PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : nach Fahrt: Steuersatz in eine Richtung schwergängig. Ursache?



orca
08.06.2004, 09:47
Bei einem neu zusammengestellten Rad habe ich gestern folgendes bemerkt:
nach einigen Kilometern läßt sich der Lenker (im Stand getestet) nicht mehr leichtgängig nach links drehen. Es fühlt sich an, als säße der Steuersatz zu fest. Die Sache ist aber, dass er eigentlich richtig eingestellt ist. Einige Male den Lenker hin und herbewegt läßt das auch wieder verschwinden.
Ist ein Ritchey Scuzzy Comp 1", cartridge.
Ich hatte noch keine Zeit, die Lagerpatronen zu inspizieren. Vielleicht liegt es daran, oder hatte jemand schon mal so ein Problem und es lag an was anderem?

Marco Gios
08.06.2004, 10:04
Könnte an den Brems- / Schaltzügen liegen, wenn deren Hüllen zuviel Widerstand aufbauen.

SteelRose
08.06.2004, 10:54
Schlecht geschnittener Lagersitz bzw. schlecht eingepresste Lagerschalen.

Wenn das Rad neu ist, sollte sich der Steuersatz leicht in alle Richtungen drehen lassen.
Wenn du einen Deckelvorbau hast, dann kannst du folgendes machen:
Lenker raus, Vorderradbremse ab.
Jetzt sollte sich die Gabel frei drehen lassen, komplett rund herum.
Du solltest dabei keinen unterschiedlichen Widerstand (bei einem neuen Steuersatz) fühlen können.
Wenn das doch der Fall ist, sitzt irgendwas schief - meistens.
Wenn nicht blockieren wahrscheinlich die Züge.

Ich hab mal 2 Steuersätze verbraucht, weil ich dachte es hätte an denen gelegen,
war aber dann doch ein schlecht geschnittenes Steuerrohr.
War übrigens ein dänischer Hersteller...

Ciao,

SR