PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Colnago C50 ist ganz eindeutig der beste Rennrahmen der Welt!



Fluxkompensator
04.06.2004, 11:18
Ist ja gut, ich geh' Euch nicht weiter auf den Sack. Im Ernst: die Kisten von Lanbouwkrediet sind einfach göttlich in ihrer Schlichtheit. Hier Yaroslav Popovych's angeblich 10% leichtere 'Climbing-Edition' - hat ihm auch nichts geholfen:


http://www.cyclingnews.com/photos/2004/giro04/tech/bikes_climbing/CN-girobike10.jpg

TiVo
04.06.2004, 11:23
Ist ja gut, ich geh' Euch nicht weiter auf den Sack. Im Ernst: die Kisten von Lanbouwkrediet sind einfach göttlich in ihrer Schlichtheit. Hier Yaroslav Popovych's angeblich 10% leichtere 'Climbing-Edition' - hat ihm auch nichts geholfen:


Aber wohin ragt den der Sattel :eek:
Sieht ungemütlich aus.

Fazit zu beiden Rädern: Hauptsache Campa dran ;)
Gruss

Tobias
04.06.2004, 11:29
Ist ja gut, ich geh' Euch nicht weiter auf den Sack. Im Ernst: die Kisten von Lanbouwkrediet sind einfach göttlich in ihrer Schlichtheit. Hier Yaroslav Popovych's angeblich 10% leichtere 'Climbing-Edition' - hat ihm auch nichts geholfen:


...als ich das gesehen hab, sagte ich auch"...schon schick...das erste colnago, was mir mal optisch gefällt"

...dummerweise fahren die meisten ja (noch) mit den neon-farben rum :eek:
also jungs, selbstbau der "keine augenschmerzen-mehr" und "10% climbing-edition"

-> der trend geht zum schleifpapier;) *duckundweg*

Crossfahrer1
04.06.2004, 11:42
Also ich tät ja täten das das Rad vom Jaro ein modifizierter C40 ist :p
Was den Sattel anbelangt, muß man sagen das die meisten Pros so unterwegs sind.

spoktie
04.06.2004, 11:42
willst du schlafende Hunde wecken :)

Gruß

BMig
04.06.2004, 11:53
Auch nicht schlecht: das Moser unseres US-Amerikanischen Pornostars Fred Rodriguez:

http://www.cyclingnews.com/photos/2004/giro04/tech/bikes_climbing/CN-girobike01.jpg
Das ist mit Abstand die peinlichste Kiste, allerdings mit über jeden Zweifel erhabenen Ausstattung, die ich außerhalb des Forums bisher gesehen habe; amerikanisch gestylter Pseudo-Italiener mit widerlichem Namensschriftzug und selten schlecht gelungenen Sternebannerdesign und der Aufschrift aus der untersten Schublade "Fast Freddy" :frusty2: . Silberne Sattelstütze :frusty2: :frusty2:. Manchmal müssten selbst Profis merken, dass weißes Lenkerband absolut ekelerregend zum Rest des Fahrrades aussieht. :huilend: .
Auf so ein Rad kann sich nur ein Amerikaner setzen.

Aber wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo was Schlimmeres her:
http://www.cyclingnews.com/photos/2004/giro04/tech/bikes_climbing/CN-girobike13.jpg

Der C-50 von Popovych ist dagegen eine Augenweide, vielleicht bis auf den montierten Fernsehsessel.

Tobias
04.06.2004, 12:02
Ist ja gut, ich geh' Euch nicht weiter auf den Sack. Im Ernst: die Kisten von Lanbouwkrediet sind einfach göttlich in ihrer Schlichtheit. Hier Yaroslav Popovych's angeblich 10% leichtere 'Climbing-Edition' - hat ihm auch nichts geholfen:


10% weniger wären dann "nur noch" 1,5kilo für den rahmen, oder?

Crossfahrer1
04.06.2004, 12:11
@Flux
Das Rad vom Giro ist aber ein Voll-Carbon Prototyp.Der hat diese grausigen Übergänge nicht mehr.
Ist aber auch egal.Schlimm siehts trotzdem noch aus :D

Crossfahrer1
04.06.2004, 12:16
Aber wenn ich mir dem Popo sein Rad so genauer anseh frag ich mich jetzt aber auch wie der auf dem Ding sitzen kann.
Sattelüberhöhung gut über 10cm,Vorbau noch negativ nach unten.............und zu guter letzt ja auch die Sattelnase noch nach oben.
Das ist wohl die Steigerung von Extrem :D
Wüßt doch mal gerne ob der ne befriedigte Freundin hat....................... :D :D

Cyclomaster
04.06.2004, 12:29
10% leichter? Wie macht das Meister Colnago nur??? :confused:

Ganz einfach ohne aufwändige Lakierung (neon), sind ca 150 Gramm weniger.
Da der Serien C50 nur sensationelle 1500gr wiegt sind das dann genau 10%.

Das immer noch vorhandene Übergewicht zu einem normalen Carbonrenner wiegen die überragenden Dämpfungseigenschaften bei weitem auf! :raar:

effedeluxe
04.06.2004, 12:45
Ist ja gut, ich geh' Euch nicht weiter auf den Sack. Im Ernst: die Kisten von Lanbouwkrediet sind einfach göttlich in ihrer Schlichtheit. Hier Yaroslav Popovych's angeblich 10% leichtere 'Climbing-Edition' - hat ihm auch nichts geholfen:


http://www.cyclingnews.com/photos/2004/giro04/tech/bikes_climbing/CN-girobike10.jpg

der hinterbau ist noch ein alter c40. bei dem waren die hp-löcher so wie auf dem bild. der c50 hat rundere löcher.

der rest scheint allerdings c50 zu sein. naja, wie auch immer: der colnago c40 bleibt der beste rennrahmen der welt, wenn man alle eigenschaften des rahmens unter die lupe nimmt :D

Fireball
04.06.2004, 12:49
ICH KANN DIESES EWIGE COLNAGO HIN UND HER NICHT MEHR SEHEN!

einigt euch doch einfach mla auf "leben und leben lassen", und mach tnicht alle 2 tage neue threads dazu auf. is ja nicht mehr zum aushalten...

atomic bike
04.06.2004, 13:04
Das ist mit Abstand die peinlichste Kiste, allerdings mit über jeden Zweifel erhabenen Ausstattung, die ich außerhalb des Forums bisher gesehen habe; amerikanisch gestylter Pseudo-Italiener mit widerlichem Namensschriftzug und selten schlecht gelungenen Sternebannerdesign und der Aufschrift aus der untersten Schublade "Fast Freddy" :frusty2: . Silberne Sattelstütze :frusty2: :frusty2:. Manchmal müssten selbst Profis merken, dass weißes Lenkerband absolut ekelerregend zum Rest des Fahrrades aussieht. :huilend: .
Auf so ein Rad kann sich nur ein Amerikaner setzen.


LOL!!! Man sagt zwar, dass sich über Geschmack streiten lässt, aber da es sich in diesem Fall um amerikanischen "Un-Geschmack" handelt, gebe ich Dir 100% Recht! :D :D :D

Nur der Begriff "Pseudo-Italiener" verwirrt mich etwas!? :confused:
Bis jetzt war ich naiverweise der irrigen Ansicht, dass die Räder meines Radidols Frrrrancesco aus dem norditalienischen Mezzolombardo in die weite Welt verschickt werden!? :confused:

V-Max
04.06.2004, 17:33
Wenn wir schon mal bei hässlig+ peinlich sind...

Orchid
04.06.2004, 18:53
Wenn wir schon mal bei hässlig+ peinlich sind...


Das gleicht die Qualität des Rahmens aber locker wieder aus, ist doch ein Quantum Race Pre Trek, oder???

Frankworks
04.06.2004, 20:36
naja, wie auch immer: der colnago c40 bleibt der beste rennrahmen der welt, wenn man alle eigenschaften des rahmens unter die lupe nimmt :D


Na klar :toppiejop !!!!! :Applaus:


FW

Skadieh
04.06.2004, 20:48
Wenn wir schon mal bei hässlig+ peinlich sind...

Also das ist dermassen übertriebn, dass es schon wieder Style hat :D

Speichenmike
05.06.2004, 11:28
Hier mal ein kleiner Vergleich des C 50 mit einem Canyon Fact 6 (Quellen: "tour")

Gewicht (Rahmen+Gabel): Canyon 1.801 g --> C50 2.017 g = 12% schwerer
Tretlagersteifigkeit: Canyon 110 Nm/° --> C 50 97 Nm/° = 12% weniger steif
Lenkkopfsteifigkeit: Canyon 97 Nm/° --> C5080 Nm/° = 18% weniger steif
Lack, Finish, BA, Garantie Canyon 15 Punkte --> C50 7 Punkte = 53% schlechter
Preis Canyon 600 € --> C50 3.500 € = 483% teurer


Das Ergebnis spricht für sich: im Vergleich zu einem Feld,-Wald- und Wiesenrahmen erhält man 12 bis 53 Prozent weniger Leistung , zahlt dafür aber fast das Fünffache. Wenn das kein Preis/Leistungsverhältnis ist?

Ungefähr so, als wollte sich man einen Mercedes kaufen, zahlt einen Rolls Royce und bekommt dafür einen Toyota.

V-Max
05.06.2004, 13:27
Es ist ein Quantum Race von 2001, weiß nicht wann Trek übernommen hat.
Qualität stimmt bestimmt, aber ich würde mich damit nicht auf die Straße trauen und auch keine 999 Euronen dafür ausgeben.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=30749&item=4134381645&rd=1&ssPageName=WDVW

Frodo
05.06.2004, 13:52
Hier mal ein kleiner Vergleich des C 50 mit einem Canyon Fact 6 (Quellen: "tour")

Gewicht (Rahmen+Gabel): Canyon 1.801 g --> C50 2.017 g = 12% schwerer
Tretlagersteifigkeit: Canyon 110 Nm/° --> C 50 97 Nm/° = 12% weniger steif
Lenkkopfsteifigkeit: Canyon 97 Nm/° --> C5080 Nm/° = 18% weniger steif
Lack, Finish, BA, Garantie Canyon 15 Punkte --> C50 7 Punkte = 53% schlechter
Preis Canyon 600 € --> C50 3.500 € = 483% teurer


Das Ergebnis spricht für sich: im Vergleich zu einem Feld,-Wald- und Wiesenrahmen erhält man 12 bis 53 Prozent weniger Leistung , zahlt dafür aber fast das Fünffache. Wenn das kein Preis/Leistungsverhältnis ist?

Ungefähr so, als wollte sich man einen Mercedes kaufen, zahlt einen Rolls Royce und bekommt dafür einen Toyota.

:Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus:

F.

Carazow
05.06.2004, 23:13
@speichenmike

imagetransfer (von hardware auf software, sprich fahrer)
canyon: 0%
colnago: 150% = 150% differenz

daraus ergibt sich siegvodoo-faktor für den fahrer: mind. 150%

(und darauf kommts doch an, oder?)

hartmut ;)

Bart Simpson
05.06.2004, 23:20
Wie kann man sich einen Rahmen kaufen, der schwerer und weniger steif ist als sein Vorgänger? O.k. Colnago ist natürlich sozusagen der Ferrari unter denn Rennrädern, aber das ist nur das Image-von der Leistung her ist der C50ein Flop, meiner Meinung nach.

Frankworks
05.06.2004, 23:23
@speichenmike

imagetransfer (von hardware auf software, sprich fahrer)
canyon: 0%
colnago: 150% = 150% differenz

daraus ergibt sich siegvodoo-faktor für den fahrer: mind. 150%

(und darauf kommts doch an, oder?)

hartmut ;)

Du meinst den Dummheitsfaktor ????? ! :Applaus:

FW

Bart Simpson
05.06.2004, 23:25
Mal zum Vergleich: Ein Kuota Kredo wiegt incl. Gabel 1460g und kostet "nur" 1995 Euro und ist noch dazu wesentlich steifer.

Lost Highway
05.06.2004, 23:37
Wie kann man sich einen Rahmen kaufen, der schwerer und weniger steif ist als sein Vorgänger? O.k. Colnago ist natürlich sozusagen der Ferrari unter denn Rennrädern, aber das ist nur das Image-von der Leistung her ist der C50ein Flop, meiner Meinung nach.

Oh Mann, ich bin sicherlich kein Colnago Verfechter, aber dieses "vor Neid triefen und schlechtmachen" einiger Leute hier ist auch langsam zum Kotzen.

1. Der C50 ist (laut tour) steifer als der C40
2. Was genau hat ein Colnago heutzutage noch mit Rumprotzerei zu tun? Nicht-Rennradfreaks kennen die Marke überhaupt nicht, und der Rest macht sich mal abgesehen von den wenigen Fans über einen lustig (Aus Neid oder was auch immer...)

Fazit: Wer heutzutage einen C50 fährt beweisst Charakterstärke gegenüber dem lästernden Canyon einheitsbrei!!! :Applaus:

oakley03
18.06.2004, 14:43
aus dem wheight weenies Forum: http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/viewtopic.php?t=2320

"Hello,
... I need your help for saving 81 gramms (minimum) on my bike.

This is the actual list:

Frame: Colnago C50 61 cm 1414 g
Fork: Colnago Star 1 1/8 430 g
Headset: Chris King NTS 1 1/8 )* 105 g
Headset Spacers: Carbon 5 mm * 3 g
Stem: Syntace F99 Ti 120 mm * 104 g
Handlebar: Schmolke Carbon * 159 g
Handlebar Tape: Deda w Barends by Schmolke * 38 g
Saddle/Seatpost: AX-L Sprint*/ Colnago Carbon* 300g
Seat Binder: Colnago * 27 g
Front Derailleur: Record 04 71 g
Rear Derailleur: Record 04 185 g
Shift & Brake Levers: Record 04 (Clamps BTP 8 g) 309 g
Crank Arms: Record 03 * 572 g
Chain Rings: See above g
Chain Ring Bolts: See above g
Crank Fixing Bolts: See above g
Bottom Bracket: Record 04 191 g
Cassette: Campy 12-25 10Speed* 191 g
Cassette Lockring: Campy * 19 g
Chain: Record 04 * 259 g
Brakes: Record 04 312 g
Wheelset: Campy Hyperon * 1273 g
Tyres: Tufo S3 Lite* 434 g
Tyre Glue: Vittoria* 28 g
Skewers: Tune AC 14 * 55 g
Cables & Housings: Campy * 230 g
Pedals: Speedplay Zero Stainless * 206 g
Bottle Cages: Elite Patao Carbon 2x * 65 g
Computer Campy Ergobrain * w/o cadence 104 g
Total 7082 g


the following items are planned:
Cabels Nokon -20g
tune lockring -9g
BTP seat clamp - 20 g
Tiso crank screw -10 g
total: -59 g

any more ideas????

thanx
fred"

ich hätte da eine Idee, um 400 gr zu sparen :rolleyes:

ritzeldompteur
18.06.2004, 14:51
aber dann ist es kein c50 mehr ... :rolleyes:

charlys-world
18.06.2004, 15:35
aus dem wheight weenies Forum: http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/viewtopic.php?t=2320

"Hello,
... I need your help for saving 81 gramms (minimum) on my bike.

This is the actual list:

Frame: Colnago C50 61 cm 1414 g
Fork: Colnago Star 1 1/8 430 g
Headset: Chris King NTS 1 1/8 )* 105 g
Headset Spacers: Carbon 5 mm * 3 g
Stem: Syntace F99 Ti 120 mm * 104 g
Handlebar: Schmolke Carbon * 159 g
Handlebar Tape: Deda w Barends by Schmolke * 38 g
Saddle/Seatpost: AX-L Sprint*/ Colnago Carbon* 300g
Seat Binder: Colnago * 27 g
Front Derailleur: Record 04 71 g
Rear Derailleur: Record 04 185 g
Shift & Brake Levers: Record 04 (Clamps BTP 8 g) 309 g
Crank Arms: Record 03 * 572 g
Chain Rings: See above g
Chain Ring Bolts: See above g
Crank Fixing Bolts: See above g
Bottom Bracket: Record 04 191 g
Cassette: Campy 12-25 10Speed* 191 g
Cassette Lockring: Campy * 19 g
Chain: Record 04 * 259 g
Brakes: Record 04 312 g
Wheelset: Campy Hyperon * 1273 g
Tyres: Tufo S3 Lite* 434 g
Tyre Glue: Vittoria* 28 g
Skewers: Tune AC 14 * 55 g
Cables & Housings: Campy * 230 g
Pedals: Speedplay Zero Stainless * 206 g
Bottle Cages: Elite Patao Carbon 2x * 65 g
Computer Campy Ergobrain * w/o cadence 104 g
Total 7082 g


the following items are planned:
Cabels Nokon -20g
tune lockring -9g
BTP seat clamp - 20 g
Tiso crank screw -10 g
total: -59 g

any more ideas????

thanx
fred"

ich hätte da eine Idee, um 400 gr zu sparen :rolleyes:

man man das Rad kommt mir doch irgendwie bekannt vor :icon_mrgr


Cables & Housings: Campy * 230 g

Na das ist aber ein wenig viel, das wiegt ja das komplette Set !
Bei meinem Rad hatte ich genau 208g(oberrohr 56cm. Bremszughülle komplett durchgehend!)

JosebaBeloki
18.06.2004, 19:24
Der Sattel ist nur ein ganz ganz schlechter Witz oder??? Welcher Profi auf dieser Welt fährt mit so einem Sofa ein Rennen? kann ich nicht verstehen :confused: :lachen:

http://www.cyclingnews.com/photos/2004/giro04/tech/bikes_climbing/CN-girobike13.jpg

ritzeldompteur
18.06.2004, 19:50
Der Sattel ist nur ein ganz ganz schlechter Witz oder??? Welcher Profi auf dieser Welt fährt mit so einem Sofa ein Rennen? kann ich nicht verstehen :confused: :lachen:




warum nicht?

ich selber fahre den sattel, der paßt ... und wenn einer einen hintern hat, zu dem keiner der "normalen" rennsattel paßt, warum nicht?
schließlich sitzt ein profi noch länger aufm bock als ich ...

principia1
18.06.2004, 20:35
Der Sattel ist nur ein ganz ganz schlechter Witz oder??? Welcher Profi auf dieser Welt fährt mit so einem Sofa ein Rennen? kann ich nicht verstehen :confused: :lachen:

http://www.cyclingnews.com/photos/2004/giro04/tech/bikes_climbing/CN-girobike13.jpg

ich denke das häßliche étwas hat jemand an den teambus angelehnt.
sowas fährt doch keine sau, sogar haus klaus nicht.

Crossfahrer1
18.06.2004, 20:39
@alle Unwissenden :ä
Die meisten Pros fahren noch die älteren San marco oder Selle Italia Modelle.
Da kann man wenigstens drauf sitzen!
Das abgebildete Rad ist übrigens keinem anderen als Giovanni Lombardi.
Seines Zeichens Ex-Anfahrer von Eric Zabel.
Also mit Sicherheit kein Touri :Applaus:

Tribikedevil
18.06.2004, 22:34
Mit den 100 Speichenrädern fährt man mit Sicherheit keine Rennen ausser ielleicht Paris - Roubeaux. Das würde auch den Sattel erklären :D

Prometeo
19.06.2004, 07:38
Hier mal ein kleiner Vergleich des C 50 mit einem Canyon Fact 6 (Quellen: "tour")

Gewicht (Rahmen+Gabel): Canyon 1.801 g --> C50 2.017 g = 12% schwerer
Tretlagersteifigkeit: Canyon 110 Nm/° --> C 50 97 Nm/° = 12% weniger steif
Lenkkopfsteifigkeit: Canyon 97 Nm/° --> C5080 Nm/° = 18% weniger steif
Lack, Finish, BA, Garantie Canyon 15 Punkte --> C50 7 Punkte = 53% schlechter
Preis Canyon 600 € --> C50 3.500 € = 483% teurer


Das Ergebnis spricht für sich: im Vergleich zu einem Feld,-Wald- und Wiesenrahmen erhält man 12 bis 53 Prozent weniger Leistung , zahlt dafür aber fast das Fünffache. Wenn das kein Preis/Leistungsverhältnis ist?

Ungefähr so, als wollte sich man einen Mercedes kaufen, zahlt einen Rolls Royce und bekommt dafür einen Toyota.

Man muss den thread ja nicht lesen wenn man nicht will - schon klar. Aber langsam wirds doch ein bisschen nervig hier. Leute die Rennradrahmen auf die Art vergleichen wie das hier ein gewisser @speichenmike tut, haben doch einfach einen an der Waffel.
Objektiv gesehen sollte bei mindestens zwei dieser Kriterien ein vernunftbegabter Mensch realisieren dass sie nicht taugen die Leistungsfähigkeit eines Rahmens zu beurteilen:

- Der Preis: Es gibt Leute, die kaufen einen Ferrari GTO für 10 Mio Euro oder so - dabei bekämen sie mit einem hundertstel der Summe irgendeine Reisschüssel die in allen Belangen galaktisch viel besser wäre. Aber das interessiert sie nicht, sie wollen den GTO. Dazu kommt, dass es nicht sooo leicht ist, einen guten Carbonrahmen zu bauen. Der C50 ist ein guter Carbonrahmen, und das kostet. Eine Aludose zu bauen die bei tour gut abschneidet ist viel einfacher und viel billiger. Dazu ist der C50 Made in Europe, nicht in Taiwan. Dafür, dass @speichenmike nicht bereit ist, hierfür etwas zu bezahlen, kann der C50 nichts.

- Die Steifigkeit: Hier ist mehr nicht gleich mehr! Denn Canyon bestellt seine Rahmen so wie tour sie haben will - und das kann jeder: Fettes Alurohr, dünne Wandstärke und schon hat man das Geröhr das einem die Plomben rausschlägt, jedem Tourredakteur eine Erektion beschert und entsprechend viele Punkte bekommt.
Colnago baut seine Rahmen nicht für die tour sondern für den Radfahrer, schon der C40 war steif genug.

Ich bin noch nie auf einem C50 gesessen, aber ich hab minestens den Anstand, nicht aus niederen Argumenten auf einem Produkt herumzuhacken, das ich nicht kenne, und das Rabobank zugleich dazu befähigt hat, diesen Frühling lange UCI Nr. 1 zu sein. Ich bezweifle, dass Robert Hunter mit einem Canyon schneller in Adelboden gewesen wäre, und ich bezweifle noch mehr dass er mit einem Canyon nur den Bruchteil des Fahrvergnügens gehabt hatte wie mit dem Colnago.

Ich behaupte nicht dass der C50 ein unglaublich guter Rahmen ist. Aber es ist vermutlich ein guter, ein bisschen schwerer Rahmen, der unter anderem viel kostet, weil Colnago draufsteht. Nicht mehr und nicht weniger. imho hat Colnago aber schon Schöneres hervorgebracht.

oakley03
20.06.2004, 12:50
Mit den 100 Speichenrädern fährt man mit Sicherheit keine Rennen ausser ielleicht Paris - Roubeaux. Das würde auch den Sattel erklären :D

das Rad hat Lombardi beim Giro gefahren, siehe cyclingnews.com

Frankworks
20.06.2004, 15:22
Man muss den thread ja nicht lesen wenn man nicht will - schon klar. Aber langsam wirds doch ein bisschen nervig hier. Leute die Rennradrahmen auf die Art vergleichen wie das hier ein gewisser @speichenmike tut, haben doch einfach einen an der Waffel.
Objektiv gesehen sollte bei mindestens zwei dieser Kriterien ein vernunftbegabter Mensch realisieren dass sie nicht taugen die Leistungsfähigkeit eines Rahmens zu beurteilen:

- Der Preis: Es gibt Leute, die kaufen einen Ferrari GTO für 10 Mio Euro oder so - dabei bekämen sie mit einem hundertstel der Summe irgendeine Reisschüssel die in allen Belangen galaktisch viel besser wäre. Aber das interessiert sie nicht, sie wollen den GTO. Dazu kommt, dass es nicht sooo leicht ist, einen guten Carbonrahmen zu bauen. Der C50 ist ein guter Carbonrahmen, und das kostet. Eine Aludose zu bauen die bei tour gut abschneidet ist viel einfacher und viel billiger. Dazu ist der C50 Made in Europe, nicht in Taiwan. Dafür, dass @speichenmike nicht bereit ist, hierfür etwas zu bezahlen, kann der C50 nichts.

- Die Steifigkeit: Hier ist mehr nicht gleich mehr! Denn Canyon bestellt seine Rahmen so wie tour sie haben will - und das kann jeder: Fettes Alurohr, dünne Wandstärke und schon hat man das Geröhr das einem die Plomben rausschlägt, jedem Tourredakteur eine Erektion beschert und entsprechend viele Punkte bekommt.
Colnago baut seine Rahmen nicht für die tour sondern für den Radfahrer, schon der C40 war steif genug.

Ich bin noch nie auf einem C50 gesessen, aber ich hab minestens den Anstand, nicht aus niederen Argumenten auf einem Produkt herumzuhacken, das ich nicht kenne, und das Rabobank zugleich dazu befähigt hat, diesen Frühling lange UCI Nr. 1 zu sein. Ich bezweifle, dass Robert Hunter mit einem Canyon schneller in Adelboden gewesen wäre, und ich bezweifle noch mehr dass er mit einem Canyon nur den Bruchteil des Fahrvergnügens gehabt hatte wie mit dem Colnago.

Ich behaupte nicht dass der C50 ein unglaublich guter Rahmen ist. Aber es ist vermutlich ein guter, ein bisschen schwerer Rahmen, der unter anderem viel kostet, weil Colnago draufsteht. Nicht mehr und nicht weniger. imho hat Colnago aber schon Schöneres hervorgebracht.

Es kommt eben darauf an, was man mit einem Rad verbindet. Weshalb die Profimannschaften jeweils eine bestimmte Marke fahren, das weiß jeder. Das ist kein Anhaltspunkt. Am liebsten haben die auf Jahre das gleiche Material, damit sie sich nicht ständig an etwas anderes gewöhnen müssen. Wehalb der eine Profi das Rennen auf dem einen Rad gewinnt und einen Tag später ein anderer auf einem anderen Rad, zeigt die Bedeutungslosigkeit der technischen Daten der verschiedenen Räder. Anders als bei der Formel 1 z.B. Wenn da der Wagen schlecht ist, dann kann der Fahrer noch so gut sein. Dann verliert er.
Es gibt Campa und Shimano. Beim Antrieb lassen beide Firmen nur das Beste von den Pros fahren.Beide Firmen machen technisch komplett ausgereiftes Material. Sagen wir mal so, der Armstrong gewinnt die Tour auf einem Trek, er würde sie auch auf einem C 50 gewinnen und auch auf einem Canyon. Das ist meine tiefste Überzeugung. Ohne das er sich auf dem ein oder anderen einen Deut mehr anstrengen müsste.....Aber auch nicht weniger.
Deshalb ist das Gezappel hier, "welcher Radhersteller macht die besten Räder. Welcher Radhersteller macht die schlechtesten Räder" ein komplett überzogener Quatsch sind. Und dieser Quatsch wirft ein falsches Licht auf den Radsport.

Wenn jetzt ein Hobbyfahrer meint, er braucht aus welchen Gründen auch immer diesen Rahmen oder jenen Rahmen, so ist seine persönliche Entscheidung, die aber egal wie sie ausfällt, ihn wohl kaum besser macht. Das kann nur das Training. Und das Training kann das auch nur bis zu einem gewissen Punkt. Danach kommt Veranlagung, Alter, Gesundheit und so weiter.

Also was solls. Wenn die Leute nun meinen es müsse unbedingt das gleiche Rad wie das von Lance oder das von Ulle oder das von XY sein, dann sollen sie. Es lohnt sich nicht, darüber so lange und kontrovers sich zu streiten. Sollen sie es sich ruhig kaufen.
Wo ich anfange mich zu ärgern, wenn jemand anfängt sich persönlich als was Besseres zu finden, als derjenige der etwas anderes fährt, egal was das ist. Das ist Dummheit, sonst nichts.

FW

Carazow
20.06.2004, 18:03
mööööönsch fw, was für moderate töne?

kühl!!!

hartmut

Frodo
20.06.2004, 19:05
vor allem, dass er sich selbst für dumm hält. Der Mann macht Fortschritte. :D :D :D


F.


@FW: auch wenn Du es nicht lesen kannst: nichts für ungut :D

Frankworks
20.06.2004, 19:08
mööööönsch fw, was für moderate töne?

kühl!!!

hartmut

Da sage ich nichts Neues !

Möchte noch was hinzufügen ! Wenn Fabian Jeker heute ne bessere Position auf dem Rad gehabt hätte, dann hätte er die Tour de Swiss gewonnen. Da macht es Sinn, Zeit und Geld zu investieren.

FW

Crossfahrer1
20.06.2004, 20:03
Ich schrei mich wech :Applaus:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=30749&item=5102460693&rd=1

Für wie blöd halten solche Typen eigentlich die Leute.
Der hat immer alles umgerüstet,testgefahren, usw. :Applaus:
Netter schwunghafter Handel am Eichel vorbei :Applaus:

Speichenmike
21.06.2004, 16:05
Aber langsam wirds doch ein bisschen nervig hier. Leute die Rennradrahmen auf die Art vergleichen wie das hier ein gewisser @speichenmike tut, haben doch einfach einen an der Waffel.
Objektiv gesehen sollte bei mindestens zwei dieser Kriterien ein vernunftbegabter Mensch realisieren dass sie nicht taugen die Leistungsfähigkeit eines Rahmens zu beurteilen: [..]


@ Prometeo

Leute, die nicht darüber hinwegkommen, dass Qualität, technische Leistungsmerkmale und Innovationspotential eines (ihres??) Produktes nicht in Realtion mit dessen Preis stehen werden ausfallend und diffamierend. Ich fahre selbst einen C. Rahmen (Dream), bin den C50 Probe gefahren und kann mir über die Performance von Marke und Produkt Aussagen erlauben. Ganz im Gegensatz zum zitierten Beitragsschreiber („habe noch nie auf einem C50 gesessen“) [...]

Wenn nicht objektivierbare Gütekriterien wie Gewicht und Steifigkeit, wonach soll man einen Rahmen noch beurteilen? Gut, Komfort. Ebenfalls reliabel und valide messbar. Dort ist der C50 genauso gut oder schlecht wie der angeführte Canyon (siehe Tour-Test). Individuelle Fahreindrücke bestätigen das. Also, wenn der Rahmen schon deutlich schwerer und signifikant weniger steif ist bei gleichem Komfortniveau, womit soll er dann noch punkten? Und wieso „bestellt Canyon seine Rahmen so wie tour sie haben will“? Jeder Rennradfahrer, nicht nur tour-Redakteure, möchte möglichst wenig Gewicht unter dem Hintern, ist doch wohl unstrittig. Und auch wenn manch ein Colnago-Fahrer darüber hinwegblicken kann, ist die Freude über einen dauerhaft haltbaren Lack und ein gediegenes Finish doch grundsätzlich besser als ungleichmäßiger Farbauftrag und abgeplatzter Lack (mag das Paintbrush Motiv darunter noch so schön sein). Im übrigen ist es für die objektiven Qualitätskriterien zur Beurteilung eines Rahmens völlig egal, ob sich unter dem Lack Alu, Stahl oder Carbon befindet. Solange es zur technischen Weiterentwicklung beiträgt, könnte es auch Blei sein. Wenn Colnago es nicht schafft, den schwierigen Werkstoff Carbon zu beherrschen, dann sollten sie die Finger davon lassen. Wenn ich schon nur einen Rahmen hervorbringe, der ungefähr den Stand der SLX Stahlrohrtechnik von vor 20 Jahren repräsentiert, dann löte ich doch weiterhin Stahl, das spart auch Entwicklungskosten. Nicht mal die eigenen Konstrukteure trauen anscheinend ihrem Produkt, sonst würde man die Gewährleistung nicht auf ein Jahr beschränken.

Bei aller technischen Unzulänglichkeit sollte ja noch wenigstens das Markenimage den überhöhten Preis rechfertigen. Aber ein Hersteller, dessen Produkte in zentralen Punkten schlechter sind, als die eigenen Vorgängermodelle und der Konkurrenz sowieso (der Scott CR1 wiegt mehr als 500g weniger!!!!), verliert schnell an Kredibilität und wird zum Gespött der eigenen Fangemeinde. Eine traditionsreiche Marke zu führen bedeutet eben nicht, auf technische Innovationen zu verzichten und nur vom Ruhm verblichener Radsportheroen zu zehren. Einen Mythos am Leben zu halten gelingt nur durch Produkte, die auch mindestens state-of-the-art sind.

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie der C60 aussieht, in zehn Jahren, wenn die Entwicklungspolitik im Hause Colnago so beibehalten wird…. :mad: :mad:

derollerenner
21.06.2004, 17:08
Ich fahre meinen Sattel auch nicht waagerecht, sondern mit leichtem tilt nach oben. Die Position entlastet auf längeren Strecken Oberkörper- und Arme - perfekt wenn der Dödel mitmacht und nicht einschläft. :slapen2:

Zur Gruppe: korrekt, selten sah Campa so gut aus, wie an diesem Rad. Lecker zum Anbeißen, man könnte schwach werden ... :fluiten:

"perfekt wenn der Dödel mitmacht und nicht einschläft. :slapen2: " ups... :eek: :eek: meiner schläft nie :D :D

derollerenner
21.06.2004, 17:13
Es kommt eben darauf an, was man mit einem Rad verbindet. Weshalb die Profimannschaften jeweils eine bestimmte Marke fahren, das weiß jeder. Das ist kein Anhaltspunkt. Am liebsten haben die auf Jahre das gleiche Material, damit sie sich nicht ständig an etwas anderes gewöhnen müssen. Wehalb der eine Profi das Rennen auf dem einen Rad gewinnt und einen Tag später ein anderer auf einem anderen Rad, zeigt die Bedeutungslosigkeit der technischen Daten der verschiedenen Räder. Anders als bei der Formel 1 z.B. Wenn da der Wagen schlecht ist, dann kann der Fahrer noch so gut sein. Dann verliert er.
Es gibt Campa und Shimano. Beim Antrieb lassen beide Firmen nur das Beste von den Pros fahren.Beide Firmen machen technisch komplett ausgereiftes Material. Sagen wir mal so, der Armstrong gewinnt die Tour auf einem Trek, er würde sie auch auf einem C 50 gewinnen und auch auf einem Canyon. Das ist meine tiefste Überzeugung. Ohne das er sich auf dem ein oder anderen einen Deut mehr anstrengen müsste.....Aber auch nicht weniger.
Deshalb ist das Gezappel hier, "welcher Radhersteller macht die besten Räder. Welcher Radhersteller macht die schlechtesten Räder" ein komplett überzogener Quatsch sind. Und dieser Quatsch wirft ein falsches Licht auf den Radsport.

Wenn jetzt ein Hobbyfahrer meint, er braucht aus welchen Gründen auch immer diesen Rahmen oder jenen Rahmen, so ist seine persönliche Entscheidung, die aber egal wie sie ausfällt, ihn wohl kaum besser macht. Das kann nur das Training. Und das Training kann das auch nur bis zu einem gewissen Punkt. Danach kommt Veranlagung, Alter, Gesundheit und so weiter.

Also was solls. Wenn die Leute nun meinen es müsse unbedingt das gleiche Rad wie das von Lance oder das von Ulle oder das von XY sein, dann sollen sie. Es lohnt sich nicht, darüber so lange und kontrovers sich zu streiten. Sollen sie es sich ruhig kaufen.
Wo ich anfange mich zu ärgern, wenn jemand anfängt sich persönlich als was Besseres zu finden, als derjenige der etwas anderes fährt, egal was das ist. Das ist Dummheit, sonst nichts.

FW


:slapen2::slapen2::slapen2::slapen2::slapen2:

Frodo
21.06.2004, 17:17
:slapen2::slapen2::slapen2::slapen2::slapen2:


ROFL :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Prometeo
21.06.2004, 17:39
@ Prometeo

Leute, die nicht darüber hinwegkommen, dass Qualität, technische Leistungsmerkmale und Innovationspotential eines (ihres??) Produktes nicht in Realtion mit dessen Preis stehen werden ausfallend und diffamierend. I]) [...]

Ich bin weder diffamierend noch ausfallend geworden.



Also, wenn der Rahmen schon deutlich schwerer und signifikant weniger steif ist bei gleichem Komfortniveau, womit soll er dann noch punkten?

Nochmal, zum Mitschreiben: Mehr Steifigkeit ist nicht unbedingt besser. Der C50 ist steif genug, schon der C40 war es. Mehr braucht man nicht, meine ICH. Begriffen? Im Gegenteil: Von der Fahrbahn kommen Schläge und Vibrationen. Die müssen irgendwo ausgeglichen werden, und wenn das Material jede Rille ungefiltert weitergibt, dann muss das System "Mensch" diese Arbeit tun - und das braucht Energie, die dann zum Treten fehlt. Schon mal überlegt, hm?

Ich bin früher Carbon gefahren und heute Alu (Merak), und weiss daher Carbon eher komfortabler ist.


Und wieso „bestellt Canyon seine Rahmen so wie tour sie haben will“?

Vielleicht damit sie mehr Punkte bekommen als der C50, evtl? Daher mehr Produkte verkaufen und mehr Geld verdienen - vielleicht? Und damit Rappenspalter wie Du mit ihrem STW-Zeugs rumprotzen können? :rolleyes:


Jeder Rennradfahrer, nicht nur tour-Redakteure, möchte möglichst wenig Gewicht unter dem Hintern, ist doch wohl unstrittig.

Offensichtlich hast Du meinen Beitrag nicht zu Ende gelesen (wieso antworte ich überhaupt?), denn ich habe das Gewicht des C50 als (wörtlich) "ein bisschen schwer" beurteilt.


Und auch wenn manch ein Colnago-Fahrer darüber hinwegblicken kann, ist die Freude über einen dauerhaft haltbaren Lack und ein gediegenes Finish doch grundsätzlich besser als ungleichmäßiger Farbauftrag und abgeplatzter Lack (mag das Paintbrush Motiv darunter noch so schön sein).

Wie schon gesagt, lies bitte meinen Beitrag genau und konsequent. Mit keinem Wort habe ich gesagt, dass Lackqualität keine Rolle spiele, ich habe nur Deinen heiligen Kriterien "Preis und Steifigkeit" hinterfragt. Na, Gemerkt?


Im übrigen ist es für die objektiven Qualitätskriterien zur Beurteilung eines Rahmens völlig egal, ob sich unter dem Lack Alu, Stahl oder Carbon befindet. Solange es zur technischen Weiterentwicklung beiträgt, könnte es auch Blei sein.

Was Du nicht sagst! :Applaus: :Applaus:


Wenn Colnago es nicht schafft, den schwierigen Werkstoff Carbon zu beherrschen, dann sollten sie die Finger davon lassen.

Der Ernesto hat spezielle Ansichten, und eine davon ist es, dass Rahmen unter 1,2kg technischer Blödsinn sind. Konsequenterweise liegt der C50 über dieser Marke. Wenn Colnago das Ziel gehabt hätte einen leichteren Rahmen zu entwickeln, dann - behaupte ich einmal - wäre ihm das gelungen. Vielleicht ändert er in ein paar Jahren seine Meinung, und wir bekommen einen 900Gramm C60.


Wenn ich schon nur einen Rahmen hervorbringe, der ungefähr den Stand der SLX Stahlrohrtechnik von vor 20 Jahren repräsentiert, dann löte ich doch weiterhin Stahl, das spart auch Entwicklungskosten.

Das ist genau dieser polemische Ton, der in Deinem ganzen Beitrag herrscht, und sich hier definitiv Bahn bricht. Der C50 ist leichter und steifer als jeder SLX.

Ich wiederhole noch einmal: Lies mein Posting richtig durch, und beziehe Dich bitte auf meine Argumentation, alles andere geht mich nichts an. Mit Deinem gehässigen Rundumschlag an meine Adresse machst Du Dich in erster Linie unbeliebt und unglaubwürdig.

Freundliche Grüsse, Prometeo

Frankworks
21.06.2004, 19:47
Vielleicht sollte man den Kauf eines Rahmens wie den eines Gemäldes sehen. Der eine ist bereit dafür 10000? zu zahlen von einem Maler, der gerade "in" ist, der andere für ein ähnliches nur 1500? von einem Unbekannten. Hauptsache ist doch, dass sich beide an dem Erworbenen erfreuen. Wirklich vergleichen kann man beide Dinge doch nicht außer nach ihrer Größe. Aber welcher Aufwand dahinter steckte, welche Geistesleistung usw., das ist doch alles sehr subjektiv. Und irgendwo gab es ja auch eine Leistung, die den bekannten Maler erst einmal bekannt werden ließ. Und wer einen Rahmen rein nach Preis/Leistung und Tourwertungen kauft, der findet für 299? einen leichten, steifen günstigen Rahmen.

Ja gut und was hat das dann noch mit Radsport zu tun. Die Einen geilen sich daran auf, ne Teddybärsammlung zu haben. Die anderen sammeln Bierdeckel. Die Nächsten Posingräder. Zum Fahren nicht geeignet. Zu schade sich drauf zu setzen. Gut, es ist o.k . Kann jeder machen. Hat aber mit Radsport nix zu tun.
Ich brauche ein Werkzeug, welches mir für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältniss nen " guten Job" macht. Ich jedenfalls liebe diesen Sport. Ein schönes Rad ist auch toll, aber wenn es dann teuer ist und zu wenig für's Geld leistet, dann ärgere ich mich.
Ich brauche keine Marken um glücklich zu sein. Nur ein Rad, was funktioniert und über dessen Hässlichkeit ich nicht stolpere. Da finde ich die neue Canyon Serie nicht schlecht. Und ich habe immerhin Design studiert. Bevor jetzt da wieder welche drauf rumreiten----Schmuckdesign. Und das hat auch nichts zu heissen, das weiß ich auch. Es gibt so schlechte Designer. Siehe die Oberflächenornamentik an der vorjährigen Canyon-Serie und auch am Colnago. Dekoration ist das....kein Design !

form follows function......das ist meine Devise.

FW

effedeluxe
21.06.2004, 19:50
da ist wohl einer ganz ganz arg auf das material anderer

NEIDISCH

:piano:

kickstart
21.06.2004, 19:57
da ist wohl einer ganz ganz arg auf das material anderer

NEIDISCH

:piano:

ja hoppla, wer hätte das gedacht... :D

effedeluxe
21.06.2004, 20:08
ja hoppla, wer hätte das gedacht... :D
FW trinkt bestimmt auch nur dosenbier, weils vom preis/leistungsverhältnis besser ist als ein premiumbier. auf den geschmack kommt es ihm nicht an....

knuster
21.06.2004, 20:10
FW trinkt bestimmt auch nur dosenbier, weils vom preis/leistungsverhältnis besser ist als ein premiumbier. auf den geschmack kommt es ihm nicht an....

Ruhig.
Nicht provozieren.

effedeluxe
21.06.2004, 20:11
Ruhig.
Nicht provozieren.

ich dreh den spieß nur mal um.

ich lad ihn schon extra ein und er kommt nich - find ich nich ok so :D

Frodo
21.06.2004, 20:17
FW trinkt bestimmt auch nur dosenbier, weils vom preis/leistungsverhältnis besser ist als ein premiumbier. auf den geschmack kommt es ihm nicht an....

ne, ne: Dosenbier macht schlau.

F. :) :) :)

Frankworks
21.06.2004, 20:43
Ruhig.
Nicht provozieren.

Keine Sorge Knuster, heute nicht. Der Admin guckt sich das an und merkt hoffentlich, daß auf eine begründete Meinung nur dumm provoziert wird. Kein einziges Argument dagegen....nur Provokation.

FW

effedeluxe
21.06.2004, 20:46
Keine Sorge Knuster, heute nicht. Der Admin guckt sich das an und merkt hoffentlich, daß auf eine begründete Meinung nur dumm provoziert wird. Kein einziges Argument dagegen....nur Provokation.

FW

hey FW,

les dir mal deine begründete meinung durch. da siehst du dann völlig kranke aussagen, die für normalsterbliche nicht nachvollziehbar sind. wenn du nur deine bescheidene meinung kundtun willst, dann schreib das dazu. indem du alle colnago-fahrer in eine schublade steckst, machst du dich nur lächerlich. warum nicht für jeden eine schublade?

ciao

greyscale
21.06.2004, 20:46
Ihr seid halt gute Entertainer:D...

P.

Frankworks
21.06.2004, 20:58
Siehe die Oberflächenornamentik an der vorjährigen Canyon-Serie und auch am Colnago. Dekoration ist das....kein Design !


FW
@ effe
In diesem Zusammenhang fällt das einzige Mal das Wort Colnago. Wo bitte werfe ich alle Colnago-Fahrer in einen Topf ?

Ich versuche Dir mal sachlich näher zu kommen. Ich sags Dir im voraus. Wenn Du nur wieder provozierst, ist die Diskussion sofort beendet !

FW

effedeluxe
21.06.2004, 21:02
@ effe
In diesem Zusammenhang fällt das einzige Mal das Wort Colnago. Wo bitte werfe ich alle Colnago-Fahrer in einen Topf ?

Ich versuche Dir mal sachlich näher zu kommen. Ich sags Dir im voraus. Wenn Du nur wieder provozierst, ist die Diskussion sofort beendet !

FW

es gibt genug andere postings von dir, wo du colnago-fahrer von grund her abwertest. es soll durchaus auch radler geben, die ein colnago nicht nur fahren, um zur nächsten eisdiele zu kommen zum angeben. was du von mir persönlich hälst, ist mir dabei relativ egal, nur deine generellen aussagen zum thema colnago kann ich nicht gebrauchen. welcher rahmen technisch der beste ist, muss jeder selbst wissen. da nehmen sich die rahmen alle nicht viel. wenn ich bereit bin 3000eur für ein c40 auszugeben, dann lass das mein problem sein und unterstell mir keine charakterschwäche....

ciao

Frankworks
21.06.2004, 21:50
es gibt genug andere postings von dir, wo du colnago-fahrer von grund her abwertest. es soll durchaus auch radler geben, die ein colnago nicht nur fahren, um zur nächsten eisdiele zu kommen zum angeben. was du von mir persönlich hälst, ist mir dabei relativ egal, nur deine generellen aussagen zum thema colnago kann ich nicht gebrauchen. welcher rahmen technisch der beste ist, muss jeder selbst wissen. da nehmen sich die rahmen alle nicht viel. wenn ich bereit bin 3000eur für ein c40 auszugeben, dann lass das mein problem sein und unterstell mir keine charakterschwäche....

ciao

Da muß ich Dir Recht geben. Es gibt ganze Profimannschaften, die diesen Rahmen fahren. Die gewinnen auch. Und es gibt überall Solche und Solche. Was mir nur auffällt hier im Forum, mit welcher Arroganz und Sturheit etwas verteidigt wird, was für Aussenstehende nicht nachvollziehbar ist. Und das es immer unsachlich ist. Denn die technischen Werte rechtfertigen nicht den Preis, sondern nur der Mythos. Das fand ich sehr interessant und da hat es mich lange Zeit gereizt, da hinter zu schauen. Denn meine Position ist eben eine andere. Ich bin eben nicht bereit für imaginäre Dinge, so viel zu bezahlen. Nur für gutes Radmaterial. Inzwischen ist das nicht mehr so, weil ich gemerkt habe, das sich die meisten Colnago-Fahrer hier sofort persönlich beleidigt fühlen, was ich auch nicht verstehe. Du kannst mir, indem Du "Canyon" runter machst ,jedenfalls keinen "Zacken aus der Krone brechen". Das ist eine Marke, die ich zufällig fahre und bei der alles stimmt. ( Preis-Leistungs Verhältniss), wie ich finde. Der Reiz den diese Sticheleien gegen Colnagos, die es es zweifelsohne auch von mir gab, ausmacht ist diese emotionale unsachliche Verbindung, die jedenfalls fast sämtliche Colnago-Fahrer im Forum haben.
Zwischen Colnago Fahrer und Colnago passt kein Blatt. Das fällt ja nicht nur mir auf. Es gibt genug Postings von anderen Leuten dazu. Dazu sind Eure( Colnago - Fahrer) Argumente so schwach, daß es von Eurer Seite nach kurzer Zeit in der Diskussion unsachlich wird. Bei C 40 war das so, bei Dir war das so und bei Colnago 12 auch. Nun......das Thema ist ausgereizt. Und es ist in der Tat so..........soll jeder fahren was er will. Aber wir diskutieren hier über Radsport und Räder. Also Effe......nicht jedesmal denken, wenn das Wort Colnago fällt, daß es jetzt wieder nötig ist, bis auf's Blut gegen alle vorzugehen, die nicht Deiner Meinung sind. Zur Not machst Du das betont unsachlich. Nur noch das beschäftigt mich. Denn ich finde, es sollte hier Platz für mindestens zwei unterschiedliche Meinungen im Forum sein. Nämlich für uns Beide :)
Ich will mich in Zukunft bemühen, Dich nicht mehr persönlich anzugreifen. Das heißt aber nicht, daß ich meine Meinung bezüglich Colnago geändert hätte. Deswegen ist es für mich ein Unterschied, ob ich Effe sage oder Colnago sage.
Wenn Du soviel Distanz zu dieser Marke hinkriegst, dann haben wir keine Probleme mehr. Über Canyon jedenfalls, kannst Du lästern bis zum "Geht nicht mehr". Mich persönlich triffst Du damit nicht.

FW

Carazow
22.06.2004, 00:46
wieso liegt der sportliche mehrwert eines colnagos (gegenüber einem z.b. canyon) eigentlich bei null?
der canyon-fahrer geilt sich (vielleicht) an seinem überragendem preis-leistungs verhältnis auf, fühlt sich gut auf seinem rad und schwups fährt er auch ein bißchen besser.
der colnago-fahrer tut das auch, allerdings geilt er sich an anderen werten seines rades auf (was immer das an nicht materiellen werten sein kann). und auch er fühlt sich besser und fährt besser...
ne art von mental-doping & zum glück noch nicht auf der liste.

merke: die siege werden im kopf erFAHREN. everyone´s a winner baby, that´s no lie (heiße schokolade)...

hartmut

p.s.: bin kein colnaascho fahrer :D

Frankworks
22.06.2004, 09:05
Frankworks, deine Argumente sind nachvollziehbar und auch richtig, aber genauso sollte man die andere Seite sehen, die einfach Spaß an schönen Dingen hat. Und ob jeder Radsport im Sinne von Wettbewerb, Verein, Klasse betreiben muß, ist genauso wenig einleuchtend, wie jeder der Joggingsschuhe kauft, Laufsport betreiben muß. Es gibt doch in allen Bereichen des Konsumlebens schöne Dinge, teure Dinge und auch Dinge die gut und preiswert sind. Aber wer Geld über hat und sich was teures erträumt, soll es doch kaufen. Ist ja sein Geld. Recht geben muß ich dir allerdings in der Tatsache, dass der reine sportliche Mehrwert z.B. eines C 50 Rahmens bei Null liegt gegenüber einem Canyon. Aber wem es gefällt und wen es glücklich macht oder wer dadurch einen Kopf größer wird, der soll es sich auch kaufen.

bye

Ich habe auch Spaß an schönen Dingen. Mir geht es um Qualität. Ein Rad soll eine Funktion erfüllen. Das ist die erste Voraussetzung. Wenn Form und Funktion eine Einheit bilden, dann ist das gutes Design. D.h. einem Gegenstand eine "schöne" oberflächliche Ansicht zu verpassen, und mit der Tradition der Firma und Märchengeschichten einen Gegenstand zu verkaufen. das ist das, was z,B, Colnago macht. Dann suggerieren sie durch lange Lieferfristen und einen hohen Preis, daß es sich um ganz tolle Räder handelt. Was dann dann aber wiederlegt wird durch die Tests. Ich finde, es lohnt sich darauf hinzuweisen. Was am Ende die Leute mit ihrem Geld machen, das geht mich garnichts an. Ich sagte schon an Beispielen, wieviel "unsinniges Zeug" für Geld gekauft wird. Ich setze "Unsinnig" in Anführungstriche, weil ich aus meiner Sicht es nicht verstehe. Ich mache hier nichts anderes als meine Meinung über Abläufe und Dinge zu sagen. Ich vertrete nur mich selbst. Das es in der Welt unterschiedliche Meinungen gibt, das ist ein großer Vorteil. Jede Weiterentwicklung zu einer besseren Welt ist von unterschiedlichen Meinungen abhängig.
Hier geht es um Radsport. Das Forum heißt "Teile, Test & Technik". In diesem Forum muß es erlaubt sein, unterschiedliche Meinungen über Räder und Teile zu haben, ohne persönlich zu werden. Wenn die Identifikation einiger Leute mit ihrem Material dann so weit geht, daß sie sich persönlich angegriffen fühlen und anfangen zu beleidigen, dann haben sie den Sinn dieses Forums nicht verstanden. Das ist doch dann aber nicht mein Problem.

FW

Carazow
22.06.2004, 09:34
@ fw
hey, endlich sind wir auf einem dampfer. genau das meine ich: qualität! ABER, wie definiert die sich? für einige hier ist qualität gleichgesetzt mit technischer qualität und das ist imho viel zu kurz gedacht. es gibt soviele unterschiedliche qualtitäten bzw. deren kriterien (sinnliche, haptische etc.). und was die spezielle qualität eines produktes für den einzelen ausmacht, daß kann nur jeder individuell entscheiden. und das soll er auch.

hartmut

Prometeo
22.06.2004, 11:38
Ich habe auch Spaß an schönen Dingen. Mir geht es um Qualität. Ein Rad soll eine Funktion erfüllen. Das ist die erste Voraussetzung. Wenn Form und Funktion eine Einheit bilden, dann ist das gutes Design. D.h. einem Gegenstand eine "schöne" oberflächliche Ansicht zu verpassen, und mit der Tradition der Firma und Märchengeschichten einen Gegenstand zu verkaufen. das ist das, was z,B, Colnago macht. Dann suggerieren sie durch lange Lieferfristen und einen hohen Preis, daß es sich um ganz tolle Räder handelt. Was dann dann aber wiederlegt wird durch die Tests. Ich finde, es lohnt sich darauf hinzuweisen. Was am Ende die Leute mit ihrem Geld machen, das geht mich garnichts an. Ich sagte schon an Beispielen, wieviel "unsinniges Zeug" für Geld gekauft wird. Ich setze "Unsinnig" in Anführungstriche, weil ich aus meiner Sicht es nicht verstehe. Ich mache hier nichts anderes als meine Meinung über Abläufe und Dinge zu sagen. Ich vertrete nur mich selbst. Das es in der Welt unterschiedliche Meinungen gibt, das ist ein großer Vorteil. Jede Weiterentwicklung zu einer besseren Welt ist von unterschiedlichen Meinungen abhängig.
Hier geht es um Radsport. Das Forum heißt "Teile, Test & Technik". In diesem Forum muß es erlaubt sein, unterschiedliche Meinungen über Räder und Teile zu haben, ohne persönlich zu werden. Wenn die Identifikation einiger Leute mit ihrem Material dann so weit geht, daß sie sich persönlich angegriffen fühlen und anfangen zu beleidigen, dann haben sie den Sinn dieses Forums nicht verstanden. Das ist doch dann aber nicht mein Problem.

FW

Ich hab einfach inzwischen das Gefühl, dass Deine Verachtung für Colnago grösser ist als die Liebe anderer zu eben dieser Marke. Denn Du musst ja ad infinitum drauf rumhaken. :blah: :blah: :blah: Fahr doch dein Canyon und lass andere fahren was sie wollen.

Woher überhaupt diese Ressentiments? Woher diese Verachtung? Hast Du ein Problem? Es gibt schliesslich schlechteres Material als Colnago.

Frodo
22.06.2004, 12:42
:Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus:

F.

robby_wood
22.06.2004, 13:00
Wenn es die Marke Colnago nicht schon gäbe, würd sie jemand erfinden ...

Will sagen: neben den mehr oder weniger "sind ihr Geld wert Waren" gibt es doch in fast allen Bereichen Waren, die nicht nach objektiven Kritereien bewertbar sind und nur über Mythos oft im Zusammenhang mit bewußter Verknappung plus künstlich hohem Preis (soll sich halt nicht jeder leisten können) verkauft werden.

Schön für den der sich den Mythos nicht leisten kann (z.B. ich) oder leisten will, dass man für deutlich weniger Geld bspw. ein Canyon in dem Gefühl bewegen kann, dass es objektiv (aber wen interessiert das wirklich) vielleicht sogar besser als ein Colnago ist.

Speichenmike
22.06.2004, 13:03
Ich bin weder diffamierend noch ausfallend geworden.

"Leute die Rennradrahmen auf die Art vergleichen wie das hier ein gewisser @speichenmike tut, haben doch einfach einen an der Waffel. "
wenn das nicht diffamierend ist?



Der Ernesto hat spezielle Ansichten, und eine davon ist es, dass Rahmen unter 1,2kg technischer Blödsinn sind.
Dieses Statement setzt dem ganzen ja noch die Krone auf! Das kann man doch höchstens auf Alterstarrsinn zurückführen. Das ist ja so, als wenn ich in einem fünf Sterne Lokal 250€ für ein minderwertiges Menü hinlege und mir der Koch dann einreden will "leckeres Essen ist kulinarischer Blödsinn". :lachen: :lachen: Natürlich ist absoluter Leichtbau Blödsinn, wenn er zu Lasten anderer Parameter geht (Komfort, Steifigkeit). Aber auch das hat man ja nicht hinbekommen. Außerdem wiegt sein Rahmen ja auch nicht 1.200 sondern 1.500g.



Der C50 ist leichter und steifer als jeder SLX.
Fondriest z.B. schaffte es, Rahmen aus Stahl herzusellen, die um 1.600g lagen (natürlich nur geschweißt), und - sofern ich mich richtig erinnere - im Lenkkopf 80Nm hatten. Also gleiche Liga. Das war vor ca. 10 Jahren.



Mit Deinem gehässigen Rundumschlag an meine Adresse machst Du Dich in erster Linie unbeliebt und unglaubwürdig.

Es geht nicht um dich (so wichtig bist du nun auch nicht) :mad: , sondern um das Thema (s.o.). Mir, auch als Colnago Fahrer, geht es nicht darum jemanden den Spaß an seinem Bike zu vermiesen, oder meine Ansicht über das Produkt als die allgemeingültige Sichtweise zu verkaufen. Was ich aber bemängele ist diese kritiklose Einstellung sog. "Kult-Produkten" gegenüber und das hinwegsehen über eklatante Mängel in selbigem.

espresso
22.06.2004, 13:05
So langsam werde ich neugierig. ;) Könnte mir mal einer sein Colnago leihen? Die Dinger müssen ja dermaßen schlecht sein, das müsste sogar mir auffallen.... :D

Crossfahrer1
22.06.2004, 13:12
@espresso
Das schlimme ist ja das sie rein vom Fahren her gar nicht mal so schlecht sind :D
Die Geometrien sind echt gut!
Viele Rahmenbauer orientieren sich an Ernestos Geometrien.
Das die Dinger zum absoluten Kult mutiert sind,liegt aber eher an einem rafinierten Marketing ,als an der eigentlichen Qualität des Produktes.
In dieser Beziehung gibts zig andere Hersteller die genausogute und bessere Rahmen liefern ;)

Crossfahrer1
22.06.2004, 13:30
Zum Beispiel die :Applaus:
Da könnte selbst Ernesto noch was lernen :Applaus:
Es gibt aber auch noch ein paar andere die ihn mittlerweile um Längen überholt haben.
Aber...................er war z.Teil schon richtungsweisend :rolleyes:

Speichenmike
22.06.2004, 13:46
So langsam werde ich neugierig. ;) Könnte mir mal einer sein Colnago leihen? Die Dinger müssen ja dermaßen schlecht sein, das müsste sogar mir auffallen.... :D


Könnte eine Probefahrt arrangieren. Sag bescheid, wenn Du in der Hauptstadt bist. :ballonen:

Frankworks
22.06.2004, 18:30
Ich hab einfach inzwischen das Gefühl, dass Deine Verachtung für Colnago grösser ist als die Liebe anderer zu eben dieser Marke. Denn Du musst ja ad infinitum drauf rumhaken. :blah: :blah: :blah: Fahr doch dein Canyon und lass andere fahren was sie wollen.

Woher überhaupt diese Ressentiments? Woher diese Verachtung? Hast Du ein Problem? Es gibt schliesslich schlechteres Material als Colnago.

Lies Dir meine Postings durch. Einfach durchlesen, dann weißt Du es. So schwer kann das nicht sein. Außerdem ist es keine Verachtung, allenfalls Verwunderung !

FW

7Times
22.06.2004, 18:56
:read:

der :blah: :blah: :blah: smilie ist cool :Applaus:
&
hört endlich auf colnago runterzumachen. jeder fährt was er mag und basta.

dem rest kann ich nur däs empfehlen -> :zuchtgif:






:stofz:

Frankworks
22.06.2004, 19:19
@ prometeo

Allein schon Deine Formulierung Zitat:" Die Liebe zu dieser Marke " !

Wie kann man eine Marke lieben? Man kann doch keine Marke lieben! Das ist doch krank ! Einen Menschen kann ich lieben. Ein Tier kann ich lieben. Aber eine Marke ????? !!!! Manche Menschen haben schlicht weg nen Schatten !

FW

jmp
22.06.2004, 20:51
@ prometeo

Allein schon Deine Formulierung Zitat:" Die Liebe zu dieser Marke " !

Wie kann man eine Marke lieben? Man kann doch keine Marke lieben! Das ist doch krank ! Einen Menschen kann ich lieben. Ein Tier kann ich lieben. Aber eine Marke ????? !!!! Manche Menschen haben schlicht weg nen Schatten !

FW

Tach!
Meine Rede: Colnago-Fahrer sind pervers. :rolleyes:

Der einzige Fahrer des C-100 :Applaus: .

Prometeo
22.06.2004, 21:22
@ prometeo

Allein schon Deine Formulierung Zitat:" Die Liebe zu dieser Marke " !

Wie kann man eine Marke lieben? Man kann doch keine Marke lieben! Das ist doch krank ! Einen Menschen kann ich lieben. Ein Tier kann ich lieben. Aber eine Marke ????? !!!! Manche Menschen haben schlicht weg nen Schatten !

FW

Siehst Du? Genau da liegt der springende Punkt, dass ander Leute ihrem Rad gegenüber emotional sind, ich zB, während für Dich das Rennrad offenbar nur Mittel zum Zweck ist. (Ich habe und will kein Colnago :icon_mrgr )

Statt nun aber, wie Du angibst, Dich einfach zu verwundern und Liebhaber Liebhaber sein zu lassen, lästerst Du exzessiv über deren Rennrad (-marke), und entblödest Dich sogar, diese Menschen als krank zu bezeichnen. Äussert sich so die Verwunderung? :rolleyes:

Also, Frankyboy? Wo liegt Dein Problem?

Das Notnagelargument mit dem Neid liegt mir indessen auf der Zunge - Neid jedoch nicht aufs Objekt, sondern auf die Empfindung? :ä

jmp
22.06.2004, 21:39
..., diese Menschen als krank zu bezeichnen. ...

Tach!
Sind Perverse krank?

Gruss jmp.

Prometeo
22.06.2004, 21:50
Tach!
Sind Perverse krank?

Gruss jmp.

Ja, ich glaube das musst Du schon selber entscheiden, oder? :kweetnie:

jmp
22.06.2004, 22:15
Ja, ich glaube das musst Du schon selber entscheiden, oder? :kweetnie:

Tach!
Also ich bin krank: 3, 4 mit dem C-100, (it's a fake, wer haette das gedacht :Applaus: ) Colnago's und keine Besserung in Aussicht.
Gibt es eine Therapie :cool: .
Arbeite immerhin an Look-Rahmen. :)
Crosser ist och nix Colnago. :Bluesbrot

Gruss jmp.