PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das verfluchte Knacken......



HeikoP
07.06.2004, 23:01
Hi.
Bei mir knackt es immer, wenn ich ordentlich im Wiegetritt in die Pedalen steige, und zwar nur bei sehr kurzen Gängen, also 39-23..
daher schließe ich mal die Kurbel bzw. das Innenlage als Ursache aus, weil das ja sonst auch bei höheren Gängen der Fall sein müsste.Das Schaltauge hab ich auch schon fest gezogen und der Schnellspanner sitzt auch bombenfest.
Können die Laufräder auch dieses berüchtigte knacken verursachen, wenn ja, was tut man dagegen??
Eingespeicht ist das Rad ganz ordentlich, hat auch erst 4000 km runter.
Hilfeeeee ??!?!?!

Gruss
Heiko

ritzeldompteur
07.06.2004, 23:04
nur im 39er blatt, oder im großen auch, wenn du bspweise mal über kreuz schaltest auf ein großes ritzel gleichzeitig?

welche laufräder?

HeikoP
07.06.2004, 23:21
Kettenblattschrauben hab ich auch schon nachgezogen.
Ob es auch auf dem großen ist, müsste ich morgen noch mal schauen. auf jedem Fall ist es bei 39-12 aber nicht am knacken, obwohl die Kraft auf der Kurbel ja die gleiche ist, wenn ich voll reintrete.

Laufrad ist ein "Standard-Versender-105-rigida_Nova-Laufradsatz". Ist immer ordentlich nachzentriert worden.

Leider kann man sein Ohr so schlecht auf Antriebsstranghöhe bringen, wenn man in die Pedal tritt :mad: :mad:

Gruss
Heiko

ritzenflitzer
08.06.2004, 06:34
zieh mal die kurbeln runter, mach die tretlagerachse und kurbelklemmung ordentlich sauber und als nächstes das ritzelpaket runter und rotor gut reinigen und alles wieder gut festziehen.

HeikoP
12.06.2004, 13:30
HI.
Hatte die letzten Tage wenig Zeit.
Auf jeden Fall hab ich grad noch mal ein wenig getestet.
Und es knackt auch im höchsten Gang(wenn wenig Drehmoment am Hinterrad zieht).
->Also ist es tatsächlich die Kurbel. Wie bekomm ich denn die Kurbel runter. Hab das bei ner Oktalink noch nie gemacht. Links?

Gruss
Heiko

D.Hartmann
12.06.2004, 19:24
undefined
Hallo,
hatte das Problem an meinen Zweitrenner (MÜSING 3fach -9'er kassette m. CAMPA-DAYTONA Ausstattung).
Zum Verzweifeln, hatte schon gedacht und war überzeugt, das Innenlager und/oder Kettenblätter wären die Ursache. Das kleinste wurde deswegen schon abmontiert und wie auch die Sattelstütze mit Fettschicht neu eingebaut. Zumal das Rad via "E-Bay" zu mir kam und ich auch an einen versteckten Mangel dachte.
Durch einen Defekt am hinteren Reifen habe ich die Laufräder komplett gewechselt (jetzt: MAVIC Classic 9-fach f. SHIMANO), und es ist himmlische Ruhe. Dazu bremsen diese noch besser als die schwarzen RIGIDA-Felgen (DP18).
Anscheinend ist doch die Kassette daran nicht unschuldig, hätte ich nie für möglich gehalten. Muss die wohl mal runter nehmen ...

Gruß
Dieter :jaaaaaa:

ritzenflitzer
13.06.2004, 07:58
HI.
Hatte die letzten Tage wenig Zeit.
Auf jeden Fall hab ich grad noch mal ein wenig getestet.
Und es knackt auch im höchsten Gang(wenn wenig Drehmoment am Hinterrad zieht).
->Also ist es tatsächlich die Kurbel. Wie bekomm ich denn die Kurbel runter. Hab das bei ner Oktalink noch nie gemacht. Links?

Gruss
Heiko

kaufst du einen kurbelabzieher (gibts bei jedem Radhändler), dann einschrauben und kurbel runterhebeln. geht ganz einfach. das werkzeug sollte man sowieso immer haben

grüße

i-flow
13.06.2004, 09:08
Wie bekomm ich denn die Kurbel runter. Hab das bei ner Oktalink noch nie gemacht. Links?

Gruss
Heiko
Hallo Heiko,

Hatte neulich das Problem, dass bei einem meiner Mitfahrer die rechte Lagerschale locker wurde. Wir mussten die Kurbel abmachen, um notduerftig mit einer grossen Zange die Patrone wieder festziehen zu koennen ... Ja, sonst waere fuer ihn die Tour hier zu Ende gewesen :heulend:
Allerdings hatte seine Octalink-Kurbel einen integrierten Selbstabzieher, d.h. beim Loesen der grossen 8er (oder 10er??) Inbusschraube kam die Kurbel automatisch mit runter. Und ich denke, das ist bei Octalink immer so :)
Probier's einfach mal aus.

FZ66
13.06.2004, 11:33
Hi,

gerne ist auch einfach nur der Tachomagnet schuld. Vor allem weil du sagst, es ist nur im Wiegetritt.

Grüße, FZ.