PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trek Madone 2013



sonic00
26.06.2012, 19:54
...die Modelle sind online:

Madone 7: Link (http://www.trekbikes.com/de/de/bikes/road/race_performance/madone_7_series/)
ist das neue Topmodell.

Besonders neugierig bin ich auf die Integration der Bremsen, die selbst beim 5er Madone neu konzipiert ist.

...ich fang schon mal zum sparen an :)

SIMPLOS
26.06.2012, 20:19
Steuerrohr - Gabel sieht nicht gut aus.
6.9er gefällt mir besser. Das mit der Hinterbremse ist auch schrecklich. Sorry.

OCLV
26.06.2012, 20:26
Weniger als 5g Lack. Wie auch immer sie das hinbekommen haben...
Die Klemmschraube für die Sattelstütze gefällt mir schon mal nicht. :D

tomb
26.06.2012, 20:31
...die Modelle sind online:

Madone 7: Link (http://www.trekbikes.com/de/de/bikes/road/race_performance/madone_7_series/)
ist das neue Topmodell.

Besonders neugierig bin ich auf die Integration der Bremsen, die selbst beim 5er Madone neu konzipiert ist.
Ist bei den 5er, 6er und 7er Madone neu "konzipiert" (um nicht zu sagen "verkonstruiert").


...ich fang schon mal zum sparen an :)
Hoffentlich sparst Du auf etwas anderes... ;-)

SIMPLOS
26.06.2012, 20:32
Wenn sparen immer so einfach wär ;)

chriz
26.06.2012, 20:32
Steuerrohr - Gabel sieht nicht gut aus.
6.9er gefällt mir besser. Das mit der Hinterbremse ist auch schrecklich. Sorry.

nach dem aerorahmen trend kommt jetzt dieser. furchtbar ! :heulend:

tomb
26.06.2012, 20:35
Wenn sparen immer so einfach wär ;)
Schön gesagt! :-)

Abstrampler
26.06.2012, 20:48
Verbaut schaut die Kurbel ja noch schlimmer aus.
Passt aber zum furchtbaren Steuerkopf. :ü

Die Lackierung vom WSD find ich allerdings sehr schön.

speedy gonzalez
26.06.2012, 21:01
wenn ich alleine den spruch höre: "Das Madone 7 Series ist die Rennmaschine, von der Champions schon immer geträumt haben."

für champions ist die doch gar nicht gebaut wurden, sonst würde es auch ein rohloff-edition für bergetappen geben.:D

Triplemax
26.06.2012, 21:02
Immer wieder geil diese Ami-Marketing-Labber-Werbespots

Das schnellste, beste Bike ever mit dem Rad haben wir schon vor dem Start gewonnen blabla nur komisch das RNT noch rein gar nix damit gewonnen hat :Angel::Applaus: F. Schleck wurde sogar bei der Tour de Suisse von einem schweren Pinarello geschlagen :Bluesbrot;)

Ich frag mich immer warum die so dermaßen dick auftragen müssen , Pinarello oder andere Marken verpassen dem ganzen nen Optisch schönen Auftritt und prahlen nicht mit 25Watt Ersparnis , zu was überhaupt ? und wo ? und ab welcher Geschwindigkeit?

Naja den Andy hat es ja nicht wirklich schneller gemacht und wie ist es möglich das Tony Martin das Speed Concept Bike schlagen konnte bei der WM :confused::D achja Specialized ist ja auch so ne Ami Marke mit hyper Marketing und Aero Steifigkeit und pipapo Vorteilen :D



(Alle Trek Lieberhaber nehmt meine Worte nicht allzu ernst ,das neue Madonne ist richtig richtig schnell damit hat man schon vor dem Rennen gewonnen ! :D )

The Look
26.06.2012, 21:05
Steuerrohr - Gabel sieht nicht gut aus.
6.9er gefällt mir besser. Das mit der Hinterbremse ist auch schrecklich. Sorry.

sehe ich auch so.
hinterbremse geht noch, aber steuerrohr ist nicht schön, da war das 6.9 besser.

Schnecke
26.06.2012, 21:08
(Alle Trek Lieberhaber nehmt meine Worte nicht allzu ernst ,das neue Madonne ist richtig richtig schnell damit hat man schon vor dem Rennen gewonnen ! :D )

Weil alle anderen mit Bauchschmerzen aufgrund eines Lachanfalls angesichts der Werbesprueche nicht starten koennen.

Ich koennte mir gut vorstellen, dass da einige wegen der Platzierung der Bremsen noch anfangen werden zu fluchen.

tomb
26.06.2012, 21:11
Immer wieder geil diese Ami-Marketing-Labber-Werbespots
Ja, diese "Amis" mit ihrem Gelaber...


Profound and intense friendships yield results. [...] we believe that the benefits of cycling - the personal experiences and joy in friendships it brings - are significant. Cycling is an amazing sport. It presents challenges to test and discover the limits of the ambitious cyclist. If you share our passion for bicycles and the sport of cycling, consider [...] for your next frame and bicycle.

This emotion is the foundation for every [...] frame that we build, something not found in cookie-cutter production frames produced by larger manufacturers. If you regularly distinguish yourself from the pack - whether that means participation in Ironman Hawaii, a mountain bike marathon race in the Alps, or a solo unsupported crossing of Alaska - you need a bike that is similarly distinguished. [...] we have the right bike for you: for whatever way you desire to express your passion and individuality.

Triplemax
26.06.2012, 21:14
Weil alle anderen mit Bauchschmerzen aufgrund eines Lachanfalls angesichts der Werbesprueche nicht starten koennen.

Ich koennte mir gut vorstellen, dass da einige wegen der Platzierung der Bremsen noch anfangen werden zu fluchen.

:smileknik:rolling::rolling:

la devinette
26.06.2012, 21:28
Ja, diese "Amis" mit ihrem Gelaber...

Von wem ist denn der Text? Klngt.... ähm... interessant. :D

Wir haben nicht mal Juli und schon werden die 2013er Modelle gezeigt... :ü

Dukesim
26.06.2012, 21:33
Die haben es echt getan...
Den Knick in der vorderen Linie, neuer Bremsenstandard, abgeschnittenes Rohrprofil, absolut schlichte Geometrie.

Ich dachte immer so ein rein technisches Gedöns käme nie auf dem Markt, aber die wollen, wie mit dem SC tatsächlich schlichtes Engineering verkaufen(ok, schön bunt bemalen tun sie es). :ü

Wie immer ist die Frage nach dem, wer die paar Sekunden Vorteil braucht eine andere.

tomb
26.06.2012, 21:35
Von wem ist denn der Text? [...]
This is left as an exercise for the reader!


Wir haben nicht mal Juli und schon werden die 2013er Modelle gezeigt... :ü
Meine Rede im Technik-Thread... ;-)

la devinette
26.06.2012, 21:37
This is left as an exercise for the reader!

kocmo.de

:Bluesbrot

Nachdem Magura das "Geschwindigkeitsmanagement" eingeführt hat und Lightweight jetzt auf Ralle macht und die Laufräder Autobahn und Volksst... ähm... heißen, ist Trek wohl ehr harmlos zu nennen.

Abstrampler
26.06.2012, 21:53
... und die Laufräder Autobahn und Volksst... ähm... heißen, ...

:Applaus:

nafetsgurk
26.06.2012, 22:55
u - brake is coming back - war beim mtb schon scheixxe, mit dem ganzen trek, äh dreck da unten...:(

Tasmanian-Devil
26.06.2012, 23:39
Was WAREN das mal schöne Räder:(!!!

Vor vielen Monden!

OCLV
26.06.2012, 23:48
Und eins davon hast du bald. :D

paulipirat
26.06.2012, 23:58
Die 7er sind wirklich mehr als gewöhnungsbedürftig. Aber vielleicht kommt es ja noch. So lange finde ich einfach mein aktuelles 6.9 noch schöner.

fatbiker
27.06.2012, 00:33
viele haben doch so werbegelaber. An sich gefällts mir, aber dieser Schwachsinn mit der Bremse ist doch so unnötig. Bei nem Zeitrad kann man es ja noch durchgehen lassen...aber hier gehört die einfach nicht hin, und wenn dann konsequent auch in die Gabel Integriert wie beim Storck oder Ridley.

MB-Wien
27.06.2012, 08:51
...ich find die Lage der Bremsen auch unmöglich......zum Bremseneinstellen muss das Rad dann immer auf den Kopf gestellt werden......öffnen während der Fahrt wird auch spektakulär...........vielleicht gibts dann bald einen Bontrager Montageständer der sich um 180° drehen läst :)

Obwohl ich Trekfan bin und RR und MTB daheim hab, mit diesen Modellen hat Speci die Nase vorn.

Tobi82
27.06.2012, 13:10
schwierig..
muss man erst mal in real sehen, vielleicht hat trek sich ja noch etwas zum einstellen der bremsen ausgedacht.
steuerrohr erinnnert stark an scott. schade finde ich die etwas langeweiligen standardlackierungen. das "besondere" findet man nicht, es sei denn man zahlt projekt one aufschlag. wirkt auch billig..

aber wie gesagt, ich schau mir das erst mal in real an.

The Look
27.06.2012, 14:05
project one hat bei allen rädern, die ich bislang sah, nie billig gewirkt.
wenn trek in einem aspekt gut aufgestellt ist, dann doch lakierungen....mit P-O kann man wirklich so ziemlich alles kreieren.
wenn ich dann die 3 verschieden speci möglichkeiten sehe....schwarz, anders schwarz und besonders schwarz ;)

swissdave
27.06.2012, 15:38
Canci fuhr an der SM letzten Sonntag den Domane und nicht vllt nocht nicht der neue "wunder" Rahmen von Trek.

chriz
27.06.2012, 15:48
Canci fuhr an der SM letzten Sonntag den Domane und nicht vllt nocht nicht der neue "wunder" Rahmen von Trek.

er hat am anfang der saison gesagt er fährt das ganze jahr über den domane.

Clouseau
27.06.2012, 15:51
project one hat bei allen rädern, die ich bislang sah, nie billig gewirkt.
wenn trek in einem aspekt gut aufgestellt ist, dann doch lakierungen....mit P-O kann man wirklich so ziemlich alles kreieren.
wenn ich dann die 3 verschieden speci möglichkeiten sehe....schwarz, anders schwarz und besonders schwarz ;)

Vergiss bitte schwarz nicht.

:)

Frei nach Henry Ford.

OCLV
27.06.2012, 16:00
Die "Spartacus" (Cancellara) Lackierung kostet deutlich über 1000 € extra. Habe sie mir live angesehen, es war nur schwarzer Basislack mit großen Aufklebern drauf und mattem Klarlack drüber.
Definitiv keine Airbrush-Kunst mit der geworben wird....

Rubberduck
27.06.2012, 16:08
Hoffentlich macht Trek bald mal einen schönen Aerorenner, so a la Venge oder S5 oder so. Ich steh halt auf Aero, auch wenns mich nicht schneller macht :Applaus:

[k:swiss]
27.06.2012, 21:47
Für den Übergang Gabel / Steuerrohr hat Canyon ja schon derbe Kritik einstecken müssen. Sieht hier imho gleich bescheiden aus. Die Bremse hinterm Tretlager fordert geradezu eine backpfeife für den Designer.
Was da für eine Last auf der Bremse lastet, ist null zuende gedacht; gab früher bei den MTBs schon abgerissene U-Brakes :D
Trek war noch nie meins, wird's mit dem lineup sicher auch nicht mehr.

The Look
28.06.2012, 00:01
Die "Spartacus" (Cancellara) Lackierung kostet deutlich über 1000 € extra. Habe sie mir live angesehen, es war nur schwarzer Basislack mit großen Aufklebern drauf und mattem Klarlack drüber.
Definitiv keine Airbrush-Kunst mit der geworben wird....

ja gut, wer für sonen römischen helm und ein paar ranken 1000€ extra hinblättert, hats auch nicht anders verdient :D

Patrice Clerc
28.06.2012, 09:26
;3991197']Was da für eine Last auf der Bremse lastet,(Deutlich) Weniger als auf der Vorderradbremse. Das dürfte konstruktiv keine ernsthafte Herausforderung sein.


ist null zuende gedacht; gab früher bei den MTBs schon abgerissene U-Brakes :D
Das lese ich hier zum ersten Mal. Mich hatte bei der U-Brake kaum was gestört. Es ist ja nicht so, dass eine normal montierte Hinterradbremse nicht verschmutzt würde.

Dass man zumindest für die Brot- und Butter-Trainingsmaschine nicht unbedingt so 'was kauft, dürfte klar sein. Aber das gilt für viele neuere Entwicklungen. Bei einem Sommer- und Schönwetterrad braucht das nicht unbedingt falsch zu sein.

mendel
28.06.2012, 09:48
Von ausgerissenen U-Brakes hatte ich damals auch nichts gehört.
Wird ja genauso auf "Zug" belastet wie die Vorderbremse.

Kabelführung war halt bei der U-brake das Problem, und dadurch eher schwergängig und nicht gut dosierbar.

The Look
28.06.2012, 09:49
statisch spricht wohl wirklich nichts dagegen, da ist die vodere wirklich viel stärker beansprucht.
etwas mehr dreck sicher,aber wohl nicht kritisch.
was natürlich leidet ist vor allem die erreichbarkeit,montage,justage etc. da unten sind nicht so praktisch.

lance_ullrich
28.06.2012, 09:55
Obwohl mir das 6.9SSL mit den etwas runderen Formen auf den ersten Blick etwas besser gefällt, find ich das 7er Modell toll, vor allem die technischen Neuigkeiten freuen mich. Bin schon auf erste Fahreindrücke gespannt.

anaerob
28.06.2012, 10:10
Der Bereich unter dem Tretlager ist am meisten der Verschmutzung ausgesetztund wird am wenigsten geputzt.
Die Bremse wird da ziemlich schnell zugehen und außerdem besteht die Gefahr, dass die verunreinigten Beläge die Flegen leichter ruinieren.

Die Hersteller wissen halt nicht mehr, was sie noch an sich unnötiges präsentieren sollen, um Kaufanreize zu bieten. Wird auch intern zugegeben.

[ri:n]
28.06.2012, 10:10
Schade, mir fällt nichts mehr ein. was die Hersteller noch so in den dreckigsten Bereich eines Rennrads packen könnten.

Die U-Brake ist zu Recht ausgestorben.

Aber die Idee mit dem schwenkbaren 180° Montageständer für Trek ist genial :Applaus:

medias
28.06.2012, 10:16
Der Bereich unter dem Tretlager ist am meisten der Verschmutzung ausgesetztund wird am wenigsten geputzt.
Die Bremse wird da ziemlich schnell zugehen und außerdem besteht die Gefahr, dass die verunreinigten Beläge die Flegen leichter ruinieren.

Die Hersteller wissen halt nicht mehr, was sie noch an sich unnötiges präsentieren sollen, um Kaufanreize zu bieten. Wird auch intern zugegeben.

Mir hat kürzlich ein BMC Entwickler gesagt, wir wissen langsam gar nicht mehr was wir Neues bringen sollen.
So sieht es im Markt langsam aus. Nur noch Gimicks um sich zu differenzieren ohne Mehrwert oder richtige Innovation.
Den Spruch von den Weltraum Fasern, die natürlich nur begrenzt und exclusiv erhältlich, mag ich auch nicht mehr hören.

Birdman
28.06.2012, 10:28
Mir hat kürzlich ein BMC Entwickler gesagt, wir wissen langsam gar nicht mehr was wir Neues bringen sollen.
Wie wär's mal mit verschiedenen Farben? Ich schau seit 1 - 2 Jahren immer mal wieder nach 'nem neuen Rad, aber ich kann sicher sein, wenn mir ein Rahmen gefällt, dann kommt er entweder in langweiliger Einheitslackierung wie alle anderen Marken oder als schreiender Papagei daher. Klar kann man sich bei einigen Herstellern seine Farben selber zusammenstellen (Projekt One bei Trek z. B.), aber dann halt für 'nen satten Aufpreis.

medias
28.06.2012, 10:31
Das wäre ein Ansatz, aber wohl zu teuer.

bikeomania
28.06.2012, 10:47
klar, wirklich neues kommt nicht mehr, das sind alles weitegehend unnötige gimmiks, sehe ich auch so.
wobei der integrierte tacho/candence sensor noch wirklich gut war, optisch gesehen.

The Look
28.06.2012, 10:48
so siehts aus.

MrBurns
28.06.2012, 11:28
u - brake is coming back - war beim mtb schon scheixxe, mit dem ganzen trek, äh dreck da unten...:(

genau das mit dem Dreck habe ich mir auch gedacht. Dazu noch der D2 Akku unterm Tretlager... gerade an der Stelle, die dem Dreck und Siff mit am meisten ausgesetzt ist...

MrBurns
28.06.2012, 11:30
Mir hat kürzlich ein BMC Entwickler gesagt, wir wissen langsam gar nicht mehr was wir Neues bringen sollen.
So sieht es im Markt langsam aus. Nur noch Gimicks um sich zu differenzieren ohne Mehrwert oder richtige Innovation.
Den Spruch von den Weltraum Fasern, die natürlich nur begrenzt und exclusiv erhältlich, mag ich auch nicht mehr hören.

na ja, haben die letzten 10 Jahre (grob geschätzt...) irgendwelche signifikanten Verbesserungen für's Rennrad gebracht? Nicht so wirklich, oder?

Ausnahme vielleicht die funktionierende elektrische Schaltung bei Shimano...

Clouseau
28.06.2012, 11:35
na ja, haben die letzten 10 Jahre (grob geschätzt...) irgendwelche signifikanten Verbesserungen für's Rennrad gebracht? Nicht so wirklich, oder?

Ausnahme vielleicht die funktionierende elektrische Schaltung bei Shimano...

Äh, das Rahmensets heute weniger wiegen als "damals" nur der Rahmen und die trotzdem halten...?!


bikeomania
28.06.2012, 12:02
carbon als werkstoff.
nur ist das eben auch ausgereizt mittlerweile.

Tuesday
28.06.2012, 12:45
Vielleicht ging es den Entwicklern bei der Positionierung der Bremse gar nicht in erster Instanz darum , einen aerodynamischeren oder irgendwie anders gearteten Befestigungspunkt am Rahmen zu finden, sondern man wollte unbedingt die Direct-Mount-Version der neuen Dura Ace-Bremse auch hinten verwenden - hier vielleicht um Gewicht zu sparen.

Ich kann mir vorstellen, daß diese mit filigranen Sitzstreben (Komfort) nicht harmoniert und deshalb bei den stabileren Kettenstreben montiert werden musste.

Ungewöhnlich ist es natürlich trotzdem.

The Look
28.06.2012, 12:51
nun hatte das alte madone ja gar keine dünnen sitzsstreben in diesem bereich, sondern ein einziges segement...

MrBurns
28.06.2012, 13:04
Äh, das Rahmensets heute weniger wiegen als "damals" nur der Rahmen und die trotzdem halten...?!



ja, ok - zugegeben. Da hat sich natürlich schon was getan. Carbon hat sicherlich einen Entwicklungsschub gebracht.Auch bei Laufrädern natürlich. Was das Gewicht angeht. Besser funktionieren tun die Räder heute ja nicht als vor einige Jahren.

Das ganze mögliche Design der Räder / Rahmen / Komponenten ist wohl möglich eben auch schon so weit ausgereizt, das es nur noch minimale Veränderungen geben kann. Ob die dann auch immer mittelfristig bzw. längerfristig eine Verbesserung darstellen, wird man abwarten müssen.

So ein Fahrrad bietet eben (im Vergleich zu technisch komplexeren Fahrzeugen wie Autos) eben auch nur eine eingeschränkte Möglichkeit für Innovationen.

Clouseau
28.06.2012, 13:07
ja, ok - zugegeben. Da hat sich natürlich schon was getan. Carbon hat sicherlich einen Entwicklungsschub gebracht.Auch bei Laufrädern natürlich. Was das Gewicht angeht. Besser funktionieren tun die Räder heute ja nicht als vor einige Jahren.

Das ganze mögliche Design der Räder / Rahmen / Komponenten ist wohl möglich eben auch schon so weit ausgereizt, das es nur noch minimale Veränderungen geben kann. Ob die dann auch immer mittelfristig bzw. längerfristig eine Verbesserung darstellen, wird man abwarten müssen.

So ein Fahrrad bietet eben (im Vergleich zu technisch komplexeren Fahrzeugen wie Autos) eben auch nur eine eingeschränkte Möglichkeit für Innovationen.

Was die Qualität der Schaltung und der Bissigkeit der Bremsen betrifft hat sich beispielsweise schon auch was getan.

(Bei den Mountis gabs schon ordentlich Verbesserungen).

Aber du hast natürlich recht so viel wars nicht wie die Werbung vermitteln will.

Gruß

Tuesday
28.06.2012, 13:13
nun hatte das alte madone ja gar keine dünnen sitzsstreben in diesem bereich, sondern ein einziges segement...

Daß man den neuen Rahmen in diesem Bereich nicht auch wieder so hätte gestalten können, sagt ja niemand.

Trek nennt aber diese Form der Sitzstreben ausdrücklich als gewolltes feature - und ob dies nun aus Komfortgründen passiert ist, oder, wie angegeben, aus aerodynamischen Gründen spielt dann keine Rolle mehr:
An den aktuellen Sitzstreben würde eine Direkt-Mount Bremse meiner Meinung nach zu viel Flex verursachen.

Aber wie gesagt: Alles nur Mutmaßungen von meiner Seite.

MB-Wien
28.06.2012, 13:27
da wird es dann in Zukungt öfters vorkommen, vorallem bei regen und verschmutzten Straßen und nicht immer gleich gereinigten Bremsen, dass die Bremse nicht mehr ordentlich schließt und schlimmer nicht öffnent. Garnicht dran zu denken wenn kleine Steinchen etc. zwischen Bremse und den Felgen kommen..........naja man braucht wiede öfters neue Felgen :)

odere ist ist nur ein Zwischenschritt und wir sehen nächstes Jahr wie die Bremse komplet eingepackt wird :Applaus: dann ist alles wieder schmuzfrei.

Also ich denke eher ein Wettbewerbsvorteil für die nicht Trekfahrer.

OCLV
28.06.2012, 13:28
Äh, das Rahmensets heute weniger wiegen als "damals" nur der Rahmen und die trotzdem halten...?!



2001er Trek OCLV 5900.
Wog auch nur knapp unter 1100g, Gabel so 350-360g. Hat ewig gehalten. Keine knackenden Tretlager, kein Problem mit zu kurzen ISP, Aluschaft (also leichtere Kralle statt Klemmkonus).
Auch für 100 kg noch ausreichend steif.

Klar sind die High-End Rahmen von heute nochmal deutlich leichter. Aber auch anfälliger.

Tristero
28.06.2012, 13:40
2001er Trek OCLV 5900.
Wog auch nur knapp unter 1100g, Gabel so 350-360g. Hat ewig gehalten. Keine knackenden Tretlager, kein Problem mit zu kurzen ISP, Aluschaft (also leichtere Kralle statt Klemmkonus).
Auch für 100 kg noch ausreichend steif.

Klar sind die High-End Rahmen von heute nochmal deutlich leichter. Aber auch anfälliger.

Gabel mit Aluschaft hat 350g gewogen? Das fällt schwer zu glauben. Bist Du sicher? 1 Zoll? Wie war es denn um die Steifigkeit bestellt?


Zum Thema bessere Bremsen allerdings: Fahre alte 105er (5500, also letzte 9fach) und neuere Ultegra (6600, also erste 10fach). Gleiche LR, gleiche Züge, gleiche Reifen, gleiche Beläge. Die 105er ist deutlich bissiger und, wie ich finde, auch besser zu dosieren. Man kann später bremsen, weil der Druckpunkt definierter ist. Soll allerdings schon im direkten Vergleich zum 9fach-Pendant BR6500 so gewesen sein. Die BR5500 ist halt etwas schwerer.

Tobi82
28.06.2012, 13:42
erinnert alles etwas an das leben des brian auf die frage, was die römer gutes gebracht haben..

heute haben rennräder wie schon erwähnt ganz andere gewichtsbereiche.

dazu kommt:

-eine solide steifigkeit(da musste man zb bei den ersten giants schon etwas aufpassen/aber natürlich waren auch diese fahrbar)
-auf einander abgestimmte teile(vorbau/rahmen/gabel; zumindest optisch)
-press-fit lager(auch wenn ich hier lieber einen standard hätte)
-vielfalt an angeboten, d.h. rohrformen, konzepten.
-thema komfort, auch da hat sich einiges getan, vor allem an der sattelstütze

ich kenne auch keine carbonteile, die heute einfach wegbrechen, wie damals beim hincapie.

Lord Vader
28.06.2012, 14:00
ich kenne auch keine carbonteile, die heute einfach wegbrechen, wie damals beim hincapie.
Meinst du Paris-Roubaix 2006? Das war ein Aluschaft.

OCLV
28.06.2012, 14:38
Gabel mit Aluschaft hat 350g gewogen? Das fällt schwer zu glauben. Bist Du sicher? 1 Zoll? Wie war es denn um die Steifigkeit bestellt?

Da bin ich mir SEHR sicher. (Gewicht für ne gekürze Gabel 56-58er Rahmen, ungekürzt etw. schwerer)
Ist die Klein Aeolus Gabel. Als Trek Klein aufgekauft hat, haben Sie die Gabel übernommen. Ist also von der Grundkonstruktion her schon > 15 Jahre alt. 1 1/8" Gabelschaft, unten sogar leicht aufgeweitet (tapered).

Hier mal ein Bild:
http://autobus.cyclingnews.com/photos/2002/tech/probikes/usps/bike.jpg (www.cyclingnews.com)
(cyclingnews.com)

Die Steifigkeit war sehr gut. Wurde mal in der Version als Bontrager XXX Lite (Gabelkrone etwas anders, daher für alle 1 1/8" Steuersätze passend, nicht getapered) getestet. Hatte selbst 5 Stück davon gewogen, die schwerste hatte 380 g, die leichteste 341.

OCLV
28.06.2012, 14:39
Meinst du Paris-Roubaix 2006? Das war ein Aluschaft.

Mit dem er vorher schon 2x gestürzt ist.

Schnecke
28.06.2012, 14:47
Mir hat kürzlich ein BMC Entwickler gesagt, wir wissen langsam gar nicht mehr was wir Neues bringen sollen.



Mir wuerde da schon so einiges einfallen. Zum Beispiel eine neue Tretlagernorm, BMC hat ja noch nichts eigenes. Dazu dann eine Steuersatznorm von 1 1/8 zoll auf 1 7/8 Zoll etc.
So viele tolle Moeglichkeiten und alles ganz neu und viel viel besser.

:D

Besenwagen
28.06.2012, 14:57
Ich bin froh, noch ein 2011er Madone zu haben. Die Hinterradbremse finde ich absolut nicht schön. Lediglich bei ProjectOne gibts nach wie vor noch geile Lackierungen...

Clouseau
28.06.2012, 16:15
2001er Trek OCLV 5900.
Wog auch nur knapp unter 1100g, Gabel so 350-360g. Hat ewig gehalten. Keine knackenden Tretlager, kein Problem mit zu kurzen ISP, Aluschaft (also leichtere Kralle statt Klemmkonus).
Auch für 100 kg noch ausreichend steif.

Klar sind die High-End Rahmen von heute nochmal deutlich leichter. Aber auch anfälliger.

Definiere ausreichend steif. :D

Schon klar das es "damals" schon auch stabile und leichte Räder gab, das Gros der Modelle war aber noch einiges davon weg. Heutezutage ist ein 1000gr Rahmen "schwer" und du kriegst die für wenig Geld nachgeschmissen.

Das Trek war damals doch das Topmodell, heute hast du das eben in der "Breite".

Vor 10 Jahren waren die Gefahr ein "schlechtes" Rad zu kaufen noch relativ hoch. Erinnere mich an einen Test mit den ersten Carbonrahmen aus Italien die z.T. schwabbeliger als SLX Rohre waren.

Das hast du heute nicht mehr, und das Zeugs hält zum überwiegenden Teil ja auch.

Gruß

C.

Schmittler
28.06.2012, 17:01
Mit dem er vorher schon 2x gestürzt ist.

Das würde ich dann im Nachhinein auch behaupten. Könnte ja sonst ein schlechtes Licht auf die Gabel/Marke werfen.

OCLV
28.06.2012, 17:07
Gab es im Nachhinein sogar per Video zu sehen, dass er sich vorher schon hingelegt hatte. 1x in ner Kurve, 1x normal im Feld.

Keiner weiß, ob das Rad nicht auch vorher schon nen Vorschaden hatte. Genau so wie Haselbachers Ritchey Lenker damals. Das war SEIN Lenker, den hat er schon mehrfach auf versch. Räder montieren lassen, weil Ritchey ihm keinen solchen mehr geben konnte. Und irgendwann knackt es dann halt weg...

Edit: übrigens hat Trek etwa 2-3 Monate nach dem Vorfall seine Vorschriften bzgl. Spacer unterm Vorbau dahingehend geändert, dass mind. 1 Spacer zwischen Steuersatz und Vorbau verbaut werden muss, um die Kerbwirkung auf den Schaft selbst im Sturzfalle zu minimieren.

The Look
28.06.2012, 20:03
Daß man den neuen Rahmen in diesem Bereich nicht auch wieder so hätte gestalten können, sagt ja niemand.

Trek nennt aber diese Form der Sitzstreben ausdrücklich als gewolltes feature - und ob dies nun aus Komfortgründen passiert ist, oder, wie angegeben, aus aerodynamischen Gründen spielt dann keine Rolle mehr:
An den aktuellen Sitzstreben würde eine Direkt-Mount Bremse meiner Meinung nach zu viel Flex verursachen.

Aber wie gesagt: Alles nur Mutmaßungen von meiner Seite.

das ändert sich auch alle jahre:
die OCLV serie hatte ein massives segment, die ersten madones wieder 2, dann das 6er madone wieder 1, und jetzt eben wieder 2.

bzgl. der innovationsspanne ist trek auch sicherlich ein sonderfall, weil sie einfach schon so lange sehr hochwertige carbonrahmen bauen, seit 1992.
viele andere firmen haben erst 2004-5 ihre ersten vollcarbonrahmen am start gehabt und dementsprechend noch entwicklungspotential.
da muss ich OCLV beipflichten, die 5200/5900 waren wirklich tolle räder, die im vergleich zu den heutigen modellen nur minimalste nachteile haben dürften.
bin selber ein 5200 baujahr 94' gefahren....ca. 16jahre lang.

OCLV
28.06.2012, 20:17
Die alten Madones waren das Beste, was ich je gefahren bin. :)

paulix
29.06.2012, 10:01
Ist zwar ein wenig ab vom Thema aber trotzdem:
Täusche ich mich oder sind beim neuen DOMANE die Geometrien zw. der "Team & Rider Editions" u. z.B. dem 6.9 unterschiedlich?
Beim Madone gibt es die H1 u. H2 genannten Unteschiede (hauptsächlich in der Steuerrohrlänge), vllt. ist so etwas auch beim Domane vorgesehen aber auf der HP noch nicht beschrieben.

MrBurns
29.06.2012, 12:56
Was die Qualität der Schaltung und der Bissigkeit der Bremsen betrifft hat sich beispielsweise schon auch was getan.

(Bei den Mountis gabs schon ordentlich Verbesserungen).

Aber du hast natürlich recht so viel wars nicht wie die Werbung vermitteln will.

Gruß

das sind dann vielleicht Nuancen... ehrlich , mein Colnago Dream aus Alu mit 'ner DuraAce von '99 fährt sich nicht wirklich schlechter als mein Look 595 aus Plastik (mit dieser nicht wirklich geglückten aktuellen DA Version)

Und was das Bremsen angeht... ich denke, die Bissigkeit hat eher was mit der korrekten Einstellung und/oder den richtigen Belägen zu tun.