PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufradsatzgewichtsunterscheid



Schaltnix
11.06.2004, 00:22
Hi Spezialspezialisten,

hat einer vielleicht eine Ahnung, ob es einen merklichen Unterschied gibt,
wenn der neue Laufradsatz (LRS) deutlich leichter ist als der alte, sagen wir 200gramm
(also vorausgesetzt, beide sind vom gleichen Typ.. also meinetwegen flachprofil, nicht aero, oder beide aero).. Mein alter CXP 23 LRS (Shimano 8-fach) ist völlig fertig und ich will mir ein neuen LRS zulegen und schwanke zwischen

Citec 300 plus (12/18) Speichen, (1745 Gramm)
Smolik-Reaction pro (1640 Gramm)
Campagnolo Neutron (1560 Gramm)

Interessant ist das ganze für mich insbesondere natürlich für den (nächsten) Renneinsatz HEW-Cyclassics...

Schöne Grüße,
Sch(n)altnix

AndreasIllesch
11.06.2004, 01:13
hier wäre es angebracht, mal über die massenverteilung nachzudenken (im gegensatz zu dem kurbelthread).

ob zwei felgen jeweils 100gramm leichter sind oder nicht merkt man schon.

Schaltnix
11.06.2004, 01:22
Hi Gandalf,

Ahh Danke.... das ist interessant.. bin bisher halt nur einen (2400 Gramm schweren) LRS gefahren.. Ich denke, ich werde mich wohl für die Citec-LRS
entscheiden.. Sind zwar schwerer, aber ich fahre irgendwie meistens immer im Wind beid en Rennen - nicht weil ich vorne fahre.... :eek:

pinguin
11.06.2004, 07:43
Hi Gandalf,

Ahh Danke.... das ist interessant.. bin bisher halt nur einen (2400 Gramm schweren) LRS gefahren.. Ich denke, ich werde mich wohl für die Citec-LRS
entscheiden.. Sind zwar schwerer, aber ich fahre irgendwie meistens immer im Wind beid en Rennen - nicht weil ich vorne fahre.... :eek:

Ich habe mich (bzw. mein LRS) von komplett fahrfertig 2.625 g auf jetzt 2.235 g verbessert. Das sind 390 Gramm. Ca. 25% davon entfallen auf Verbesserungen bei Reifen und Schlauch.

Das neue Hinterrad wiegt jetzt ungefähr soviel wie das alte Vorderrad. Ich finde, den Gewichtsunterschied merke ich sogar recht stark. Das Rad beschleunigt erheblich besser.

p.

derollerenner
11.06.2004, 08:40
Ich habe mich (bzw. mein LRS) von komplett fahrfertig 2.625 g auf jetzt 2.235 g verbessert. Das sind 390 Gramm. Ca. 25% davon entfallen auf Verbesserungen bei Reifen und Schlauch.

Das neue Hinterrad wiegt jetzt ungefähr soviel wie das alte Vorderrad. Ich finde, den Gewichtsunterschied merke ich sogar recht stark. Das Rad beschleunigt erheblich besser.

p.

Und wenn Du vor der Ausfahrt schön die Toilette besuchst hast Du nochmal mind. 400 Gramm weniger. Was soll eigentlich der Blödsinn immer mit den Gramm-Einsparungen????? :heulend: :heulend: Seid Ihr alle Profis oder was???? :p :p :p

pinguin
11.06.2004, 08:46
Und wenn Du vor der Ausfahrt schön die Toilette besuchst hast Du nochmal mind. 400 Gramm weniger. Was soll eigentlich der Blödsinn immer mit den Gramm-Einsparungen????? :heulend: :heulend: Seid Ihr alle Profis oder was???? :p :p :p

Ich stimme dir im Prinzip bei. Blos die Reduzierung des Systemgewichts durch den ******haufen, den du der Toilette überlässt, wirkt sich im Systemschwerpunkt aus - und nicht an den rotierenden Massen. Beim Laufrad macht sich eine Gewichtsreduzierung spürbar - auf jeden Fall. Und das ist die einzige Stelle am Fahrrad, wo es sich für mich lohnt, diesen Zinober mit zu machen.

p.

The Scrub
11.06.2004, 08:48
Und wenn Du vor der Ausfahrt schön die Toilette besuchst hast Du nochmal mind. 400 Gramm weniger. Was soll eigentlich der Blödsinn immer mit den Gramm-Einsparungen????? :heulend: :heulend: Seid Ihr alle Profis oder was???? :p :p :p
Wahrscheinlich nur für`s Ego.Ich kann mir auch nicht vorstellen.das ein Hobbyfahrer das merkt.Allerdings finde ich es auch nicht schlimm,wenn einer um jedes Gramm kämpft.Ist halt Hobby.

derollerenner
11.06.2004, 09:05
Ich stimme dir im Prinzip bei. Blos die Reduzierung des Systemgewichts durch den ******haufen, den du der Toilette überlässt, wirkt sich im Systemschwerpunkt aus - und nicht an den rotierenden Massen. Beim Laufrad macht sich eine Gewichtsreduzierung spürbar - auf jeden Fall. Und das ist die einzige Stelle am Fahrrad, wo es sich für mich lohnt, diesen Zinober mit zu machen.

p.


:cool: :cool: :cool: :Bluesbrot :Bluesbrot

pezi
11.06.2004, 09:10
Wahrscheinlich nur für`s Ego.Ich kann mir auch nicht vorstellen.das ein Hobbyfahrer das merkt.Allerdings finde ich es auch nicht schlimm,wenn einer um jedes Gramm kämpft.Ist halt Hobby.


...aber ein ziemlich TEURES Hobby.... :cancan:

na ja...jedem das Seine ;)

Peter

derollerenner
11.06.2004, 09:14
...aber ein ziemlich TEURES Hobby.... :cancan:

na ja...jedem das Seine ;)

Peter

Stimmt, aber Frauen sind noch teurer.... :heulend: :heulend: :p :p

pinguin
11.06.2004, 09:16
Stimmt, aber Frauen sind noch teurer.... :heulend: :heulend: :p :p

Vor allem Ehefrauen... Die kosten jahrzehntelang Geld und Nerven... :D :D :D

;-)
p.

pezi
11.06.2004, 09:25
Vor allem Ehefrauen... Die kosten jahrzehntelang Geld und Nerven... :D :D :D

;-)
p.


wenn Du einmal den Ring angezogen hast, dann geht es Dir wie Frodo... :D

The Scrub
11.06.2004, 09:36
...aber ein ziemlich TEURES Hobby.... :cancan:

na ja...jedem das Seine ;)

Peter
Fast jedes Hobby ist teuer.Ich habe jahrelang jede Mark,bzw jeden Euro in meine Autos gesteckt.Ist auch total sinnlos.Aber es war eben mein Hobby.Sowas kann man auch nicht vernünftig erklären.Mir fällt auf jeden Fall kein guter Grund ein. :) Aber wie gesagt,ich habe dafür Verständniss.Nur Schulden sollte man für sowas nicht machen.

HeinerFD
11.06.2004, 10:23
Und wenn Du vor der Ausfahrt schön die Toilette besuchst hast Du nochmal mind. 400 Gramm weniger. Was soll eigentlich der Blödsinn immer mit den Gramm-Einsparungen????? :heulend: :heulend: Seid Ihr alle Profis oder was???? :p :p :p


Ich denke mal, am Anstieg wird ein Hobbyfahrer die Gewichtsreduzierung an den Laufrädern sogar noch eher merken.

Begründung: die Max.- und vor allem die Dauerleistung, die einer durchschnittlicher Hobbyfahrer bringt ist sehr viel geringer.
-> Relation vorhandene Kraft bzw. Leistungsfähigkeit zu verringertem Leistungsbedarf durch z. B. leichtere Laufräder

Heiner

martl
11.06.2004, 11:03
Und wenn Du vor der Ausfahrt schön die Toilette besuchst hast Du nochmal mind. 400 Gramm weniger. Was soll eigentlich der Blödsinn immer mit den Gramm-Einsparungen????? :heulend: :heulend: Seid Ihr alle Profis oder was???? :p :p :p

Ein leichtes Rad fährt sich einfach angenehmer. Es reagiert besser, fühlt sich agiler an. Und 200g weniger an den Laufrädern merkt man. Macht einfach mehr Spaß, damit zu fahren. Oder warum trainierst Du nicht mit einem 400E-Citybike?

Martl

derollerenner
11.06.2004, 11:18
Vor allem Ehefrauen... Die kosten jahrzehntelang Geld und Nerven... :D :D :D

;-)
p.

Freundinnen sind teurer, von denen hat man ja im allgemeinen mehrere gleichzeitig :eek: :cool: im Gegensatz zu einer Ehefrau :Applaus: :Applaus:

fighterplane
11.06.2004, 11:18
absolut:rotierende Masse&Gewicht->niemand schlägt die Physik.

Fireball
11.06.2004, 11:19
du meinst, die mehreren freundinnen gleichzeitig sind teurer, als die eine ehefrau, die man auch hat, oder jede freundin einzeln betrachtet? :rolleyes:

messenger
11.06.2004, 13:50
absolut:rotierende Masse&Gewicht->niemand schlägt die Physik.

martl sprach aber richtigerweise vom anderen FAHRGEFÜHL, nicht von der Physik!

Wenn man die bemüht, zeigt sich nämlich ganz schnell, daß in den meisten Situationen 2-300gr. Mindergewicht praktisch bedeutungslos sind, auch wenn das keiner hören mag :heulend:

Im Gegenteil, sinnvoll eingesetzt (etwa zur Minimierung des Luftwiderstandes) ist das schwerere Rad (außer vielleicht beim Bergzeitfahren und bei sehr winkligen Kriterien) viiieeel effektiver.

Übrigens mal schauen, was die Bahnsprinter an Laufrädern fahren! Und bei denen gehts nun wirklich um max. Beschleunigung....

Gruß mess.

Hab keine Lust mehr zum Vorrechnen, mit Physik 10.Klasse sollte das jeder selber können...

Inspector
11.06.2004, 14:40
Im Gegenteil, sinnvoll eingesetzt (etwa zur Minimierung des Luftwiderstandes) ist das schwerere Rad (außer vielleicht beim Bergzeitfahren und bei sehr winkligen Kriterien) viiieeel effektiver.

Übrigens mal schauen, was die Bahnsprinter an Laufrädern fahren! Und bei denen gehts nun wirklich um max. Beschleunigung....

Gruß mess.

Hab keine Lust mehr zum Vorrechnen, mit Physik 10.Klasse sollte das jeder selber können...

Die Bahnfahrer haben alle sehr, sehr aerodynamische LRS, aber oft auch noch welche aus Alu die knapp über 2000g wigen. Denn bei Geschwindigkeiten über 65 Km/h spielt die Arodynamik die absolute Hauptrolle.

cinelli
11.06.2004, 22:00
physik hin physik her.....
kann mich einem "vorredner" (wer war es noch???) nur anschliessen!!
die campa eurus sind wirklich klasse, ansonsten die campa neutron, sind noch etwas leichter als die eurus.
die smolik kenne ich nichtm nen freund fährt die citec, er ist mit denen auch sehr zufrieden....
es kommt zum schluss darauf an wieviel du ausgeben willst und welche präferenzen du hast!!