PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette zu breit



sunshine
13.06.2004, 15:06
Brauch mal ne Hilfe von euch:

gebrauchtes Rad gekauft. Jetzt war nach 1000 Kilometer neue Kette fällig. Neue Kettenblätter auch.

Also: neues 39er und 53er von Shimano bestellt.
Statt einer 9-fach Kette von Shimano habe ich die von Connex genommen.

Als ich alles dran hatte, hat die Kette auf dem kleinen Blatt laufend am großen Blatt geschabt, wenn ich auf dem 14er Ritzel war (als das drittkleinste Ritzel).

Das war vorher nicht.

Hm, was nun?
Alte Kette, ich schätze, es ist ne Shimano (sie ist super-verdreckt), genommen und wieder draufmontiert. Und siehe da: auf dem Ritzel scheppert sie nicht am großen Blatt. D.H., sie ist also einen Tick zu breit.

Meine Fragen:
1. welche Kette soll ich mir nun kaufen
2. Kann man auch bei 9-fach eine 10-fach Kette fahren, weil noch schmaler
3. Wer bietet neben Shimano noch 10-fach oder auch sehr schmale Ketten an?

Danke im Voraus
sunshine

AndreasIllesch
13.06.2004, 15:22
das muss nicht an der kettenbreite liegen, sondern es kann auch von der unterschiedlichen "seitensteifigkeit" der beiden ketten kommen.
die hängt von der Verbindung der kettenglieder ab.
eine seitensteifere kette verläuft im prinzip in einem weiteren bogen (mehrere glieder werden an der schrägstellung beteiligt). sie läuft praktisch um das grosse blatt herum.
eine labbrige kette lenkt gleich seitlich aus und schleift.
so stelle ich mir es zumindest vor...

das löst aber dein problem nicht :kweetnie:

sunshine
13.06.2004, 17:13
das muss nicht an der kettenbreite liegen, sondern es kann auch von der unterschiedlichen "seitensteifigkeit" der beiden ketten kommen.
die hängt von der Verbindung der kettenglieder ab.
eine seitensteifere kette verläuft im prinzip in einem weiteren bogen (mehrere glieder werden an der schrägstellung beteiligt). sie läuft praktisch um das grosse blatt herum.
eine labbrige kette lenkt gleich seitlich aus und schleift.
so stelle ich mir es zumindest vor...

das löst aber dein problem nicht :kweetnie:

Gandalf,
ich würde dir ja zustimmen.......wenn ich denn wenigstens mal in die Pedale trete. Das ist aber gar nicht der Fall. Ich drehe die Pedale per Hand relativ langsam, wenn das Rad aufgebockt ist. Und bereits dabei schleift die Kette am Kettenblatt. Also ist die Connex dann wohl doch ein wenig zu breit.
Außerdem: Die alte Kette schleift auch am 53er Kettenblatt - aber erst am vorletzten Ritzel (13er), also muss es doch an der Kettenbereite liegen.
sunshine

Rex500
13.06.2004, 17:27
Hallo!

Welche Connex ist denn denn (Typenbezeichnung)?

Gruß,
Christian

sunshine
13.06.2004, 17:49
Hallo!

Welche Connex ist denn denn (Typenbezeichnung)?

Gruß,
Christian

Jaaaaa, ähem....


das weiß ich auch nicht. Meines Wissens ist das auch unerheblich, denn es gibt von Connex nur eine 9-fach Kette, diese aber dann in zwei Ausführungen, die aber nicht die Bauart, sondern lediglich die Oberflächenveredelung betreffen (Stahl und vernickelt?).
Und ich habe mich für die einfach Variante entschieden (am Telefon).
s.

LKG
13.06.2004, 18:24
Laut Kettentest in der Tour folgende Daten:

Breite am Bolzen (=breiteste Stelle)

Rohloff: 6,85 mm
Campa C9: 6,80mm
SRAM: 6,78mm
Shimano: 6,60 mm
Connex: 6,55 mm.

Außenbreite am Gelenk:

Rohloff: 6,40 mm
Campa C9: 6,35 mm
SRAM: 6,20 mm
Connex 6,18 mm
Shimano 6,10 mm.

Connex ist am Bolzen schmaler...


Gruß LKG

sunshine
13.06.2004, 18:58
Laut Kettentest in der Tour folgende Daten:

Breite am Bolzen (=breiteste Stelle)

Rohloff: 6,85 mm
Campa C9: 6,80mm
SRAM: 6,78mm
Shimano: 6,60 mm
Connex: 6,55 mm.

Außenbreite am Gelenk:

Rohloff: 6,40 mm
Campa C9: 6,35 mm
SRAM: 6,20 mm
Connex 6,18 mm
Shimano 6,10 mm.

Connex ist am Bolzen schmaler...


Gruß LKG


Danke dir,
LKG

aber: was heißt das jetzt, am Bolzen schmaler? Am Gelenk ist die Shimano schmaler. Was ist jetzt entscheidend?

Ich habe die Shimano-Kette jetzt mal gesäubert und siehe da:

es ist eine Shimano Dura Ace HG und als Typ steht drauf CN 7701? (was kostet die eigentlich?)

Die muss doch schmaler sein als die Connex, wie kann es sonst schleifen mit der Connex und mit der Shimano nicht?
sunshine

diddlmaedchen
13.06.2004, 19:05
Eine Dura Ace kriegt man ab 20 Euro....vielleicht haben sie dir eine 8fach Kette angedreht ? Oder hattest du 'ne Verpackung ?

sunshine
13.06.2004, 19:53
Eine Dura Ace kriegt man ab 20 Euro....vielleicht haben sie dir eine 8fach Kette angedreht ? Oder hattest du 'ne Verpackung ?

Nein,
eine Verpackung war nicht dabei, aber auf dem Connex-Verschluss steht 9-fach drauf. Aber der Verschluss ist ja ein unabhängiges Glied.....hm, vielleicht hat man mir doch eine 8-fach gegeben...

Ich mach es morgen so, dass ich mir beim örtlichen Händler eine Dura Ace-Kette kaufe. wird zwar teurer, aber ist jetzt auch egal.

Schnellster
13.06.2004, 22:57
Hi

Miß deine Connex Kette mit einer Schieblehre nach (wenn vorhanden). Am besten über ein Niet. Führe 3 Messungen duch. Dann vergleiche, Werte hast Du ja.

S.

Marco Gios
14.06.2004, 11:53
Ich greife noch mal Gandalf´s Vermutung auf: Es dürfte wirklich an der größeren seitlichen Flexibilität der Connex liegen, dass sie an das große Blatt kommt. Eigentlich ist dieses Flexen von Vorteil, spez. bei 10-fach, da die Ketten damit einfach ruhiger laufen. Bei dir verkehrt es sich aber wohl ins Gegenteil. Wenn du bislang keine Probleme hattest, greife einfach wieder auf Shimano zurück.

chubika
14.06.2004, 14:14
ReHallo auch,


...
auf dem Connex-Verschluss steht 9-fach drauf.
...

Damit kriegt man aber keine 8-fach Kette zusammen.

Ciao
Der Frosch
C.

sunshine
14.06.2004, 16:23
Hallo,

so, danke allgemein.
Habe das nun geklärt.
Meine Kette ist eine Connex 9-fach. Auf der Verpackung im Geschäft steht drauf, dass sie 6,6 breit ist. Dass steht auf der Shimano 7701 auch. Beim Messen im Geschäft stellte sich dann aber heraus: Die Shimano ist 6,5 breit, die Connex aber tatsächlich 6,6.
Mit der Lehre gemessen - das darf doch eigentlich nicht sein. Auch gemessen stellte sich heraus, dass meine gebrauchte 7701 mittlerweile 6,6 breit ist. Was ich mir nicht erklären kann: Ich dachte immer, dass eine Kette nur länger wird. Wird sie durch das Fahren auch breiter? Es scheint so zu sein.
Leider, leider habe ich mich also entschieden und die Shimano 7701 gekauft, viel lieber wäre mir natürlich die Connex gewesen. Die kann man nämlich nach 1500-2000 Kilometer öffnen und seitenverkehrt wieder aufziehen, so kann man die Kette länger fahren.
Aber vielleicht weiß hier ja jemand, ob die Connex noch mal irgendwann "dünner" kommt. Laut Tour-Test soll es die ja auch in 6,25 Breite geben, aber ich weiß nicht, welches Modell das ist.
Gruß
sunshine

P.S.: Warum konkret kann man eine 10-fach-Kette nicht auf 9-fach Kranz und Kurbel fahren? Zu dünn? Fällt die zwischen die Kettenblätter?

LKG
14.06.2004, 16:47
Laut welchem TOUR-Test ?? Dünner ? Das sind die Maße der Connex 9-fach, da ändert sich nichts und die gibt es nicht schmaler !

Seitenverkehrt wieder aufziehen ???? Vergiß es, das ändert rein gar nichts, die Kette längt sich und fertig. De bleibt auch länger, wenn Du die andersrum montierst ! Die wird auch nicht breiter.
Habt Ihr auf den Hundertstel mm gemessen ? Scheinbar nicht. Daß die Kette klötert liegt aber jedenfalls ganz, ganz sicher nicht an 0,05 mm !!!! Vermutlich ist es tatsächlich die größere Flexibilität.

Gruß LKG

sunshine
14.06.2004, 20:03
Laut welchem TOUR-Test ?? Dünner ? Das sind die Maße der Connex 9-fach, da ändert sich nichts und die gibt es nicht schmaler !

Seitenverkehrt wieder aufziehen ???? Vergiß es, das ändert rein gar nichts, die Kette längt sich und fertig. De bleibt auch länger, wenn Du die andersrum montierst ! Die wird auch nicht breiter.
Habt Ihr auf den Hundertstel mm gemessen ? Scheinbar nicht. Daß die Kette klötert liegt aber jedenfalls ganz, ganz sicher nicht an 0,05 mm !!!! Vermutlich ist es tatsächlich die größere Flexibilität.

Gruß LKG

Hallo LKG,
es sind nicht 0,05 sondern 0,1mm und das ist schon eine Menge (trotz Angabe auf der Verpackung von 6,5).

Und in der Tour 2/2004 steht die Wipermann "1010" mit 6,25, die 1020 mit 6,25, die 1011 mit 6,21 (kostet dann aber wohl auch 40 Euro).

Gut, also drehen bringt nix?
Na, wieder was gelernt.
Vielleicht liegt es ja wirklich an der seitlichen Flexibilität.
s.

LKG
14.06.2004, 23:12
Die 10xx sind 10-fach Ketten !
Gruß LKG

chubika
18.06.2004, 11:38
Hallo nochmal,

eine Sache solltest Du aber schon nochmal pruefen:
Stimmt denn die Kettenlinie ueberhaupt?
Oder ist vielleicht ein etwas breiteres Innenlager noetig?
Hast Du Vierkantaufnahme oder Oktalink?
Bei Vierkant kann eine aeltere Kurbel schonmal naeher an den Rahmen rutschen.
Bei Oktalink sollte das eigentlich nicht der Fall sein, aber besser kontrollieren.

Ciao
Der Frosch
C.

sunshine
18.06.2004, 14:50
Hallo nochmal,

eine Sache solltest Du aber schon nochmal pruefen:
Stimmt denn die Kettenlinie ueberhaupt?
Oder ist vielleicht ein etwas breiteres Innenlager noetig?
Hast Du Vierkantaufnahme oder Oktalink?
Bei Vierkant kann eine aeltere Kurbel schonmal naeher an den Rahmen rutschen.
Bei Oktalink sollte das eigentlich nicht der Fall sein, aber besser kontrollieren.

Ciao
Der Frosch
C.


uh,
das stimmt, ich habe in der Tat ein sehr schmales Innenlager. Das hat der Vorgänger so gewählt. Ob Vierkant oder Oktalink, da habe ich mich noch nicht mit beschäftigt.
Fakt ist: Die 9-fach von Connex ist definitv NICHT wie auf der Originalverpackung angegeben 6,5mm breit. Die Shimano 7701 ist exakt 6,5mm breit.
Also die Shimano gekauft und es funzt. Durch die Kettenlinie kann ich lediglich das vorletzte Ritzel nicht fahren (da klimperts am großen Blatt), aber das kommt ja durchaus wohl auch bei vielen vor.

Das einzige, was mich jetzt noch interessiert: Die Shimano 10-fach ist 5,85mm (???) breit, die Connex 10-fach ist 6,25mm breit.
Ich hätte doch mal sehr große Lust, die Connex 10-fach auf 9-fach zu fahren, denn so viel schmaler als die Shimano Dura Ace-Kette ist das nicht.

Ob das funzt?
Gruß
sunshine