PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 33er Kettenblatt in Kombi mit Ultegra Kompakt



Roadrunner36
23.06.2012, 09:31
Hallo,

mich würde interessieren ob die Ultegra Compact - die normalerweise für 50/34 ausgelegt ist auch mit 50 /33 gefahren werden kann und wo die Grenze für das kleinste Kettenblatt wirklich liegt.

Über die Nutzung von MTB-Kurbel und Dreifach bin ich mir bewußt, ich möchte nicht umbauen sondern einfach nur wissen wie sich das mit der "Normalen Ultegra" verhält

Wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet!

RR36

los vannos
23.06.2012, 09:36
Das kleinstmögliche Kettenblatt bei einem 110mm Lochkreis (also Compact-Kurbel) hat soweit ich weiß 33 Zähne.
Hier sonst 2 Links, mit denen Du evtl. was anfangen kannst:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kettenblatt

http://www.ritzelrechner.de/#

Kalle59
23.06.2012, 11:36
33 - ist schon grenzwertig ,wird wohl deshalb auch von Shimano nicht angeboten.

Beispiel: Kompakt-Kurbel mit 110 Lochkreis und 33er Kettenblatt (SHIMANO FC-R700 mit TA Zephyr 33Z) .


http://fstatic1.rennrad-news.de/f/lp/5w/lp5wfkizdjb5/large_33-110.jpg?0

(Zwecks besserer Veranschaulichung ohne grosses Kettenblatt)

PAYE
23.06.2012, 15:40
Hallo,

mich würde interessieren ob die Ultegra Compact - die normalerweise für 50/34 ausgelegt ist auch mit 50 /33 gefahren werden kann und wo die Grenze für das kleinste Kettenblatt wirklich liegt.

...

33 ist die Grenze beim Shimano Compact Lochkreis. Und auch bereits "grenzwertig."
Guck mal in diesen Thread von Alpenbiker, damit beantwortet sich deine Frage:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?256864-Shimano-Dura-Ace-FC-7950-Kurbelgarnitur-170-mm-34-50

fluppy
23.06.2012, 16:05
Ich fahre die Ultegra 6600 Kompakt mit 33 und 46. Blätter sind TA Specialites Zephyr. Kette ist die Shimano DuraAce CN-7901. Das läuft problemlos seit paar tausend Kilometern.

Patrice Clerc
23.06.2012, 18:42
33 geht mit 6700er Kurbeln (Ultegra).

Voreifelradler
26.12.2015, 16:17
Ich wollte mir am Montag eine gebrauchte Rotor 3D24 Kompakt anschauen.
Der Verkäufer hat momentan ein 50er und ein 33er Kettenblatt montiert.
Funktioniert das mit einer Shimano Ultegra 6800 11-fach?

PAYE
26.12.2015, 16:29
Sofern sich ein Kettenblatt findet und die Kettenblattschrauben sich mit der Kette nicht in die Quere kommen (was wohl der springende Punkt beim 33er KB sein dürfte) so sollte es schon klappen.
Dem Umwerfer dürfte es egal sein ob 33 oder 34 Zähne montiert sind.

Allerdings dürfte der Unterschied beim Fahren kaum nennenswert fühlbar sein. Insofern eine relativ unnütze Schrauberei an diese Stelle. Veränderung der Kassette dürfte mehr Effekt bringen.

Voreifelradler
26.12.2015, 16:34
Sofern sich ein Kettenblatt findet und die Kettenblattschrauben sich mit der Kette nicht in die Quere kommen (was wohl der springende Punkt beim 33er KB sein dürfte) so sollte es schon klappen.
Dem Umwerfer dürfte es egal sein ob 33 oder 34 Zähne montiert sind.

Allerdings dürfte der Unterschied beim Fahren kaum nennenswert fühlbar sein. Insofern eine relativ unnütze Schrauberei an diese Stelle. Veränderung der Kassette dürfte mehr Effekt bringen.


Mir kommt es ja nur auf die Kurbel an. Bin mal gespannt, ob es funzt. Wenn nciht wird halt noch ein 34er besorgt und gut ist.

Gangkal
26.12.2015, 16:42
Ich habe seit vielen tausend KM als kleines KB ein 33er verbaut (6600 Serie). Funzt problemlos mit 50er sowie mit 48er KB. Was daran Grenzwertig sein soll erschließt sich mir nicht. Kleiner geht halt nicht weil sonst kein Platz mehr für KB-Schrauben - allein das ist der Grenzwert.
Eine Anschaffung und Austausch gegen das allgegenwärtige 34er allein um das Übersetzungsspektrum zu verändern ist m.M. nach finanziell uninteressant weil es zu wenig bringt. Da ist Ritzeltuning die bessere Wahl. Ein Austausch bei verschlissenem KB oder bei Neuaufbau mit "leerer Kurbel" ist allerdings immer Sinnvoll! Warum sollte man auch beim kleinen KB was verschenken? Dafür gibt es keinen vernünftigen Grund!
Weshalb diese Kettenblätter nicht von den Standardherstellern angeboten werden ist mir nicht verständlich.

kleinfahrer
27.12.2015, 23:15
Läuft bei mir an verschiedenen Shimanokurbeln problemlos. An langen Bergen ist, vor allem an schlechten Tagen oder früh in der Saison eine 33 zu 32 Übersetzung für mich sehr hilfreich, um mit der Trittfrequenz nicht unter 60 abzufallen. Mach es.

Voreifelradler
29.12.2015, 13:01
Es geht wirklich und sieht schick aus :)
Merke den fehlenden Zahn wirklich nicht und spare mir so das Geld für ein 34er Blatt.

tsnake
29.12.2015, 13:34
33/48 TA Zephyr läuft ohne Probleme mit Sram Red YAW Umwerfer und Ultegra 6700 Kurbel/Rotor 3D30 INPower Compact Kurbel

Halford
29.12.2015, 13:51
Was daran Grenzwertig sein soll erschließt sich mir nicht. Kleiner geht halt nicht weil sonst kein Platz mehr für KB-Schrauben - allein das ist der Grenzwert.


Das stimmt aber nicht für einen Umwerfer mit Sockel. Da dieser ja nicht beliebig weit heruntergeschoben werden kann, beginnt irgendwann die Kette auf dem unteren Blech zu schleifen. Ich kann aber nicht sagen, ab welcher Kettenblattgröße das bei welchem Rahmen auftritt. Aber ob ein 22 Kettenblatt (mit Moutainbike-Kurbel) noch funktioniert? Da bin ich eher skeptisch, aber für Hinweise dankbar, da in den nächsten Jahren der Aufbau eines Randoneurs ansteht. Da kann ich ein kleineres Kettenblatt (durchaus auch ein 22 oder 24) gut gebrauchen.
Liebe Grüße, Hal

Gangkal
29.12.2015, 16:32
Bei Anlötumwerfern hast Du (Hal) theoretisch recht aber praktisch wirkt es sich nicht aus. Ich spreche hier nur für die Modelle 4500, 5600 und 6600 die ja alle 3fach-fähig sind. Und da ja bei 3-fach ein 30er KB obligatorisch und kleinere (bis 26 selber probiert) möglich sind hat es also keine Auswirkung. Wogegen ein kleineres großes KB bei Anlötbefestigung sehrwohl ärger machen kann. Vor allem bei älteren Rahmen ist mir das schon aufgefallen. Da gibt es oft bei 48er KB schon ärger und man muß die Feile bemühen. Aber aufpassen dass man den Sockel nicht teilt :D