PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NoTubes ZTR Alpha 340...



Seiten : 1 2 [3]

schlauchtreifen
30.01.2013, 11:10
An die Besitzer der Felgen: War euch eigentlich, evtl. durch vorherige Eigenrecherche, klar, dass diese Felgen nicht den typischen Aufbau einer üblichen RR-Felge aufweisen?

unerheblich. Sowas muss sich ein Käufer nicht zurechnen lassen (hier geht es um ein B to C Geschäft).
Die vom Händler zugesicherte Eigenschaft trifft ganz oder teilweise nicht zu.

HeinerCF
30.01.2013, 11:12
so richtig klar ist ja der gewährleistungsfall noch nicht.

Und da steht der Verkäufer in den ersten 6 Monaten in der Pflicht. Er muss nachweisen, dass das Laufrad in Ordnung ist. Und ein Laufrad, auf dem übliche Reifen nicht halten. Wo gibt es da noch Anlass zur Diskussion?
Nicht der ERTRO-Norm entsprechend und kein "normales" Felgenhorn vorhanden. Da kommt noch ein wenig Serienstreuung dazu und das Laufrad/die Felge funktioniert eben nicht.

Und selbst wenn der Verkäufer der Meinung ist, er wäre nicht zur Nachbesserung verpflichtet und er würde lediglich aus Kulanz und Freundlichkeit nachbessern: Für das Geschäft sicherlich deutlich besser. Wie schon oben geschrieben.

selecta gold
30.01.2013, 11:35
Und da steht der Verkäufer in den ersten 6 Monaten in der Pflicht. Er muss nachweisen, dass das Laufrad in Ordnung ist. Und ein Laufrad, auf dem übliche Reifen nicht halten. Wo gibt es da noch Anlass zur Diskussion?

Es handelt sich um keinen offensichtlichen Mangel. Also geht der Verkäufer davon aus das das Laufrad passt.
Das abspringen ist nicht reproduzierbar.
Felge ist vermessen -



Bei den 7 Felgen, die wir eingesendet haben, handelt es sich in 5 Fällen, um Felgen, von denen nach Auskunft unserer Kunden ihr Reifen abgesprungen ist. 2 Felgen sind als Referenz mit vermessen wurden.

Die Ergbenisse sind eindeutig:
Alle Felgen sind größere als das ERTRO-Maß vorsieht. Dieses geht von 622mm am Reifensitz aus.
Gemessen haben die Felgen 1-1,5mm mehr an dieser Stelle.






Da kommt noch ein wenig Serienstreuung dazu und das Laufrad/die Felge funktioniert eben nicht.

Und selbst wenn der Verkäufer der Meinung ist, er wäre nicht zur Nachbesserung verpflichtet und er würde lediglich aus Kulanz und Freundlichkeit nachbessern: Für das Geschäft sicherlich deutlich besser. Wie schon oben geschrieben.

Mag sein das Du so gehandelt hättest. Da aber die Sau schon durchs Dorf getrieben wurde ist jetzt von einer größeren Anzahl von tauschwilligen auszugehen.

pinguin
30.01.2013, 11:41
unerheblich. Sowas muss sich ein Käufer nicht zurechnen lassen (hier geht es um ein B to C Geschäft).
Die vom Händler zugesicherte Eigenschaft trifft ganz oder teilweise nicht zu.

Das war nicht die Intention meiner Frage. Ich möchte nur wissen, ob im Falle einer solchen Individualzusammenstellung vllt. vorher schon ein bisschen Infos selbst erfasst wurden. Oder ob halt einfach anhand von Randparametern wie Zielgewicht des LRS oder vllt. auch Körpergewicht des Fahrers eine Konfigurationsempfehlung entgegen genommen wurde.

Vierstellige Euros gibt man im Allgemeinen ja nicht leichtfertig aus...

Zeitfahrerin
30.01.2013, 11:46
An die Besitzer der Felgen: War euch eigentlich, evtl. durch vorherige Eigenrecherche, klar, dass diese Felgen nicht den typischen Aufbau einer üblichen RR-Felge aufweisen?

Ja. Ich hatte vor allem gelesen, dass man mit niedrigerem Luftdruck fahren kann - mehr Komfort und so ...
Ich fand (und finde immer noch) die Option auf Schlauchlos sogar sehr interessant.

Ich habe zwei Laufradsätze auf Basis ZTR Alpha 340 ... einen habe ich mir selbst aufbauen lassen und einen habe ich von einem Forumskollegen gekauft als der "Faxen dick hatte" und seinen LRS weiterverkauft hat. Ersterer LRS ist schon die neue, ca. 30 Gramm schwerere, Version der Felge (August 2012), letzterer ist noch die alte Version (Juli 2011). Beide von Felix.

Ab nächster Woche wird ausgiebig getestet ... im Trainingslager (Andalusien, bergiges Gelände). Ich habe übrigens Conti GP 4000S montiert. Einmal den 23er und einmal 25 mm breit.

Andrea

WeizenUlle
30.01.2013, 11:51
Die vom Händler zugesicherte Eigenschaft trifft ganz oder teilweise nicht zu.

Das wird wohl ein Richter entscheiden müssen nach freier Beweiswürdigung der Ausführungen eines Sachverständigen. So klar ist der Fall aus meiner Sicht nicht. Aber meiner Meinung nach sollten die Parteien sich gütlich einigen...

Ich habe Felix jedenfalls als einen Menschen kennengelernt, mit dem man sachlich reden kann. Das kann ich von einigen hier, ich nehme bewusst den Treadsteller einmal aus, nicht behaupten...

HeinerCF
30.01.2013, 11:59
Es handelt sich um keinen offensichtlichen Mangel. Also geht der Verkäufer davon aus das das Laufrad passt.
Das abspringen ist nicht reproduzierbar.
Felge ist vermessen -






Mag sein das Du so gehandelt hättest. Da aber die Sau schon durchs Dorf getrieben wurde ist jetzt von einer größeren Anzahl von tauschwilligen auszugehen.

Und genau das meinte ich doch mit "ist mir ein Rätsel": Er hat dafür gesorgt, dass die "Sau durchs Dorf getrieben wurde" statt einfach die Felgen, mit denen es Probleme gab zu tauschen.
Es hat niemand von einer Rückrufaktion seiner 150 verbauten Sätze gesprochen.

avis
30.01.2013, 12:05
nein... warum sollte das klar sein das das die Felge ist?

nur weil hier die allgemeine Bashingforderung eine Wandlung oder Kulanzangebot eines Herstellerst fordert?

wenn eine Felge zb einer gültigen Norm entspricht aber ein Reifen nicht, der Reifen aber bei Felge "nichtnotubes" nicht abspringt aber bei felge "notubes" schon, heist das nicht automatisch das die Felge mangelhaft ist sonder nur das der Reifen bei Felge "nichtnotubes" abspringt bei felge "notubes" schon...

dabei kann aber der Reifen auch der gültigen Norm nicht entsprechen was bei Felge "notubes" zu Problem führt aber bei der Felge "nichtnotubes" nicht... dabei ist aber nicht zwingend die Felge schuld...


nicht falsch verstehen, ich hab weder was von Felix gekauft noch will ich ihn in aus der Pflicht nehmen, aber nur weil alle lauthals die Felge verteufeln muss nicht automatisch Felix schuld sein...

und um das noch nochmalsklar zu stellen, ich bin kein Anwalt sonder Techiker, und aus der Seite seh ich das auch...

Roli

Einen wirklich apodiktischen Beweis wird kaum jemand hinbekommen, den gibt es eigentlich nur in der Mathematik, aber:
A),weil auf zehntausenden Shimano, Mavic,Campa,.......Laufrädern zehntausende Contis, Michelins, Schwalben gehalten haben, bei den Alphas jedoch schon bei winziger Verbreitung signifikante Häufungen auftreten, gibt es einen massiven Verdacht, dass die Felge das Problem ist.
Weiterhin weist sie bauliche Besonderheiten auf, welche das Abspringen sehr plausibel erklären.
Und drittens muss immer die Felge Toleranzen gegenüber dem Reifen haben, nicht umgekehrt (innerhalb gewisser Grenzen natürlich, s. A.). Zum einen weil Metallfelgen nunmal kategorisch präziser und genauer gefertigt werden können, als jeder noch so gute Reifen.
Zudem verändern Reifen ihren Sitz ja erheblich, sie sind dehnbar. Ein nagelneuer 4000s sitzt erheblich straffer als ein solcher, den ich schon 3-4 mal rauf und runter gezogen habe, weil ich Pannenpech oder sonstwas hatte.
Die Argumentation, dass die Reifen das Problem sind, funktioniert nicht, die Felge muss solche Streuungen kompensieren können, denn wer will sicher beurteilen können, ob der gekaufte Reifen nun an dieser feinen Grenze hält oder nicht??

[ri:n]
30.01.2013, 12:07
Es handelt sich um keinen offensichtlichen Mangel. Also geht der Verkäufer davon aus das das Laufrad passt.

Wenn es sich wirklich herausstellen sollte, dass mit dem Verbauen dieser Felge ein Sachmangel am Produkt vorliegt, dann zählt der Gefahrübergang zum Käufer. Es dürfte dann ziemlich unstrittig sein, dass die Sache hier schon mangelbehaftet war, auch wenn dies nicht offensichtlich ist.

pinguin
30.01.2013, 12:33
Ja. Ich hatte vor allem gelesen, dass man mit niedrigerem Luftdruck fahren kann - mehr Komfort und so ...
Ich fand (und finde immer noch) die Option auf Schlauchlos sogar sehr interessant.

Danke dir und viel Spaß in den Ferien :)

Ich fahre ZTR Flow Ex am 29" MTB ohne Schlauch und finde die Lösung genial, Luftdruck von 1,3 bar anstelle von vorher knapp 2 bar möglich und der Reifen hat immer noch Reserven. Allerdings habe ich schon schwer gestaunt, als ich das schwindsüchtige Felgenhorn erstmalig in den Fingern hatte. Bilder sind das Eine, selber anfassen dann doch nochmal ne andere Nummer.

Vordrängler
30.01.2013, 18:36
Die abgesprungen Reifen wurden ja aber nicht auf anderen Felgen probiert oder?



Das ist soviel wert wie:"ich bin jahrelang verschiedenste Toyotas gefahren und nie hat sich das Pedal verklemmt"
Es gibt immer ein erstes mal...

Doch, ich war so mutig und hab die abgesprungenen Reifen auf nem Ksyrium SL ohne irgendwelche Probleme über 1000km gefahren.
Und, ja, ich fahre tatsächlich einen Toyota :D :D

Vordrängler
30.01.2013, 18:45
An die Besitzer der Felgen: War euch eigentlich, evtl. durch vorherige Eigenrecherche, klar, dass diese Felgen nicht den typischen Aufbau einer üblichen RR-Felge aufweisen?

nein, ich habe mich auf Felix verlassen, die Marke Stan`s war mir bekannt. Die Aussage, daß sie auch im Cross gerne eingesetzt werden verstärkte unser- leider blindes- Vertrauen.

Ich glaube aber,daß ich in Europa nicht verpflichtet bin, die Angebote eines Fachhändlers vor dem Kauf auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen zu müssen.

Vordrängler
30.01.2013, 18:52
[QUOTE=avis;4211768]Einen wirklich apodiktischen Beweis wird kaum jemand hinbekommen.........QUOTE]

was isn das für ne Krankheit ? Ich dachte, ich wäre gebildet :confused:

Rex500
30.01.2013, 18:59
[QUOTE=avis;4211768]Einen wirklich apodiktischen Beweis wird kaum jemand hinbekommen.........QUOTE]

was isn das für ne Krankheit ? Ich dachte, ich wäre gebildet :confused:

vielleicht so was wie Apokalypse?? :confused:

avis
30.01.2013, 20:10
http://de.wikipedia.org/wiki/Apodiktische_Aussage neee ;)

pinguin
30.01.2013, 20:59
Ich glaube aber,daß ich in Europa nicht verpflichtet bin, die Angebote eines Fachhändlers vor dem Kauf auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen zu müssen.

Auch das war nicht Ziel meiner Frage. Ich bin übrigens 2x so richtig auf die Schnauze geflogen mit Vorschußlorbeeren Richtung indiv. Laufradbau. Zwei völlig verschiedene Arten Laufrad und jedesmal war's ein unangenehmer Reinfall. Dann noch zwei weitere Male kleinere Ungereimtheiten/Ärgernisse bei anderen Laufradbauern, seitdem lasse ich die Finger von solchen Aufbauten.

Habe mir heute noch nen Satz Flow Ex bestellt, diesmal für 26". Bin von dem Schlauchloskonzept am Fahrrad mittlerweilen überzeugt und denke, dass das beim MTB oder Crosser, also im Niederdruckbereich, ne ziemlich feine Angelegenheit ist.

Vordrängler
30.01.2013, 21:14
Das war nicht die Intention meiner Frage. Ich möchte nur wissen, ob im Falle einer solchen Individualzusammenstellung vllt. vorher schon ein bisschen Infos selbst erfasst wurden. Oder ob halt einfach anhand von Randparametern wie Zielgewicht des LRS oder vllt. auch Körpergewicht des Fahrers eine Konfigurationsempfehlung entgegen genommen wurde.

Vierstellige Euros gibt man im Allgemeinen ja nicht leichtfertig aus...

es war eher das Zweite. Dummerweise war der ZTR-Satz seit Jahren der einzige, den ich hab bauen lassen und nicht selbst aufgebaut hab. Eigener Herd ist Goldes wert.

Auch wir sind von schlauchlosen Systemen im MTB seit Jahren überzeugt. Einziger Nachteil:
man kann nicht kurz mal schnell die Reifen wechseln. Deshalb hat sich bei uns auch schon ein ganzer Haufen MTB-LRS
angesammelt, die im Frühjahr mit verschiedenen Reifen schlauchlos bestückt werden.

Tristero
30.01.2013, 21:40
Ursache des Problems ist dann ja wohl das schwach ausgeführte Felgenhorn. Inwiefern unterscheiden sich denn Tubeless- und normale Drahtreifen hinsichtlich des Wulstes?

Auf den Sitz, also den Durchmesser des Reifens, würde ich mich übrigens nie verlassen wollen, weil sich alle Reifen im Laufe der Zeit deutlich weiten.


@Pinguin: Fährst Du die Notubes am MTB mit Milch oder geht das ohne?

Mountidiedreiundzwanzigste
30.01.2013, 21:46
Ursache des Problems ist dann ja wohl das schwach ausgeführte Felgenhorn. Inwiefern unterscheiden sich denn Tubeless- und normale Drahtreifen hinsichtlich des Wulstes?

Auf den Sitz, also den Durchmesser des Reifens, würde ich mich übrigens nie verlassen wollen, weil sich alle Reifen im Laufe der Zeit deutlich weiten.


@Pinguin: Fährst Du die Notubes am MTB mit Milch oder geht das ohne?

Ist ja nicht nur das Felgenhorn, der Außendurchmesser ist geringer als bei Standardfelgen.

pinguin
30.01.2013, 22:05
@Pinguin: Fährst Du die Notubes am MTB mit Milch oder geht das ohne?


Mit Milch. Ohne hält der Reifen die Luft nur wenige Stunden und hat keinen PannenSchutz.

Zeitfahrerin
30.01.2013, 22:12
[...] Ich möchte nur wissen, ob im Falle einer solchen Individualzusammenstellung vllt. vorher schon ein bisschen Infos selbst erfasst wurden. Oder ob halt einfach anhand von Randparametern wie Zielgewicht des LRS oder vllt. auch Körpergewicht des Fahrers eine Konfigurationsempfehlung entgegen genommen wurde.

Auch bei mir kam die Empfehlung zur ZTR Alpha Felge von Felix, und zwar wegen ihrer hohen Steifigkeit bei gleichzeitig sehr niedrigem Gewicht. Ich habe nur Angaben zu meinem Einsatzbereich und den gewünschten Eigenschaften gemacht, nämlich "leicht und steif genug", aber keine spezielle Felge im Visier gehabt.
Ich habe mich erst danach über die Felge schlau gemacht und mir gefiel dann zusätzlich auch die große Maulweite, der (angeblich) niedrige Rollwiderstand bei mittlerem Reifendruck (1 bis 2 bar weniger als sonst üblich), und eben auch die tubeless-Eignung. Alles in allem waren das ausschließlich Pluspunkte ... meine Wahl ist dann im Endeffekt auch logischerweise auf die ZTR Alpha gefallen.

Für mich sind die Problemfälle auch immer noch Einzelfälle. Mal wird von Schlauchplatzern auf Abfahrten berichtet ohne dass der Reifen abgesprungen ist. Dann sind mehrfach Reifen abgesprungen, mal auf einer Abfahrt, mal in der Ebene, mal über Nacht (also im Stand). Andere wiederum berichten, Sie hätten keinerlei Probleme mit der Felge. Niemand hat einen Überblick darüber, wie groß der Prozentsatz der Problemfälle nun wirklich ist. Möglicherweise sind es nur Promille.
Ich vertraue den Felgen jedenfalls erst einmal. Ich wollte einen besonders leichten Laufradsatz und habe einen bekommen. Ich nehme dafür in Kauf, dass er nicht extrem robust und unverwüstlich ist. Auch die Gesamt-Laufleistung wird nicht extrem hoch sein (wegen der dünneren Bremsflanken), denke ich. Das ist halt so ... Holzauge, sei wachsam! ;)

Rex500
30.01.2013, 22:36
Ich würde mit den schmalen Felgenhörnern der ZTR Alpha keinen Meter fahren.

KlaR
30.01.2013, 22:52
Es würde mich mal interessieren wieviele Leute den lrs fahren und wie viele die probleme hatten. Gibt es da Anhaltswerte?
Ich bin die Felge jedenfalls ca. 10.000 km problem- und bis vor Kurzem auch sorgenlos gefahren einschl. Bergmarathons. Bei der Abfahrt mit 80 Sachen komme ich jedoch schon ins Grübeln.

kugig
30.01.2013, 23:07
Auch bei mir kam die Empfehlung zur ZTR Alpha Felge von Felix, und zwar wegen ihrer hohen Steifigkeit bei gleichzeitig sehr niedrigem Gewicht. Ich habe nur Angaben zu meinem Einsatzbereich und den gewünschten Eigenschaften gemacht, nämlich "leicht und steif genug", aber keine spezielle Felge im Visier gehabt.
Ich habe mich erst danach über die Felge schlau gemacht und mir gefiel dann zusätzlich auch die große Maulweite, der (angeblich) niedrige Rollwiderstand bei mittlerem Reifendruck (1 bis 2 bar weniger als sonst üblich), und eben auch die tubeless-Eignung. Alles in allem waren das ausschließlich Pluspunkte ... meine Wahl ist dann im Endeffekt auch logischerweise auf die ZTR Alpha gefallen.

Für mich sind die Problemfälle auch immer noch Einzelfälle. Mal wird von Schlauchplatzern auf Abfahrten berichtet ohne dass der Reifen abgesprungen ist. Dann sind mehrfach Reifen abgesprungen, mal auf einer Abfahrt, mal in der Ebene, mal über Nacht (also im Stand). Andere wiederum berichten, Sie hätten keinerlei Probleme mit der Felge. Niemand hat einen Überblick darüber, wie groß der Prozentsatz der Problemfälle nun wirklich ist. Möglicherweise sind es nur Promille.
Ich vertraue den Felgen jedenfalls erst einmal. Ich wollte einen besonders leichten Laufradsatz und habe einen bekommen. Ich nehme dafür in Kauf, dass er nicht extrem robust und unverwüstlich ist. Auch die Gesamt-Laufleistung wird nicht extrem hoch sein (wegen der dünneren Bremsflanken), denke ich. Das ist halt so ... Holzauge, sei wachsam! ;)

so sehe ich das auch. fahre vorne mit knapp über 6 bar und hinten mit knapp über 6,5. bis jetzt einwandfrei.

Tristero
31.01.2013, 01:35
Das hat Felix doch nachgewiesen, dass dem nicht so ist.
Laut der von ihm veranlassten Messung ist der Durchmesser sogar 1,5 mm größer.
Die Höhe des Felgenhornes ist halt deutlich geringer als bei normalen Felgen.

Nein, da ging es nur um den Durchmesser im Reifensitz.

OCLV
31.01.2013, 08:49
Und der ist wie definiert? (Felix??)
Unten am Ende vom Felgenhorn, also am Felgenboden oder oben direkt unter dem Haken der Felge?

Pedalierer
31.01.2013, 08:52
Für mich sind die Problemfälle auch immer noch Einzelfälle.

Ich bin froh dass ich nicht so blauäugig bin.:rolleyes:
„Einzelfälle“ sind es, weil es von der Felge nur sehr wenige Exemplare gibt, wenns bei geringstem Marktanteil dennoch auffällige Häufungen gibt, dann schrillen bei mir die Alarmglocken. Aber manchen leben halt gern gefährlich.

Mountidiedreiundzwanzigste
31.01.2013, 09:01
Das hat Felix doch nachgewiesen, dass dem nicht so ist.
Laut der von ihm veranlassten Messung ist der Durchmesser sogar 1,5 mm größer.
Die Höhe des Felgenhornes ist halt deutlich geringer als bei normalen Felgen.



Dem ist eben nicht so, irgendwo auf den 29 Seiten dieses Threads gibt's eine Skizze von Stans dazu, such ich jetzt aber nicht, dafür reicht meine Frühstückspause nicht.

puncheurgalore
31.01.2013, 09:45
Sind 5% immer noch Einzelfälle?


Dies ist die Fehlerquote von einem größeren Laufradbauer mit dieser Felge in der 1. Version. So etwa 200 Felgen (also 100 Sätze) wurden verbaut.

Mal zum Vergleich: als Mavic die R-Sys nach ziemlich genau 10 Monaten (inkl. Winter dazwischen) Markreinführung zurück gerufen hat, hat man nach eigener Aussage etwa 44.000 LRS produziert. Bei vielleicht 10-20 Fällen, wo es wirklich zu dem Ausspeichen während der Fahrt gekommen ist. Wenn man das großzügig auf 100 aufrundet sind das 0,2%.
DAS sind Einzelfälle.

Naja, muss jeder wissen wie er mit dem Thema und seinem LR-Bauer in diesem nicht gänzlich einfachen und eindeutigen Fall umgeht.

Sehr interessant. Zumal es sich um ein in höchstem Maße sicherheitsrelevants Bauteil handelt, dass bei Versagen zu tödlichen Unfällen führen kann.

Wäre ich Händler könnte und wollte ich nicht damit Leben, dass einer meiner Kunden vielleicht gerade beim Ötzi (oder wo auch immer) wegen eines von mir verkauften LRS verunglückt.

Pedalierer
31.01.2013, 09:45
Ich bin bestimmt kein Mavic-Fan. Aber die Art des Rückrufes war vorbildlich. Gab ja sogar noch Trotz-Aksiums für die geschädigten.

Hingegen das Verhalten von Stans und dem Speichenflüsterer scheint mir eher so die Sache aussitzen zu wollen nach Kohlscher Manier.

pinguin
31.01.2013, 09:46
Dem ist eben nicht so, irgendwo auf den 29 Seiten dieses Threads gibt's eine Skizze von Stans dazu, such ich jetzt aber nicht, dafür reicht meine Frühstückspause nicht.

http://www.smolik-velotech.de/laufrad/04felge.htm; nach "Reifensitz" suchen, zweite Fundstelle. Interpretiere ich so, dass der Reifensitz nicht das Horn definiert sondern die Fläche, auf der der Draht des Drahtreifens aufsitzt.

hate_your_enemy
31.01.2013, 09:58
347564

hab das mal in meinem Prüflabor fachmännisch an einer anderen Felge überprüft:

Felge: American Classic 420
Schlauch: Conti Race
Reifen: Conti Grand Prix 4000s
Reifendruck: 4 bar (Fotos) bei 6 bar hat sich nichts verändert – auf 8 bar wollte ich nicht hochgehen, da ich Angst um meine Ohren und den Reifen/Schlauch habe

347565347566347567347568

in meinen Augen ist die Zeichnung mal ziemlich Panne und Maßstabsmäßig unstimmig – man sieht bei meinen Fotos deutlich, dass der Reifenwulst eigentlich die gesamte Innenflanke platzmäßig benötigt – zwischen Felgenband und Reifen schaut kein Schlauch raus – der Reifen sitzt auf dem Boden bzw. Felgenband auf.

wenn jetzt der Felgenboden etwas höher ist – die Felgenflanke nochmal etwas niedriger – dann drückt der Wulst eher direkt auf das Felgenhorn, als dass er sich drunter drückt, weil schlichtweg der Platz nicht vorhanden ist.

pinguin
31.01.2013, 10:09
Der drückt sich schon drunter. Ich habe mir das am MTB bei der Erstmontage angeschaut, weil mir auch nicht klar war, wie der Wulst eines Maxxis Ardent (normaler Reifen, nicht als tubelessready beworben, aber schön dicht) in das bissl Horn reinpassen soll. Irgendwie tut es das aber.

Ich kriege die Tage wiederum Notubes-Felgen, da sollen Fat Alberts (Standardreifen, nicht als TL-ready beworben) drauf kommen. Schätze, da gucke ich dann nochmal genauer hin und kann vllt. mal was bebildern.

avis
31.01.2013, 11:09
Sind 5% immer noch Einzelfälle?


Dies ist die Fehlerquote von einem größeren Laufradbauer mit dieser Felge in der 1. Version. So etwa 200 Felgen (also 100 Sätze) wurden verbaut.

Mal zum Vergleich: als Mavic die R-Sys nach ziemlich genau 10 Monaten (inkl. Winter dazwischen) Markreinführung zurück gerufen hat, hat man nach eigener Aussage etwa 44.000 LRS produziert. Bei vielleicht 10-20 Fällen, wo es wirklich zu dem Ausspeichen während der Fahrt gekommen ist. Wenn man das großzügig auf 100 aufrundet sind das 0,2%.
DAS sind Einzelfälle.

Naja, muss jeder wissen wie er mit dem Thema und seinem LR-Bauer in diesem nicht gänzlich einfachen und eindeutigen Fall umgeht.

richtig, das ist eben der springende punkt!
gemessen an der verbreitung sind das schon signifikante mengen.

coopera
31.01.2013, 11:25
richtig, das ist eben der springende punkt!
gemessen an der verbreitung sind das schon signifikante mengen.

Kommt auf den "markt" an...

wenn 5 Reifen auf die Gesamtmarge von Notubes abspringen ist es wenig, wenn 5 auf 200 abspringen schon nicht mehr so wenig...

mich wundert das nur im Dunstkreis von Lightwolf Reifen abspringen, jedoch Weltweit kein wirkliche Resonanz erfolgt, und genau das wird die Firmo Notubes aus so sehen, wegen 5 Reifenabsprünge auf ihre Gesammtproduktion wird sich keiner in die Hose machen...

Roli

Mountidiedreiundzwanzigste
31.01.2013, 11:54
Kommt auf den "markt" an...

wenn 5 Reifen auf die Gesamtmarge von Notubes abspringen ist es wenig, wenn 5 auf 200 abspringen schon nicht mehr so wenig...

mich wundert das nur im Dunstkreis von Lightwolf Reifen abspringen, jedoch Weltweit kein wirkliche Resonanz erfolgt, und genau das wird die Firmo Notubes aus so sehen, wegen 5 Reifenabsprünge auf ihre Gesammtproduktion wird sich keiner in die Hose machen...

Roli

Lies den Felgentest von Fairwheelbikes, da wird das mit den abspringenden Reifen sowohl Tubeless als auch Standard ebenfalls erwähnt. Glaube nicht, daß FW nach USA liefert oder dort schon zur Berühmtheit wurde.

Rex500
31.01.2013, 12:22
Bei weightweenies gibt es auch ein Thema:
http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=3&t=108048

Vordrängler
31.01.2013, 17:49
Bei weightweenies gibt es auch ein Thema:
http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=3&t=108048

das ist ja echt interessant, also ist das Problem wirklich nicht auf Deutschland begrenzt und auch nicht eine
Hetzattacke weniger Forumsmitglieder gegen einen Laufradbauer, wie von manchen hier unterstellt wird.
Btw: ich wünsche mir, daß Felix aus der Sache rauskommt und sein Geschäft weiterhin führen kann. Kleingewerbe ist schon schwierig genug. Aber der Händler braucht den Kunden. Nicht umgekehrt. Ich will ja nur zwei Ersatzfelgen und die dazugehörigen 44 Speichen. Nicht mehr. Nicht mal die Nippel, die hab ich im 500er-Pack selbst.
Das wäre so einfach.
Aber jetzt sollen abermals und nochmals meine Reifen in einem weiteren Institut vermessen werden, keine Ahnung wie und wozu. Trotzdem habe ich mein ok gegeben, ich will mir ja kein destruktives Verhalten nachsagen lassen. Nur habe ich diesmal ein Terminlimit zum 1.03.2013 gesetzt. Bis dahin möchte ich die Reifen wiederhaben.
Das hätte man ja auch schon in den letzten 5 Monaten einsteuern können.

tom37
31.01.2013, 20:19
Auf Gefahr einer Wiederholung: wie werden die Felgen eigentlich vermessen, (auch) eingespeicht, eventuell auch noch inkl. Reifen mit richtig "Druck"? Die laberigen Felgen werden doch aus beiden obigen Ursachen "kleiner".

tabasco
31.01.2013, 21:14
habe ich überlesen, dass 2 lagen tape notwendig sind?
..ist mir völlig neu !:confused:

[ri:n]
31.01.2013, 21:49
habe ich überlesen, dass 2 lagen tape notwendig sind?
..ist mir völlig neu !:confused:

Ein Abspringen hat es mit einer, aber auch mit zwei Lagen gegeben, mit Tubeless Reifen und auch mit Clinchern, beim Crossen und auch beim Ausrollen. Insofern scheint es nicht an den Lagen zu liegen.

Pedalierer
31.01.2013, 22:00
habe ich überlesen, dass 2 lagen tape notwendig sind?
..ist mir völlig neu !:confused:

Das betrifft wohl den Tubeless-Betrieb.

tabasco
01.02.2013, 08:01
habe hier in der börse ein pärchen hutchinson gekooft. mal sehen wie die sich montieren lassen....

mcduc900
04.02.2013, 16:55
Als Betroffener habe ich mich die letzten Monate bewusst aus dieser Diskussion rausgehalten um eine Kulanz-, bzw. außergerichtliche Lösung zu ermöglichen.
Dies ist nun leider nicht mehr möglich da auch ein Kompromissvorschlag abgelehnt wurde.
Was war passiert:
Schon zwei Wochen nach Lieferung der LR (April 2012) habe ich Probleme reklamiert und diese dann auch hier im Forum dokumentiert:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?255638-Probleme-mit-Notubes-Alpha-LR

Da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt kann ich jetzt leider nicht auf Details eingehen. Nur so viel:
Ich habe, nach einem eingehenden Beratungsgespräch, einen LRS bestellt. Dieser machte schon bald die geschilderten Probleme und im Juni 2012 kam es bei einer Alpentour zum Absprung des Hinterreifens. War es Schicksal oder einfach nur Glück? Ich habe es zumindest überlebt.
Als Endverbraucher interessieren mich die technischen Details weniger, damit sollen sich nun die Anwälte u. Gerichte beschäftigen. Die mir gelieferten LR funktionieren einfach nicht in der vereinbarten Art und Weise, sie gefährden sogar meine Gesundheit.
Die Ergebnisse eines Gutachtens beziehen sich natürlich immer nur auf die eingereichte Fragestellung. Deshalb überrascht mich das Ergebnis nicht.
Die vom LR Hersteller gebotenen Argumente gehen in Richtung: „Die Erde ist eine Scheibe“.
Betroffen sind übrigens nicht nur Conti Grand Prix 4000S, sondern auch Schwalbe Ultremo, die ja wohl beide auf anderen Felgen problemlos funktionieren.
Sogar ein von den Alphas abgesprungener Schwalbe Ultremo lief danach problemlos auf anderen Felgen weiter (siehe posting von „Pedalierer“).
Was mich an der ganzen Sache besonders ärgert ist die Art und Weise, wie der LR Hersteller mit den Problemen umgeht und wie despektierlich er seine Kunden behandelt. Hochnäsigkeit ist hier noch eine eher wohlwollende Beschreibung, halt eben auf „höchstem Niveau“!
Presseberichte und Beiträge in den Foren interessieren übrigens nicht, wurde mir mitgeteilt.
Jetzt, nach 6 Monaten (!) Wartezeit, habe ich meine LR zurückbekommen und bin genau so weit wie vorher.
Sorry, Gerechtigkeit sieht anders aus.

Für Interessierte: Details per PM

avis
04.02.2013, 22:02
sowas ist natürlich echt bitter.
gerade der individuelle Einzelhandel könnte/sollte ja eigentlich mit Service punkten.

bob600
04.02.2013, 22:16
Ich weiß echt nicht wie man sich so den Ruf versauen kann.... auf zwei andere Felgen umspeichen kostet ihn doch quasi garnix...

Schnecke
04.02.2013, 22:26
Bin auch der Meinung, dass der Hersteller der Laufraeder besser so wie im 2. post gehandelt haette und sich nicht hinter dem Zulieferer der Felgen versteckt. Waere wohl eine Inverstition in die Zukunft gewesen.

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?273643-Gibts-denn-keine-Tufo-Schlauchreifen-f%FCr-Clincher-mehr

tabasco
05.02.2013, 08:30
Als Betroffener habe ich mich die letzten Monate bewusst aus dieser Diskussion rausgehalten um eine Kulanz-, bzw. außergerichtliche Lösung zu ermöglichen.
Dies ist nun leider nicht mehr möglich da auch ein Kompromissvorschlag abgelehnt wurde.

..darf ich fragen, was nun das "killerargument" ist, welches eindeutig den LRS und NICHT die schwankenden
reifenbreiten/serienstreuung für das abspringen der pellen ausweist? hintergund meiner frage ist, dass ich auf nachfragen bei FW immer ebendiesen hinweis ("...reifen verursachen das problem, nicht die felgen") erhalte.

Tristero
05.02.2013, 08:40
..darf ich fragen, was nun das "killerargument" ist, welches eindeutig den LRS und NICHT die schwankenden
reifenbreiten/serienstreuung für das abspringen der pellen ausweist? hintergund meiner frage ist, dass ich auf nachfragen bei FW immer ebendiesen hinweis ("...reifen verursachen das problem, nicht die felgen") erhalte.

Dass die betroffenen Reifen auf jeder anderen Felge sicher laufen.

avis
05.02.2013, 08:45
die Argumentation von FW ist schon....:rolleyes:
Kein Reifen ist so präzise zu fertigen wie eine Felge...zudem dehnen sich Reifen ziemlich.

Patrice Clerc
05.02.2013, 08:57
Dass die betroffenen Reifen auf jeder anderen Felge sicher laufen.

Das ist allerdings ein schwieriges Argument. Die betroffenen Reifen sind auch vor dem Absprung mögilcherweise hunderte oder tausende von Kilometer ohne Abwurf auf der ZTR gelaufen. Es wäre also nicht auzuschliessen, dass diese Reifen auch auf der ZTR anschliessend wieder normal / hinreichend gehalten hätten.

Disclaimer: für mich ist diese Felge aber so oder so Geschichte. Es gibt genügend Alternativen, selbst wenn die etwas schwerer sein mögen.

tabasco
05.02.2013, 09:28
ein weiterer punkt ist, dass nicht 100% aller reifen abgeworfen werden. ich glaube nicht, dass man da juristisch mit durchkommt ...

Patrice Clerc
05.02.2013, 09:51
Schlimm genug, dass man diesen Weg überhaupt erst in Erwägung ziehen muss...

Ob man wirklich muss, weiss ich ja nicht. Ich würde eher die Faust im Sack machen; vielleicht hier noch einen Erfahrungsbericht nachschieben. Rein wirtschaftlich wird sich das nicht rechnen. Selbst wenn man gewinnt, wird man zwar Anwaltskosten, aber nicht die eigene Zeit vergütet bekommen. Die schlussendlich vielen Stunden, die man dabei verlocht, würde ich lieber auf dem Velo verbringen oder auf den Ski oder wo auch immer. Aber sicher nicht über juristischer Korrespondenz.

avis
05.02.2013, 09:53
evtl. geht es ihm ums Prinzip?!

tabasco
05.02.2013, 09:57
ich werde deshalb meine advocard sicher nicht zücken und gutes geld schlechtem hinterher werfen.
für mich ist das thema durch

avis
05.02.2013, 10:06
sie hätten stattdessen mal den GP4000s, den Ultremo ZX und Pro4 rausnehmen sollen, daran liegts doch:D

Tristero
05.02.2013, 10:10
Der Rechtsweg lohnt sich, wenn man sich andernfalls zu sehr ärgert.

Kann auch der oben vorgetragenen Argumentation nicht folgen. Ein Pkw-Modell, dessen Bremsen hin und wieder - also: nicht immer - versagen, weist, sofern keine exogene Ursache vorliegt, einen konstruktiven Mangel auf.

Eine adäquate Verteidigungsstrategie müsste anders aussehen. Nämlich indem man versuchte zu zeigen, dass die Reifen, mit denen das Phänomen aufgetreten ist, nicht der Norm entsprachen.

Spätestens wenn einer richtig auf den Kopf fällt und dessen Unfallversicherung 6-7stellig ausspucken soll, ist eine gerichtliche Klärung zu erwarten, sofern die auf den Trichter kommt. Aber bei hohen Summen sind Versicherungen recht findig. Jedenfalls werden die kaum die Faust in der Tasche ballen und sich mit halbgaren Ausreden abspeisen lassen.

Patrice Clerc
05.02.2013, 10:14
Der Rechtsweg lohnt sich, wenn man sich andernfalls zu sehr ärgert.Und wenn man mangels Beweisen verliert (so eindeutig ist die Sache ja nicht und die Beweislast liegt beim Kläger), dann ärgert man sich anschliessend noch viel mehr...

Aber da scheint jedes Rössli halt anders zu sein. :Bluesbrot

pinguin
05.02.2013, 10:31
Spätestens wenn einer richtig auf den Kopf fällt und dessen Unfallversicherung 6-7stellig ausspucken soll, ist eine gerichtliche Klärung zu erwarten, sofern die auf den Trichter kommt. Aber bei hohen Summen sind Versicherungen recht findig. Jedenfalls werden die kaum die Faust in der Tasche ballen und sich mit halbgaren Ausreden abspeisen lassen.

Eben. Bis jetzt ist noch nichts Schlimmes passiert, zum Glück. Nur Sachschaden, wenn man's denn so nennen will. So, wie es der elmar mit den Tufo-"Clincher"-Schlauchreifen gemacht hat, so wär's hier auch gut. Rückruf von dem 340-er Material und Ersatz durch taugliche, ERD-kompatible Felge.

Formentor
05.02.2013, 17:53
Hallo,
auch ich bin einer der Geschädigten und denke mittlerweile darüber nach den LRS umzuspeichen obwohl ich bis jetzt keine Probleme mit der Felge hatte.
Was für AlternativFelgen in 20/24 Loch gibt es denn damit ich die Speichen weiterbenutzen kann. Verbaut sind Superspoke/Laser. Hab mal an die KinLin gedacht, würde die gehen, aber was ist mit den Bremsruckeln ??... ich möchte nicht nochmal daneben greifen, der erste Fehlgriff war schon teuer genug. Ich bin beim Thema Laufräder/Felgen leider überhaupt nicht in der Materie drin.

coopera
05.02.2013, 18:17
Hallo,
auch ich bin einer der Geschädigten und denke mittlerweile darüber nach den LRS umzuspeichen obwohl ich bis jetzt keine Probleme mit der Felge hatte.
Was für AlternativFelgen in 20/24 Loch gibt es denn damit ich die Speichen weiterbenutzen kann.

Zumindest bist du mit 20/24 noch bei vielen Felgen zumidest bei der Lochzahl dabei, bei 24/28 ist die Sache schon Schwieriger da sich eigentlich alle Carbonfelgen und viele Hochprofiligere ausschließen:(


Habe ein paar Austauschfelgen gefunden die passen. Ist für jeden Geschmack was dabei.
Wer daran Interesse hat: bitte eine PN schicken.

:Bluesbrot

gabs da nicht nen enteprechenden Fred dazu?

Roli

selecta gold
05.02.2013, 18:34
Habe ein paar Austauschfelgen gefunden die passen. Ist für jeden Geschmack was dabei.
Wer daran Interesse hat: bitte eine PN schicken.

:Bluesbrot

mmh... da wird ein mitbewerber also zerredet und die eigene werbetafel aufgestellt - auch in der signatur - das gibt ein kleines beigeschmäckle.

mach doch lieber einen thread auf und lass alle teilhaben.

Mountidiedreiundzwanzigste
05.02.2013, 21:37
Deswegen "in Erwägung".

Wäre auch nichts für mich, aber ich kann die Leute verstehen, die 700-1100 € ausgegeben haben und nun mächtig enttäuscht sind.
Und da wir hier in D sind: da werden auch Leute für weniger als 10 Cent verklagt, weil es ums Prinzip geht. :D

Man könnte auch von der Servicewüste Deutschland sprechen, in der man manchmal eben zu solchem Handeln gezwungen wird. Wäre ich Betroffener, hätte ein Rechtsschutzversicherung und wäre gerade nicht völlig landunter, würde ich auf jeden Fall den Rechtsweg einschlagen. Bei mir war letztes Jahr in einem recht eindeutigen Fall das beide letztere leider nicht der Fall und so hab ich 450€ in den Wind geschossen. Ich könnte jedes mal noch kotzen wenn ich dran denke...

Pedalierer
05.02.2013, 22:35
Die meisten Felgen in 22 mm sind leider tendenziell sehr schmal und deshalb in 20/24 grenzwertig.

Ich denke die XR-19 W ist zumindest bis 70 Kg Fahrer eine gute Alternative, die ist zwar nur 21 mm hoch, aber auch 20 mm breit und eher bauchig geformt.

Tom vom Deich
05.02.2013, 23:10
mmh... da wird ein mitbewerber also zerredet und die eigene werbetafel aufgestellt - auch in der signatur - das gibt ein kleines beigeschmäckle.

.

Hat dich beim FW doch auch nie gestört.

funbiker61
06.02.2013, 06:55
Die meisten Felgen in 22 mm sind leider tendenziell sehr schmal und deshalb in 20/24 grenzwertig.

Ich denke die XR-19 W ist zumindest bis 70 Kg Fahrer eine gute Alternative, die ist zwar nur 21 mm hoch, aber auch 20 mm breit und eher bauchig geformt.

Ich würde die Alpha gegen Pacenti SL23 (http://fairwheelbikes.com/pacenti-sl23-rim-p-5634.html) tauschen und AC-Nippel verbauen. Damit können die alten Speichen wieder verwendet werden.

Pedalierer
06.02.2013, 09:43
Ich würde die Alpha gegen Pacenti SL23 (http://fairwheelbikes.com/pacenti-sl23-rim-p-5634.html) tauschen und AC-Nippel verbauen. Damit können die alten Speichen wieder verwendet werden.

Das ist wohl eher eine Trekking-Crosserfelge. Mit 24 mm außen und wohl so C19 innen kann man damit nicht mehr sinnvoll 23er Reifen fahren. Mit Sicherheit ist die bei den Außenmaßen sehr steif für das Gewicht, aber eine Rennradfelge hört für mich bei über C17 auf.

funbiker61
06.02.2013, 11:24
Das ist wohl eher eine Trekking-Crosserfelge. Mit 24 mm außen und wohl so C19 innen kann man damit nicht mehr sinnvoll 23er Reifen fahren. Mit Sicherheit ist die bei den Außenmaßen sehr steif für das Gewicht, aber eine Rennradfelge hört für mich bei über C17 auf.

Ne, ist eine RR-Felge. Die hat hat eine Maulweite von 18C und liegt damit im Bereich von HED C2 oder Velocity A23. Alles Felgen, die für 23mm-Reifen entwickelt wurden und auch sehr gut damit funzen. Natürlich ist sie dafür prädestiniert speziell am Hinterrad einen 24/25er Reifen aufzunehmen.

Ruhrradler
08.02.2013, 20:44
Aus dem Nachbarforum:


... und Tubeless wird ein heißes Thema für 2013.

Felix

light-WOLF - Laufradbau auf höchstem Niveau


:Applaus:

Schnecke
08.02.2013, 20:56
Sind ja nach jahrelangem Indoktrination eines Herstellers genug mit einer ZTR Alpha gesegnet (gestraft :confused:) die nichts anderes kann. Vieleicht hat der Hersteller der Laufraeder sogar eine Abprache mit Schwalbe um tubeless zu pushen. Das waere dann aber schon sehr elegant eingefaedelt, um nicht zu sagen raffiniert.

Vordrängler
08.02.2013, 23:25
Aus dem Nachbarforum:


... und Tubeless wird ein heißes Thema für 2013.

Felix

light-WOLF - Laufradbau auf höchstem Niveau





das kann wirklich heiß werden:D :Applaus:

avis
09.02.2013, 10:51
gut ist das, was ich verkaufen kann/muss...

PAYE
09.02.2013, 10:55
Zum Glück gab und gibt es ja eine Reihe von guten renommierten professionellen Laufradbauern, so dass der Vergleich und die Auswahl der angebotenen Produkte und Preise auch weiterhin gegeben ist.
Da hat ja jeder die Wahl wohin er sich wendet und was er abnimmt.

Gärtner
24.02.2013, 17:08
Dieses ganze hin und her und das ewige Messen (Wer viel misst, misst Mist:D) ist doch teuerer als ein Satz neue Felgen...
Zumindest weiß ich jetzt, wo ich mein Geld nicht hintragen werde.

medias
24.02.2013, 17:10
Verkaufen, wegwerfen, abbuchen, sich ärgern. Mehr ist da nicht mehr zu tun.

avis
24.02.2013, 18:19
Genau.
Die Reifen mit ihren (relativ) erheblichen Schwankungen zu vermessen ist doch völliger Blödsinn.
Die viel exakter herzustellende Felge muss die Schwankungen zwischen verschiedenen Reifen eines Herstellers und zwischen verschiedenen Herstellern kompensieren....wie will ich denn im Laden wissen, ob dieser Reifen eng genug ist oder nicht????
Zudem man Reifen ja ein ganzes Stück dehnen kann, beim Aufziehen z.B.
Darf ich auf besagten Felgen dann einen Reifen nicht mehr fahren, der schon 2-3 mal rauf und runter gewesen ist und somit ja ein gutes Stück weiter???
:rolleyes:

Schnecke
24.02.2013, 18:51
Muss ja nichtmal staendig ab und aufgezogen werden, der kann ja auch einfach mal eine Weile drauf bleiben und dann nach der Haelfte der Lebensdauer runterspringen. Oder man empfiehlt Reifen nur noch ein paar hundert km zu fahren (bzw. nach einer Woche auf der Felge) und dann auf einer anderen Felge fertig zu fahren. Vordehnen ist ja auch bei Schlauchreifen ein probates Mittel um sie nachher ohne Kummer kleben zu koennen.

Am wenigsten Scherereien hat man wohl, das Ding fachgerecht im Schrotthandel zu entsorgen. Da bekommt man dann noch um die 50 bis 55 Cent dafuer. Dann wird es aber schon wieder aergerlich wenn man bedenkt was man bekommen haette wenn die felge doch bloss ein bisschen schwerer waere.:D

avis
24.02.2013, 19:50
Macht man Urlaub in der Provence oder Spanien ist eh alles zu spät, Wärme lässt Gummi ja dehnbarer werden.
Also dann nur noch früh morgens fahren....

Vordrängler
24.02.2013, 22:11
Jetzt haben wir monatelang hin- und herdiskutiert und das Forum um 32 Seiten reicher gemacht.

Ich werde für mich heute abend den Schlußstrich ziehen.
Mit Felix Wolf möchte ich nie mehr etwas zu tun haben.

Großkotzig hat er heute einigen seiner Kunden ein Kulanzangebot gemacht. Ich hatte ihn daraufhin gebeten,
mir den Preis zu nennen, den ich bezahlen müsste um dieses Angebot in Anspruch zu nehmen, einen Satz alternative Felgen und Speichen bei ihm zu beziehen. Arbeitszeit fällt in meinem Fall für ihn nicht mal an, er hätte mir nur, wie angekündigt, das Material zum Selbstkostenpreis zzgl. Versandkosten abgeben müssen.
Die Antwort von ihm könnt ihr nun hier 1:1 lesen.
Tatsächlich besitzt er aber im Gegenzug die Unverfrorenheit, mich weiterhin um die verlängerte Bereitstellung meiner Reifen für "Vermessungen" zu bitten.

Hallo Robert,

Das Kulanzangebot halten wir für Kunden bereit, die wegen der Schwierigkeit der Reifenwahl lieber eine andere Felge in Betracht ziehen aber weiterhin einen LRS von Light-Wolf fahren wollen. So gilt dieses für Kunden, die aktuell einen LRS mit ZTR Alpha haben, diesen aber auf eine andere Felge ungebaut haben möchten. Wie mehrfach öffentlich zu lesen, bist du aktuell nicht mehr in Besitzt eines von Light-Wolf gebautem Laufradsatz mit ZTR Alpha-Felgen, der auf neue Felgen umgebaut werden müsste oder könnte.
Bereits in einem frühem Stadium unserer Diskussion hatte ich dir angeboten, die Laufräder zum Materialpreis auf neue XR300 umzubauen. Du hast es vorgezogen, das Problem in Eigenregie zu ähnlichen Kosten zu lösen und öffentlich darzulegen, ich hätte dir keine Alternativen aufgezeigt.
Daher nehme ich in deinem Fall von diesem Kulanzangebot Abstand.

Zur Vermessung der Reifen lässt mich Zedler übrigens immernoch auf ein Angebot warten.
Aus diesem Grund haben wir auch die Felgenvermessung bei Velotech beauftrag, da bei Zedler offenbar auch trotz mehrmaligem Nachhaken kein Interesse an unserem Vermessungsauftrag der Felgen bestand. Leider bietet Velotech die Vermessung der Reifen nicht an, so dass ich aktuell wieder Bittsteller bei Zedler bin.
Es ist daher absehbar, dass deine Reifen nicht in der kommenden Woche vermessen sind.
An diesem Kulanzangebot, deine Reifen kostenfrei zu vermessen möchte ich im Sinne der Ursachenforschung allerdings unbedingt festhalten - ich benötige ledigich mehr Zeit.
Kannst du sie noch etwas länger entbehren?


Mit freundlichen Grüßen /with kind regards Felix Wolf Light-Wolf Laufradbau Inh. Felix Wolf Franklinstr. 22 01069 Dresden 0351 4

Masematte
24.02.2013, 22:19
das nimmt ja immer abstrusere Züge an...

diese Kulanzangebote sind ja auch ein schlechter Witz, dann zahlt man am ende für einen stink normalen Alu-LRS um die 1000€ :eek: aber nein, der ist ja nicht stink normal...der ist vom "Laufradgott" gespeicht worden ;)

echt krass, wie Felix sich mit diesem einen Thema seinen ganzen schwer erschriebenden Ruf kaputt macht!

schlappeseppel
24.02.2013, 22:24
Wie wahr - ein Glück gibts noch andere fähige Mitbewerber...

Mountidiedreiundzwanzigste
24.02.2013, 22:31
So ist es, ich verstehe das Theater mit den Reifen eh nicht, wenn man die unbedingt vermessen möchte dann schickt man dem Kunden ein Satz Neue und gut ist. Oder man macht aus der Vermesserei keine Raketenwissenschaft, spannt einfach die Reifen zwischen zwei Zylinder, legt anschließend einen Faden drum, mißt die Fadenlänge und fertig und kann schon mal abschätzen wo der Hund begraben ist.

Schnecke
25.02.2013, 00:06
Jetzt haben wir monatelang hin- und herdiskutiert und das Forum um 32 Seiten reicher gemacht.

Ich werde für mich heute abend den Schlußstrich ziehen.
Mit Felix Wolf möchte ich nie mehr etwas zu tun haben.

Großkotzig hat er heute einigen seiner Kunden ein Kulanzangebot gemacht. Ich hatte ihn daraufhin gebeten,
mir den Preis zu nennen, den ich bezahlen müsste um dieses Angebot in Anspruch zu nehmen, einen Satz alternative Felgen und Speichen bei ihm zu beziehen. Arbeitszeit fällt in meinem Fall für ihn nicht mal an, er hätte mir nur, wie angekündigt, das Material zum Selbstkostenpreis zzgl. Versandkosten abgeben müssen.
Die Antwort von ihm könnt ihr nun hier 1:1 lesen.
Tatsächlich besitzt er aber im Gegenzug die Unverfrorenheit, mich weiterhin um die verlängerte Bereitstellung meiner Reifen für "Vermessungen" zu bitten.

Hallo Robert,

Das Kulanzangebot halten wir für Kunden bereit, die wegen der Schwierigkeit der Reifenwahl lieber eine andere Felge in Betracht ziehen aber weiterhin einen LRS von Light-Wolf fahren wollen. So gilt dieses für Kunden, die aktuell einen LRS mit ZTR Alpha haben, diesen aber auf eine andere Felge ungebaut haben möchten. Wie mehrfach öffentlich zu lesen, bist du aktuell nicht mehr in Besitzt eines von Light-Wolf gebautem Laufradsatz mit ZTR Alpha-Felgen, der auf neue Felgen umgebaut werden müsste oder könnte.
Bereits in einem frühem Stadium unserer Diskussion hatte ich dir angeboten, die Laufräder zum Materialpreis auf neue XR300 umzubauen. Du hast es vorgezogen, das Problem in Eigenregie zu ähnlichen Kosten zu lösen und öffentlich darzulegen, ich hätte dir keine Alternativen aufgezeigt.
Daher nehme ich in deinem Fall von diesem Kulanzangebot Abstand.

Zur Vermessung der Reifen lässt mich Zedler übrigens immernoch auf ein Angebot warten.
Aus diesem Grund haben wir auch die Felgenvermessung bei Velotech beauftrag, da bei Zedler offenbar auch trotz mehrmaligem Nachhaken kein Interesse an unserem Vermessungsauftrag der Felgen bestand. Leider bietet Velotech die Vermessung der Reifen nicht an, so dass ich aktuell wieder Bittsteller bei Zedler bin.
Es ist daher absehbar, dass deine Reifen nicht in der kommenden Woche vermessen sind.
An diesem Kulanzangebot, deine Reifen kostenfrei zu vermessen möchte ich im Sinne der Ursachenforschung allerdings unbedingt festhalten - ich benötige ledigich mehr Zeit.
Kannst du sie noch etwas länger entbehren?


Mit freundlichen Grüßen /with kind regards Felix Wolf Light-Wolf Laufradbau Inh. Felix Wolf Franklinstr. 22 01069 Dresden 0351 4

Verkauf ihm doch die Reifen. Du hast immerhin etwas zu bieten was er unbedingt haben moechte um sich damit (evtl.) rein zu waschen (und evtl. gerichtlich Ansprueche abzuwenden als Hersteller, aber das sollen Juristen beurteilen. Recht haben und recht bekommen...). Das sollte ihm dann doch schon den einen oder anderen Geldschein wert sein.

avis
25.02.2013, 00:16
einfach nur affig und peinlich.
gemessen an den eigenen ansprüchen erst recht.

pinguin
25.02.2013, 09:49
Schenk' ihm die Reifen, wenn er's so nötig hat.... :rolleyes:

Es ist absoluter Schwachsinn, einen Reifen zu vermessen, wenn man weiß, dass sich Reifen nicht 100%ig reproduzierbar gleichartig bauen lassen. Da braucht es keinen Zedler (hat der eigentlich kein 'Herr Zedler' verdient, lieber Wolf?). Warum Velotech den Auftrag ablehnt, kann ich mir daher auch ganz gut vorstellen. Was soll das bringen?

Mir pers. genügt die Erfahrung mit Kenda-Reifen in 20 mm. Die waren damals nur mit ganz viel Geduld auf die FIR Mast zu bringen (Neuzustand). Nach wenigen Ausfahrten (sagen wir mal, 300-500 km) hatte ich nen Platten. Ich konnte den Reifen unterwegs mit demReifenheber demontieren und mit Hilfe des Hebers auch wieder montieren. Also durch Weitung eine erhebliche Verbesserung der Montagesituation.

Ich denke, sowas in der Art haben schon ganz viele Radsportler mitgemacht, egal ob MTB oder RR - das sollte doch als Erfahrungshorizont schon mal genügen.

Wenn man unbedingt noch was "offizielles" haben möchte, dann kann Wolf ja mal bei C., Schw., Vitt. und wie die Buden alle heissen, abrufen und nach den intern für zulässig befundenen Fertigungstoleranzen von typischen Rennradreifen fragen. Untermaß und Übermaß.

avis
25.02.2013, 10:34
Schenk' ihm die Reifen, wenn er's so nötig hat.... :rolleyes:

Es ist absoluter Schwachsinn, einen Reifen zu vermessen, wenn man weiß, dass sich Reifen nicht 100%ig reproduzierbar gleichartig bauen lassen. Da braucht es keinen Zedler (hat der eigentlich kein 'Herr Zedler' verdient, lieber Wolf?). Warum Velotech den Auftrag ablehnt, kann ich mir daher auch ganz gut vorstellen. Was soll das bringen?

Mir pers. genügt die Erfahrung mit Kenda-Reifen in 20 mm. Die waren damals nur mit ganz viel Geduld auf die FIR Mast zu bringen (Neuzustand). Nach wenigen Ausfahrten (sagen wir mal, 300-500 km) hatte ich nen Platten. Ich konnte den Reifen unterwegs mit demReifenheber demontieren und mit Hilfe des Hebers auch wieder montieren. Also durch Weitung eine erhebliche Verbesserung der Montagesituation.

Ich denke, sowas in der Art haben schon ganz viele Radsportler mitgemacht, egal ob MTB oder RR - das sollte doch als Erfahrungshorizont schon mal genügen.

Wenn man unbedingt noch was "offizielles" haben möchte, dann kann Wolf ja mal bei C., Schw., Vitt. und wie die Buden alle heissen, abrufen und nach den intern für zulässig befundenen Fertigungstoleranzen von typischen Rennradreifen fragen. Untermaß und Übermaß.

Meinte ich ja auch.
Ist praktisch bei allen enger sitzenden Reifen so....nach der ersten Monatge bzw. ein paar Km gehts erheblich leichter...

Mountidiedreiundzwanzigste
25.02.2013, 12:12
Den "Herr" (Dipl. Ing.) hat er wohl abgebrochen. Wie das Studium...

Denke nicht, dass die Reifenhersteller ihre Fertigungstoleranzen öffentlich darlegen werden.
Und jeder, der mit der Produktion irgendwelcher Sachen zu tun hat weiß, dass es sehr oft/immer 2 Toleranzen gibt. Die offizielle und die betriebsinterne. Letztere sind größer.

ich weiß jetzt nicht in welcher Branche du arbeitest aber in "vernünftigen" Unternehmen sind die hausinternen Toleranzen immer enger als die Kundentoleranzen. Wie sonst sollte man die geforderten ppm Zahlen prozeßsicher einhalten? Gaußverteilung wird dir vielleicht auch was sagen.

Vordrängler
25.02.2013, 20:22
ich weiß jetzt nicht in welcher Branche du arbeitest aber in "vernünftigen" Unternehmen sind die hausinternen Toleranzen immer enger als die Kundentoleranzen. Wie sonst sollte man die geforderten ppm Zahlen prozeßsicher einhalten? Gaußverteilung wird dir vielleicht auch was sagen.

kenn ich auch nur so, was bei uns im Haus passt, geht beim Kunden auf jeden Fall i.o.

Tom vom Deich
26.02.2013, 01:01
Den "Herr" (Dipl. Ing.) hat er wohl abgebrochen. Wie das Studium...

.

Gibt es einen Studiengang "Scharlatanismus"?:D

mcduc900
21.03.2013, 09:33
zum Thema: "Die Reifen sind dran schuld"

Nachdem ich die LR und den abgesprungenen Reifen nach 6 Monaten (!) endlich zurückbekam, läuft genau dieser Conti Grand Prix 4000S 25mm auf einer Mavic Ksyrium SL seit über 1000km völlig problemlos.
Für mich ist FW der Dummschwätzer des Jahres!

DröVoSu
21.03.2013, 10:40
Ja der Herr Wolf ist recht speziell ... :ü

Nach Hochmut folgt der Fall.
Hoffentlich ist es nicht zu spät die Reißleine zu ziehen.

mcduc900
16.05.2013, 19:07
siehe Tour 6/2013 Seite 55
Ein Jahr hat die Tour Redaktion gebraucht mit dieser Aussage die mein Verfahren mit unserem kundenverachtenden "Oberdummschwätzer" FW, erheblich erleichtert hätte.
Demnach sind doch nicht die Reifern dran schuld!

Zitat:
"Nach unserer Einschätzung resultieren die Abspünge unter Bremshitze aus einem unterdimensionierten Felgenhorn und einer sehr flach ausgeprägten Bremsflanke, die einem normalen Reifen nicht genügend Halt bieten."
Auch der zitierte Schwalbe Produktmanager meinte dazu:
"...Die Kombination mit Faltreifen schätze ich aber weiterhin als kritisch ein."

Sorry, aber ich kann mich zu diesem Thema nicht beruhigen. Ich fühle mich einfach verarscht!

HeinerCF
17.05.2013, 01:02
siehe Tour 6/2013 Seite 55
Ein Jahr hat die Tour Redaktion gebraucht mit dieser Aussage die mein Verfahren mit unserem kundenverachtenden "Oberdummschwätzer" FW, erheblich erleichtert hätte.
Demnach sind doch nicht die Reifern dran schuld!

Zitat:
"Nach unserer Einschätzung resultieren die Abspünge unter Bremshitze aus einem unterdimensionierten Felgenhorn und einer sehr flach ausgeprägten Bremsflanke, die einem normalen Reifen nicht genügend Halt bieten."
Auch der zitierte Schwalbe Produktmanager meinte dazu:
"...Die Kombination mit Faltreifen schätze ich aber weiterhin als kritisch ein."

Sorry, aber ich kann mich zu diesem Thema nicht beruhigen. Ich fühle mich einfach verarscht!

Eine auf höchstem Niveau überraschende Erkenntnis. ;)

coopera
17.05.2013, 08:46
"Nach unserer Einschätzung...

Hallo

seit wann hat seit Neuersten die EINSCHÄTZUNG einer Zeitung irgendwelche Belange????

ich(personlich) würde mich hüten irgendwelche Schuldzuweiseungen schwarz auf weiß abzudrucken vorallem da das sofort als geschäftsschädigend klagbar wäre...

und das ein Reifenhersteller vermutet, die Felge is es, und der Felgenhersteller, der Reifen ist es is wohl klar;)

sofern hier nicht ein letztinstanzliches rechtskräftiges Urteil eines Gerichtes vorliegt ist alles Spekulation und teilweise Basching einer Herde...




Sorry, aber ich kann mich zu diesem Thema nicht beruhigen. Ich fühle mich einfach verarscht!

das steht auf einem anderen Blatt, ist sicher nicht geschäftsfördernd was FW hier gemacht hat, aber auch wiederum geschäftsmäßig verständlich, er kann ja nicht auf Verdacht mal eben alles tauchen bei dem die Schuldfrage auf vermutungen berut...und ich untersteh ihm mal der er das nicht mit Vorwand verkauft hat...

es ist aber ein Heikles Thema da der Konsument im ungewissen und auf der Strecke bleibt

hulster
17.05.2013, 09:11
Man sollte sich zumindest soweit beherrschen können, dass man in diesem Forum Beleidigungen unterlässt. Das kann man dann gerne per PN oder Mail direkt an denjenigen richten und mit den eventuellen Konsequenzen leben.

Auch wenn ich Felix Weise damit umzugehen nicht optimal finde, ist die Sachmängelhaftung hier doch recht eindeutig. Felix würde nur dafür haften, wenn er das Rad komplett inkl. Reifen verkauft hätte. Eine Rücknahmepflicht besteht auch nicht. Maximal eine Nachbesserungpflicht, wenn überhaupt, da er, wie gesagt nicht für den gewählten Reifen verantwortlich ist.
Wer sich SO SICHER ist, dass dies falsch ist, kann das ja einklagen. Das scheint aber nicht passiert zu sein.

Das Beste wäre gewesen, Felix hätte aus Kulanz das Umspeichen auf eine andere Felge angeboten, gegen Kostenausgleich bei eventuellem Mehr- oder Minderpreis der Felge. Soweit ich das richtig mitgekommen habe wollte er ja den vollen Felgenpreis. Man träg nunmal ein gewisses unternehmerisches Risiko. Und man muß wissen, was einem wichtiger ist, der Ruf oder ein paar $$$.

ReneM
17.05.2013, 10:32
Hallo,

als indirekt Betroffener (ich habe einen LRS mit den Felgen, aber bislang noch kein Problem gehabt) wähle ich jetzt den Weg, einen Tubeless Reifen aufzuziehen und den LRS ganz einfach weiter zu nutzen. Wie gesagt hält bei mir der GP4000S bislang ohne Probleme, aber ich mache mir auch Sorgen, dass er einfach mal abspringen könnte. Zudem kann ich so auch einfach mal das System "Tubeless" testen, ist ja auch mal interessant.

BikeComponents bietet den Schwalbe Reifen in der aktuellen Tour ja auch als 2er Set an, incl. Montagefluid und Dichtmilch für 79,95. Kein Superschnäppchen, aber bevor ich den LRS aus Angst nur noch in die Ecke stelle ... :)

Was mich einzig stört ist die Angabe auf der BC Seite, dass die maximale Belastbarkeit 70kg sein soll. Was macht das für einen Sinn??? Auf der Schwalbe HP finde ich dazu nichts.

Gruß

René

hulster
17.05.2013, 10:33
Und das sehe ich ganz anders. Denk' doch mal weiter: nach Deiner Argumentation bestünde beim Verkauf von Laufradsätzen nie eine Sachmängelhaftung, weil die immer ohne Mäntel etc... verkauft werden. Kann wohl nicht sein, oder? Hier im Thread wurde ja schon viel über die Haftung des Produzenten geschrieben, das ist alles nicht so einfach wie Du es hier darstellst. Problematisch ist nur die Durchsetzung, wie oben schon richtig geschrieben bist Du da vor Gericht mit Sachverständigen unterwegs, die nicht ganz günstig sind.

Grüße
LL

Das deutsche Recht ist nicht immer (oder eher selten) kundenfreundlich. Ich kann keine konkrete Vorschrift/Norm in Deutschland erkennen aus der sich die Zusicherung ergibt, dass jede Kombination aus Felge und Reifen fehlerfrei UND unter jeder Bedingung funktionieren muss. NUR wenn dem Felgen-Hersteller eine VORSÄTZLICHE oder GROB FAHRLÄSSIGE Fehlkonstruktion/Herstellung NACHZUWEISEN wäre KÖNNTEN sich daraus Rechtsansprüche ergeben.
So ist das nunmal in Deutschland. Deswegen ja auch mein Hinweis, welche Verhaltensweise ich von Felix für guthalten würde.
Eine Dienstleistung wie Felix sie anbietet lebt vom Leumund/Ruf oder vom Preis. Er muß selbst wissen, ob er sich das leisten kann.
Ich für meinen Teil würde zur zeit nicht bei Felix kaufen. Gerade weil es eine sehr individuelle Dienstleistung ist, bei der die Durchsetzung von Rechtsansprüchen sehr schwierig ist, brauche ich Vertrauen. Vertrauen, dass er mich als Kunden nicht in problematischen, wenn auch nicht direkt von ihm verschuldeten Problemen im Regen stehen läßt und sich mehr oder weniger auf die Rechtssituation zurückzieht.

Pedalierer
17.05.2013, 11:00
ie maximale Belastbarkeit 70kg sein soll. Was macht das für einen Sinn??? Auf der Schwalbe HP finde ich dazu nichts.

Gruß

René

Die Trag-Last von Reifen wird pro Reifen angegeben. Wenn du also nicht 140 Kg mit Rad wiegst sollte das doch hinhauen.

ReneM
17.05.2013, 11:26
Die Trag-Last von Reifen wird pro Reifen angegeben. Wenn du also nicht 140 Kg mit Rad wiegst sollte das doch hinhauen.

Ahso... danke für die Aufklärung. Dann stellt das natürlich kein Problem dar.

Gruß

René

Frühaufsteher
17.05.2013, 13:20
Ich hab ja Laufräder vom Felix nachzentrieren lassen, die nun ziemlich gut stehen. Diese Arbeit hat er gut ausgeführt.

Aber sein Verhalten im Fall dieses nicht funktionierenden und im Zweifel gefährlichen Produkts, das er verkauft hat und für das er letztlich verantwortlich ist, finde ich inakzeptabel. Auch wenn ihn das was kosten würde - angemessen wäre gewesen, prompt einen kulanten Vorschlag zu machen. Dann hätten wir ihn weiterhin als Helden verehrt.

Ich werd bei ihm kein Geld mehr lassen, sondern den anderen, zurückhaltenderen "exklusiven" Laufradbauer hier im Forum testen, wenn wieder was ansteht.

Ruhrradler
17.05.2013, 13:31
Ich denke, dass sich für die meisten hier ein Kauf bei F.W. erledigt hat. Da ist ja einerseits sein penetrantes Auftreten gewesen, das sehr genervt hat und dann später sein Verhalten in bezug auf diese Felgen, die er permanent propagiert hat.

F.W. hat sich durch seine Haltung selbst ins Knie geschossen, kein "höchstes Niveau" - eher das Gegenteil.

hulster
17.05.2013, 13:33
Gerade die Produkthaftung ist als verschuldensunabhängige Haftung durchaus kundenfreundlich, da kommt es auf Vorsatz oder Fahrlässigkeit erstmal nicht an. Die Zusicherung, die Du ansprichst, ist sicherlich keine gesetzliche, kann sich aber im Einzelfall, den wir ja nicht beurteilen können, durchaus aus dem Verhalten des Verkäufers ergeben.

Grüße
LL

Sorry - dass ich da ein bisschen korinthenkackerich bin. Es gibt keine Produkthaftung, auch der Begriff der Gewährleistung ist nicht gültig. Es gibt nur noch die Sachmängelhaftung. Diese besteht gegenüber dem Händler. Und der Begriff erklärt sich selbst.
Zunächst muss ein begründeter/offensichtlicher Mangel in der Sache zum Zeitpunkt des Kauf vorliegen. Danach geht es nur noch darum, wer in der Nachweis-Pflicht ist.
Und darauf bezog sich meine Aussage. Ich erkenne hier weder einen begründeteten, noch offensichtlichen Mangel im Sinne des Gesetzes. Die Sache ist mangelfrei benutztbar, wenn auch nicht unter allen Umständen(allen Reifen).
Einfaches Beispiel:
Wenn du dir einen Lifestyle-Kombi holst, tust du das natürlich um etwas zu transportieren. Diese Nutzung schränkt der Hersteller in keinster Weise ein. Es gibt keine Kompatibilitätsliste was alles transportiert werden darf und kann. Noch gibt es irgendeien Norm die dies vorschreibt. Versuchst du jetzt einen Gegenstand zu transportieren, der nur gerade ebenso dort reinpaßt und die Heckklappe nicht richtig schließt (was du u.U. nicht direkt bemerkst), bist du eine Gefahr für dich und andere. Und jetzt ist der Kombi schuld und du machst den Autohändler haftbar?
Anderes Beispiel, radbezogen und genau andersrum: Ich habe schon meine Veloflex verflucht. Die gehen dermaßen knapp drauf, dass jedesmal die Gefahr besteht den Schlau zu beschädigen ODER VORZUSCHÄDIGEN. Letztens habe ich das glücklicherweise bemerkt. Ich habe den Schlauch rausgenommen und ihn testweise aufgepumpt. Er ist schon nach wenigen Luftstößen geplatzt. Latext kannste normalerweise Riesenballons mit machen, die kaum ins Zimmer passen. Was wäre, wenn ich das nicht bemerkt hätte und der Schlauch auf der Fahrt geplatzt wäre?
So - soll ich mich jetzt an meinen Händler wenden? An Campa oder Veloflex?
Es paßt einfach nur sehr knapp. Keiner hat mir für den LRS zugesichert, dass ich speziell Veloflex problemslos drauf montieren kann. Wie willst du daraus einen Sachmangel herleiten?

felixthewolf
17.05.2013, 13:38
Abschließend zum Thema sollte man sich mal ansehen, welche Felgen das Team Tour (http://www.tour-team.de/) mit Schalbe als Sponsor gewählt hat:
http://www.tour-team.de/wp-content/gallery/materialausgabe2013/team2013_materialubergabe_01.jpg

Gruss, Felix

rumplex
17.05.2013, 13:49
Dezenter Hinweis: TOUR hat die Gefahren von Alpha ZTR- Felgen kombiniert mit normalen Reifen inkl. Schlauch behandelt.

Jetzt gehts aber um Tubeless-Reifen ohne Schlauch. Die Beobachtung mit klassischen Clincher-Reifen inkl. Schläuche war, dass die Felgenhörner und das Felgenbett nicht dafür geeignet waren.

So meine Erinnerung, vielleicht reicht das für etwas Trennschärfe in der Diskussion.

Und lasst die Basherei, hier ist keine Plattform dafür.

Tristero
17.05.2013, 13:54
Sorry - dass ich da ein bisschen korinthenkackerich bin. Es gibt keine Produkthaftung, auch der Begriff der Gewährleistung ist nicht gültig. Es gibt nur noch die Sachmängelhaftung. Diese besteht gegenüber dem Händler. Und der Begriff erklärt sich selbst.
Zunächst muss ein begründeter/offensichtlicher Mangel in der Sache zum Zeitpunkt des Kauf vorliegen. Danach geht es nur noch darum, wer in der Nachweis-Pflicht ist.
Und darauf bezog sich meine Aussage. Ich erkenne hier weder einen begründeteten, noch offensichtlichen Mangel im Sinne des Gesetzes. Die Sache ist mangelfrei benutztbar, wenn auch nicht unter allen Umständen(allen Reifen).
Einfaches Beispiel:
Wenn du dir einen Lifestyle-Kombi holst, tust du das natürlich um etwas zu transportieren. Diese Nutzung schränkt der Hersteller in keinster Weise ein. Es gibt keine Kompatibilitätsliste was alles transportiert werden darf und kann. Noch gibt es irgendeien Norm die dies vorschreibt. Versuchst du jetzt einen Gegenstand zu transportieren, der nur gerade ebenso dort reinpaßt und die Heckklappe nicht richtig schließt (was du u.U. nicht direkt bemerkst), bist du eine Gefahr für dich und andere. Und jetzt ist der Kombi schuld und du machst den Autohändler haftbar?
Anderes Beispiel, radbezogen und genau andersrum: Ich habe schon meine Veloflex verflucht. Die gehen dermaßen knapp drauf, dass jedesmal die Gefahr besteht den Schlau zu beschädigen ODER VORZUSCHÄDIGEN. Letztens habe ich das glücklicherweise bemerkt. Ich habe den Schlauch rausgenommen und ihn testweise aufgepumpt. Er ist schon nach wenigen Luftstößen geplatzt. Latext kannste normalerweise Riesenballons mit machen, die kaum ins Zimmer passen. Was wäre, wenn ich das nicht bemerkt hätte und der Schlauch auf der Fahrt geplatzt wäre?
So - soll ich mich jetzt an meinen Händler wenden? An Campa oder Veloflex?
Es paßt einfach nur sehr knapp. Keiner hat mir für den LRS zugesichert, dass ich speziell Veloflex problemslos drauf montieren kann. Wie willst du daraus einen Sachmangel herleiten?

Dein Bsp. ist doch abwegig: Die Notubes wurden explizit damit beworben, normale Clincher aufnehmen zu können.


Abschließend zum Thema sollte man sich mal ansehen, welche Felgen das Team Tour (http://www.tour-team.de/) mit Schalbe als Sponsor gewählt hat:
http://www.tour-team.de/wp-content/gallery/materialausgabe2013/team2013_materialubergabe_01.jpg

Gruss, Felix

Das ist doch nicht verwunderlich, die wollen ihren neuen Tubeless-Reifen nach vorne bringen. Das macht nichts besser.

Pedalierer
17.05.2013, 14:09
Abschließend zum Thema sollte man sich mal ansehen, welche Felgen das Team Tour (http://www.tour-team.de/) mit Schalbe als Sponsor gewählt hat:
http://www.tour-team.de/wp-content/gallery/materialausgabe2013/team2013_materialubergabe_01.jpg

Gruss, Felix

Du bist wirklich merkbefreit. Hier gehts um die Gefahren bei Faltreifen auf Alpha 340 und Du postest ein Foto mit Tubelessbereifung. Nach alledem solltest Du dich besser um deine {ehemaligen) Kunden kümmern anstatt hier zu provozieren.

felixthewolf
17.05.2013, 14:11
Dezenter Hinweis: TOUR hat die Gefahren von Alpha ZTR- Felgen kombiniert mit normalen Reifen inkl. Schlauch behandelt.

Jetzt gehts aber um Tubeless-Reifen ohne Schlauch. Die Beobachtung mit klassischen Clincher-Reifen inkl. Schläuche war, dass die Felgenhörner und das Felgenbett nicht dafür geeignet waren.


Und was meinst du, ist der Unterschied zwischen einem Schwalbe Faltreifen und einem Schwalbe-Tubeless-Reifen?
Schlicht die zulässige Fertigungstoleranz an der Reifenwulst, die das System fordert.
Optional auch eine Fehlerquelle weniger bei der Montage - wenn auf den Schlauch verzichtet werden kann.

Felix

rumplex
17.05.2013, 14:19
Und was meinst du, ist der Unterschied zwischen einem Schwalbe Faltreifen und einem Schwalbe-Tubeless-Reifen?
Schlicht die zulässige Fertigungstoleranz an der Reifenwulst, die das System fordert.
Optional auch eine Fehlerquelle weniger bei der Montage - wenn auf den Schlauch verzichtet werden kann.

Felix

Mit mir musst du nicht diskutieren, ich habe es nur noch mal dargestellt. Ansonsten neige ich langsam dazu, den Thread hier zu schließen, eine Auseinandersetzung auf diese Weise hier von Gewerblichen ist nicht im Sinne des Erfinders.

Marco Gios
17.05.2013, 14:30
... Die Sache ist mangelfrei benutztbar, wenn auch nicht unter allen Umständen (allen Reifen).

Wenn eine Felge/ein Laufrad ohne explitite Einschränkungen damit beworben wird, dass Reifen mit und und ohne Schlauch verwendet werden können (Zitat der Notubes-Homepage: "• Can be used tubed or tubeless"), dann kann und muss der Kunde erwarten können, dass jeder Rennradreifen, der die Standards der E.T.R.T.O. erfüllt auch damit harmoniert - ohne wenn und aber, sonst liegt ein Sachmangel vor.

Ob evtl. Abweichungen bei den Reifen und/oder den Felgen vorliegen wurde ja schon reichlich seitenweise diskutiert, braucht jetzt also nicht noch einmal aufgewärmt zu werden. Die dazu angestellten Untersuchungen haben diese Frage aber -zumindest soweit ich es mitbekommen habe- leider auch nicht abschließend geklärt.

felixthewolf
17.05.2013, 14:32
Mit mir musst du nicht diskutieren, ich habe es nur noch mal dargestellt. Ansonsten neige ich langsam dazu, den Thread hier zu schließen, eine Auseinandersetzung auf diese Weise hier von Gewerblichen ist nicht im Sinne des Erfinders.

Von mir aus gern, nur sollte dieser Thread dann mit einer Richtigstellung zur aktuellen Faktenlage geschlossen werden. Denn so wie sich der Thread entwickelt hat, ist er weit ab von einer sachlichen Diskussion.

Felix

hate_your_enemy
17.05.2013, 14:36
Thread bitte nicht schließen.

Vor allem nicht, wenn die Tour mit dem Team und den Laufrädern die Transalp fahren möchte.

Mountidiedreiundzwanzigste
17.05.2013, 14:37
Von mir aus gern, nur sollte dieser Thread dann mit einer Richtigstellung zur aktuellen Faktenlage geschlossen werden. Denn so wie sich der Thread entwickelt hat, ist er weit ab von einer sachlichen Diskussion.

Felix

Wie von dir doch eigentlich gewünscht, oder? Aufmerksamkeit um jeden Preis, bitte, hier hast du sie!!!!!!

rumplex
17.05.2013, 14:38
Von mir aus gern, nur sollte dieser Thread dann mit einer Richtigstellung zur aktuellen Faktenlage geschlossen werden. Denn so wie sich der Thread entwickelt hat, ist er weit ab von einer sachlichen Diskussion.

Felix

Von TOUR-Seite wurde das bereits klargestellt. Jetzt auch noch mal zur Erinnerung in der aktuellen Print-Ausgabe, vorher durch die TechnikAbteilung hier im Forum, u.a. auch um potenzielle Käufer auf die Gefahren hinzuweisen.

Schnecke
17.05.2013, 14:40
Der Zedler ist doch Fahrradsachverstaendiger und fertig Gutachten an. Wenn man bei dem eines zu den Laufraedern in Auftrag gibt duerfte vermutlich nichts anderes dabei rauskommen, als das, was schon im Tour Heft steht.



Von mir aus gern, nur sollte dieser Thread dann mit einer Richtigstellung zur aktuellen Faktenlage geschlossen werden. Denn so wie sich der Thread entwickelt hat, ist er weit ab von einer sachlichen Diskussion.

Felix


Die Geister die ich rief:

"Ich provoziere bewusst, damit ich im Gespräch bleibe", sagt Wolf dazu. "Oft reicht es, dass ich inmitten einer Materialdebatte einwerfe: 'Damit fährst du? Das geht doch besser!'" Darauf folge meist ein Rattenschwanz an Reaktionen, "und ich reibe mir die Hände".

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/statussymbol-fahrrad-luxus-laufraeder-fuer-3500-euro-a-853277.html

felixthewolf
17.05.2013, 14:41
Ob evtl. Abweichungen bei den Reifen und/oder den Felgen vorliegen wurde ja schon reichlich seitenweise diskutiert, braucht jetzt also nicht noch einmal aufgewärmt zu werden. Die dazu angestellten Untersuchungen haben diese Frage aber -zumindest soweit ich es mitbekommen habe- leider auch nicht abschließend geklärt.

Doch, das wurde mittels Vermessung (durch das Prüfinstitut Velotech) der Felge geklärt. Der ERTRO muss mind. 622mm betragen.
Die Felgen fallen hier sogar größer aus. Reifen sollten sich daher schwerer aufziehen lassen - was sie normalerweise auch tun (frag Alpha-Fahrer, die keine Probleme haben). Es gibt allerdings Einzelfälle in denen Reifen an der Reifenwulst größer ausfallen und daher abspringen können.
Oder würdest du meinen, ein Reifen der sehr leicht auf eine zu große Felge geht, ist passend gefertigt?
Tubelessreifen, wie sie das Team Tour fährt sind enger gefertigt und damit offenbar auch im Renneinsatz bedenkenlos auf der Alpha einsetzbar.

Felix

Schnecke
17.05.2013, 14:44
Doch, das wurde mittels Vermessung der Felge geklärt. Der ERTRO muss mind. 622mm betragen.
Die Felgen fallen hier sogar größer aus. Reifen sollten sich daher schwerer aufziehen lassen - was sie normalerweise auch tun (frag Alpha-Fahrer, die keine Probleme haben). Es gibt allerdings Einzelfälle in denen Reifen an der Reifenwulst größer ausfallen und daher abspringen können.
Oder würdest du meinen, ein Reifen der sehr leicht auf eine zu große Felge geht, ist passend gefertigt?
Tubelessreifen, wie sie das Team Tour fährt sind enger gefertigt und damit offenbar auch im Renneinsatz bedenkenlos auf der Alpha einsetzbar einsetzbar.

Felix

Oder tubeless dehnt sich nicht/weniger:

Hutchinson says that its road tubeless tires, built with no-stretch carbon beads...

http://www.bicycling.com/bikes-gear/new-bike-gear-previews/should-you-go-tubeless

Edit: Gilt wohl fuer Carbon statt Kevlarfaeden (die ja bei Faltreifen verwendet werden):

The Kevlar bead of a new tubeless tire will stretch a substantial amount after it has been infl ated initially...

http://media.bontrager.com/owners_manuals/tires/Bontrager_Tubeless_Ready_Tires.pdf

Pedalierer
17.05.2013, 14:50
Der ERTRO sagt nichts aus über die Konstruktion des Felgenhorns. Eine Felge kann also problemlos ERTRO entsprechen und dennoch gefährlich sein. Und wie bitte sollen 1/4 mm Felgenhorn eine Reifenwulst von einem 1/4 cm sicher halten? Dazu braucht es Herrn Zedler nicht und auch kein Gutachten, da reicht der gesunden Menschenverstand der in Teilen von Dresden anscheinend nicht angekommen ist.

Ich finde es eine Frechheit das FW nach der Feststellung der Tour, das die Felge nicht mir Faltreifen sicher benutzbar ist, hier noch so eine Welle macht.

hate_your_enemy
17.05.2013, 14:51
haben wir die Sache hier nicht schon tausendfach besprochen ?

Wollen wir hoffen, dass es keine Meldung bezüglich eines abgesprungenen Schwalbe Tubeless Reifens kommt.

Wer den Felix hier noch ernst nimmt – nach dem Verlauf des Threads – hat in meinen Augen nix verstanden.

felixthewolf
17.05.2013, 14:51
Oder tubeless dehnt sich nicht/weniger:


und der Felgenhersteller /-verkäufer ist dafür verantwortlich, wenn ein Reifen zu groß ist bzw. wird?
Ich bleibe dabei, die ZTR Alpha war und ist mit jedem Reifen fahrbar, der eine Reifenwulst nach ERTRO aufweist und behält.
Offenbar ist das mit enger gefertigten Tubelessreifen am ehesten sichergestellt.

Felix

hate_your_enemy
17.05.2013, 14:53
muss immer das letzte Wort haben ...

Marco Gios
17.05.2013, 14:57
...Oder würdest du meinen, ein Reifen der sehr leicht auf eine zu große Felge geht, ist passend gefertigt?

Was ich dazu meine ist dabei doch völlig unerheblich.

Wirklich von Interesse wäre doch, ob diese besagten Reifen noch innerhalb oder schon außerhalb der Norm lagen, und dazu habe ich keine belastbare Fakten gelesen.

Und wenn denn die Reifen innerhalb der Norm liegen, dann wird es wirklich spannend, weil es dann offenbar nicht mehr allein um den Durchmesser geht sondern um die Frage "Reifenwulst vs. Felgenhaken". Auch zu diesem Detail scheint es noch keine echten Fakten sondern nur Meinungen zu geben.

Schnecke
17.05.2013, 15:05
und der Felgenhersteller /-verkäufer ist dafür verantwortlich, wenn ein Reifen zu groß ist bzw. wird?
Ich bleibe dabei, die ZTR Alpha war und ist mit jedem Reifen fahrbar, der eine Reifenwulst nach ERTRO aufweist und behält.
Offenbar ist das mit enger gefertigten Tubelessreifen am ehesten sichergestellt.

Felix

Normalerweise hat das ja keine Konsequenzen und funktioniert millionenfach mit anderen Felgen. Und wenn ich dann ein Produkt rausbringe und sage, dass es auch mit dem funktioniert, was es aber in Wirklichkeit nicht tut, dann empfinde ich das als Kundentaeuschung. Man haette dann eben sagen sollen, dass es mit Faltreifen funktioniert, die sich nicht dehnen (und dass die momentan auf dem Markt selten sind bzw. nicht vorhanden).

felixthewolf
17.05.2013, 15:16
Normalerweise hat das ja keine Konsequenzen und funktioniert millionenfach mit anderen Felgen. Und wenn ich dann ein Produkt rausbringe und sage, dass es auch mit dem funktioniert, was es aber in Wirklichkeit nicht tut, dann empfinde ich das als Kundentaeuschung. Man haette dann eben sagen sollen, dass es mit Faltreifen funktioniert, die sich nicht dehnen (und dass die momentan auf dem Markt selten sind bzw. nicht vorhanden).

Du vernachlässigst die Zeitkomponente.
Die Felgen wurden orientiert an den gängigen Normen geplant, gebaut, freigegeben, verkauft und beworben und letztednlich auch problemlos gefahren. Nach einem über Jahr auf dem Markt kommt es plötzlich zu Einzelfällen, die genauso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind.
Offenbar hält der Markt durchaus eine Vielzahl von Reifen bereit, die maßhaltig gefertigt sind und sich nicht übermäßig dehnen.

Felix

hulster
17.05.2013, 15:28
Dein Bsp. ist doch abwegig: Die Notubes wurden explizit damit beworben, normale Clincher aufnehmen zu können.



Siehst du irgendwo eine rechtverbindliche Zusicherung - Jeder Clincher?

Ihr verwechselt immer gesunden Menschenverstand mit deutschem Recht.
Oder woher meint ihr kommt der Spruch "Recht haben ist nicht schwer, Recht bekommen aber sehr".
Aus der Rechtsdiskussion bin ich raus. Wie schon einleitend gesagt, wer sicher ist soll klagen.

Pedalierer
17.05.2013, 15:31
Aha, wieder die Einzelfalltheorie der schlechten (Testsieger)Reifen. :rolleyes:

Nur zu seltsam das es einige von wenigen hundert trifft (Die Felge ist ja nur wirklich sehr selten), wohingegen es bei allen anderen Felgen um die Hunderttausende Stück nicht zu diesen Problemen kommt. Und dass das Problem besteht bestreitet hier wohl nur noch eine Person.

Zu den Normen: für das Horn gibt es keine. Das liegt in der Verantwortung des Herstellers dieses mit genug Reserven zu konstruieren, alles andere ist grob fahrlässig.

Otti
17.05.2013, 15:43
Seite 35, fast 700 Beiträge.
So langsam drehen wir uns im Kreis und es kommt schon seit ein paar Monaten nichts neues dazu.
Meinetwegen kann dieser Thread nun geschlossen werden.



Ich halte nochmal die Fakten fest, frei von Schuldzuweisungen oder juristischen Spitzfindigkeiten:

- Die Notubes Alpha 340 Felge entspricht in ihren Abmessungen der ETRTO Norm für 622er Reifen
- Das Felgenhorn ist jedoch deutlich anders gestaltet als bei ALLEN anderen Felgen die es am Markt für Drahtreifen/Faltreifen (nachfolgended DR) gibt
- Notubes sagt bis heute, dass die Felge sowohl mit Tubelessreifen als auch mit normalen Drahtreifen/Faltreifen gefahren werden kann
- nach ca. 1 Jahr kam es zu Problem mit abspringenden Reifen. Dieses Phänomen tritt nicht nur in Deutschland oder Europa auf, sondern auch in den USA
- Fairwheelbikes berichtet sogar von abspringenden Tubelessreifen
- Felix Wolf hat die LR auch als DR-LR verkauft
- er betrachtet die Felge als generell sicher im Einsatz mit DR
- seine letzte Mail (24.02.2013) an die Kunden beinhaltet folgende Passagen:





- hier im Forum wurde das Verhalten von Felix Wolf in diesem sicher nicht einfachen Falle mehrfach öffentlich bemängelt
- Felix Wolf hat Vermessungsgutachten in Auftrag gegeben, um den Problemen auf den Grund zu gehen
- andere LR-Bauer und Hersteller von LR die diese Felge verbaut haben, haben den Verkauf der Felge eingestellt.
- Notubes hat Ende 2012 die Felgen umgestaltet und einen dickeren Nippelsitz verbaut, um den enormen Spannungsabfall beim aufpumpen der Reifen und damit verbundene mögliche Speichenbrüche zu vermeiden.
- Damit wiegen die Felgen nicht wie zu vor 350-360 Gramm, sondern eher 390 Gramm oder mehr.
- Bei diesem Gewicht gibt es schon ein paar Alternativen die deutlich günstiger sind und ebenfalls steife LR ermöglichen.


Man möge die Liste weiter ergänzen. Ich werde das dann entsprechend im meinem Beitrag ergänzen, um es im Archiv übersichtlicher zu halten.

Für mich gibt es nichts neues zu diesem Sachverhalt seit gut 3 Monaten. Wozu also ständig wieder drauf rumhacken?

Schöne Zusammenfassung.

hulster
17.05.2013, 16:33
Yup - danke OCLV

ginob
17.05.2013, 21:00
Ich bleibe dabei, die ZTR Alpha war und ist mit jedem Reifen fahrbar, der eine Reifenwulst nach ERTRO aufweist und behält.


Felix: Ich möchte mir einen LRS mit ZTR Alpha zulegen und mit Schlauch fahren. Welchen Reifen empfiehlst du mir? Auf allen Reifen ist die Größe mit 622 angegeben, kann ich die alle nehmen? Woran erkenne ich, dass die 622 nicht 625 sind und somit vielleicht zu gross? Falls ich selbst nachmessen kann, 622 oder weniger passt zu 100%? Oder darf der Reifen vielleicht nur max. 620 aufweisen?

felixthewolf
17.05.2013, 21:17
Hallo Gino,

ich empfehle dir, die ZTR Alpha ohne Schlauch mit einem Tubeless-Reifen zu fahren.
Wichtig ist hierbei, dass dieser maßhaltig sitzt und auch so bleibt.
Traust du dir die Auswahl und Montage eines solchen Reifens nicht 100% zu, wende dich besser an den Fachhandel.
Leichtes Material für den sportlichen Einsatz bedarf bei Montage und Wartung immer eine besondere Sorgfalt und Expertise.
Wenn du unbedingt einen leichten Faltreifen mit Schlauch fahren willst und dir die Bewertung des Reifensitzes nicht zutraust, dann nimm einfach eine andere Felge.
Hier sind genug Experten und auch Händler Unterwegs, die dir liebend gern ihre Produkte anbieten.

Felix

Svenfess
18.05.2013, 09:44
Felix: Ich möchte mir einen LRS mit ZTR Alpha zulegen und mit Schlauch fahren. Welchen Reifen empfiehlst du mir? Auf allen Reifen ist die Größe mit 622 angegeben, kann ich die alle nehmen? Woran erkenne ich, dass die 622 nicht 625 sind und somit vielleicht zu gross? Falls ich selbst nachmessen kann, 622 oder weniger passt zu 100%? Oder darf der Reifen vielleicht nur max. 620 aufweisen?

Warum willst Du den mit Schlauch fahren? Ich habe auch einen Satz mit ZTR Alpha und war mir nach der Diskussion, nicht mehr sicher, ob ihn in Zukunft noch in den Bergen fahren würde. Nun fahre ich den Laufradsatz mit Schwalbe Tubeless ausgestattet und habe die ersten 1000 km (davon 500 km in bergigem Terrain) runter. Der Reifen, sitzt satt auf der Felge, hat ein exzellentes Fahrverhalten, hinsichtlich Rollwiderstand und Kurvengrip und das Abrollgefühl bei Tubeless, irgendwo zwischen Schlauchreifen und Drahtreifen, ist auch klasse. Die Montage war einfach, eine Panne hatte ich, trotz z. T. übelster Straßenbeläge, Dauerregen und Schotter noch nicht. Für mich gibt es keinen Grund auf dem Schlauch zu beharren. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass Schwalbe Tubeless keine Schwalbe Beulenpest bekommt. Nach meinen bisherigen Erfahrungen kann ich die Kombination empfehlen.

bonsai01
18.05.2013, 10:46
"Der Reifen, sitzt satt auf der Felge, hat ein exzellentes Fahrverhalten, hinsichtlich Rollwiderstand und Kurvengrip und das Abrollgefühl bei Tubeless, irgendwo zwischen Schlauchreifen und Drahtreifen, ist auch klasse. Die Montage war einfach, eine Panne hatte ich, trotz z. T. übelster Straßenbeläge, Dauerregen und Schotter noch nicht. Für mich gibt es keinen Grund auf dem Schlauch zu beharren."

Dem kann ich voll zustimmen,
nach über 30.000km tubeless ohne eine Panne würde ich nicht mehr wechseln wollen. Der Hutchinson fusion sitzt übrigens noch etwas strammer und ist nach längerer Zeit nur mit Krafteinsatz wieder zu demontieren. Der Schwalbe sammelt unterwegs etwas weniger Steinchen auf, ist wohl etwas härter in der Gummimischung. Vom Fahrverhalten aber kein Unterschied, eventuell hat der Schwalbe eine höhere Laufleistung, wobei der Hutchinson auch bei mir schon über 7000km hinten gefahren werden konnte, dann war er zu eckig.

Bikergruß
Bonsai

Marco Gios
18.05.2013, 19:31
...Ich bleibe dabei, die ZTR Alpha war und ist mit jedem Reifen fahrbar, der eine Reifenwulst nach ERTRO aufweist und behält. ...


... Leichtes Material für den sportlichen Einsatz bedarf bei Montage und Wartung immer eine besondere Sorgfalt und Expertise.
Wenn du unbedingt einen leichten Faltreifen mit Schlauch fahren willst und dir die Bewertung des Reifensitzes nicht zutraust, ...

Also: Falls das Geschäft mit den Laufräder irgendwann mal nicht mehr gut floriert, dann solltest du in die Politik wechseln.

Tom vom Deich
18.05.2013, 19:33
Also: Falls das Geschäft mit den Laufräder irgendwann mal nicht mehr gut floriert, dann solltest du in die Politik wechseln.

Oder Comedy, selten gab es in einem Thread soviel zu lachen.

chaval
18.05.2013, 20:24
Nu is mal gut.

Gruß
Chaval

Vordrängler
18.05.2013, 21:50
macht den Thread endlich zu.
Wenn er immer wieder aufgewärmt wird, muss ich mich ständig daran erinnern,
dass ich hier einen haufen Geld zum Fenster rausgeschmissen hab
und ein Händler mit miserabelstem
Service hier immernoch eine Plattform hat.
Nach der Zusammenfassung von OCLV ist alles archiviert. Aus. Ende.

Kette rechts und ab, Radfahren ist schön...........

HeinerCF
25.05.2013, 08:08
Habe mich gerade noch einmal mit dem Thema Reifensitz beschäftigt. Weniger wegen den ZTR 340 Felgen sondern eher wegen meines "normalen Arbeitsalltages", wo ich mich immer wieder wundere wie extrem locker auf der Felge sitzende Reifen z.B. Schwalbe Marathon aktueller Generation auf Felgen halten können.

Um es kurz zu machen: Der Reifensitzdurchmesser ist relativ egal/tolerant. Der Halt kommt durch den Felgenhaken zu Stande (sollten Fahhradprüfinstitute eigentlich wissen).

Hier eine bildhafte Erklärung von Sheldon + auf die Spitze getriebenes Experiment.
http://sheldonbrown.com/rinard/tirebead.htm

ASCII
25.05.2013, 09:00
Habe mich gerade noch einmal mit dem Thema Reifensitz beschäftigt. Weniger wegen den ZTR 340 Felgen sondern eher wegen meines "normalen Arbeitsalltages", wo ich mich immer wieder wundere wie extrem locker auf der Felge sitzende Reifen z.B. Schwalbe Marathon aktueller Generation auf Felgen halten können.

Das System Reifen/Felge wird ja erst stabil wenn du es aufpumpst. Dann drückt sich der Reifen an die Felgenwand. Das Felgenhorn verhindert das abrutschen nach oben. Es könnte auch sein das aufgrund der dünnen Felgenwände der ZTR 340 der Reifen diese im sub mm Bereich nach außen drückt und der Reifen dann aufgrund des eh schon kritischen Felgenhorns abspringt. Interessant wäre ein einfaches Druckexperiment mit den ZTR 340 bei verschiedenen neuen und bereits gefahrenen Reifen, indem man den Druck suksessive auf sagen wir 8-9 bar erhöht und den Abstand der Flanken misst.

schnellerpfeil
25.05.2013, 10:06
Habe mich gerade noch einmal mit dem Thema Reifensitz beschäftigt. Weniger wegen den ZTR 340 Felgen sondern eher wegen meines "normalen Arbeitsalltages", wo ich mich immer wieder wundere wie extrem locker auf der Felge sitzende Reifen z.B. Schwalbe Marathon aktueller Generation auf Felgen halten können.

Um es kurz zu machen: Der Reifensitzdurchmesser ist relativ egal/tolerant. Der Halt kommt durch den Felgenhaken zu Stande (sollten Fahhradprüfinstitute eigentlich wissen).

Hier eine bildhafte Erklärung von Sheldon + auf die Spitze getriebenes Experiment.
http://sheldonbrown.com/rinard/tirebead.htm

Da bin ich mir gar nicht so sicher, ob die das überhaupt beachten müssen. Der Durchmesser des Reifensitzes sind 622mm (Passt ja zur Anzahl der Beiträge). Dazu hat der Durchmesser des Reifenwulstes zu passen. Fertig aus! Das dürfte also gar nicht sein, das der eine Reifen mehr schlackert als der andere. Zumindesten nicht so wie es am Markt momentan üblich ist.
Soweit ich weis, ist die Form/Größe des Hakens nicht genormt. Wenn dann der Reifen nur deswegen sicher hält, weil sich die Reifenhersteller auf das Vorhandensein eines ausgeprägten Haken verlassen, stellt sich mir die Frage, ob ich mich damit wohl fühle.

Rex500
25.05.2013, 10:29
Die Wulste halten den Reifen auf der Felge:
http://www.wikipedalia.com/index.php?title=Bild:Wulstreifen.png

Wo soll der Reifen seinen Halt finden, wenn bei der Felge das entsprechende Material am Horn fehlt?
Was kann der Reifenhersteller dazu, wenn bei der Felge das Horn zu wenig Halt bietet?

schnellerpfeil
25.05.2013, 10:37
Die Wulste halten den Reifen auf der Felge:
http://www.wikipedalia.com/index.php?title=Bild:Wulstreifen.png

Wo soll der Reifen seinen Halt finden, wenn bei der Felge das entsprechende Material am Horn fehlt?
Was kann der Reifenhersteller dazu, wenn bei der Felge das Horn wenig Halt bietet?

Quatsch, wenn der Reifen eng genüg ist und sich der Wulst nicht dehnen würde bräuchte man gar keinen Haken am Horn. Was kann der Felgenhersteller dazu? Ohne da jetzt auf das leidige Alpha 340 Thema anzuspielen. Ein rein grundsätzlicher Gedanke. Bei MTB/BMX Felgen, bei Auto und Motorrad klappt das ja auch.

Patrice Clerc
25.05.2013, 10:42
Quatsch,Ein richtig guter Einstieg, gerade auch für einen gewerblichen Teilnehmer. Aber das wirst du vermutlich nicht mehr lernen.



wenn der Reifen eng genüg ist und sich der Wulst nicht dehnen würde bräuchte man gar keinen Haken am Horn. "Wenn", "würde", "bräuchte".

Erstens: zu viel Konjunktiv
Zweitens: es besteht zu befürchten, dass man in dem Fall den Reifen gar nicht montieren könnte, weil sich der Draht oder die Wulst nicht genügend - eben gar nicht - dehnt..

Also braucht man an einer Hakenfelge eben die, *hüstel*, Haken. Es hat schon einen Grund, warum die Felgen üblicherweise in üblicher Dimension genau so gefertigt werden.


Was kann der Felgenhersteller dazu? Ohne da jetzt auf das leidige Alpha 340 Thema anzuspielen. Ein rein grundsätzlicher Gedanke.
Ein Gedanke, der grundsätzlich falsch ist.

schnellerpfeil
25.05.2013, 10:50
Ein richtig guter Einstieg, gerade auch für einen gewerblichen Teilnehmer. Aber das wirst du vermutlich nicht mehr lernen.

"Wenn", "würde", "bräuchte".

Erstens: zu viel Konjunktiv
Zweitens: es besteht zu befürchten, dass man in dem Fall den Reifen gar nicht montieren könnte, weil sich der Draht oder die Wulst nicht genügend - eben gar nicht - dehnt..

Also braucht man an einer Hakenfelge eben die, *hüstel*, Haken. Es hat schon einen Grund, warum die Felgen üblicherweise in üblicher Dimension genau so gefertigt werden.


Ein Gedanke, der grundsätzlich falsch ist.

Rumms...gut gebrüllt der Herr!
Stimmt, als Gewerblicher muss man Etikette wahren, als nichtgewerbliche gelten die Umgangfsormen selbstverständlich nicht.
Der Reifen muss sich bei der Montage auch nicht dehnen, da hierfür die Vertiefung im Felgenbett zur Montage ausreicht. Und es hat tatsächlich eine Grund, warum Reifen nicht mit engeren Toleranzen gefertigt werden. Es ist schlicht billiger.

Patrice Clerc
25.05.2013, 10:57
Rumms...gut gebrüllt der Herr!
Stimmt, als Gewerblicher muss man Etikette wahren, als nichtgewerbliche gelten die Umgangfsormen selbstverständlich nicht. Kommt halt darauf an, ob man ein Geschäft vertritt oder nicht. Ich würde jedenfalls weder bei Felix noch bei dir kaufen, nach euren Auftritten hier. Und ich bin vermutlich nicht der einzige.



Der Reifen muss sich bei der Montage auch nicht dehnen, da hierfür die Vertiefung im Felgenbett zur Montage ausreicht.Aber nur wenn wirklich alle Toleranzen minimalst sind. Ich bilde mir ja ein, praktisch jeden Reifen, auch solche die von Freunden als unmontierbar bezeichnet wurden, ohne Werkzeuge de-/montieren zu können. Aber es hat auch schon Reifen/Felgen-Kombinationen gegeben, die ich nur mit Hebeln montiert bekam und dabei höllisch aufpassen musste, den Schlauch nicht kaputt zu machen.

Die Realität ist halt so, dass Haken benötigt werden, aber damit hinreichend sichere Verbindungen möglich sind.


Und es hat tatsächlich eine Grund, warum Reifen nicht mit engeren Toleranzen gefertigt werden. Es ist schlicht billiger.Mir genügt der Grund. Zusammen mit den Haken-Felgen habe ich dann das beste aus zwei Welten:
- super Reifen zu vertretbaren Preisen
- die zusätzliche (in deinem Sinne rein redundante) Sicherheit des Hakens

Mit anderen Worten: mir ist schleierhaft, was du überhaupt sagen wolltest. Fakt ist, dass beim heutigen Markt Felgen hinreichend ausgeprägte Haken haben müssen.

schnellerpfeil
25.05.2013, 11:06
Kommt halt darauf an, ob man ein Geschäft vertritt oder nicht. Ich würde jedenfalls weder bei Felix noch bei dir kaufen, nach euren Auftritten hier. Und ich bin vermutlich nicht der einzige.
Aber nur wenn wirklich alle Toleranzen minimalst sind. Ich bilde mir ja ein, praktisch jeden Reifen, auch solche die von Freunden als unmontierbar bezeichnet wurden, ohne Werkzeuge de-/montieren zu können. Aber es hat auch schon Reifen/Felgen-Kombinationen gegeben, die ich nur mit Hebeln montiert bekam und dabei höllisch aufpassen musste, den Schlauch nicht kaputt zu machen.

Die Realität ist halt so, dass Haken benötigt werden, aber damit hinreichend sichere Verbindungen möglich sind.
Mir genügt der Grund. Zusammen mit den Haken-Felgen habe ich dann das beste aus zwei Welten:
- super Reifen zu vertretbaren Preisen
- die zusätzliche (in deinem Sinne rein redundante) Sicherheit des Hakens

Mit anderen Worten: mir ist schleierhaft, was du überhaupt sagen wolltest. Fakt ist, dass beim heutigen Markt Felgen hinreichend ausgeprägte Haken haben müssen.

Klassischer Fall von " Wasser predigen und selber Wein saufen". Wegen einem "Quatsch" als Satzbeginn die Erziehung oder soziale Kompetenz eines jemandem völlig in Frage zu stellen ist schon sehr fraglich.
Für diese unverfrorenheit einen Gedanken schriftlich in einem Forum zu äußern, die eventuell den Inquisitoren in einem solchen Forum nicht gefallen, muss ich mich aber nicht entschuldigen :)

Rex500
25.05.2013, 11:08
....Stimmt, als Gewerblicher muss man Etikette wahren, als nichtgewerbliche gelten die Umgangfsormen selbstverständlich nicht....

Wo habe ich gute Umgangsformen vermissen lassen?

Der Unterschied von Rennradreifen zu MTB/BMX- und PKW/Motorradreifen ist der Druck, den es zu beachten gilt!

PRINCIPIA_Rexe
25.05.2013, 11:12
Zitat von Patrice Clerc
Kommt halt darauf an, ob man ein Geschäft vertritt oder nicht. Ich würde jedenfalls weder bei Felix noch bei dir kaufen, nach euren Auftritten hier. Und ich bin vermutlich nicht der einzige.

:goodpost:

Kann ich nur unterstreichen. Das Verhalten beider gewerblicher wirkt weder vertrauenswürdig noch seriös.
Wenn klassischer LRS würde ich WW oder Komponentix vorziehen. Hat schon jemand Erfahrung mit Starbike.com beim Laufradbau gemacht?

VG
Christoph

medias
25.05.2013, 11:13
Wie lange wollt ihr an einem untauglichen Produkt noch rummachen, 1 Monat, 1 Jahr.:hmm:

schnellerpfeil
25.05.2013, 11:13
Wo habe ich gute Umgangsformen vermissen lassen?

Der Unterschied von Rennradreifen zu MTB/BMX- und PKW/Motorradreifen ist der Druck, den es zu beachten gilt!

Öffentliches verbessern wegen zuviel Konjunktiv klingt spöttisch.
Das ich es nicht mehr lerne, klingt als wäre ich zu doof dazu.
usw.

LKW fahren auch mit 7bar Luftdruck

Patrice Clerc
25.05.2013, 11:21
Öffentliches verbessern wegen zuviel Konjunktiv klingt spöttisch.Der Konjunktiv tut einer Aussage grundsätzlich nicht gut.



Das ich es nicht mehr lerne, klingt als wäre ich zu doof dazu.
usw.Dass du es nicht mehr lernst, zeigst du zZ in jedem Post.

schnellerpfeil
25.05.2013, 11:23
Gelöscht weil weiteres Diskutieren zu diesem Thema sinnlos erscheint

141p
25.05.2013, 11:29
Wie lange wollt ihr an einem untauglichen Produkt noch rummachen, 1 Monat, 1 Jahr.:hmm:

Selbst wenn die Produktion irgendwann mal eingestellt wird, wird hier mit Sicherheit immer noch diskutiert (die ewig gleichen Argumente werden dann eben zum tausendsten mal bemüht).

medias
25.05.2013, 11:32
Gelöscht weil weiteres Diskutieren zu diesem Thema sinnlos erscheint

Gratuliere, endlich hast es bemerkt.;)

Rex500
25.05.2013, 12:21
Öffentliches verbessern wegen zuviel Konjunktiv klingt spöttisch.
Das ich es nicht mehr lerne, klingt als wäre ich zu doof dazu.
usw.

LKW fahren auch mit 7bar Luftdruck

Wo habe ich(!) gute Umgangsformen vermissen lassen?

LKW haben teilweise noch höhere Drücke, das stimmt.
Aber LKW-Reifen sind auf handelsübliche LKW-Felgen hin konstruiert/optimiert.

Rennradreifen sind hingegen auf handelsübliche Rennradfelgen hin konstruiert/optimiert und müssen sich im Pannenfall ohne maschinelle Hilfe wechseln lassen. Das würde beim LKW schwierig.... ;)

Abstrampler
25.05.2013, 12:34
Wegen einem "Quatsch" als Satzbeginn die Erziehung oder soziale Kompetenz eines jemandem völlig in Frage zu stellen ist schon sehr fraglich.


Nicht nur fraglich, dass kann man (man, also nicht Du, weil Du darfst ja nicht! :D) auch als infantile Aggression deuten. Wahlweise auch als simple Unverschämtheit. Wenn ich länger überlege, fällt mir bestimmt noch mehr ein.

schnellerpfeil
25.05.2013, 12:35
Wo habe ich(!) gute Umgangsformen vermissen lassen?

LKW haben teilweise noch höhere Drücke, das stimmt.
Aber LKW-Reifen sind auf handelsübliche LKW-Felgen hin konstruiert/optimiert.

Rennradreifen sind hingegen auf handelsübliche Rennradfelgen hin konstruiert/optimiert und müssen sich im Pannenfall ohne maschinelle Hilfe wechseln lassen. Das würde beim LKW schwierig.... ;)


Hatte falsch zitiert, tut mir leid!

Das ist schon richtig, das Reifen von LKW passend zu den Felgen optimiert werden. Die Reifenhersteller halten sich aber an die gängigen Abmessungen der Felgen und dessen Normen. Wenn aber die Form und Größe des Hakens bei Fahrradfelgen nicht genormt ist, sollten das die Hersteller bei der Fertigung und Konstruktion auch berücksichtigen und vorraussetzen, als wären der Haken nur minimalst ausgeführt.

Ich kann mir Regionen auf dieser Welt vorstellen, wo auch LKW Reifen ohne machinelle Hilfe montiert werden :-)

Rex500
25.05.2013, 13:10
Ich kann mir Regionen auf dieser Welt vorstellen, wo auch LKW Reifen ohne machinelle Hilfe montiert werden :-)

Ich auch, aber nicht nur mit so etwas:
http://www.komponentix.net/onlineshop/index.html?d__Continental_Reifenheber842.htm
:D

schnellerpfeil
25.05.2013, 13:29
Ich auch, aber nicht nur mit so etwas:
http://www.komponentix.net/onlineshop/index.html?d__Continental_Reifenheber842.htm
:D

Nö, aber mit sowas...:)
http://www.gedore.de/de/products/article_details.html?oe_opt%5Blist_set%5D=146760,1 37810,137821,146575

artzamendi
25.05.2013, 13:56
@ schneller pfeil
haste das lager voller ztr340?

Abstrampler
25.05.2013, 14:04
Lesen. Lesen und verstehen. Nicht ohne Sinn und Verstand rumgiften. ;)


Verbauen tue ich die aber schon lange nicht mehr. Aus dem Stapel, den ich habe, baue ich mir einen Kronleuchter oder einen Tisch für meine neue Werkstatt. ich finde die XR200 eine vernünftige Alternative. Mit dem Pubs weniger Steifigkeit muss und kann man leben und gut schlafen.

Orfitinho
11.06.2013, 09:25
Die Firma NoTubes scheint reagiert zu haben.

Jedenfalls hat OCLV in diesem (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?256039-NoTubes-ZTR-Alpha-340...&p=4000376#post4000376)Beitrag vom Juli 2012 deren FAQ noch so zitiert:

FAQ

I have just bought a set of Alpha 340 road rims, and was wondering if it is okay to run them with regular tyres and tubes?
The Alpha rims can be run with a standard clincher tire and a tube.


Heute liest sich die FAQ (http://www.notubes.com/FAQ.aspx)so:


FAQ
I have just bought a set of Alpha 340 road rims, and was wondering if it is okay to run them with regular tires and tubes?
The Alpha rims can be run with a standard clincher tire and a tube. Road tires that are labeled “Use only with hook bead rims” should not be used on the Alpha rims.

Auf Deutsch:

Übersetzung von mir.
Die Alpha Felgen können mit jedem Standard Drahtreifen und Schlauch gefahren werden Rennradreifen die mit der Aufschrift "Nur mit Hakenfelgen benutzen" versehen sind, sollten nicht mit den Alpha Rims benutzt werden.

Das Statement ist IMO ein bisschen schräg.
- Es gibt keine RR-Reifen, die mit hakenlosen Felgen gefahren werden können. Weil die sowieso nur bis 4 bar zugelassen sind.

- Die Conti GP 4000s haben an der Seite ein Label" Use only with hook bead rims". Könnte also gemeint sein, daß die Contis nicht benutzt werden sollten. Welche Reifen haben diese Aufschrift auch?

- Allerdings ist im ersten Satz von "standard clincher tire and tubes" die Rede, im zweiten dagegen von road tires, also von Rennradreifen. Sind Rennradreifen Standardreifen?

Jedenfalls scheint man dort nicht bereit zu sein eine klare Aussage zu treffen. Oder täusch ich mich?

hate_your_enemy
11.06.2013, 09:36
Großartige Reaktion seitens NoTubes !

gardaprinz
11.06.2013, 17:36
Zu Schneller Pfeil:

ich muß für Ihn mal ne Lanze brechen - er ist ein absolut kompetenter und freundlicher Zeitgenosse und die persönlichen Unterstellungen sind einfach abstoßend.

PS: Meine Erfahrungen beziehen sich auf mehrere von Ihm aufgebauten Laufradsätze

Dagon
01.02.2014, 14:37
Ich habe heute auch meinen Laufradsatz mit ZTR Alpha und dem Schwalbe One Tubeless "wiederbelebt". Obwohl ich keine Probleme mit abspringen Reifen hatte und alle Reifen stets stramm saßen, hatte mich von der Panikmache hier im Forum verunsichern lassen, und ihn in die Ecke gestellt. Mit zwei Lagen Notubes Tape ging der 23 Schwalbe One stramm auf die Felge und Aufpumpen war ein Kinderspiel . Scheinbar ist er auch ohne Milch dicht, was mich bei der Materialdicke des Mantels auch nicht verwundert. Er hat selbst an den Flanken so viel Material, wie ein Leichbaureifen auf der Lauffläche. Das Gesamtgewicht inkl. Kassette liegt jetzt bei 2,06 kg (Laufradsatz solo 1234g). Das finde ich okay. Milch eingefüllt und gefahren wir erst mit den neuen Synapse Hi-Mod, dass im März geliefert wird.

Luigi_muc
01.02.2014, 14:46
Das war dann aber nur semi-schlau. Bis dahin trocknet die Milch ja schon wieder halb (bis ganz) ein und bildet damit zudem einen "Klumpen" und eine Unwucht da, wo der Reifen jetzt aufsteht.

philipber
01.02.2014, 14:50
Also ich lese das er die Milch erst dann einfüllen will wenn er den LRS auch wirklich fährt... ;)

Luigi_muc
01.02.2014, 14:54
Also ich lese das er die Milch erst dann einfüllen will wenn er den LRS auch wirklich fährt... ;)



Ich jetzt auch

philipber
01.02.2014, 15:13
;)

felixthewolf
01.02.2014, 15:43
Offenbar hat die Felge im Sortiment vieler Shops und in einigen Laufräder wieder Einzug gehalten. Sie werden nach wie vor sowohl als tubeless-ready und auch für den Betrieb als reguläre Clincher mit Schlauch verkauft.
Sollte ich der einzige sein, der die Felgen zwar weiterhin verbaut aber mit Hinweis auf die Probleme im Sommer 2012 nur mit Tubeless-Reifen empfiehlt?
Wie haben die ganze anderen Händler und Hersteller die hier über Seiten immer wieder umgewälzten Probleme in den Griff bekommen?

Felix

Tom vom Deich
01.02.2014, 15:47
*gäähnn*

avis
01.02.2014, 18:54
Ich habe heute auch meinen Laufradsatz mit ZTR Alpha und dem Schwalbe One Tubeless "wiederbelebt". Obwohl ich keine Probleme mit abspringen Reifen hatte und alle Reifen stets stramm saßen, hatte mich von der Panikmache hier im Forum verunsichern lassen, und ihn in die Ecke gestellt. Mit zwei Lagen Notubes Tape ging der 23 Schwalbe One stramm auf die Felge und Aufpumpen war ein Kinderspiel . Scheinbar ist er auch ohne Milch dicht, was mich bei der Materialdicke des Mantels auch nicht verwundert. Er hat selbst an den Flanken so viel Material, wie ein Leichbaureifen auf der Lauffläche. Das Gesamtgewicht inkl. Kassette liegt jetzt bei 2,06 kg (Laufradsatz solo 1234g). Das finde ich okay. Milch eingefüllt und gefahren wir erst mit den neuen Synapse Hi-Mod, dass im März geliefert wird.

Ich frage mich dann nur, wie sinnvoll es ist, sich für viel Geld einen so leichten Satz aufbauen zu lassen, nur um dann eine Bereifung von bald 700gr zu fahren, die auch noch schlechter rollt.....:confused:
Aber jedem das seine.

Dagon
01.02.2014, 19:52
Mir scheint mit Lesen und Verstehen hat hier so mancher doch arge Probleme.

Tom vom Deich
01.02.2014, 20:08
Kommt halt darauf an, ob man ein Geschäft vertritt oder nicht. Ich würde jedenfalls weder bei Felix noch bei dir kaufen, nach euren Auftritten hier. Und ich bin vermutlich nicht der einzige.



+1

avis
01.02.2014, 20:30
Mir scheint mit Lesen und Verstehen hat hier so mancher doch arge Probleme.

Inwiefern denn?;)

Dagon
01.02.2014, 21:12
Aus meinem Beitrag ging doch eindeutig hervor, dass ich mir den Laufradsatz nicht extra neu habe bauen lassen, um tubless zu fahren. Ich habe ihn bereits gekauft, als es gerade mal den Hutchinson Atom als Tubeless Reifen gab (2011). Übrigens kostete er gerade mal die Hälfte eines Ksyrium SLR und ist selbst mit den in Summe 600g schweren Rundum-Sorglos-Reifen trotzdem nicht schwerer. Zum Rollwiderstand kann ich noch nichts sagen, aber so schlecht wird der sicher nicht sein. Der Mantel ist trotz der Materialstärke wirklich flexibel. Ich bezweifele aber stark, dass mich ab 40 km/h der Rollwiderstand im Vergleich zum Luftwiderstand noch irgendwie interessiert.

Hansjörg
01.02.2014, 22:55
Ich gehöre auch zu denen, die eine Laufradsatz mit den ZTR Alpha 340 Felgen durch Verwendung von Schlauchlos-Reifen wiederbelebt haben (Tune Naben, CX Ray Speichen, 28/32 für 80kg, ZTR Alpha 340 und Schwalbe Ultremo ZX tubeless) und bin schwer begeistert. Erst war ich genervt, weil mein leicht-Alu-Berglaufradsatz nun je Laufrad um ca. 50er schwerer wurde. Auch war ich durch meine ersten Gehversuche bei der Montage und Abdichtung genervt. Das ist alles gelernt und vergessen: Jetzt geniesse ich einen satt auf der Strasse liegenden, sehr angenehm laufenden, grosse Sicherheitsreserven vermittelnden Laufradsatz, der deutlich am leichten Ende der Skala der alltagstauglichen Laufräder ist.

Tom vom Deich
01.02.2014, 23:07
Laufradsätze mit schweren Naben und leichten Reifen wiegen mehr, lassen sich aber leichter beschleunigen. Ich fahr WHR 550 mit Conti 4000 für gesamt 210€ und der Satz ist praktisch überall schneller als das ZTR Milch Gelump, gute Aerodynamik, leichte Reifen mit wenig Rollwiderstand und und. Ganz schön veräppeln lassen..

avis
02.02.2014, 01:45
Aus meinem Beitrag ging doch eindeutig hervor, dass ich mir den Laufradsatz nicht extra neu habe bauen lassen, um tubless zu fahren. Ich habe ihn bereits gekauft, als es gerade mal den Hutchinson Atom als Tubeless Reifen gab (2011). Übrigens kostete er gerade mal die Hälfte eines Ksyrium SLR und ist selbst mit den in Summe 600g schweren Rundum-Sorglos-Reifen trotzdem nicht schwerer. Zum Rollwiderstand kann ich noch nichts sagen, aber so schlecht wird der sicher nicht sein. Der Mantel ist trotz der Materialstärke wirklich flexibel. Ich bezweifele aber stark, dass mich ab 40 km/h der Rollwiderstand im Vergleich zum Luftwiderstand noch irgendwie interessiert.

Ging mir nur um den Sinn von sehr leichten Rädern in Kombination mit sehr schweren Reifen.

dulsbergham
02.02.2014, 03:04
Ging mir nur um den Sinn von sehr leichten Rädern in Kombination mit sehr schweren Reifen.


Mir scheint mit Lesen und Verstehen hat hier so mancher doch arge Probleme.

423734 :Angel:

dolomit
02.02.2014, 16:26
leichten Reifen wiegen mehr, lassen sich aber leichter beschleunigen. Ich fahr WHR 550 mit Conti 4000 leichte Reifen mit wenig Rollwiderstand und und. Ganz schön veräppeln lassen..

wow ist das nicht der tour seriensieger
bist du aber schlau

Dagon
12.02.2014, 07:06
Nachdem ich den ganzen Januar mit Tufo Cubus 32 auf der Straße (bzw. Radwegen) gefahren bin, hab ich's gestern nicht mehr ausgehalten und den Alpha Laufradsatz mit Schwalbe One Tubeless in's Crossrad gebaut. In den 1 1/2 Wochen Standzeit ohne Milch hatten die Reifen fast keine Luft verloren. Es wäre theoretisch möglich gewesen, ohne Milch zu fahren. Ich habe allerdings 30 ml Reifen eingefüllt. Im Vergleich zum Cross-Reifen rollen die Dinger natürlich, als der Teufel hinter ihnen her. Ich wiege 82kg und habe 6,5 Bar eingefühlt. Vom Abrollverhalten fühlen sie sich an wie ein Conti Sprinter bei 9 Bar. Auch im Wiegetritt ist das Vorderrad in keinster Weise schwammig. Der Grip ist hervorragend. Auch in Kurven bei 70 km/h auf regennasser Fahrbahn vermitteln sie ein hohes Maß an Sicherheit. Mit dem Luftdruck werde ich noch weitere 0,5 Bar runtergehen. Für's neue Synapse gibt's jetzt zwar doch wieder einen Carbon-Schlauchreifenlaufradsatz, aber da überwiegen ehrlich gesagt die optischen Gründe. Ich kann nicht mal sagen ob ich den ich neuen Laufradsatz auch bestellt hätte, wenn ich den Alpha-Satz mit Tubeless Reifen vorher gefahren hätte.

freestylus
17.02.2014, 23:47
Bitte weiter posten, ich habe auch vor, den Reifen mit den Alphas zu fahren.

g

freestylus

breeze
18.02.2014, 23:54
Was wiegen aktuell die Felgen?
Habt Ihre Erfahrungen mit den Felgen und Veloflex Reifen (mit Schlauch)?

felixthewolf
19.02.2014, 07:00
Um die 395gr. Es sind sowobl Felgen mit 385 als auch mit 405gr dabei.

Felix

hate_your_enemy
19.02.2014, 08:22
Was wiegen aktuell die Felgen?
Habt Ihre Erfahrungen mit den Felgen und Veloflex Reifen (mit Schlauch)?

lass den Käse und hol dir für die Hälfte des Geldes diese Felgen – wiegen in etwa das Gleiche:
http://superlight-bikeparts.de/Criterium-Drahtreifen-Drahtreifenfelge-Aluminiumfelge-Rennradfelge-Rennfelge-Leichtbau-Roadrim-Bicyclerim-Bikerim-Bike-Rim-Clincher-Clincher-rim

felixthewolf
19.02.2014, 08:30
und wer unbedingt eine Alternative sucht, aber nicht auf Maulweite, ordentlich hohe Steifigkeit und die Option auf Tubeless verzichten will, schaut sich mal die Ryde Pulse Sprint für von und die Ryde Pulse Sprint OC für hinten an.

Für alle die, für die Tubeless interessant ist, bleibt die Alpha eine bewährte leichte und steife Felge.

Felix

hate_your_enemy
19.02.2014, 08:57
Ryde Pulse Sprint für von und die Ryde Pulse Sprint OC

danke für die Tipps ... Ryde = Rigida = Weinmann ... sollten Erfahrung haben.

nur leider kann man die wieder nur übern Großhandel beziehen.

felixthewolf
19.02.2014, 08:59
danke für die Tipps ... Ryde = Rigida = Weinmann ... sollten Erfahrung haben.

nur leider kann man die wieder nur übern Großhandel beziehen.

Na sollte Ryde direkt an den Endkunden verkaufen?
Die Felge gehen an den Vertrieb (Sandmann) und von dort über den Händler zum Kunden - wie bei eigentlich allen Waren.
Bei entsprechender Abnahmemenge kann ein Händler die Felgen auch direkt von Ryde bekommen.

Felix

Luigi_muc
19.02.2014, 09:19
Das meinte er nicht. Sie sind halt bei keinem Händler lagernd oder gelistet.
Anders als quasi alle anderen Felgen.

felixthewolf
19.02.2014, 09:40
Die ist halt noch neu - das wird schon noch.
Wobei, welcher Händler mit Vollsortiment legt sich heute noch einzelne (zumal solche speziellen) Felgen hin?

Felix

hate_your_enemy
19.02.2014, 11:10
na viele Dinge kann man halt in diversen Online-Shops ganz einfach bestellen – hier ist der Umweg übern Händler nötig und damit verbunden ein deutlich höherer Aufwand mit deutlich höheren Preise.

das war das, was ich mit meinem Posting meinte – da hier die Laufradbauer, die vermutlich bereits mit den Quellen vernetzt sind, Laufräder verkaufen möchten und keine einzelnen Felgen macht, die Sache für den Endkunden auch nicht leichter – meine Händler stressen immer rum, wenn ich spezielles Material von Händlern/Großhändlern/Vertieben bestellen möchte, bei denen sie noch nicht bestellt haben ... vorab Preisinformationen sind dann auch immer schwierig und einem klappts in der Regel den Kiefer runter, wenn man dann das bestellte Teil im Laden abholt und bezahlen möchte.

felixthewolf
19.02.2014, 11:20
Ich bin zuversichtlich, dass es die Felgen auch über kurz oder lang in den einschlägigen Onlineshops geben wird.
Dann musst du nur noch zum Radfahren, abe rnicht mehr zum einkaufen aus dem Haus.
Wobei es auch beim preis, beim Händler vor ort keine böse überraschung geben sollte, denn der preis ist ja vorab bekannt. Und ja, seinen aufwand, die teile zu bestellen lässt er sich natürlich auch bezahlen und nimmt gern den UVP. Der Onlineshop, der die Felgen auf Grund seiner Abnahmemengen dann sicher doch beim Hersteller bezieht, kann dir da natürlich auch einen anderen Preis machen.
Aktuell hat aber Ryde durch die große Nachfrage schon Schwierigkeiten sowohl die Spezialisten als auch den vertreib zu beliefern.
Wenn ich nicht über jede Felge froh wäre, die ich hier für die bestellten Laufräder bekomme, hätte ich auch kein Problem damit die einzeln zu verkaufen.
Ich bin aber zuversichtlich, dass sich das bald in deinem Sinne auflösen wird.

Felix

Luigi_muc
19.02.2014, 11:27
Aktuell hat aber Ryde durch die große Nachfrage schon Schwierigkeiten sowohl die Spezialisten als auch den vertreib zu beliefern.


Das kann ich aus direkter Quelle bestätigen. Die Dinger gehn besser weg als erwartet.




Ich bin aber zuversichtlich, dass sich das bald in deinem Sinne auflösen wird.

Felix

Ich auch. Spätestens für die nächste Cyclocross-Saison;)

Dagon
19.02.2014, 13:21
Bitte weiter posten, ich habe auch vor, den Reifen mit den Alphas zu fahren.

g

freestylus

Hi,
nach nun etwas über 200 km gibt's nicht viel zu berichten. Der positive Ersteindruck hat sich durchweg bestätigt. Mit 6/6,2 Bar fühle ich mich wohl. Das Fahrgefühl ist gernell und inbesondere in schnellen Kurven ist wirklich sehr gut. Hervorzuheben ist, dass das System nahezu komplett dicht ist. Nach einer Woche fehlten nicht mal 0,2 Bar.

Luigi_muc
19.02.2014, 13:23
Wirklich?
Da verlieren ja meine Schlauchreifen (mit Butylschlauch) und ebenso Conti Race Light Schläuche mehr.
(wobei ich etwas höhere Drücke fahre, kann das dann verschieben).

Dagon
19.02.2014, 13:28
Es ist echt so. Das System hält die Luft besser, als ein Sprinter. Der einzig mir bekannte Reifen, der noch pflegeleichter ist, ist ein einfacher Tufo Cross Schlauchreifen. Luft die einmal drin ist, geht nur durch Fremdeinwirkung wieder raus.

Marco Gios
19.02.2014, 13:59
Wirklich?
Da verlieren ja meine Schlauchreifen (mit Butylschlauch) und ebenso Conti Race Light Schläuche mehr.
(wobei ich etwas höhere Drücke fahre, kann das dann verschieben).

Das liegt am Schlauch und am Druck: Am Winterrad habe ich die 100 g Schläuche. Von 8 bar geht es in einigem Tagen runter auf gute 6 bar, dieser Druck bleibt dann aber fast ewig drin.

Aber hier zeigt es, dass die "Nahstelle" zwischen Felge und Reifen in der Tat schön dicht ist.

Tristero
19.02.2014, 14:12
Um die 395gr. Es sind sowobl Felgen mit 385 als auch mit 405gr dabei.

Felix

Heißt im Klartext, unterm Strich ist man damit so peu à peu da angekommen, wo man mit der Mavic Open Pro schon vor etwa 15(?) Jahren war. Saubere Leistung. Wieviel kosten die Wunderfelgen noch gleich? :Applaus:

Bursar
19.02.2014, 14:16
Da muss man aber "peu à peu" sehr weit dehnen, damit die Aussage richtig wird, zumal die Open Pro nicht weiterentwickelt wird.
Zum Preis:
Die ZTRs werden gerade bei ebay verramscht.

Luigi_muc
19.02.2014, 14:18
Heißt im Klartext, unterm Strich ist man damit so peu à peu da angekommen, wo man mit der Mavic Open Pro schon vor etwa 15(?) Jahren war. Saubere Leistung. Wieviel kosten die Wunderfelgen noch gleich? :Applaus:

Die Mavic ist schwerer und schmäler. Und das nicht vernachlässigbar gering, sondern deutlich.
Wasn Vergleich...

Schnecke
19.02.2014, 16:31
Der Preis fuer die Ryde ist ja schonmal nicht von schlechten Eltern wenn die 90-100 Euro die ich beim ueberfliegen im netz gesehen habe stimmen sollten. Die anderen "Modefelgen" spielen ja auch in der Preiskategorie. Wird das nun nach und nach Standard fuer neue Alufelgenmodelle?

hate_your_enemy
19.02.2014, 16:35
nimmste meinen Tipp oben ... ich fahr die mir 20/24 Loch bei 70kg und die Dinger sind absolut zu empfehlen – find die immer noch teuer, aber halt keine 100 Öre

Schnecke
19.02.2014, 16:41
Momentan brauch ich keine Felgen, aber voraussichtlich naechstes Fruehjahr am Schlecht/Winterrad. Da gibts aber dann wieder billige DT R450. Wenn mal wieder was fuers Sommerrad faellig ist gibts Carbon fuer den Preis der Mode-Alufelgen. Bei Superlight bikeparts bestelle ich nichts mehr, aber koennten evtl. Kinlin sein die gibts ja auch woanders.

Luigi_muc
19.02.2014, 16:46
nimmste meinen Tipp oben ... ich fahr die mir 20/24 Loch bei 70kg und die Dinger sind absolut zu empfehlen – find die immer noch teuer, aber halt keine 100 Öre

Sind das Kinlin XR-200 oder andere?
Die Kinlins wären mir zu schmal.

Aber eventuell lässt sich ja auch eine Archetype mit 16/20 Speichen fahren, wäre dann kaum teurer als die Kinlin-Variante, nur etwas schwerer als Ryde Pulse Comp mit 20/24 und etwas Aero:D

Pedalierer
19.02.2014, 17:06
Sind das Kinlin XR-200 oder andere?
Die Kinlins wären mir zu schmal.


Das sind Kinlin XR19-W ohne Ösen. Innen 15c und außen 20 mm. Nicht so windiges Geraffel wie die XR-200.

Luigi_muc
19.02.2014, 17:37
Das sind Kinlin XR19-W ohne Ösen. Innen 15c und außen 20 mm. Nicht so windiges Geraffel wie die XR-200.

Oh, sieht ja garnicht so schlecht aus. Danke
Vllt muss ich mir doch mal noch n Alusatz dazubaun.
Fürn Crosser wär mir der dennoch zu schmal denke ich, mal sehn.

breeze
19.02.2014, 21:08
und wer unbedingt eine Alternative sucht, aber nicht auf Maulweite, ordentlich hohe Steifigkeit und die Option auf Tubeless verzichten will, schaut sich mal die Ryde Pulse Sprint für von und die Ryde Pulse Sprint OC für hinten an.

Tubeless brauche ich nicht, mega-tour-test-taugliche Steifigkeit auch nicht, sollte aber leicht und gerne breit sein, und sollte Veloflex Reifen gut halten. Gerne 18/20 und 24L verfügbar.
Geöste Nippellöcher wären auch fein...

Tristero
19.02.2014, 21:40
Die Mavic ist schwerer und schmäler. Und das nicht vernachlässigbar gering, sondern deutlich.
Wasn Vergleich...

Schmaler ja, schwerer insgesamt nicht. Eher leichter.

felixthewolf
19.02.2014, 21:53
Schmaler ja, schwerer insgesamt nicht. Eher leichter.

Was kennst du denn für OpenPro?
Die wiegen einfach geoest 435gr und doppelt 465gr.

Felix

funnystuff
20.02.2014, 06:33
Abgesehen vom Gewicht bleibt es immer noch ein Äpfel-Birnen-Vergleich. Aufgrund der quasi nicht existierenden Felgenhörner UND der Maulweite der Alpha stellen sich Reifen auf der Felge einfach grandios breit auf - dafür müsste eine vergleichbare Hakenfelge wahrscheinlich nochmal 1-2mm extra an Maulweite in die Waagschale werfen.

Bspw. bauen meine 25mm-Conti-4000s auf der Aplha mit 28mm auf - die kann ich (70kg) mit knapp unter 5 Bar fahren und der LRS rollt trotzdem wie sau und planiert alle Unebenheiten weg.

the_brain_mave
20.02.2014, 07:51
Auf meinen Bor 366 (http://superlight-bikeparts.de/BOR-XMD366-29er-MTB-Felge-XMD-Felge-FRM-Felge-Montainbikefelge) bauen Grand Prix 4 Season 23 sogar 27 mm breit :D

Für den viel zitierten Komfort ist übrigens eher die Höhe entscheidend. Das darf man nicht vergessen. Irgendwann ist eine Felge so breit, dass der Reifen zwar breit ist, aber nicht mehr hoch...

hate_your_enemy
20.02.2014, 08:53
die Bor ist für Scheibenbremse oder bremst du die klassisch ?

Luigi_muc
20.02.2014, 09:13
Für den viel zitierten Komfort ist übrigens eher die Höhe entscheidend. Das darf man nicht vergessen. Irgendwann ist eine Felge so breit, dass der Reifen zwar breit ist, aber nicht mehr hoch...

Das Volumen machts.

funbiker61
20.02.2014, 09:53
Für den viel zitierten Komfort ist übrigens eher die Höhe entscheidend. Das darf man nicht vergessen. Irgendwann ist eine Felge so breit, dass der Reifen zwar breit ist, aber nicht mehr hoch...

Eine solche Felgenbreite gibt es im RR-Bereich nicht. Ein 25mm-Reifen ist auf einer 24C-Felge (24mm Maulweite) immer noch exakt 25mm hoch. Die Breite beträgt jedoch 31mm.

the_brain_mave
20.02.2014, 16:45
die Bor ist für Scheibenbremse oder bremst du die klassisch ?

Nee, schon Scheibe. Ist der Straßen-LRS für den Crosser. Ging mir nur um die Entwicklung der Reifenbreite/Höhe mit Felgenbreite.

the_brain_mave
20.02.2014, 16:47
Eine solche Felgenbreite gibt es im RR-Bereich nicht. Ein 25mm-Reifen ist auf einer 24C-Felge (24mm Maulweite) immer noch exakt 25mm hoch. Die Breite beträgt jedoch 31mm.

1. Hä?
2. Nö, kann man nicht pauschalisieren. Kommt wie oben geschreiben auf Felgenkonstruktion und Reifenaufbau an.

edit: Passt hier aber nicht zum Thema und sollten wir daher lassen.