PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennradaufbau - Frage zu Vorbau und Lenker von Dedaccia



cadoham
01.07.2012, 01:56
Hallo. :)

Ich baue mir derzeit ein Rennrad auf und bin noch dabei die fehlenden Komponenten zu besorgen,
bevor es an den Aufbau geht.
Was mir noch fehlt ist der Vorbau und der Lenker.

Ich habe versucht ein Bild anzufertigen um einen groben Eindruck zu vermitteln wie es fertig aussieht.
Allerdings werden es dann keine Easton, sondern Fulcrum 5 Laufräder sein.

Bei der Sattelstütze habe ich mich für Dedaccia entschieden und wollte wegen dem Gesamteindruck gern wieder
auf diesen Hersteller zurückgreifen.
Oder würdet ihr eher zu 3T raten, um mit der Gabel ein noch stimmigeres Bild zu erzielen?

Vorbau
schwarz oder weiss?
ein Modell besonders für Carbonschäfte (un)geeignet?

Lenker
gibt es Erfahrungswerte welches Modell eher "komfortabler" ist und der Unterlenker weniger tief baut?

Danke für weiterhelfende Tipps und Ratschläge!

chriz
01.07.2012, 08:44
sattelstütze, vorbau lenker sollten vom selben hersteller sein (der optik wegen)
vorbau würde ich dir den deda zero 100 empfehlen. gibts in schwarz oder weiß (würd ich nehmen). lenker ebenfalls den zero oder den newton
http://www.nexternal.com/reparto/images/deda-sc-white3.jpg

link: http://www.dedaelementi.com/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.browse&category_id=7&Itemid=90&lang=de

OCLV
01.07.2012, 08:48
Dedacciai oder kurz Deda.

Würde an deiner Stelle den Deda Zero1 in schwarz nehmen.
Lenker dann entweder den Deda RHM 02 oder den Zero100. Beide haben eine kompakte Bauform. Der Zero100 ist 50 Gramm leichter und kann dementsprechend besser flexen.

Würde an deiner Stelle noch darüber nachdenken, auf Fulcrum Racing3 Laufräder zu upgraden. Haben deutlich bessere Naben und sind nochmal leichter.

cadoham
01.07.2012, 10:19
Also eher den Vorbau in schwarz lassen um die Farbgestaltung
nicht zu unruhig zu machen?

Die Sattelstütze Zero 100 (schwarz-weiß) passt aber,
oder sollte sie gegen eine Schwarze getauscht werden?




@OCVL
Es handelt sich um die Fulcrum 5 CX mit den doppelt
gedichteten Lagern. :)
Die 3er sind leichter aber die 5er CX werden
ganz sicher ausreichen.
Hatte vorher Easton EA 30.

cadoham
01.07.2012, 13:30
Hier 4 Versionen ... was meint ihr?

1.) Dedaccia: Stütze weiss/schwarz - Vorbau weiss
2.) Dedaccia: Stütze weiss/schwarz - Vorbau schwarz

3.) 3T (wie die Gabel): Stütze schwarz - Vorbau schwarz

4.) FSA (Steuersatz): Stütze Carbon - Vorbau carbon

Ljus
01.07.2012, 20:19
Das weiss des Vorbaus ist ein anderes wie das der Stütze Superzero, zumindest ist das bei mir so.

cadoham
01.07.2012, 20:24
Du meinst der Vorbau hat ein typisches grelles weiss, aber die Sattelstütze eher ein mattes/dreckiges weiss?

Ljus
01.07.2012, 21:00
Farben zu beschreiben ist schwierig, das von der Stütze ist gedeckter und hat meiner Meinung nach einen ganz leichten Gelbstich. Ich kann einen Unterschied erkennen. der Deda Schriftzug ist auch nicht schwarz sondern grau, kann man auf dem erkennen.
Der Lenker Deda Zero 100 greift sich schön, in jeder Griffposition. In der Unterlenkerposition aber für große Hände eher weniger geeignet, meine Meinung.

cadoham
01.07.2012, 21:02
Mit meinen 1,66m habe ich eher kleinere Hände. ;-)


Meinst du es würde demnach keinen Vorbau geben, der mit der Zero Stütze harmonieren würde?
Fazit = auf schwarz/schwarz umsteigen oder zumindest den Vorbau?

BMig
01.07.2012, 21:48
Das weiss des Vorbaus ist ein anderes wie das der Stütze Superzero, zumindest ist das bei mir so.
Jetzt bitte nicht noch die letzten Klarheiten beseitigen; die Stütze hier ist eine ZERO100. Das die SUPERZERO White einen anderen Farbton hat, würde selbst in einem David Hamilton Film auffallen. Der ZERO100 SC Vorbau ist reinweiss, wie die entsprechende Stütze, allerdings mit grauem DEDA Schriftzug.

@cadoham: Nimm' den ZERO1 in schwarz mit dem RHM01 und warte nicht, bis der Winter kommt;)

Grüße

OCLV
01.07.2012, 21:51
Deswegen hab ich direkt den schwarzen Vorbau vorgeschlagen. Der glänzt dann wenigstens schwarz und passt damit zum Rahmen.