PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schuhe in die Länge dehnen - machbar?



Holsteiner
29.06.2012, 20:08
Ich habe die Wahl zwischen zwei Größen, wobei Radschuhe sehr knapp sitzen sollen.
Das eine Paar ist recht knapp mit ca. 3mm Luft vor den Zehen, wenn sie geschnürt sind und ich stehe (Ferse also in die Fersenkappe des Schuhs gezogen). Ungeschnürt stoße ich (kaum merkbar) vorne mit dem großen Zeh an.
Die nächste Größe ist jedoch so groß, dass sie mir zu reichlich vorkommt und auch vom Volumen her zu weit scheint (ich kann sie sehr weit zusammenschnüren).
Ich würde mich lieber für die kleinere Größe entscheiden, habe jedoch etwas Muffensausen, falls sie mir nach mehrstündiger Fahrt vielleicht doch etwas zu knapp vorkommen sollte. Da macht ja manchmal ein Millimeter den Unterschied zwischen "perfekt" und "geht gar nicht".

Nun zu meiner Eingangsfrage:
Kann man einen Radschuh der in moderner Fertigungstechnik gefertigt wurde und aus modernen (künstlichen) Materialien besteht, nötigenfalls beim Schuster im Zehenbereich "in die Länge" dehnen lassen? Mir geht es nicht um viel Länge. Es würde mir aber schon ein gutes Gefühl geben, wenn man notfalls noch einen Millimeter rausholen könnte, zumindest die Möglichkeit dazu besteht.

Bei mir wäre es übrigens der SIDI Ergo 3.

Danke für hilfreiche Antworten!

fastbikinglady
29.06.2012, 20:15
Du solltest davon ausgehen, dass dein Fuß bei heißem Wetter ein ganzes Stück "anschwellen" kann. Auch im Lauf des Tages wird der Fuß dicker, deswegen neue Schuhe immer nachmittags probieren.
Mir wär das ein Stück zu heikel, wenn im ausgeruhten Zustand nur so wenig Spielraum im Schuh ist.
Sidi gibt es doch in halben größen? Aber wenn weder die eine noch die andere gescheit passt, dann schau dich doch besser nach einem anderen Modell an.
Bei den Lederschuhen früher hat sich das sicher noch gedehnt, aber der Sidi ist aus einem ziemlich steifen Kunststoffzeug. Und 300€ für ein paar Schuhe ausgeben wo dann der schuster dran rummachen soll :confused:

medias
29.06.2012, 20:20
Früher hat man Socken in Spirit getränkt und ist in die Schuhe geschlüpft, nach einer Stunde passten sie, mit dem heutigen Kunstoff geht solches nicht mehr.

Mountidiedreiundzwanzigste
29.06.2012, 20:23
Früher hat man Socken in Spirit getränkt und ist in die Schuhe geschlüpft, nach einer Stunde passten sie, mit dem heutigen Kunstoff geht solches nicht mehr.

Das war die Variante für die Zartbesaiteten, echte Kerle pinkelten rein und fuhren bis sie trocken waren.

OCLV
29.06.2012, 20:24
Geh in nen ordentlichen Laden und lass sich dort beraten.
Ferndiagnose ist da quasi unmöglich. Die Fußform, eventueller Einsatz von anderen Einlegesohlen, orthopädische Besinderheiten, etc lassen sich schlecht übers Internet mit einbeziehen in den Ratschlag...
Habe meine Kunden damals auch immer ausführlich beraten und sie waren alle sehr zufrieden danach.

Holsteiner
29.06.2012, 20:25
Du solltest davon ausgehen, dass dein Fuß bei heißem Wetter ein ganzes Stück "anschwellen" kann. Auch im Lauf des Tages wird der Fuß dicker, deswegen neue Schuhe immer nachmittags probieren.
Mir wär das ein Stück zu heikel, wenn im ausgeruhten Zustand nur so wenig Spielraum im Schuh ist.
Sidi gibt es doch in halben größen? Aber wenn weder die eine noch die andere gescheit passt, dann schau dich doch besser nach einem anderen Modell an.
Bei den Lederschuhen früher hat sich das sicher noch gedehnt, aber der Sidi ist aus einem ziemlich steifen Kunststoffzeug. Und 300€ für ein paar Schuhe ausgeben wo dann der schuster dran rummachen soll :confused:

Nun ja. In meiner Größe (47 oder 48) gibt es keine halben Größen mehr. Das gleiche Problem habe ich bei anderen Schuhen auch immer wieder. Und die passen dann im übrigen Schnitt (Breite, Volumen) nicht so genial, wie der Ergo 3. Deshalb bin ich ja so scharf auf den.
Bei anderen Herstellern ist es so, dass ich bei 46 anstoße und 47 oft so lang ist, dass mein Fuß im Schuh rutscht.
Deshalb finde ich den Sidi interessant, weil er in 47 so etwa wie eine Zwischengröße zwischen 46 und 47 bei anderen Herstellern ist.

Meine Frage bezog sich eben darauf, ob es grundsätzlich möglich wäre, den Schuh um einen Millimeter in die Länge zu dehnen, falls es erforderlich scheint.
Das kann mir wahrscheinlich nur ein Fachmann oder jemand, der es schon mal hat machen lassen, sagen.

Den Schuh habe ich natürlich abends angepasst, nachdem ich den ganzen Tag bei Hitze gestanden habe (macht der Job leider manchmal erforderlich).

Ich glaube auch nicht, dass ich es machen lassen muss. Es wäre aber eben ein besseres Gefühl, diese Option evtl. zu haben

OCLV
29.06.2012, 20:30
Das war die Variante für die Zartbesaiteten, echte Kerle pinkelten rein und fuhren bis sie trocken waren.

Ab 3:15

http://www.youtube.com/watch?v=Y0syMXLSmSc

:Applaus:

Holsteiner
29.06.2012, 20:36
Früher hat man Socken in Spirit getränkt und ist in die Schuhe geschlüpft, nach einer Stunde passten sie, mit dem heutigen Kunstoff geht solches nicht mehr.

Da konnte der Fuß den Schuh doch aber auch nur so weit dehnen (Länge), dass dieser knapp passte. Luft vor die Zehen hat man mit der Methode wohl eher auch nicht "erarbeiten" können.
Ich glaube, dass viele Rennfahrer, die ihr Geld damit verdienen, die Schuhe so knapp tragen, dass sie vorne anstoßen. Kein Wanderschuh, aber für die Kraftübertragung optimal.
Da sind meine 3mm eigentlich doch schon "Komfort". Aber eben ungewohnt, was mich unsicher werden lässt.

xisor
29.06.2012, 22:05
hmm, also zu knapp ist auch nix!
....das kann auf einer langen tour schnell mal einen Zehnagel kosten :ü

Holsteiner
29.06.2012, 22:13
Hab ja noch Luft. Zehennägel sind immer kurz. Wieviel mm sollen/dürfen es denn sein, ohne dass es rutscht?
6mm sind mir meistens zu viel, weil der Schuh oft in der Breite auch zu viel ist.

Reichen 3mm nicht in der Länge?

Die Frage geht an die Pros und Semi-Pros, die sich hier offensichtlich auch rumtreiben.

>5mm können doch schon zu viel sein, oder?

Holsteiner
29.06.2012, 22:15
hmm, also zu knapp ist auch nix!
....das kann auf einer langen tour schnell mal einen Zehnagel kosten :ü

Eigene Erfahrung?
Wenn ja: Wie knapp war der Schuh?
Danke!

xisor
30.06.2012, 00:22
Eigene Erfahrung?
Wenn ja: Wie knapp war der Schuh?
Danke!

Leider ja,
auf einer Regenfahrt über ca 160km mit Überschuhen hat sich der Schuh etwas gelockert....hat gereicht um immer wieder leicht vorne anzustoßen (Schuh hatte eher etwas mehr als 5mm Platz).

Während der Fahrt ist mir das gar nicht groß aufgefallen....am nächsten Tag war der Zeh dann blau :ü

PAYE
30.06.2012, 06:29
...

Nun zu meiner Eingangsfrage:
Kann man einen Radschuh der in moderner Fertigungstechnik gefertigt wurde und aus modernen (künstlichen) Materialien besteht, nötigenfalls beim Schuster im Zehenbereich "in die Länge" dehnen lassen? Mir geht es nicht um viel Länge. Es würde mir aber schon ein gutes Gefühl geben, wenn man notfalls noch einen Millimeter rausholen könnte, zumindest die Möglichkeit dazu besteht.

...


Ich empfehle den Gang zu einem orthopädischen Schuster.
Die können Schuhe schon etwas dehnen nach meiner Erfahrung. Es wird eine Flüssigkeit auf das "Leder" aufgetragen und der Schuh in eine Spannvorrichtung eingespannt. So kann sowohl die Länge wie auch die Breite etwas geweitet werden. Die Sohle bleibt natürlich so wie sie ist. Dürfte nur ein paar Euros kosten.

DonRon
30.06.2012, 09:33
Habe ähnliches Problem.
Nehme eher das größere Modell und nehme ne andere oder zweite Einlegesohle. Das passt dann in der Weite und man hat noch Reserven für gaanz dicke Wintersocken.

DonRon

Holsteiner
30.06.2012, 09:57
Ich möchte mir aber keine hochwertigen Rennschuhe kaufen, um diese dann mit dicken Einlegesohlen und Wintersocken auszustopfen.
Rennschuhe machen nur in Verbindung mit ganz dünnen Socken Sinn.

Kathrin
30.06.2012, 10:12
ganz praktisch gefragt: und was machst du in der Übergangszeit, wenn man nicht mehr die ganz dünnen Socken fahren kann?


Hattest du die Schuhe morgens oder abends anprobiert? Wenn du die morgens angepasst hast, dann nimm auf jeden Fall die Nummer größer. Die passen Abends auf der heißen Sommerrunde dann nicht. Und ich finde fast nix ist quälender als ein zu enger Schuh. Da sind Sitzprobleme fast noch harmlos gegen.

Holsteiner
30.06.2012, 10:19
ganz praktisch gefragt: und was machst du in der Übergangszeit, wenn man nicht mehr die ganz dünnen Socken fahren kann?


Hattest du die Schuhe morgens oder abends anprobiert? Wenn du die morgens angepasst hast, dann nimm auf jeden Fall die Nummer größer. Die passen Abends auf der heißen Sommerrunde dann nicht. Und ich finde fast nix ist quälender als ein zu enger Schuh. Da sind Sitzprobleme fast noch harmlos gegen.

Übergangszeit Überschuh und wenns kalt wird Winterschuhe.
Ja, habe sie anprobiert, nachdem ich einen ganzen Tag bei Hitze stehen musste (bei der Arbeit). Füße waren also max. ausgebreitet.

1tacx
30.06.2012, 10:23
Ich würde sagen, die Schuhe passen nicht richtig und du solltest dich nach einem anderen Modell umschauen. Ich habe mich mal auf ein ähnliches Experiment eingelassen. In den Schuhen hatte ich auch gefühlte 3-4mm Platz. Wenn du erst einmal richtig Druck aufs Pedal gibst und sich auch trotz einer ordentlich angepassten Einlage der Fuß infolgedessen ein wenig abflacht, werden aus den 3-4mm ganz schnell mal 1-2mm. Wenn man dann noch bedenkt, dass der Schuh ja oben abgerundet ist, stösst der Zehennagel schnell mal oben an, und das kann auf einer langen Tour den Nagel ruinieren. Mein Korrekturexperiment beim Schuhmacher war leider wenig erfolgreich. Ich habe mir dann ein anderes Paar kaufen müssen und den Fehlkauf nur noch auf kurzen Touren getragen.

Holsteiner
30.06.2012, 10:41
Danke schonmal für die Antworten und Meinungen. Ich werde die Schuhe mal auf der Rolle ausprobieren.
Als Alternative habe ich die Extreme von Northwave ins Auge gefasst, die etwas länger sind und sich sehr angenehm tragen lassen. Was mich daran nur stört ist, dass die Carbonsohle unter dem Innenfuß dünner ist, als unter dem Außenfuß. Das hat zwangsläufig zur Folge, dass man leicht X-füssig darin steht. Speci macht es ja genau anders herum.
Warum macht man so etwas? Soll bei den Northwave dadurch das Knie in Richtung Oberrohr geführt werden? Ich habe vor Längerem bei Northwave angefragt und keine Antwort erhalten. Nicht einmal eine Reaktion.
In den meisten Fällen hat das doch zur Folge, dass man den Schuh durch entsprechende Einlagen ausgleichen muss.

big-foot
30.06.2012, 10:56
Solange Du vorne die Schuhe schließen kannst und hinten nicht "schlappst", heißt an der Ferse viel Luft hast, solltest Du den größeren Schuh nehmen.

Ich habe schlechte Erfahrung mit zu kleinen (Rad-)schuhen häufig machen müssen und die Schmerzen nach einer Weile sind unangenehm bis unerträglich. Fahre jetzt Sidi Bullet, Eagle, Dominator in 52.

1tacx
30.06.2012, 11:01
Da ich den Northwave Extreme hier nirgends anprobieren konnte, hatte ich ihn mir diese Woche von Brügelmann auf Rechnung zur Anprobe kommen lassen, mit dem Ergebnis, dass ich heute morgen schon wieder bei der Post war. :D Retour! Eigentlich passten sie ganz gut zu meinen breiten Füßen. Northwave ist also doch bei den eher breiten Leisten geblieben. Einzige Ausnahme stellt der Evolution dar, der im Zehenraum deutlich weniger Platz bietet. Der Extreme scheint aber mit sehr unterschiedlich breiten Füssen tragbar zu sein, wenn man bedenkt, dass der TE Schuhe generell eng trägt und sich ihn als Alternative zu superengen Sidi ausgesucht hat. Was mich vom Kauf des Extreme abgehalten hat, war mein Eindruck, dass man es mit dem Leichtbau etwas übertrieben hat. Alle bisherigen Northwave Schuhe hatten unter dem herausnehmbaren Fußbett noch ein fest eingearbeitetes ergonomisches Fußbett, bei einigen Modellen sogar aus dünnem Holz. Darauf hat Northwave aus Gewichtsgründen verzichtet. Das herausnehmbare Fußbett liegt bis auf eine dünne Abdeckschicht quasi direkt auf der Carbonsohle, die keine ergonomische Vorformung aufweist. Meine Einlagen passten jedenfalls in diese Schuhe nicht richtig. Vielmehr müsste der Orthopäde nicht nur die Oberseite dem Fußgewölbe anpassen, sondern auch die Unterseite der Carbonsohlen-Form. Ist das bei den leichten Specialized S-Works auch der Fall?

Tristero
30.06.2012, 11:02
Schuhdehner gibt's als Spray zu kaufen. Bei Obi oder im Netz: http://www2.westfalia.de/shops/textil/schuh_schop/schuh_zubehoer/schuhdehner___schaftformer/223819-anti_druck_schuhdehner_100_ml_spray.htm

Wirkt sehr gut bei Echtleder, aber gar nicht bei Kunststoff. In der Länge wird's ohnehin schwierig. Bei Leder kann man's probieren. Problem wird auch sein, einen Spanner zu finden, der tatsächlich an der Spitze (und nicht am Spann) angreift.

Holsteiner
30.06.2012, 11:09
Da ich den Northwave Extreme hier nirgends anprobieren konnte, hatte ich ihn mir diese Woche von Brügelmann auf Rechnung zur Anprobe kommen lassen, mit dem Ergebnis, dass ich heute morgen schon wieder bei der Post war. :D Retour! Eigentlich passten sie ganz gut zu meinen breiten Füßen. Northwave ist also doch bei den eher breiten Leisten geblieben. Einzige Ausnahme stellt der Evolution dar, der im Zehenraum deutlich weniger Platz bietet. Der Extreme scheint aber mit sehr unterschiedlich breiten Füssen tragbar zu sein, wenn man bedenkt, dass der TE Schuhe generell eng trägt und sich ihn als Alternative zu superengen Sidi ausgesucht hat. Was mich vom Kauf des Extreme abgehalten hat, war mein Eindruck, dass man es mit dem Leichtbau etwas übertrieben hat. Alle bisherigen Northwave Schuhe hatten unter dem herausnehmbaren Fußbett noch ein fest eingearbeitetes ergonomisches Fußbett, bei einigen Modellen sogar aus dünnem Holz. Darauf hat Northwave aus Gewichtsgründen verzichtet. Das herausnehmbare Fußbett liegt bis auf eine dünne Abdeckschicht quasi direkt auf der Carbonsohle, die keine ergonomische Vorformung aufweist. Meine Einlagen passten jedenfalls in diese Schuhe nicht richtig. Vielmehr müsste der Orthopäde nicht nur die Oberseite dem Fußgewölbe anpassen, sondern auch die Unterseite der Carbonsohlen-Form. Ist das bei den leichten Specialized S-Works auch der Fall?

Bei den Speci S-Works ist eine relativ feste Zwischensohle eingeklebt.
Und der SIDI Ergo 3 ist wesentlich weiter geschnitten, als frühere Modelle. Auch in der Länge hat sich etwas getan. Früher brauchte ich immer 48, die mir jetzt zu groß (Länge und Weite) erscheinen. 47 passt eben mit 3mm Luft vor den Zehen. Früher hatte ich da immer deutlich Kontakt.
Der Northwave Extreme ist nicht breiter, als der Ergo 3.

1tacx
30.06.2012, 11:14
Der Northwave Extreme ist nicht breiter, als der Ergo 3.

Interessant. Ich habe SIDI schon seit Jahren nicht mehr anprobiert. Werde ich mal nachholen bei Gelegenheit.

Holsteiner
30.06.2012, 20:53
So. Vielen Dank nochmal für eure Unterstützung. Habe lange nachgedacht. Es wird jetzt die größere Größe. Aber nicht Sidi, sondern der Giro Factor. Gleiche Länge, aber nicht so voluminös vom Obermaterial, wie der Sidi Ergo 3.. Der Ergo 3 wäre mir eine Nummer größer definitiv zu weit geworden.
Danke!