring gelöst ist oder am LR im eingebauten Zustand seitlich ruckeln.
Aufgepresst ist da nichts.

Bis 2007 konnte man die HPW Naben auf Record Niveau komplett abschmieren: am Nabenkörper und am Freilaufkörper. Die Konuslager waren auch noch glatter als die heutigen. Mit den Ceramic Lagern wird es jetzt wieder besser. Der Freilaufkörper kann immer noch nicht von innen heraus geschmiert werden.

hulster
25.03.2012, 22:00
Ergänzend. Lagerschalen runternehmen und beim wiedereinsetzen Achse gut fettern.
Reicht aber trotzdem nicht immer. :-) Bei mir auch nicht an der HR-Nabe.
Ein leichter Schlag mit dem Schraubendrehergriff auf die Achse auf der Seite der Einstellmutter (die vorher natürlich etwas gelöst wurde) reicht. Die Einstellmutter dann in kleinen Schritten anziehen und sich langsam rantasten.
Ich lasse immer einen Hauch Spiel, sonst könnten die Lager zu schnell einlaufen.
Die Lager der Zondas scheinen mir keine Top-Qualität zu sein. Weder von der Härtung noch von der Oberfläche. Für den Preis des LRS aber ok.