PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dachschaden?



secundo
14.06.2004, 12:58
Hab mal 'ne Frage an die, die ihre Räder auf dem Dach ihres Autos, mit in den geliebten Urlaub nehmen.
Wenn ich sonst unterwegs bin, dann hau ich mein Rad in den Kofferraun meines Kombis. Aber diesmal ist der schon randvoll und ich muss das geliebte Zweirad auf das Dach verweisen.
Normalerweise ist das kein Problem, doch diesmal stehen rund 3.000km auf dem Plan. Nun zur Frage: Präpariert ihr die Räder vorher? Klebt ihr die Lager mit Tape ab? Werden die Bremsen, Schaltgriffe, Sattel und Schaltung zusätzlich geschützt? (Tipps)
Ich habe den Fahrradträger von ELITE (sanremo) wo das Rad direkt an der Gabel eingespannt wird. Normalerweise dürfte nichts passieren, denn die Profi-Teams haben bei grossen Rundfahrten auch ihre Räder oben drauf und da sind die km manchmal noch mehr.
Nochwas: Kennt jemand eine Halterung für das Vorderrad? Das muss auch oben rauf.

Schonmal Danke.

gruss s.

lord helmchen
14.06.2004, 13:37
Halterung fürs Vorderrad gibts auch von Elite. Gibt dann noch einen Schutz den du über den Lenker spannst und hinten am Sattel befestigst. (die Fa. fällt mir momentan nicht ein) Waren im Vorjahr in Frankreich, hatten 4 Räder am Dach und Regen auf fast 1000 km. Hatten kein Problem. Man kann auch relativ schnell fahren. So 140 km/h waren keine Seltenheit.

Beast
14.06.2004, 14:04
Wir sind neulich von Hamburg nach Garmisch-Partenkirchen gefahren.

Die Räder hatte ich an meinem Passat auf dem Heckträger. War leider eine ziemliche Sauerei.

Es hat zwar nicht geregnet, aber die Fliegen , Mücken und sonstigen toten Vögel abzumachen war echt keine Freude, auf dem Rückweg haben wir die Räder wieder in den Wagen getan.

Bei Dachhalterung würde ich zumindest die in Fahrtrichtung zeigenden Lackteile mit Folie o.ä. tapen...

Powerschnecke
14.06.2004, 14:06
Also ich persönlich würde, wenn das Rad schon außerhalb des Autos sein muss, es hinter dem Kofferraum anbringen. Bin der Meinung das es da noch geschützter ist.
;) Übrigens die Profi-Teams brauchen sich ihr Material auch nicht vom sauer verdienten Geld abknapsen

secundo
14.06.2004, 14:13
@ Powerschnecke

Will ja nicht undankbar sein, aber ich hab nun mal das Teil von Elite.
( und das schmeiss ich jetzt nich in die Tonne )

s. :rolleyes:

ritzeldompteur
14.06.2004, 14:15
@ Powerschnecke

Will ja nicht undankbar sein, aber ich hab nun mal das Teil von Elite.
( und das schmeiss ich jetzt nich in die Tonne )

s. :rolleyes:


ahh, ich schmeiß mich weg! *LOL* :applaus:


paßt nicht zum thema jetzt, zugegeben, aber ich find den kommentar einfach top ;)

RREbi
14.06.2004, 14:16
Hallo, für den Familienurlaub kommt mein Rennrad resp. die Räder immer aufs Dach. Thule-Träger, bei dem die Gabel eingespannt wird und das Vorderrad in einen Extra-Halter kommt (gibt es von Thule und Atera). Alle wasserempfindlichen Teile des Rades werden eng mit Frischhaltefolie und Tesa Kreppband umwickelt. Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn sollte 120 km/h (Thule-Empfehlung) nicht übersteigen - kein Problem, da ich sowieso gerne entspannt fahre und kein MöchtegernSchumi bin. Die Fliegen etc. werden gleich nach der Ankunft mit Wasser, Spüli und Schwamm im Rahmen der normalen Radpflege beseitigt. Danach ist entspanntes 3-Wochen-Training angesagt....Ich freu mich schon ;-))))
Gruß RREbi
und schönen Urlaub.

HeinerFD
14.06.2004, 14:25
http://www.roseversand.de/tmplobs/PRD1_16099.jpg

So etwas gibt es z. B. bei Rose für 18,90€.

Heiner

Beast
14.06.2004, 14:31
http://www.roseversand.de/tmplobs/PRD1_16099.jpg

So etwas gibt es z. B. bei Rose für 18,90€.

Heiner

GEIL!!! Der Windwiderstand dürfte sich damit nur unwesentlich erhöhen (Faktor 2-3)! :Applaus:
:Applaus:

SteelRose
14.06.2004, 14:31
UUUUpsi...

Also ich hab auch den Thule Träger mit Velowise oder so.
Aber ich fahre damit auch mal so 180, ok tue ich jetzt
nicht mehr, wenn die 120 empfehlen, wobei...

Dachtransport ist die beste Möglichkeit.
Warum?
Immer wenn ich die Räder im Auto transportiere habe
ich mächtig Schiss vor einem Auffahrunfall.
Wenn sich da einem das Rad in den Rücken bohrt, übel, übel.
Hab mal n Bericht gelesen, da ist jemandem ein Sonnenschirm durch den Sitz in den Rücken.
Querschnittsgelähmt.

Zum Schutz:
Da gibt es so einen Überzug von SciCon. Der deckt Lenker und Gabel ab.
Dann kleben nur noch ein paar Fliegen am Unterrohr und den Pedalen.
Lager usw usw kleb ich nicht ab. Da dreht sich ja auch nix.
Sattel baue ich ab, spart nochmal einen Fingerhut Diesel.

Lager etc. macht das nix aus. Ne Passabfahrt oder der letzte Ötzi waren deutlich schlimmer.

Ciao,

SR

PS: Hah dieses SciCon-Teil da oben meine ich! Mehrverbrauch beim Diesel 0,5 Liter mit dem Kondom.
Insgesamt dann 1L mehr. Also 6,5 mit Träger und Kondom.
Durchzug und Höchstgeschwindigkeit leiden aber.

secundo
15.06.2004, 08:08
@ all
Danke für die Tipps

@ SteelRose
Dieser Schutz (SciCon) von dem du schreibst, ist das der gleiche wie der den HeinerFD im Link hat?

gruss s.

SteelRose
15.06.2004, 08:36
Ja, das ist der von SciCon, nur eben mit Xtreme Aufdruck.

Zu dem Fliegendreck etc.
Die bekommt man direkt nach der Fahrt ganz leicht mit
einem Schwamm und Wasser ab. Überhaupt kein Problem,
wenn man das mal mit dem Auto vergleicht, wo sich die
Viecher durch die Hitze festbacken.

Ciao,

SR