PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anfängerfragen, welche Gruppe-> 105 vs. Centaur



Jakl
14.06.2004, 13:39
Hallo zusammen,

ich weiß diese Frage wurde schon in irgend einer Form gestellt, ich habe aber durch die Suchfunktion nicht die, für mich, richtge/entscheidende Antwort bekommen.

Ich werde mir in naher Zukunft ein neues Rennrad zulegen und habe auch schon den richtigen/günstigen Rahmen gefunden. Der Händler hat mir das Rad jetzt mit zwei Gruppen angeboten: Shimano 105 vs. Campa Centaur (Preis ist der gleiche!)

Ich bitte euch mir nen Tip zu geben, was die Vor- und Nachteile der einen zur anderen Gruppe sind. Oder ist das nur eine Frage der "Gruppen"-Religion.

Danke für die Antworten!

23x6
14.06.2004, 13:41
Ist reine Geschmackssache. Fahr einfach mal ein je ein Rad mit der Gruppe und bilde Dir einen Eindruck, welche Gruppe Dir vom Schaltverhalten mehr zusagt. Angeblich soll Campagnolo schneller verschleißen, dazu kann ich als Shimanofahrer aber nicht viel sagen.

Sofern die Centaur 10-fach ist, hättest Du bei identischer Kassette (vermutlich 25-12 Zähne) eine etwas feinere Abstimmung als bei der 105, die definitiv 9-fach ist.

HeinerFD
14.06.2004, 13:52
Gleicher Preis? Dann auf jeden Fall Campa Centaur - ist auf jeden Fall hochwertiger.

Heiner

Beast
14.06.2004, 13:55
Beide Hersteller sind ok. Du kannst bei beiden nicht's falsch machen.

Beide Gruppen haben Vor- und Nachteile sind aber ungeachtet dessen insgesamt gut.

Wenn Du die Centaur nimmst solltest Du über die Grey Finish Variante nachdenken. Bei der richtigen Rahmenfarbe sieht das ziemlich professionell aus!

http://www.campagnolo.de/pics/CENTAUR_CENTURY_GREY.jpg

br4bus
14.06.2004, 13:57
Centaur, denn schon bald ist 9 fach definitiv nicht mehr "aktuell", da Shimano jetzt auch die Ultegra auf 10fach umstellen wird. Mit der 105 wird es dann auch nicht mehr lange dauern.
Die campakompatiblen Laufräder sind dafür wieder teurer.

Aber das ist im Endeffekt geschmackssache.

Mein Herz würde aber definitiv für die Centaur schlagen - hat einen ganz anderen Flair als eine Schaltung die sich "105" nennt ;).

ritzeldompteur
14.06.2004, 14:01
Centaur, denn schon bald ist 9 fach definitiv nicht mehr "aktuell", da Shimano jetzt auch die Ultegra auf 10fach umstellen wird. Mit der 105 wird es dann auch nicht mehr lange dauern.
Die campakompatiblen Laufräder sind dafür wieder teurer.

Aber das ist im Endeffekt geschmackssache.

Mein Herz würde aber definitiv für die Centaur schlagen - hat einen ganz anderen Flair als eine Schaltung die sich "105" nennt ;).

die frage dabei ist doch aber, ob man überhaupt 10fach haben will, auch wenn es nicht grade mehr "aktuell" sein wird.
weil höheres verschleiß wird die folge davin sein.

nachteile wird man auch mit 9fach so schnell wohl nicht haben.

flachradler
14.06.2004, 14:02
Ist reine Geschmackssache. Angeblich soll Campagnolo schneller verschleißen, dazu kann ich als Shimanofahrer aber nicht viel sagen.



Angeblich soll die Shimano-Schaltung bergauf anfangen zu stinken! Dazu kann ich als Campa Fahrer aber nichts sagen! :Applaus:

Beast
14.06.2004, 14:06
Angeblich soll die Shimano-Schaltung bergauf anfangen zu stinken! Dazu kann ich als Campa Fahrer aber nichts sagen! :Applaus:

:Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Der ist Sig-tauglich!

br4bus
14.06.2004, 14:06
die frage dabei ist doch aber, ob man überhaupt 10fach haben will, auch wenn es nicht grade mehr "aktuell" sein wird.
weil höheres verschleiß wird die folge davin sein.

nachteile wird man auch mit 9fach so schnell wohl nicht haben.

Ja, das muss wohl jeder mit sich selbst ausmachen.

Die Leute, wleche von 9 fach auf 10fach umgerüstet haben, sagen eigentlich alle, dass es keinen Unterschied ausmacht. Von daher, Probefahren und dann entscheiden.

23x6
14.06.2004, 14:07
Angeblich soll die Shimano-Schaltung bergauf anfangen zu stinken! Dazu kann ich als Campa Fahrer aber nichts sagen! :Applaus:

Himmel. Was für ein geistreicher und produktiver Kommentar. Respekt... :rolleyes:

messenger
14.06.2004, 14:08
.................
Wenn Du die Centaur nimmst solltest Du über die Grey Finish Variante nachdenken. Bei der richtigen Rahmenfarbe sieht das ziemlich professionell aus!

]

Allerdings ist man dann optisch ziemlich festgelegt; wenn man später einzelne Teile aufrüsten will oder in paar Jahren keine grey-Teile mehr verfügbar sind.

Silber geht immer :) . Naja professionell, schon mal nen Profi mit Grey-Finish gesehen? ;)

Gruß mess.

ritzeldompteur
14.06.2004, 14:09
Himmel. Was für ein geistreicher und produktiver Kommentar. Respekt... :rolleyes:

aber wo er recht hat, hat er recht.

ich fahre shimano, und bergauf stinkt schon immer was ... jetzt endlich weiß ich, daß das bei campa nicht passiert wäre. danke! ;)

23x6
14.06.2004, 14:11
aber wo er recht hat, hat er recht.

ich fahre shimano, und bergauf stinkt schon immer was ... jetzt endlich weiß ich, daß das bei campa nicht passiert wäre. danke! ;)

Ich dachte immer, das wäre der Gummiabrieb, den die Shimanofahrer - aufgrund der besseren Schaltgenauigkeit und demzufolge weniger Kadenzverlust beim Schalten - sogar am Berg hinterlassen... :p

Beast
14.06.2004, 14:28
Naja professionell, schon mal nen Profi mit Grey-Finish gesehen? ;)

Gruß mess.

Stimmt schon. Allerdings ist silber definitiv die Allerweltsfarbe und Grey sieht doch recht nett aus, oder?

Marco Gios
14.06.2004, 15:03
Mal zurück zur Frage: Die engere Stufung bei 10-fach ist schon toll. Die Centaur hat technisch weitgehend mit Record u. Chorus baugleiche Oversize-Naben, die seidenweich laufen, leicht und biegesteif sind. Das ist schon High-End, die Bremsen sind auch über jeden Zweifel erhaben. Vorteile der 105 dürften beim Innenlager und den weicher zu bedienenden Schaltgriffen liegen, die haben aber wieder das optische Manko der frei verlegten Bowdenzüge.
Mal abgesehen von meiner Campa-Vorliebe ist bei gleichem Preis die Centaur aber auf jeden Fall das bessere Angebot.

Beast
14.06.2004, 15:36
weicher zu bedienenden Schaltgriffen

Das ist ja konzeptionsbedingt, da bei Campa die Bremshebel nicht geschwenkt werden. Diese geben bei Shimano durch ihre grössere Hebelwirkung natürlich mehr Kraft auf die Züge und lassen sich daher subjektiv "weicher" betätigen.

Ich persönlich fahre inzwischen lieber ohne schwenkbare Bremshebel und somit Campa.

bike2003
14.06.2004, 15:51
Ich fahre seit 1 Woche und ca. 250 km die Centauer. Habe vorher an einem Leihrad die 105 ausprobiert. Ich persönlich komme mit dem Campa Schaltprinzip viel besser zurecht (ich habe nicht das Problem, manchmal beim Schalten versehentlich gleichzeitig zu bremsen). Außerdem finde ich die Zugverlegung viel schöner. Dazu kommt noch das ab nächstem Jahr 10-fach Stand der Technik ist (ob man es braucht oder nicht, aber diese Diskussionen gab es auch schon bei 9-, 8-, .... fach !)


Christian

The Scrub
14.06.2004, 15:52
Ich persöhnlich mag die schwenkbaren von Shimano auch nicht so gerne.Aber das ist wohl geschmackssache.Funktionieren tun sie ja tadellos.

ritzeldompteur
14.06.2004, 16:06
ich halt mal die shimano-fahne hoch ;)

ich mag shimano lieber zum schalten.

aber das ist einfach geschmackssache, nix weiter.

Dii Eitsch
14.06.2004, 16:15
Ich bin jetzt über ein Jahr mit Campa gefahren und hab jetzt am neuen Rad auch Shimano. Das Schalten geht wirklich leichter bei der Shimano, d.h. der Schaltvorgang geht irgendwie weicher. Das mit den sich bewegenden Hebeln der Bremsen war dür mich auch gewöhnungsbedürftig, aber da hab ich mich schnell dran gewöhnt. Das Einzige, was ich bei Campa angenehmer fand, waren die Bremsgriffe an sich. In der Bremsgriff-Haltung waren die irgendwie bequemer. Mir sind bei den Shimanos am Anfang immer die Daumen eingeschlafen. Aber ich gleube, ich werde die optimale Haltung schon noch finden

Mutzemann
14.06.2004, 22:50
Also, irgendwer hat was von Qualität geschrieben; ich kann dazu nur folgendes sagen: Mein Rad ist mittlerweile betagte 12 Jahre alt (wird sicher demnächst ausgetauscht!!! *freu*) und meine 105-er Schaltung (7-fach) funzt seit dem ersten Tag völlig problemlos! Ich habe noch nie die Schaltung oder irgendwelche Teile auseinander nehmen müssen (wie man das hier öfters von einigen Leuten liest); klar, mein Rad ist insgesamt in anbetracht des Alters sehr gepflegt, aber "normales" Putzen (z.B. Schaltrollen auseinader nehmen) reichte da völlig aus und und auf die 105-er Schaltung kann ich wirklich nicht kommen lassen!!! Da habe ich von einigen "high-end-Produkten" schon einiges anderes und vor allem lauteres erlebt!!!

Ansonsten ist es irgenwie eine Glaubensfrage: Campa oder Shimano ???

Meiner Meinung nach bekommt man bei Shimano deutlich mehr fürs Geld und ganz nebenbei hätte ich auch kein Problem damit, einen klassischen Italiener mit Shimano auszurüsten; alles andere ist doch nur tumbes Puristengerede!!!

RigobertGruber
15.06.2004, 00:44
tumb... hört, hört. Und mehr für´s Geld, aha. Wenn der Händler die Centaur zum gleichen Preis anbietet. :heulend:
Fakt ist: Die Centaurbremse ist deutlich besser, das ist im Labor wie am Rad leicht zu belegen - verwindungssteifer, Bremskraft höher. Von der Nabe ganz zu schweigen. Ebenfalls Fakt: Die Innenlager/Kurbelkombination der 105 ist besser, da steifer und nicht mit Vierkant sondern Oktalink versehen.
Beim Ergopower/STI-Vergleich muss hingegen auch der Geschmack entscheiden. Mir gefällt Campa deutlich besser, da er sich angenehmer in meine Hand schmiegt, kein Kabelsalat vorm Lenker liegt, der Bremshebel fix ist, das satte Klacken mir deutlich anzeigt wie gut die Schaltung eingestellt ist (Warum kein sattes "Knack"? Weicher heisst mitnichten schneller!) und nicht zuletzt weil man per "Knopfdruck" die Kette über das halbe Ritzelpaket schiessen kann. Das macht nicht nur im Sprint schneller, man braucht zum raufschalten auch nicht umgreifen, wenn man etwas aufrechter fährt. Dass eine Shimano durch den weicheren Schaltvorgang schneller sei, ist blanker Unsinn.
Festzuhalten bleibt, beide Hersteller bauen hervorragende, funktionable und langlebige RRschaltungen. Welche einem besser gefällt, kann und braucht man nicht nur rational erklären. Es gibt aber eine ganze Anzahl von Gründen eine Campa zu kaufen, die zu erläutern in den Bereich "tumbes Puristentum" fiele und einige davon sind nicht zuletzt politischer Natur. Wem das völlig egal ist, der kann natürlich auch mit Giant/Shimano glücklich werden, technisch ist das ohne Fehl und Tadel. Für mich und zum Glück viele andere gilt das aber nicht.

Technologie e emozione!

atomic bike
15.06.2004, 07:40
Technologie e emozione!

Bravissimo!!!! :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Abbath
15.06.2004, 07:51
tumb... hört, hört. Und mehr für´s Geld, aha. Wenn der Händler die Centaur zum gleichen Preis anbietet. :heulend:
Fakt ist: Die Centaurbremse ist deutlich besser, das ist im Labor wie am Rad leicht zu belegen - verwindungssteifer, Bremskraft höher. Von der Nabe ganz zu schweigen. Ebenfalls Fakt: Die Innenlager/Kurbelkombination der 105 ist besser, da steifer und nicht mit Vierkant sondern Oktalink versehen.
Beim Ergopower/STI-Vergleich muss hingegen auch der Geschmack entscheiden.
Zustimmung!


Mir gefällt Campa deutlich besser, da er sich angenehmer in meine Hand schmiegt, kein Kabelsalat vorm Lenker liegt, der Bremshebel fix ist, das satte Klacken mir deutlich anzeigt wie gut die Schaltung eingestellt ist (Warum kein sattes "Knack"? Weicher heisst mitnichten schneller!) und nicht zuletzt weil man per "Knopfdruck" die Kette über das halbe Ritzelpaket schiessen kann.
...und bei Shimano kann man am Berg auch mal mehr als einen Gang leichter schalten!

Das macht nicht nur im Sprint schneller,
Also ich kenne eine, die deswegen schon Rennen verloren hat...


man braucht zum raufschalten auch nicht umgreifen, wenn man etwas aufrechter fährt.
Bei Shimano kann man aus Bremsgriff und Unterlenkerhaltung schalten - geht das bei Campa auch im Oberlenker??


Dass eine Shimano durch den weicheren Schaltvorgang schneller sei, ist blanker Unsinn.
Stimmt. Allerdings schaltet Shimano unter Last minimal besser.


Festzuhalten bleibt, beide Hersteller bauen hervorragende, funktionable und langlebige RRschaltungen. Welche einem besser gefällt, kann und braucht man nicht nur rational erklären.
Zustimmung!


Es gibt aber eine ganze Anzahl von Gründen eine Campa zu kaufen, die zu erläutern in den Bereich "tumbes Puristentum" fiele und einige davon sind nicht zuletzt politischer Natur. Wem das völlig egal ist, der kann natürlich auch mit Giant/Shimano glücklich werden, technisch ist das ohne Fehl und Tadel. Für mich und zum Glück viele andere gilt das aber nicht.

Technologie e emozione!
Den Rest hätte ich dann als eigene Meinung deutlicher abgesetzt...



Eigentlich ist die Ultegra das preisliche Äquivalent zur Centaur.

Wenn du zwischen der 105 und Centaur wählen mußt, würde ich daher die Centaur nehmen. Evntl. nimmst du dazu eine Compact Kurbel (34/50 Zähne) mit einem steifen ISIS oder Octalink Innenlager - dann hast du den größten Shimano Vorteil ausgeglichen und obendrein noch eine bessere Bergtauglichkeit (s. RGs 1. Absatz).
Compactkurbeln gibt es zum Beispiel von FSA www.fullspeedahead.com

Elwoody
15.06.2004, 09:16
Compactkurbeln gibt es zum Beispiel von FSA www.fullspeedahead.com[/QUOTE]

... und günstig bei Radsport Bornmann: Carbon Pro Elite Compact für 195€ (UVP 515 €). Kann ich empfehlen.

hyperdrive
15.06.2004, 09:21
man kann das kurze centaur-schaltwerk mit einer 29er kassette bestücken - das könnte schon reichen. vielleicht, je nach einsatzgebiet und fitness...

gruß hyperdrive

Beast
15.06.2004, 10:04
und nicht zuletzt weil man per "Knopfdruck" die Kette über das halbe Ritzelpaket schiessen kann.

Totally agree!

Was mir persönlich auch extrem gefällt ist die Möglichkeit bei Kettenblattwechsel sehr smart auch die Ritzel ausgleichend zu schalten.

Wenn ich beide Schaltknöpfe gleichzeitig komplett runterdrücke geht ja die Kette aufs kleine bzw. kurze Blatt und der Umwerfer schaltet locker drei Gänge rauf.

Somit schalte ich harmonisch in die Berggänge ohne auf einmal in "ein Loch" zu treten.

Lässt sich am besten an einem Entfaltungsdiagram erklären.

Marco Gios
15.06.2004, 10:41
Für 29 Zähne braucht man doch das mittellange Schaltwerk, oder nicht? Also laut Angabe von Campa doch schon?!?!? Oder gibt's hier jemanden mit anderen Erfahrungen? Würde mich echt brennend interessieren...
Gruß
MTBler


Das kurze Centaur-Schaltwerk hat einen etwas längeren Käfig als Veloce, Chorus und Record, daher geht´s bis 29 Zähnen.

Marco Gios
15.06.2004, 10:45
Zustimmung!
...und bei Shimano kann man am Berg auch mal mehr als einen Gang leichter schalten!

Bei Shimano kann man aus Bremsgriff und Unterlenkerhaltung schalten - geht das bei Campa auch im Oberlenker??
[/url]


Campa schaltet bis zu 3 Gängen rauf und bis zu 9 Gänge runter, also kann man auch am Berg mehr als einen Gang leichter schalten.

Bedienen kann man die Campa-Hebel aus Bremsgriff- und Unterlenker-Haltung.

cotto
15.06.2004, 11:25
Hallo,
vor der gleichen Frage stand ich auch, aus folgenden Gründen habe ich mich für Campa entschieden (in der Rangfolge dieser (letzten Endes alles doch nur optischen) Gründe):
1. Kapazität des Schaltwerkes von 30 bei Centaur statt 27 bei Chorus (oder m. W. 28 bei Shimano) läßt mich 53/39 - 13/29 fahren, und das 29'er hilft mir in den Bergen ganz enorm - und 2-fach finde ich schöner als 3-fach
2. Aufgeräumtere Optik am Lenker
3. Die Gelbe Aufschrift der 105'er harmoniert nicht mit den restlichen blau/weiß/silber des Renners
Tschüs,
Cotto

flachradler
15.06.2004, 11:42
Campa Schaltungen sind im Wiegetritt gut zu bedienen.

Natürlich ist auch für mich der größte Anteil "Emozione". Shimano mag ich so sehr wie "Microsoft" und "Bayern München"!

Marco Gios
15.06.2004, 11:49
Shimano mag ich so sehr wie "Microsoft" und "Bayern München"!


:Applaus:

bike2003
15.06.2004, 13:19
Campa Schaltungen sind im Wiegetritt gut zu bedienen.

Natürlich ist auch für mich der größte Anteil "Emozione". Shimano mag ich so sehr wie "Microsoft" und "Bayern München"!


aber auf meine XT Schaltung am MTB lass ich nichts kommen ! Die schaltet butterweich :Applaus:

RigobertGruber
15.06.2004, 14:19
@Abbath: Na komm, wir sind doch nicht zuletzt zum Austauschen unserer Meinungen hier und diese mit Fakten zu vermischen, wirkt doch immer ein wenig meinungsverstärkend... ;) Manchmal lernt man aber auch etwas durch die Beiträge anderer User, Dir sowieso mal meinen Respekt ausgesprochen!
Man kann übrigens tatsächlich auch aus der Oberlenkerhaltung schalten. Wenn ich aus der Bremsgriffhaltung ein wenig nach hinten rutsche und in die Biegung des Lenkers greife, komme ich mit dem Daumen noch an den Schaltknopf zum runterschalten. Beispiel: Auf dem Berg angekommen, ein wenig aufrechter und jetzt durchatmen, oh, geht ja ganz leicht, klick,klick,klick! :D Raufschalten kann man natürlich nicht, aber bei meiner 105 muss ich da immer umgreifen, egal ob rauf oder runter.
Warum deine Bekannte dank Ergopower ein Rennen verloren hat, würde mich übrigens schon interessieren, hat sie sich im jugendlichen Leichtsinn (krach, das ganze Paket runter!) übernommen? Gerade Sprinter habe ich die Ergopower schon öfter loben hören, bspw. Marcel Wüst beim Cervélotest in der letzten Procycling, wo er ein bisschen über die STI´s gemosert hat (allerdings einräumte, das sei wohl Gewöhnungsfrage).

@flachradler: Schöner Beitrag! Wenn Du magst google dich mal zur englischen Wirtschaftsjournalistin Naomi Klein (Buchtipp: No Logo, Hauptthemen: Microsoft, Shell, Nike), die hat für den englischen Guardian unter anderem auch einen Artikel zum Thema Shimano verfasst, nach dessen Studium ich nur schwerlich dem Impuls wiederstehen konnte, meinen alten 105-bewehrten Stahlrenner anzuspucken. Zum Thema Bayern hat sie allerdings noch nichts geschrieben...

Abbath
15.06.2004, 15:16
Die Lösung mit der 29er Kassette finde ich schlecht: Da hast du zu große Sprünge zwischen den einzelnen Ritzeln. Compactkurbel und hinten 12-25 oder 13-26 - das dürfte perfekt sein.

@rigo Das ist mir heute morgen wohl ein wenig "direkt" geraten.

lambertd
15.06.2004, 16:44
...Naomi Klein (Buchtipp: No Logo, Hauptthemen: Microsoft, Shell, Nike), die hat für den englischen Guardian unter anderem auch einen Artikel zum Thema Shimano verfasst, ...

Konnte ich leider nicht finden.

http://tinyurl.com/yrdb7


... nach dessen Studium ich nur schwerlich dem Impuls wiederstehen konnte, meinen alten 105-bewehrten Stahlrenner anzuspucken...

Campagnolo als Premiummarke der Globalisierungsgegner, die Vorstellung gefällt mir. :-)


Technologie e emozione!

Ist das nicht ein, ahem, Werbespruch?

Mutzemann
15.06.2004, 18:42
@ Rigobert... war allgemein gemeint!!! Auch beim gleichen Preis würde ich Campa nicht nehmen.

Gerolf
15.06.2004, 18:50
Wenn Du magst google dich mal zur englischen Wirtschaftsjournalistin Naomi Klein (Buchtipp: No Logo, Hauptthemen: Microsoft, Shell, Nike), die hat für den englischen Guardian unter anderem auch einen Artikel zum Thema Shimano verfasst, nach dessen Studium ich nur schwerlich dem Impuls wiederstehen konnte, meinen alten 105-bewehrten Stahlrenner anzuspucken.

Oh, der würde mich auch interessieren. Wenn ihn jemand hat oder findet möge er ihn doch bitte hier reinstellen - oder gleich als Thread in Dies & Alles, dann wird´s noch lustiger.

Danke

Gerolf

RigobertGruber
15.06.2004, 23:48
Jetzt habe ich hier fast politisches Interesse geweckt? Wollte ich gar nicht. Sicher kann man Campa nicht alles zugute halten, was man Shimano vorwirft, das ist mir auch klar. Auch meine Meinung halte ich nicht für allgemeingültig; ich bevorzuge es, wenn sich jeder eine eigene zulegt. Sonst wäre so´n Forum ja auch sinnlos, oder? Wir könnten dann alle glauben, was die Tour uns monatlich so weismachen will... :D
Den Guardian-Artikel finde ich übrigens auch nicht, den habe ich mal im Original, nicht im Netz gelesen und es ist zudem schon eine Weile her.

@Abbath: Die Ansprache war doch in Ordnung, eigentlich bevorzuge ich klare Positionen, wir sind doch nicht zuletzt zum diskutieren hier.

@lambertd: Klar ist das ein Werbespruch und ein sehr schöner zudem, warum nicht?

Horstinator
17.06.2004, 10:41
Die Centaur ist auf jeden Fall im Produktsegment höher angesiedelt.
Die meisten Einzelteile sind teuerer als bei der 105, bis auf die Bremsschalthebel. Die sind bei Campa günstiger und leichter.

Die 105 ist zwar auch die dritt-beste bei Shimano, so wie die Centaur bei Campa, aber Campa hat sechs Gruppen und Shimano nur 5.

Die Mirage ist definitiv 10mal besser als die antike Sora, sind aber so gesehen beide die fünft-besten Gruppen der Hersteller!!!

Wenn, dann würde ich die 105 mit der Veloce vergleichen.
Weil die Chorus auch schon mit der DuraAce verglichen wird: preis- und leistungsmäßig.

ERGO: Centaur wäre in jedem Fall der 105er vorzuziehen, wenn sie da gleiche kostet, da sie in einer höheren Klasse angesiedelt ist. Ob sie nun aber tatsächlich besser ist......?

RigobertGruber
17.06.2004, 10:57
Der Tabellenfünfte der englischen Premierleague spielt genauso guten Fussball wie der fünfte der Bundesliga. Die Spieler haben aber mehr Ablöse gekostet. Andererseits spielen in der Premierleague 20, in der Bundesliga nur 18 Mannschaften, ausserdem ist der Fussball sowieso ein ganz anderer. hmm??
Horsti, deine Logik erschliesst sich mir nicht. Die Frage ist doch, welche Gruppe was besser kann, das wurde schon ausführlich erläutert, und welche einem besser gefällt. Mit dem ersten Teil deines Fazits stimme ich aber überein... ;)

Windfänger
17.06.2004, 11:06
Die meisten Einzelteile sind teuerer als bei der 105, bis auf die Bremsschalthebel. Die sind bei Campa günstiger und leichter.
Das liegt an dem vielen Plastik. Und genauso fühlen sie sich auch an - meinem Gefühl nach unterhalb von Tiagra, so auf Sora Niveau.

Und da der Schaltbremshebel die einzige Komponente ist, mit der man als Fahrer im direkten Kontakt steht, sollte man gerade darauf sein Augenmerk lenken. Schaltwerk, Umwerfer, etc. sind dagegen zu vernachlässigen. Am besten selber ausprobieren im direkten Vergleich. Wie gesagt, ich mag die Centaur-Ergos jedenfalls überhaupt nicht, kein Vergleich zu den 105ern.


Die 105 ist zwar auch die dritt-beste bei Shimano, so wie die Centaur bei Campa, aber Campa hat sechs Gruppen und Shimano nur 5.
Nee, das stimmt nicht.

A050
2200
Sora
Tiagra
105
Ultegra
Dura-Ace

(Siehe http://www.paul-lange.de/gruppen/2003rennrad.htm)

Sind 7, wenn ich mich nicht verzählt habe. Wobei man ausserdem noch erwähnen sollte, das 105 und Ultegra in weiten Bereichen praktisch identisch oder zumindesens gleichwertig (wenn auch ein paar Grämmchen schwerer) sind, so wie Record und Chorus.

Aber solche Gruppenhierarchien haben ohnehin nur äußerst beschränkten Aussagewert und haben hauptsächlich mit Marketing und Preisgestaltung zu tun.

Peter Lang
17.06.2004, 11:10
hallo,
ich hab an meinem Rennrad eine Centaur und bin sehr zufrieden damit.Hier im Forum wurde ja schon öfter über die miese Qualität des Centaur Innenlagers berichtet.Das Innenlager war bei mir nach ca 8000km defekt.
Ich habe es dann durch ein Shimano BB UN 72 Innenlager mit 110mm Achslänge(hat in Wirklichkeit 110,5mm wird bei Sh. aber mit 110 bezeichnet.) ersetzt.Das ist das Innenlager der früheren XT Gruppe, relativ preiswert, etwa 50 Gramm leichter als das Centaur Teil und qualitativ wesentlich besser.
Funktioniert bisher einwandfrei.Mit dem Rest der Gruppe bin ich wie schon gesagt sehr zufrieden.

Gruß Peter

RigobertGruber
17.06.2004, 11:28
Das liegt an dem vielen Plastik. Und genauso fühlen sie sich auch an - meinem Gefühl nach unterhalb von Tiagra, so auf Sora Niveau.
Redest Du von den Centaur Ergos, die bei denen Schalt und Bremshebel massiv aus poliertem Alu bestehen, nicht aus nem Stück Blech mit Plastik untendran wie bei Shimano?? Soraniveau, aha... Man kann sicher unterschiedlicher Meinung darüber sein, welcher Hebel besser in der Hand liegt, ob der weichere Schaltvorgang bei Shimano anstrebenswert ist gegenüber dem herrlichen 'Klack' oder welcher nun ästhetischer sei - den Centaurhebel auf Soraniveau zu setzen, ist allerdings schlicht und ergreifend Blödsinn!

Windfänger
17.06.2004, 11:46
Redest Du von den Centaur Ergos, die bei denen Schalt und Bremshebel massiv aus poliertem Alu bestehen, nicht aus nem Stück Blech mit Plastik untendran wie bei Shimano??
Ich rede von den Centaurs, die ich vor ca. zwei Jahren ausprobiert habe.


Man kann sicher unterschiedlicher Meinung darüber sein, welcher Hebel besser in der Hand liegt, ob der weichere Schaltvorgang bei Shimano anstrebenswert ist gegenüber dem herrlichen 'Klack' oder welcher nun ästhetischer sei - den Centaurhebel auf Soraniveau zu setzen, ist allerdings schlicht und ergreifend Blödsinn!
Das ist kein Blödsinn sondern meine Meinung, es ist allerdings oberblödsinnger hochgradig schwachsinniger Blödsinn meine persönlichen Erfahrungen als Blödsinn darzustellen.

Wenn mir die Centaurs gefallen hätten, würde ich heute Campa fahren. PUNKT.

lambertd
17.06.2004, 12:34
Redest Du von den Centaur Ergos, die bei denen Schalt und Bremshebel massiv aus poliertem Alu bestehen, nicht aus nem Stück Blech mit Plastik untendran wie bei Shimano??

Die Hebel der Shimano Sora bestehen aus lackiertem Aluminium.

http://shimano-europe.com/cycling/index.phtml

Plastikhebel findet man allerdings bei Campagnolo Xenon, Mirage, Chorus und Record.

http://www.campagnolo.de/techinfo.php?did=m

Beast
17.06.2004, 14:18
Die Hebel der Shimano Sora bestehen aus lackiertem Aluminium.

http://shimano-europe.com/cycling/index.phtml

Plastikhebel findet man allerdings bei Campagnolo Xenon, Mirage, Chorus und Record.

http://www.campagnolo.de/techinfo.php?did=m

Ok, bis jetzt habe ich mich aus diesem Primärgeschlechtsteilvergleich rausgehalten. Jetzt ist mir aber gerade der Hals geplatzt.

Wo finde ich bitte bei Campa Plastikhebel? Und vor allem wo sollen die bei meiner geliebten Record sein?

Alte Weisheit: Erst denken, dann schreiben

El Greco
17.06.2004, 14:21
Plastikhebel findet man allerdings bei Campagnolo Xenon, Mirage, Chorus und Record.

Zumindest bei den Gruppen Xenon und Mirage sind die Bremsschaltgriffe aus Plastik.
Ist denn Carbon kein Kunstoff, vielleicht ging lambertd davon aus?

atomic bike
17.06.2004, 14:24
Ok, bis jetzt habe ich mich aus diesem Primärgeschlechtsteilvergleich rausgehalten. Jetzt ist mir aber gerade der Hals geplatzt.

Wo finde ich bitte bei Campa Plastikhebel? Und vor allem wo sollen die bei meiner geliebten Record sein?

Alte Weisheit: Erst denken, dann schreiben

Ruhig Brauner!!! :D

Weißt Du, was ich in so einem Fall mache?

Ich setze mich auf mein geliebtes italienisches Rennrad und drehe eine groooße Runde, bei der ich mich an meiner exakt schaltenden Campa-Gruppe erfreue. In Gedanken sende ich ein bewusst arrogantes Lächeln an die Japan-Fraktion und bemitleide sie zutiefst.

Danach geht es mir besser und ich muss mich an solchen Diskussionen nicht mehr beteiligen! ;)

Beast
17.06.2004, 14:28
Zumindest bei den Gruppen Xenon und Mirage sind die Bremsschaltgriffe aus Plastik.
Ist denn Carbon kein Kunstoff, vielleicht ging lambertd davon aus?

Arrghh! Die sind nicht aus Plastik. Aus Plastik sind Playmobilfiguren oder STI Kappen von Shimano.

Die Campa Ergopower sind ein Verbundwerkstoff (http://www.campagnolo.com/groupsets.php?gid=5&cid=3). Siehe auch deren WebSite.

Die Griffe von Chorus und Record sind aus Carbon. :boosonwee

@atomic bike
Hast ja recht. Letztendlich heisst es ja doch:

Campagnolo - Einer muss in Führung gehen!
.

lambertd
17.06.2004, 15:04
Wo finde ich bitte bei Campa Plastikhebel? Und vor allem wo sollen die bei meiner geliebten Record sein?

"Kunststoff, oft auch Plastik (aus: engl. plastics) genannt, sind synthetisch hergestellte Stoffe, die man begrifflich von den Naturstoffen, wie zum Beispiel Holz, Leder, Horn, Gestein und Metallen, abgrenzen muss. Trotzdem enthalten alle Kunststoffe überwiegend das Element Kohlenstoff, wie es bei organischen Materialien üblich ist."

http://www.net-lexikon.de/Kunststoff.html


Alte Weisheit: Erst denken, dann schreiben

Und was hält Dich davon ab?

messenger
17.06.2004, 15:08
Vielleicht kann man sich ja auf Edel-Plastik einigen.. :D

Gruß mess.

Beast
17.06.2004, 15:20
"Kunststoff, oft auch Plastik (aus: engl. plastics) genannt, sind synthetisch hergestellte Stoffe, die man begrifflich von den Naturstoffen, wie zum Beispiel Holz, Leder, Horn, Gestein und Metallen, abgrenzen muss. Trotzdem enthalten alle Kunststoffe überwiegend das Element Kohlenstoff, wie es bei organischen Materialien üblich ist."

http://www.net-lexikon.de/Kunststoff.html



Dir ist aber schon klar was ein Verbundwerkstoff ist, oder?

Ausserdem kennst Du den grundlegenden Aufbau von Carbon Bauelementen?

Mal im Ernst. Campa Verbundwerkstoff- oder Carbonteile mit Plastik zu vergleichen ist als wenn man alle Vierbeiner Wauwau nennt.

Don't get me wrong, aber ein bisschen sollte man sich mit der Materie auskennen bevor man hier so etwas ablässt.

Abbath
17.06.2004, 15:24
die schalthebel meiner 03er record ergopower (also nicht der bremshebel) sind aus PLASTIK da ist nur ein ziemlich schäbiges stückchen carbonfolie draufgeklebt.

Beast
17.06.2004, 15:32
die schalthebel meiner 03er record ergopower (also nicht der bremshebel) sind aus PLASTIK da ist nur ein ziemlich schäbiges stückchen carbonfolie draufgeklebt.

HALT!

Ich habe die gleiche Gruppe. Von welchem Teil redest Du genau? Schalthebel wäre für mich der kleine, innere Schwenkhebel. Der ist bei der 03er Record aus irgend einer Alulegierung.

Meinst Du den SchaltKNOPF innen am Bremsgriff?

EDIT: Habe gerade nachgeschaut. Ich habe die 02er. Bei der 03er müsste das Verbundwerkstoff oder carbon sein.

HeinerFD
17.06.2004, 15:39
Vielleicht kann man sich ja auf Edel-Plastik einigen.. :D

Gruß mess.

"Edel-Plastik" trifft es doch absolut.

Oder machen wir uns doch wichtig und reden nur noch über "Faserverbundwerkstoffe" - speziell "Kohlefaserverstärkte Kunstoffe" (CFK).

"Auf die Dichte bezogen besitzen FVW die 3- bis 4-fache Festigkeit konventioneller Leichtbauwerkstoffe bei guter Schwing- und Dauerfestigkeit sowie Herstell- und Bearbeitkeit."

Aber was soll die ganze Wichtigtuerei, letztlich ist es doch nur Plastik.

Heiner

lambertd
17.06.2004, 15:43
Don't get me wrong, aber ein bisschen sollte man sich mit der Materie auskennen bevor man hier so etwas ablässt.

Noch so ein Tip, an den Du Dich selbst nicht hältst. Bei Verbundwerkstoffen und Karbon handelt es sich um Kunststoffe, vulgo Plastik. Es handelte sich auch nicht um einen Vergleich. Die gegebene Definition scheint Dich leider überfordert zu haben, anders kann ich mir Deine neueste Einlassung nicht erklären. Don't get me wrong, you can lead a horse to water, but you can't make him drink.

hyperdrive
17.06.2004, 15:47
die eigentliche frage war ja, ob die centaur-ergos aus "viel" plastik bestehen oder nicht (im gegensatz zu shimano). das muß eindeutig verneint werden. nur die kleinen, inneren daumenhebel oben (eher druckknöpfe) sind aus kunststoff; die bremshebel sowie die daran angrenzenden schalthebel (übrigens mit wunderschön filigraner aussparung) sind aus alu. kann man eigentlich auf der campa-hp ganz gut sehen.

gruß hyperdrive

Abbath
17.06.2004, 15:48
HALT!

Ich habe die gleiche Gruppe. Von welchem Teil redest Du genau? Schalthebel wäre für mich der kleine, innere Schwenkhebel. Der ist bei der 03er Record aus irgend einer Alulegierung.

Meinst Du den SchaltKNOPF innen am Bremsgriff?

EDIT: Habe gerade nachgeschaut. Ich habe die 02er. Bei der 03er müsste das Verbundwerkstoff oder carbon sein.

Ich meine den Schwenkhebel hinter dem Bremshebel. Der ist aus Kunststoff - nicht aus Alu oder sonst nem Metall (hab das Ding in der Hand ;) ).

Beast
17.06.2004, 15:49
Noch so ein Tip, an den Du Dich selbst nicht hältst. Bei Verbundwerkstoffen und Karbon handelt es sich um Kunststoffe, vulgo Plastik. Es handelte sich auch nicht um einen Vergleich. Die gegebene Definition scheint Dich leider überfordert zu haben, anders kann ich mir Deine neueste Einlassung nicht erklären. Don't get me wrong, you can lead a horse to water, but you can't make him drink.

:frusty2: Ok, alle Vierbeiner sind Wauwaus. Du hast gewonnen...

HeinerFD
17.06.2004, 15:55
:frusty2: Ok, alle Vierbeiner sind Wauwaus. Du hast gewonnen...

Nein, falsch: alle Wauwaus sind Vierbeiner. :Bluesbrot

Heiner

btw: Du kommst aus Trittau? Da fahre ich bei fast jeder meiner Trainigsrunden durch.

atomic bike
17.06.2004, 15:56
Leute!!!!! Nu benehmt Euch doch mal! Das ist allmählich doch vollkommen lächerlich, was hier abläuft! :mad:

Nur mal zur Erinnerung: Hier kommt ein Newbie und stellt mit seinem ersten Posting eine eigentlich harmlose Frage...und was passiert? Selbst "alte Hasen" zeigen dem Forums-Neuling gleich einmal, mit welchen Bandagen hier gekämpft wird!
Es interessiert den Jakl höchstwahrscheinlich sehr wenig, ob nun die Schalthebel der Record Carbon 03 aus Kunststoff oder aus dreifach gehärtetem Kryptonit gefertigt sind. Er wollte lediglich eine Entscheidungshilfe...und Ihr liefert ihm die Fortsetzung des ewigen Glaubenskriegs! :Applaus:

Dabei müsste doch mittlerweile nach ettlichen Jahren selbst der Dümmste mitbekommen haben, dass diese Campa vs. Shimpanso Diskussion zu nix führt!
Nur in den seltensten Fällen wird einmal ein Shimpanso-Anhänger von der heiligen Madonna del Ghisallo erleuchtet und wird sich eine italienische Gruppe an sein Rad schrauben. Ebenso selten wird ein Campa-Jünger konvertieren und sich diesen seelenlosen Asiaten-Kram an seinen edlen italienischen Renner bauen!
Wenn man diese Tatsache einmal akzeptiert, braucht man auch nicht mehr diese endlosen, sinnlosen Diskussionen darüber zu führen, was jetzt besser ist und welche Bauteile nun aus welchem Material sind und welche Vor- und Nachteile sich daraus ergeben!
Im Gegenteil...es geht dann auch im friedlichen Miteinander...so können in einem Haushalt, unter einem Dach, beide Glaubensrichtungen friedlich miteinander leben.
Nehmt mich als leuchtendes Beispiel der Versöhnung:
Nachdem meine Süße nicht von Shimpanso abzubringen war...und (sehr wichtig!) wir einen "Nichtreparaturpakt" geschlossen haben, der mich davon befreit dieses Japanzeugs reparieren zu müssen (normale Wartung ausgenommen), leben wir trotzdem friedlich und glücklich zusammen und machen gemeinsame Ausfahrten im Forums-Trikot! :Angel:

Also besinnt Euch, habt Euch wieder lieb und beantwortet dem Jakl endlich seine Ausgangsfrage, ob er nun die 105er oder die Centaur nehmen soll!

Jakl...es ist ganz einfach: Im Sinne der heiligen Madonna del Ghisallo, der Schutzpatronin der Rennradfahrer kann es nur eine Entscheidung geben:

Nimm die Centaur!

:p :p :p

Beast
17.06.2004, 16:02
Nein, falsch: alle Wauwaus sind Vierbeiner. :Bluesbrot

Heiner

btw: Du kommst aus Trittau? Da fahre ich bei fast jeder meiner Trainigsrunden durch.

Trittau in Stormarn??? Wäre ja lustig. Ich suche nämlich lenkerwringend Trainingspartner...

@atomic
Ok, alles richtig. Shimano gut, Campa gut. Empfehlung = Centaur. :Applaus:

lambertd
17.06.2004, 16:22
...beantwortet dem Jakl endlich seine Ausgangsfrage, ob er nun die 105er oder die Centaur nehmen soll! ...

Das primäre Kriterium scheint mir, ist, wie bequem sich die Griffe in der Oberlenkerposition anfühlen. Das kann der OP nur selbst durch einen Vergleich entscheiden.

Noch ein sekundäres Kriterium: Shimano verabschiedet sich gerade vom Octalink-Standard, auf den sie ein Patent haben. Falls sich Shimano entscheiden sollte, keine Octalink-Innenlager mehr zu bauen, ist Nachschub von Drittanbietern fraglich.

HeinerFD
17.06.2004, 16:22
Also, ich persönlich wäre ja sehr stolz, wenn mein erster gestarteter Thread gleich 4 Seiten lang wird. :cool:

Gut zur Anfangsfrage, auch wenn ich das schon geschrieben habe:
Wenn zwei Fahrräder zum gleichen Preis angeboten werden und der einzige Unterschied die montierte Gruppe ist, dass würde ich auf jedem fall zu dem mit der Centaur raten. Die liegt sowohl preislich als auch qualitativ auf Shimano Ultegra Nivea (Nabenqualität sogar noch höher).
Also sollte man da schon eher zu dem Centaur-Angebot greifen. Hinzu kommt ja auch noch das die Ultegra (die 105er wohl auch) ab Ende dieses Jahres veraltet sein werden, da ja was Neues (10fach) kommt. Mit der Centaur hat man auf jeden Fall erst mal den (Campa-)Stand der Technik.

Heiner

P. S. An beide Bremshebelformen gewöhnt man sich. Wenn das sogar Jan Ullrich schafft... ;)

RigobertGruber
17.06.2004, 17:51
Mensch, war ja richtig was los heute! Da wirft man einem vor er schriebe Blödsinn und alle meckern los.
Um zur Ausgangsfrage zurückzukommen: Beide Hebel der Centaur bestehen aus poliertem Alu und der Bremshebel der 105 aus lackiertem Alu, der sich dahinter befindliche Schalthebel ist aus Metall mit nem Stück Plastik hinten dran. Ob das jetzt ein Verbundstoff ist (so wurden in der bisherigen Diskussion faserverstärkte Kunstharze genannt), PP, PE oder ABS-Kunststoff ist völlig egal. Letztgenannte kann man zur Verstärkung übrigens auch mit Glas, Carbon oder Nylonfasern versetzen, dann sind das auch Verbundwerkstoffe. Alle diese Materialien eignen sich ohne Zweifel dazu einen Schalthebel zu bauen, die Frage ist welcher dann schicker, langlebiger und funktionabler ist. Da beide ja taugen, kann man hier seinen persönlichen Geschmack entscheiden lassen. Zu behaupten die Centaur sei auf Soraniveau hilft dem Fragenden aber nicht weiter, da es sich um eine Fehlinformation handelt, persönliche Erfahrungen hin oder her.
Früh in diesem Thread ist schon über die echten Unterschiede gesprochen worden, ich fasse zusammen: Bremsen und Naben sind bei der Centaur besser, Innenlager/Kurbelkombination bei der 105. STI und Ergopower zu vergleichen ist schwierig, da muss wohl auch der Geschmack entscheiden.

Ich rate Dir zur Centaur!

Crisu
17.06.2004, 18:20
Die schwierigere Frage wäre, ob Ultegra oder Centaur. :eek:
Hier eine Entscheidung zu treffen, ist nicht so einfach.
In diesem Fall würde ich eher zur Ultegra tendieren.

Wenn man genug Geld hat, nimmt man die Chorus von Campa.
Und wer zu viel Geld hat und es sich einfach gönnen möchte, der nimmt bitteschön die Record.

Aber da es nur um 105 oder Centaur geht, würde ich ganz klar die Centaur nehmen.

bimboo
18.06.2004, 08:52
Ich habe gestern Abend zu erstem mal den Konus in der Vorderradnabe bei meiner Centaur eingestellt. So einfach und genial, ein klares Argument für Campa. :Applaus: :Applaus: :Applaus:

der_rosenberger
20.06.2004, 20:26
da ich selbst gerade am Aufbau eine Rades bin - wies man mich auf folgenden Umstand hin:

da es angebl. sehr viele Plagiate zu kaufen geben soll (kein Wunder - bei den Katalogpreisen) nimmt man besser Campa - Shimano wird halt lieber nachgemacht... Ob was dran ist k.a. -

Habe selbst alle 105 ér Teile beim großen "e" erstanden und bin zufrieden!

saubere Verarbeitung, tolles Design - der Fahrtest bringt dann die Gewissheit
(alles richtig gemacht zu haben) :Applaus: