PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gabel sitzt fest



earl78
10.05.2012, 19:42
Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ihr mir bestimmt helfen könnt. Ich möchte bei meinem Scott Speedster S60 von 2008 zur Pflege und Wartung die Gabel ausbauen. Es ist ein integrierter Steuersatz von Ritchey. Die Kappe ist ab, der Vorbau ist, die Spacer sind runter, aber die Gabel bewegt sich keinen Milimeter. Ich habe es schon mit leichten Schlägen versucht, da ich aber nicht weiss ob Gewalt hier die Lösung ist frage ich lieber erstmal nach. Ich sehe oben noch einen blauen Ring, wobei es sich nach meinem Verständnis um den Konusring (Kunststoff) handeln sollte.
Jetzt warte ich auf eure Tipps und Tricks. Im Voraus schonmal vielen Dank.

philischen
10.05.2012, 19:52
Gummihammer... Drauf hauen :)

earl78
10.05.2012, 20:13
Das habe ich mir schon gedacht. Bringt es was vorher Kriechöl draufzusprühen, oder schadet das mehr als es nutzt?

Oliver73
10.05.2012, 20:18
Es nützt eher mehr als das es schadet. ;)

Kann man ja wieder abwischen, wenn du sowieso alles putzen willst.

earl78
10.05.2012, 20:34
Dann werde ich es morgen mal mit Öl und Gewalt versuchen. Danke.

Schmittler
10.05.2012, 20:39
Hatte das auch mal am MTB und nach ein paar immer heftigeren Schlägen irgendwann ein wenig Sorge, noch fester und nochmal fester auf den Schaft zu schlagen... Habe dann den Plastikkonus mit einem Schraubenzieher leicht rausgehebelt und schon ist die Gabel fast rausgefallen.

Tman
10.05.2012, 21:25
Den Konusring vorsichtig rausfriemeln. Dann sollte es ganz leicht gehen.
Der Konusring wird allerdings wahrscheinlich dabei drauf gehen! Also vorher Ersatz besorgen.
Bei einem Gabelschaft aus Alu kann man wohl den Gummihammer nutzen, bei Carbon würde ich das eher sein lassen.

Ich kenn das Problem von meinen Simplon, Acros Steuersätze haben auch so einen Kunstoffzentrierring, der immer ersetzt werden muß, deshalb verschicken die auch gerne Konusringe:(
Das schreibt Acros dazu. (http://www.acros.de/SERVICE/FAQ/STEUERSAeTZE:::6_75_169.html)
Wird wohl bei anderen ähnlich sein.
Gruß
Thomas

marvin
10.05.2012, 22:24
Die Konusringe, die mir bisher begegnet sind, waren meistens geschlitzt.
An dieser geschlitzten Stelle kann man den Ring normalerweise ganz gut mit einem kleinen Schraubendreher raushebeln.

Die Hammer-Methode geht natürlich auch, ist aber nicht grad eine Wellnesskur für das obere Lager.

hate_your_enemy
11.05.2012, 15:01
erst hämmern dann denken


schick mal ein Foto durch, von deinem Steuersatz – wenn der Konus noch drauf ist würd ich nichtmal bei ner Alugabel dran denken, nen Hammer in die Hand zu nehmen

earl78
12.05.2012, 11:05
Es ist geglückt, allerdings mit der soften Fummlervariante. Ich habe den Konusring rausgehebelt, was richtig nervig war und dann ging der Rest von alleine. Gummihammer wurde nicht benutzt.

Tristero
12.05.2012, 20:00
Das ganze Ansinnen ist Unsinn. Lass die arme Gabel in Frieden. Sie hat Dir doch nichts getan.

earl78
13.05.2012, 19:40
Ich habe ihr geschmeichelt und jetzt schmiergelt es nicht mehr so wie vorher. Also: alles gut.