PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Suunto M5 und Bike-Pod?



Frühaufsteher
03.07.2012, 14:08
Die Überschrift sagt es ja schon:

Ich überlege wegen Tacho+Pulsmesser, und die Suunto-Lösung wäre ja hübsch aufgeräumt. Nutzt das jemand?

Ich kenne den Pulsgurt "Comfort-Belt", und der ist sehr angenehm und zuverlässig. Zu der Uhr hab ich noch nichts gelesen.

http://www.suunto.de/ImageVaultFiles/id_4010/cf_133/ss018466000_l.png

konn411
03.07.2012, 22:03
Hey,

ich benutze die Quest und bin sehr zufrieden. Kaufgrund war die elegante Lösung mit dem Schnellspanner. :Applaus:

Nordlys
03.07.2012, 22:29
Man muss es sicher selbst ausprobieren, aber aus meiner Sicht würde ich die Bedienung der meisten Produkte von Suunto nicht gerade als intuitiv bezeichnen. Leider vergisst meine Uhr (anderes Modell) häufiger ihren Kommunikationsauftrag mit den Pods und dann geht das Gefriemel wieder los. Wenn sie dann wieder geht, ist alles prima.

Meine Polar RS ist jedoch um einiges unproblematischer.

Frühaufsteher
03.07.2012, 23:29
Hmm, dann überlge ich wohl noch mal.

Dank Jigga hab ich ja erstmal etwas Zeit gewonnen!

coopera
04.07.2012, 08:43
Hey,

ich benutze die Quest und bin sehr zufrieden. Kaufgrund war die elegante Lösung mit dem Schnellspanner. :Applaus:

Wie misst der Schnellspannepod eigentlicht (also technischer Art)

Roli

Frühaufsteher
04.07.2012, 10:30
Wie misst der Schnellspannepod eigentlicht (also technischer Art)

Da ist einfach der Sensor im Hebel vom Schnellspanner integriert. Man braucht also auch den kleinen Speichenmagneten, aber halt sehr nah an der Nabe. Nichts völlig abwegiges, aber schön aufgeräumt.

coopera
04.07.2012, 12:42
Da ist einfach der Sensor im Hebel vom Schnellspanner integriert. Man braucht also auch den kleinen Speichenmagneten, aber halt sehr nah an der Nabe. Nichts völlig abwegiges, aber schön aufgeräumt.

Hachso... dachte schon die hätten wie das ohne speichenmagnet gehen soll...

wie scher ist das ding wenn ich fragen darf?

Roli