PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultegra 6600 Innenlager



Radler89
02.07.2012, 11:37
Moin,
meine Kurbel wackelte und im Radladen haben sie mir gesagt, das Lager müsse ersetzt werden.
Samt Arbeitskosten belaufe sich das ganze auf
etwa 80-90 euro, da mache ich das doch lieber selber.
Jetzt brauch ich nur Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Teil. Mein Rad ist von 2007 mit Ultegra 6600.
Auf den Schalen steht 1.37 x 24. Ist dieses Teil (http://www.bruegelmann.de/fahrradteile/kurbeln-innenlager/innenlager-teile-ultegra-bsa-09schalen-lirelagerinnenhuelse/227461.html) dann das richtige?
Viele Dank für die schnelle Hilfe!

altmeister
02.07.2012, 11:44
Moin,
meine Kurbel wackelte und im Radladen haben sie mir gesagt, das Lager müsse ersetzt werden.
Samt Arbeitskosten belaufe sich das ganze auf
etwa 80-90 euro, da mache ich das doch lieber selber.
Jetzt brauch ich nur Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Teil. Mein Rad ist von 2007 mit Ultegra 6600.
Auf den Schalen steht 1.37 x 24. Ist dieses Teil (http://www.bruegelmann.de/fahrradteile/kurbeln-innenlager/innenlager-teile-ultegra-bsa-09schalen-lirelagerinnenhuelse/227461.html) dann das richtige?
Viele Dank für die schnelle Hilfe!

Ja, ist richtig!

Gruß
Altmeister

prince67
02.07.2012, 11:47
Du musst die BSA Version nehmen.

OCLV
02.07.2012, 11:49
Ja ist das richtige.
Dazu brauchst du noch das Werkzeug für die Lagerschalen (ca. 10 €) und für die Stirnkappe (1 €). 5er Inbus und etwas Fett fürs Gewinde und das war es.

Monti
02.07.2012, 11:54
Ja genau, da kannst Du alle Shimano Hollowtech II BSA Innenlager verwenden. Du brauchst aber noch zwei Werkzeuge:

TL-FC32 -> zum Aus- und Einbauen der Lagerschalen
TL-FC16 -> zum Festziehen des linken Kurbelarms

Also am Besten gleich mitbestellen.

Radler89
02.07.2012, 12:07
danke für die Hilfe!!

magicman
02.07.2012, 12:35
Mal eine doofe Frage, was das benötigte Werkzeug betrifft.
Normalwerweise liegt das Werkzeug jeder neuen Kurbel bei.(bei mir war es bei Shimano 2x so)
Sofern der Händler sowas selbst aufbaut.

Warum geben dann die Händler das Zeug nicht mit ??
Bezahlt hat es ja der Kunde eigentlich.

80-90 euro fürn Lagerwechsel inkl Lager ist schon heftig.
in 10min ist sowas normal geschehen.

Monti
02.07.2012, 12:35
Gerne. Mit Werkzeug liegst Du bei ca. 30,- € exkl. Versand. Der Wechsel ist auch nicht wirklich schwer. Achte einfach auf den aufgedruckten Pfeil, an dem 40 Nm bzw. "L" oder "R" steht. Kurbel raus, den Schlüssel sauber positionieren und dem entgegen der jeweiligen Pfeilrichtung ggf. einen Schlag mit dem Gummihammer verpassen, bis sich die jeweilige Schale löst. Neue Schalen von Hand rein schrauben, Schlüssel wieder sauber positionieren und von Hand recht stramm festziehen, Kurbel wieder einbauen.

supertester
02.07.2012, 12:37
Moin,
meine Kurbel wackelte und im Radladen haben sie mir gesagt, das Lager müsse ersetzt werden.
Samt Arbeitskosten belaufe sich das ganze auf
etwa 80-90 euro, da mache ich das doch lieber selber.


Dass Radmechaniker argumetnieren, ihre Arbeit sei so aufwändig wie die von KFZ Mechanikern, mag ich verstehen.
Der Aufwand dafür wäre bei mir als Laie maximal 15 Minuten. Risiko sehr gering. Bei Shimano alles keine Sachen mit Schräubchen, die gerne krepieren.
Lager kostet in Ultegra Qualität vielleicht 20 Euro brutto, 17 Euro netto. Bleiben 63-73 Euro brutto.
Rechnet man davon noch nun die Mehrwertsteuer runter sind es immer noch gute 50 Euro.

Mir ist klar, dass noch diverse andere Sachen berappt werden wollen. Ich kalkuliere das mal für normales Ladenlokal und normale Vorsorge, Versicherung und Gewerbesteuer auf 30-40% der Marge.

Hieße also, dass immer noch gute 30 Euro für einmal Schrauben lösen unterm Strich übrig bleiben.


Zum Vergleich: Eingeschlagene Autoscheibe bei Tour in Lüttich kostet mich in Toyota Vertragswerkstatt wohl ca. 50 Euro Warenwert + 20 Euro Einbau für 15 Minuten. Alles brutto.
Die Woche dort Blinkerlampe wechseln lassen, drei Stellen. 20 Euro alles inklusive. Stand daneben. Zeitaufwand ca. viertel Stunde.

Monti
02.07.2012, 12:40
Mal eine doofe Frage, was das benötigte Werkzeug betrifft.
Normalwerweise liegt das Werkzeug jeder neuen Kurbel bei.(bei mir war es bei Shimano 2x so)
Sofern der Händler sowas selbst aufbaut.

Warum geben dann die Händler das Zeug nicht mit ??
Bezahlt hat es ja der Kunde eigentlich.

80-90 euro fürn Lagerwechsel inkl Lager ist schon heftig.
in 10min ist sowas normal geschehen.

Kommt vermutlich darauf an, in welcher Form der Händler die Kurbel erhält. Bei Bulk-Ware ist außer einer Plastiktüte nix mehr dabei. Und warum sollte der Händler einem sinnvolles Spezialwerkzeug mitgeben, wenn er doch mal eben 90,- € verdienen kann :Applaus:

Ne im Ernst: Es gibt solche und solche. Mir hat ein Händler in der Not mal für ein paar Euro bei einem Laufrad das Spiel eingstellt und mir dann den dafür erforderlichen Spezialschlüssel mit den Worten "brauchste beim nächsten mal nicht extra vorbei kommen" in die Hand gedrückt. Da gehe ich natürlich wieder hin, wenn ich mal was nicht selbst schrauben kann. ;)

magicman
02.07.2012, 12:52
Finde ja auch jeder Händler egal welcher Branche soll und muß auch sein Geld verdienen.
Wie wir alle ja auch.
Es sollte aber auch im Rahmen bleiben und nicht unverschämt.
Wenn man Kunden im kleinen bereich anständig behandelt , kommt auch mal ein gößeres Geschäft nach.
Bekannter Radhändler meinerseits nimmt p X daumen 1euro die Minute.

In diesen Fall :
20Euro fürs Lager
20Euro fürn Einbau (wenn ohne Komplikationen) würden auch reichen
mit dem Fazit der Kunde kommt wieder.

Radler89
06.07.2012, 20:52
So Lager ist getauscht, ging zwar nicht ganz ohne Druck rein und die Kurbel auch nicht, aber beides sitzt jetzt.
Die Frage an die Experten jetzt: Ist der Abstand zwischen Kurbel und Lager jetzt zu groß?
Wenn ja, wie verringere ich den?

Glubberer2
06.07.2012, 22:13
Vor dem Festziehen der Kurbelklemmschrauben den Stern per Hand gefühlvoll festziehen. Dann sollte die linke Kurbel perfekt am Lager liegen.

tomb
07.07.2012, 08:28
Mal eine doofe Frage, was das benötigte Werkzeug betrifft.
Normalwerweise liegt das Werkzeug jeder neuen Kurbel bei.(bei mir war es bei Shimano 2x so)
Sofern der Händler sowas selbst aufbaut.
Welches Werkzeug, welche Kurbel?

PAYE
07.07.2012, 08:46
So Lager ist getauscht, ging zwar nicht ganz ohne Druck rein und die Kurbel auch nicht, aber beides sitzt jetzt.
Die Frage an die Experten jetzt: Ist der Abstand zwischen Kurbel und Lager jetzt zu groß?
Wenn ja, wie verringere ich den?

Falls die Kurbel auf ihrer Welle im Rahmen ein wenig Spiel nach der Montage haben sollte (Test: du rüttelst kräftig mit beiden Armen an beiden Kurbeln), so sitzt der linke Kurbelarm noch nicht weit genug auf der Verzahnung der Welle.

Du kannst die Welle bis zum Anschlag durch das Innenlager durchschieben (hier ist ein wenig Reibung vorhanden), indem du mit leichtem Klopfen mit einem Gummihammer (alternativ Holzklötzchen auf Kurbel legen und auf das Holz klopfen) die rechte Kurbel bis zum Anschlag anklopfst.
Wie gesagt: dabei nur leicht (!) klopfen!

Nach meiner Erfahrung ist das erfolgreicher als der Versuch, mit Hilfe der Sternkappe der linken Kurbel die rechte Kurbel "heran zu ziehen".

Thorben
07.07.2012, 09:00
Mal eine Frage zu dem Thema: Ist es sinnvoll, für das Festziehen der Lagerschalen einen Drehmomentschlüssel zu verwenden? Das war nämlich bisher der einzige Grund für mich, das nicht selbst zu tun, da ich für diesen Drehmomentbereich keinen Schlüssel habe...

PAYE
07.07.2012, 09:07
Mal eine Frage zu dem Thema: Ist es sinnvoll, für das Festziehen der Lagerschalen einen Drehmomentschlüssel zu verwenden? Das war nämlich bisher der einzige Grund für mich, das nicht selbst zu tun, da ich für diesen Drehmomentbereich keinen Schlüssel habe...

Na ja, da wirst du allerlei unterschiedliche Antworten bekommen.

Hier ist meine:
ich schraube schon über 30 Jahre, bilde mir also ein, ein gewisses Gefühl in den Fingern zu haben. Die Shimano HT2 Lagerschalen sollen mit 35-50 Nm angezogen werden lt. Anleitung. Ein Mittelwert wäre z.B. als 42 Nm.
Das ist vergleichbar zu den vorgegebenen 40 Nm des Shimano Kassettenverschlußrings.
Soweit so gut.

Aber:
ich bin immer wieder überrascht, dass sich -mit Drehmomentschlüssel- die 42 Nm der HT2 Lagerschalen nach deutlich weniger Kraft anfühlen als die 40 Nm an der Verzahnung des Kassettenverschlußrings! :eek:

Insofern muss ich konstatieren: beim Kassettenabschlußring treffe ich die 40 Nm auch ohne Drehmo recht gut.
Bei den HT2 Lagerschalen würde ich -nach Gefühl- doch deutlich kräftiger anziehen als es mit Drehmo nötig ist! Ob das für die Lager schädlich ist kann ich nicht mit Gewissheit beurteilen.

Ich verwende den großen Syntace Drehmomentschlüssel mit Aufsteckwerkzeug für die HT2 Lagerschalen. Er ist auf Rechts-Linksbetrieb umsteckbar.


=> ohne Drehmo also die Gewinde gut fetten, bis zum Anschlag das Lager eindrehen und dann nicht mehr allzu viel weiter drehen (etwa 1/16 bis 1/8 Umdrehung reichen in der Regel).
Da die HT2 Lagerschalen nicht allzu teuer sind wäre zu kräftiges Anziehen kein allzu teurer Schrauber-Fehler. :D

OCLV
07.07.2012, 09:17
Lagerschalen einfach festballern und gut ist. Da kann nix kaputt gehen.
Bei diversen Herstellern, die ihre Räder direkt in Fernost aufbauen, werden die mit dem Schlagschrauber eingesetzt.

Rechte Kurbel 2x mit dem Handballen reinklopfen, dann festhalten und die linke aufsetzen. Auch 1x ranklopfen, Stirnkappe dran und fertig.

Glubberer2
07.07.2012, 09:18
Nach meiner Erfahrung ist das erfolgreicher als der Versuch, mit Hilfe der Sternkappe der linken Kurbel die rechte Kurbel "heran zu ziehen".

Klar, wenn aber links ein Spalt zwischen Kurbelarm und Lager ist, dann liegts doch nicht dran, dass die rechte Kurbel nicht bis zum Anschlag am Lager sitzt...

la maglia nera
07.07.2012, 11:01
Ja genau, da kannst Du alle Shimano Hollowtech II BSA Innenlager verwenden. ..........

Sicher?

Ich glaube mich zu erinnern, dass die Dura Ace SM-FC7800 Lager nicht mit den FC-6600 oder den anderen nachgeordneten Kurbeln kompatibel sind!

PAYE
07.07.2012, 11:12
Sicher?

Ich glaube mich zu erinnern, dass die Dura Ace SM-FC7800 Lager nicht mit den FC-6600 oder den anderen nachgeordneten Kurbeln kompatibel sind!

Zumindest die Rennrad-HT2 sind offenbar kompatibel.
Ich habe derzeit das Dura Ace BB-7900 an einer Ultegra FC-6603 verbaut, ist absolut problemlos.


http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=282796&d=1331401680

magicman
07.07.2012, 16:54
Welches Werkzeug, welche Kurbel?

Bei einer OVP Kurbel Dura Ace 7800 und Ultegra 6600 waren bei mir ,
der Schlüßel fürs Innenlager und der Teil für die Kurbelabdeckung dabei.

cube-racer
08.07.2012, 08:27
diese Lager

http://www.roseversand.de/artikel/shimano-innenlagerschalen-sm-fc-6600-101107/aid:101109/fromtopoffers:1

Duamax
08.07.2012, 09:12
Im Specbook gibt Shimano zwar immer an, dass man nur aktuelle Innenlager verwenden kann, aber da sich der Lagerabstand seit HT2 nie geändert hat, funktionieren alle aktuellen auch für die älteren Kurbeln.

Was mir jedoch immer wieder auffällt. Die Ultegra und 105er Innenlager laufen deutlich schwerer, sogar, wenn sie eingefahren sind, als die DA Lager. Keine Ahnung, ob die berührungslos gedichtet sind, aber es ist definitiv so!

DröVoSu
08.07.2012, 16:17
TL-FC32 -> zum Aus- und Einbauen der Lagerschalen



Das Ding hinterlässt eher Spuren auf der Werkzeugaufnahme des Innenlagers.

Habe zu diesem Werkzeug gewechselt.

http://www.roseversand.de/artikel/xtreme-lagerschalenwerkzeug-fuer-hollowtech-ii/aid:180260


Zu bedienen mit den meisten günstigen handelsüblichen Drehmo-Schlüsseln aus dem KFZ Zubehörhandel.

tomb
10.07.2012, 11:38
Bei einer OVP Kurbel Dura Ace 7800 und Ultegra 6600 waren bei mir ,
der Schlüßel fürs Innenlager und der Teil für die Kurbelabdeckung dabei.
Damit ich Dich richtig verstehe: Das Werkzeug zum Einschrauben der Lagerschalen war dabei? Falls ja: Erstaunlich...

Darth Timo
10.07.2012, 12:14
...bei mir war es auch dabei, bei einer FC-7800 im richtigen Verkaufskarton bei einem Aachener Laden bestellt.
Bei einer FC-5603 von Rose aus der "Tüte" (so wie FC-R700 zur Ansicht im einfachen Karton) allerdings nicht und bei einer FC-6600 aus einem einfachen (unbedruckten) Karton von H&S ebenfalls nicht.
Viele Grüße
Timo

tomb
10.07.2012, 12:29
...bei mir war es auch dabei, bei einer FC-7800 im richtigen Verkaufskarton bei einem Aachener Laden bestellt.
Bei einer FC-5603 von Rose aus der "Tüte" (so wie FC-R700 zur Ansicht im einfachen Karton) allerdings nicht und bei einer FC-6600 aus einem einfachen (unbedruckten) Karton von H&S ebenfalls nicht.
Bei einer FC-6650 (OVP) war kein Werkzeug dabei. Das Innenlager war bei dieser Kurbel aber auch nicht im Lieferumfang enthalten...

magicman
10.07.2012, 13:27
Damit ich Dich richtig verstehe: Das Werkzeug zum Einschrauben der Lagerschalen war dabei? Falls ja: Erstaunlich...

Ja , so war es.