PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Problem mit Vollcarbongabel



il diavolo
07.06.2004, 16:47
Hallo,

hab folgendes Problem mit meiner Gabel.
wenn ich Wiegetritt fahre kommt immer ein Knacken von der Verbindung Vorbau (Alu) und Gabelschaft (Carbon). Vorneweg das Knacken kommt von dieser und keiner anderen Stelle.
Hat vielleicht jemand einen Tip fuer mich?

noch ein paar Zusatzangaben:
Die Verbindung ist fettfrei, so soll es doch sein.
unter dem Vorbau befindet sich ein Carbonspacer, keine Ahnung ob das von Bedeutung ist.

Vielen Dank fuer Eure Hilfe!!!
Ciao Il Diavolo

il diavolo
07.06.2004, 20:28
Bitte Bitte!!! :heulend:

interph8ze
07.06.2004, 20:31
Frag doch am besten mal den Händler, bei dem du sie gekauft hast.

Beast
07.06.2004, 21:33
Hallo,

hab folgendes Problem mit meiner Gabel.
wenn ich Wiegetritt fahre kommt immer ein Knacken von der Verbindung Vorbau (Alu) und Gabelschaft (Carbon). Vorneweg das Knacken kommt von dieser und keiner anderen Stelle.
Hat vielleicht jemand einen Tip fuer mich?

noch ein paar Zusatzangaben:
Die Verbindung ist fettfrei, so soll es doch sein.
unter dem Vorbau befindet sich ein Carbonspacer, keine Ahnung ob das von Bedeutung ist.

Vielen Dank fuer Eure Hilfe!!!
Ciao Il Diavolo

Nur als ganz wage Idee:

Versuch doch mal zwischen Carbonspacer und oberem Anschlag (Vorbau?) und unterer Auflage Zwischenringe zu legen. Probehalber kannst Du das mit Papierringen machen. Wenn das hilft kannst Du Dir ja passende Zwischenringe kaufen. Als Lösung für Arme käme evtl. Talkumpulver in Frage.

Aber wie gesagt nur wenn es dieser Bereich wirklich ist.

marchisio
07.06.2004, 22:18
vieleicht mal den Spacer gegen einen Aluspacer tauschen. Falls es weiterknackt kannst Du zumindest ausschließen, daß es am Carbonspacer liegt.

episod
07.06.2004, 22:53
hallo - habe dieses problem auch fahre ein giant tcr composite mit vollcarbon gabel - serien steuersatz - und syntace f99 mit 2 spacern.

habe auch so ein mieses knacken drin und bekomme es nicht weg.

vielen dank für eure hilfe

il diavolo
07.06.2004, 23:04
hallo

zu allerst mal vielen dank, an die die mir tipps gegeben haben.

habe nun folgendes ausprobiert, ich habe einen "vorbaudeckel" (nennt man das teil so, ich hoffe ihr wisst was ich meine!?) von einem alten rad genommen. diesen montiert und siehe da das knacken ist weg, zumindest wenn ich es im stehen belaste, werde morgen beim trainieren ausprobieren ob es wirklich was geholfen hat.

das problem ist nur, dass mein "original-vorbaudeckel" eine "verlaengerung" hat die in den carbonschaft ragt um ihn vor quetschen zu schuetzen, diese hat aber der alte vorbaudeckel nicht, kann das zu einem problem werden (schrauben sind gemaess nm angezogen)?

danke!
ciao il diavolo

varenga
08.06.2004, 00:53
Der Vorbaudeckel ist zunächst mal nur wichtig als optische Abdeckung und als Gegenpunkt der Schraube, die das Gabelspiel variiert. Insofern könnte man auch gut ohne Deckel und Schraube fahren, solange der Gabelschaft ordentlich im Vorbau geklemmt ist und die Gabel festsitzt und kein Spiel hat.

Aber wichtiger, auch wenn es blöd klingt:

Zahnseide ist eine gute Lösung, um potentielle Knackpunkte auszuschalten: Carbonspacer, Schrauben, die im Vorbau knacken können, Innenschraube, die in den Expander geschraubt ist, Auflagefläche Deckel-Spacer bzw. Spacer-Steuersatz.

Hat auch bei mir Wunder bewirkt, seitdem ist mein Lenkerknacken weg. Es lag letztlich am Deckel und an der Deckelschraube.

Da Zahnseide nicht weggequetscht werden kann wie ein Schmierstoff, aber in viele tausend kleine Fäden spleißt, schafft sie ein gutes und gleichzeitig dünnes Polster zwischen den Knack-Flächen.

Gruß,

Varenga

Beast
09.06.2004, 23:42
Der Vorbaudeckel ist zunächst mal nur wichtig als optische Abdeckung und als Gegenpunkt der Schraube, die das Gabelspiel variiert. Insofern könnte man auch gut ohne Deckel und Schraube fahren, solange der Gabelschaft ordentlich im Vorbau geklemmt ist und die Gabel festsitzt und kein Spiel hat.

Aber wichtiger, auch wenn es blöd klingt:

Zahnseide ist eine gute Lösung, um potentielle Knackpunkte auszuschalten: Carbonspacer, Schrauben, die im Vorbau knacken können, Innenschraube, die in den Expander geschraubt ist, Auflagefläche Deckel-Spacer bzw. Spacer-Steuersatz.

Hat auch bei mir Wunder bewirkt, seitdem ist mein Lenkerknacken weg. Es lag letztlich am Deckel und an der Deckelschraube.

Da Zahnseide nicht weggequetscht werden kann wie ein Schmierstoff, aber in viele tausend kleine Fäden spleißt, schafft sie ein gutes und gleichzeitig dünnes Polster zwischen den Knack-Flächen.

Gruß,

Varenga

Zahnseide gegen Knacken ist ein supergeiler Tip!