PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektronische Schaltungen noch nicht ausgereift?



DröVoSu
03.07.2012, 17:07
Sehe gerade die TDF.

Man sieht einige Fahrer mit Problemen mit ihrer elektronischen Schaltung.


Schaltung nichts ausgereift?

Mechaniker noch nicht so gut mit neuer Technik bewandert?

Xenon
03.07.2012, 17:22
welche Probleme haben sie denn?

Matt_8
03.07.2012, 17:23
Abenteuerliche Schlussfolgerung....

Wieviele Jahre wird die Di2 mittlerweile im Profizirkus gefahren?

DröVoSu
03.07.2012, 17:24
vorn abgesprungene Kette


Die Mechaniker haben auch oft an den Schaltwerken rumgefummelt.

DröVoSu
03.07.2012, 17:27
1.

Abenteuerliche Schlussfolgerung....

2.

Wieviele Jahre wird die Di2 mittlerweile im Profizirkus gefahren?

1.

Schlussfolgerungen?

Fragen!

2.

Wieviele Jahre wird Elektronik im KFZ Bereich eingesetzt?
Müsste doch auch fehlerfrei sein ...

Ist aber tatsächlich die X-häufigste Fehlerursache.

OCLV
03.07.2012, 17:28
Scheinbar Probleme mit den Servomotoren (heute gesehen: 2x Umwerfer, 1x Schaltwerk) oder deren Ansteuerung.
Petacchi konnte seine Gurke abstellen und auf den Mannschaftswagen warten...

Erinnere mich noch an einen Fassa Bortolo Fahrer, der auf den Champs Elisees einen Schaltzugriss am Schaltwerk hatte. Ist damit noch fast ne ganze Runde in der Spitzengruppe weiter gefahren.

alfton
03.07.2012, 17:28
vorn abgesprungene Kette


Die Mechaniker haben auch oft an den Schaltwerken rumgefummelt.

Das passiert (vor allem im Wiegetritt) , wenn man zu faul ist die Anschläge genau einzustellen, da spreche ich aus Erfahrung.
Macht man sich die Mühe, dann vermeidet man das Problem.

downunder
03.07.2012, 17:29
Ich finde, dass sie erst dann ausgereift sind, wenn die "Kabels" weggefallen sind.

philischen
03.07.2012, 17:29
Gähn... Der Eurosport Dödel meinte auch, dass Petacchi ein Problem hat, mit deiner elektronischen Schaltung.

War halt leider ne normale Super Record


-> Neue These: Ist die mechanische Schaltung ausgereift???

;)

alfton
03.07.2012, 17:34
Ich finde, dass sie erst dann ausgereift sind, wenn die "Kabels" weggefallen sind.
Das wird der Moment sein, wenn die einen Schritt zurück machen. Nichts gegen Funkverbindungen, aber seit dem ich ständig mit WiFi, Bluetooth, Autofernbedienung, Brustgurt-Tacho- und Geschwindigkeitssensor-Tacho-Verbindungen kämpfe, weiß ich die Kabeln bei der E-Schaltung zu schätzen.
Und mal ehrlich, vor allem die ersten drei sollten langsam ausgereift sein.

OCLV
03.07.2012, 17:36
Gähn... Der Eurosport Dödel meinte auch, dass Petacchi ein Problem hat, mit deiner elektronischen Schaltung.

War halt leider ne normale Super Record


-> Neue These: Ist die mechanische Schaltung ausgereift???

;)

Sicher? Der Umwerfer sah eher nach EPS aus...

philischen
03.07.2012, 18:00
Petacchi is der einzige mit Neon Kübel (zumindest in der Größe. Scarponi is ca 0,5 Meter kleiner :D)

http://www.cyclingnews.com/features/lampre-isd-unveils-new-wilier-triestina-cento-1-sr-road-machine

tomb
03.07.2012, 18:04
Sicher? Der Umwerfer sah eher nach EPS aus...
Das Schaltwerk sah ziemlich mechanisch aus - Kettenklemmer gab's und gibt's bei mechanischen und elektronischen Schaltungen.

Fang Du jetzt nicht auch noch mit Trollen an...

OCLV
03.07.2012, 18:10
Ich war schon immer gegen elektronische Schaltungen (ausser bei ZF)
Heute waren die Schaltungsprobleme aber wirklich auffällig.
Cancellara fährt auch mit mechanischer DA. Warum, wenn die Di2 so toll funktioniert?

PAYE
03.07.2012, 18:13
Spielraum für Verbesserungen/Optimierungen/Fehlkonstruktionsverabschiedungen ... wird es in den nächsten Jahren wohl noch genügend geben.

tomb
03.07.2012, 18:14
Ich war schon immer gegen elektronische Schaltungen (ausser bei ZF)
Heute waren die Schaltungsprobleme aber wirklich auffällig.
Die selben Probleme gibt's auch mit mechanischen Schaltungen. Wenn mehr Probleme auftauchen, dann liegt das daran, dass die elektronischen Schaltungen weiter verbreitet sind.


Cancellara fährt auch mit mechanischer DA. Warum, wenn die Di2 so toll funktioniert?
Weiss der Geier - das muss man ihn direkt fragen.

la devinette
03.07.2012, 19:00
Ich war schon immer gegen elektronische Schaltungen (ausser bei ZF)
Heute waren die Schaltungsprobleme aber wirklich auffällig.
Cancellara fährt auch mit mechanischer DA. Warum, wenn die Di2 so toll funktioniert?

Weil man da den Schalter für seinen Hilfsmotor besser verstecken kann. :rolleyes: Mechanisch gefällt ihm einfach besser, so what? Denkst Du, er hätte die Di2 200km gefahren und für schlecht befunden und der Rest des Teams merkt davon nichts? Sagan mußte heute trotz umgemodelter 2012 SRAM seinen Bock wechseln, weil die mechanische Schaltung bockte, Andy hat die Tour 2010 mutmaßlich wegen einer defekten mechanischen Schaltung verloren. Petcchi fährt auch mechanisch und die hats heute gefressen. Der Euskatel fahrer hat sich wohl (grade als Aufzeichnung gesehen) mit seinem Schaltwerk irgendwo aufgehangen und das Schaltwerk klappte nach hinten. Ein Griff vom Mavic-Mann und es funktionierte wieder. Defekte passieren und bei 17 Teams, die eSchaltungen fahren, kommt hier und da auch mal ein Defekt vor. Aber kaum aus heiterem Himmel, so wie bei mechnischen Gruppen auch nicht.

Ballan wurde übrigens 3. bei Paris-Roubaix mit einer Di2. :rolleyes:

[k:swiss]
03.07.2012, 20:21
Interessant was Tony Martin zur di2 in der aktuellen Tour geschrieben hat.
Fast schon eine Qual für ihn jetzt mit ner red fahren zu müssen.
Das nur zum Standing der e Gruppen im Peloton.
Die Dinger sind angekommen, schaltprobleme wirds hüben wie drüben geben.

SIMPLOS
03.07.2012, 20:24
;3997464']
Fast schon eine Qual für ihn jetzt mit ner red fahren zu müssen.
Das nur zum Standing der e Gruppen im Peloton.


Er hats zumindest versucht unparteiisch auszudrücken :D

mike_the_bike
03.07.2012, 21:03
Min. 2 der Fahrer mit Schaltproblemen heute waren mechanisch unterwegs. Einmal Dura Ace mechanisch und einmal Campa. Da war rein gar nichts elektrisches an den Schaltwerken, an denen da während der Fahrt rumgefummelt wurde.

paulix
03.07.2012, 21:16
Aus der Ferne des Forums zu sagen, die Elektronik funzt nich, nur weil da paar TdFler am Rad ihre Ketten wieder auflegen, ne ne. Das haut nicht hin.
Wenn mir jemand ein Rad für Paris-Roubaix mit Di2 zur Verfügung gestellt hätte, wäre ich ohne Bedenken auch damit gefahren. Da wäre meine Sorge nur gewesen, die mechanischen Schaltwerksteile machten Probleme.

la devinette
03.07.2012, 21:32
Er hats zumindest versucht unparteiisch auszudrücken :D

Jetzt muß er auch noch die ganze Zeit neben LL Sanches herfahren, der mit dem kleinen Finger schalten kann. Und Tony muß jeden Berg auf dem großen Blatt drücken, weil er kaum vom kleinen aus große Blatt schalten kann.:heulend:

mike_the_bike
03.07.2012, 21:38
Immerhin hat Tony nen kleinen Mod erhalten:
http://www.theroaddiaries.com/2012/07/03/tony-martins-hand-injury-and-modified-shift-lever/

Vielleicht entwickelt SRAM ja schnell noch nen Elektro-hydraulischen Umwerfer mit Magura oder so. :D

Schmittler
03.07.2012, 23:34
Min. 2 der Fahrer mit Schaltproblemen heute waren mechanisch unterwegs. Einmal Dura Ace mechanisch und einmal Campa. Da war rein gar nichts elektrisches an den Schaltwerken, an denen da während der Fahrt rumgefummelt wurde.

Es gibt Dinge, die mag man sich gar nicht vorstellen! Campa mit Schaltproblemen? Campa?! :9confused

mike_the_bike
03.07.2012, 23:39
Es gibt Dinge, die mag man sich gar nicht vorstellen! Campa mit Schaltproblemen? Campa?! :9confused

:Applaus::lol:

War aber ernsthaft erstaunt, wie gehäuft heute die Probleme waren. Teilweise aber auch gestürzte Fahrer...

los vannos
04.07.2012, 00:31
Das Problem ist nicht die Elektronik, sondern die immer mehr werdenden Ritzel.
Wir sind bald an der Grenze angelangt, was das technisch Machbare angeht. Zumindest an haltbaren und fehlerfreien mechanischen Teilen. Die Kette, ob Elektro oder nicht ist bei 10/11 Ritzeln so schon störungsanfällig.
Das hier nur auf die Elektronik zu schieben, ist schlicht und weg Unsinn.
Bis zur 9-Fach war alles gut. Aber seitdem die 10-Fach (oder sogar 11-Fach) Gruppen auf dem Markt sind,
sind Schaltungsprobleme an der Tagesordnung. Oder habt ihr mal versucht, eine neuere Schaltung absolut sauber einzustellen? Das grenzt schon fast an eine Meisterleistung. :D
Und im Eifer des Gefechts bei der TdF kommen nunmal Fehler vor. Die Mechaniker sind auch nur Menschen. ;)
Und die Profis gehen mit ihrem Material nunmal nicht grad zimperlich um. Sie haben es ja nicht selber bezahlt :confused:

Pfau
04.07.2012, 08:46
Aber seitdem die 10-Fach (oder sogar 11-Fach) Gruppen auf dem Markt sind,
sind Schaltungsprobleme an der Tagesordnung. Oder habt ihr mal versucht, eine neuere Schaltung absolut sauber einzustellen? Das grenzt schon fast an eine Meisterleistung. :D


Sorry, aber zumindest bei 10-fach Shimano hatte ich damit noch nie Probleme. Ich würde das ehr ins 1. Lehrjahr schieben. ;)

medias
04.07.2012, 08:49
Bei 10 und 11 fach ist halt der Könner gefragt, 9 fach konnte man auch mit dem Hammer einstellen.

FiorenzoMagni
04.07.2012, 08:52
Dura Ace 10fach einstellen ist Kinderpipi

mike_the_bike
04.07.2012, 08:53
Ob 10-fach, 11-fach. ob Shimano, Campa oder SRAM: das vernünftige Einstellen der Schaltung sollte man schon vor dem 1. Lehrjahr können :-) Den letzten Feinschliff bei schwierigen Konstellationen kriegt man dann im Laufe der Jahre hin.

Die Probleme gestern lagen aus meiner Sicht weder an der Elektronik noch an 10 oder 11-fach. Das wäre wahrscheinlich auch mit 9-fach passiert: Schlampig eingestellt oder irgendwo nen Schlag weg bekommen (Sturz, am Start bzw. im Rennen kleine Kollision).

Lustig fand ich auch die Diskussion auf Eurosport über den Kettenfänger von Canyon. "Sowas hatten wir vor 100 Jahren auch schon am Rad, weiß gar nicht warum die das Thema seit Schleck jetzt so hypen. Im Zweifelsfall sollen die Monoblatt mit Leitblechen fahren. Aber die Hersteller wollen natürlich auch was verkaufen." :applaus:

lucabrasi
04.07.2012, 09:25
aus dem eigenen umfeld kann über mit ultegra di2 ausgestattete teamräder berichten:

mehrfach kabelbrüche im rahmen, >totalausfall, logo
mehrfach kette im rennen am berg abgefallen, >rennen gelaufen, auch logo

OCCP
04.07.2012, 09:44
aus dem eigenen umfeld kann über mit ultegra di2 ausgestattete teamräder berichten:

mehrfach kabelbrüche im rahmen, >totalausfall, logo
mehrfach kette im rennen am berg abgefallen, >rennen gelaufen, auch logo


Wahnsinn aber auch............
Warum passiert mir und anderen sowas nie.......

Ich kenne niemanden dem ein Kabel gebrochen ist. Und ich hab auch noch keinen in einem richtigen Radrennen erlebt dem die Kette mit einer DI2 irgend wo runter fiel.
Was nicht heißt das das nicht passieren könnte.
Aber das hier ist doch völlig dramatisiert. Da wird jetzt alles haarsträubende hergenommen um Front gegen Elektro zu machen. Irre...............

Nordwand
04.07.2012, 09:59
bei der 11er Einführung gab es doch jede Menge Kettenrisse im Peleton. Dort wurde nach jeder Etappe die Kette gewechselt. Das Problem hatte Campa aber schnell wieder im Griff.
Ist aber auch logisch das die neuen elektronischen Gruppen hier und mal rum zicken, denn mechanische Gruppen kann ja jeder bauen...

lucabrasi
04.07.2012, 10:15
Wahnsinn aber auch............
Warum passiert mir und anderen sowas nie.......

Ich kenne niemanden dem ein Kabel gebrochen ist. Und ich hab auch noch keinen in einem richtigen Radrennen erlebt dem die Kette mit einer DI2 irgend wo runter fiel.
Was nicht heißt das das nicht passieren könnte.
Aber das hier ist doch völlig dramatisiert. Da wird jetzt alles haarsträubende hergenommen um Front gegen Elektro zu machen. Irre...............

als "front machen" würde ich das hier nicht bezeichnen, hier geht es doch eher darum das ein oder andere problem zu dokumentieren und zu fragen warum das so ist.
ich denke z.b. dass bei der eigenmontage der elektrogruppen eine höhere fehlerquote besteht als bei den mechanischen, dadurch der ein oder andere ausfall, bei größerer routine nehmen dies probs natürlich ab.

mike_the_bike
04.07.2012, 10:22
ich denke z.b. dass bei der eigenmontage der elektrogruppen eine höhere fehlerquote besteht als bei den mechanischen, dadurch der ein oder andere ausfall, bei größerer routine nehmen dies probs natürlich ab.

Aber genau das sollte ja wohl bei TdF-Fahrern nicht der Fall sein. Die Profi-Mechaniker sollten ja genügend Routine bei der Montage und Wartung der DI2 haben. Und die Einstellung ist ja deutlich einfacher als bei einer mechanischen Schaltung. Selbst bei Teams, die erst Anfang der Saison die Schaltung gewechselt haben (egal ob Anbieter oder auf Elektrisch) sollten diese Probleme mitten in der Saison ja nicht mehr auftreten.

Bei dem "Ultegra-DI2-Team" mit den Problemen kann natürlich eines zum anderen kommen. Weiß ja nicht, welches Team das ist, ob die Fahrer selber schrauben und ob die Fahrer mit den Rädern umgehen wie Profis. :D

Robitaille20
04.07.2012, 10:56
Verglichen mit der Sram Red ist die Dura Ace DI2 leicht einzustellen. Lediglich das durchführen des Kabels vom Schaltwerk im Bogen über das geschlossene Tretlagergehäuse zum Gehäuseausgang meines Venge nach unten war etwas fummlig. Im Herbst werde ich ein zweites Rad von der Red auf die Dura Ace DI2 umrüsten, denn das Teil hat mich so was von begeistert und funktioniert mit meiner Akku Eigenbaulösung perfekt :) ( Anm.: wieder 10 Fach ) ...war auch lange Zeit ein Gegner gegen die Elektronikschaltungen.

Clouseau
04.07.2012, 11:02
Das Problem ist nicht die Elektronik, sondern die immer mehr werdenden Ritzel.
Wir sind bald an der Grenze angelangt, was das technisch Machbare angeht. Zumindest an haltbaren und fehlerfreien mechanischen Teilen. Die Kette, ob Elektro oder nicht ist bei 10/11 Ritzeln so schon störungsanfällig.
Das hier nur auf die Elektronik zu schieben, ist schlicht und weg Unsinn.
Bis zur 9-Fach war alles gut. Aber seitdem die 10-Fach (oder sogar 11-Fach) Gruppen auf dem Markt sind,
sind Schaltungsprobleme an der Tagesordnung. Oder habt ihr mal versucht, eine neuere Schaltung absolut sauber einzustellen? Das grenzt schon fast an eine Meisterleistung. :D
Und im Eifer des Gefechts bei der TdF kommen nunmal Fehler vor. Die Mechaniker sind auch nur Menschen. ;)
Und die Profis gehen mit ihrem Material nunmal nicht grad zimperlich um. Sie haben es ja nicht selber bezahlt :confused:

Ich hatte mit 8fach auch Kettenklemmer und die Dinger sind da auch schon mal abgefallen. Manche Sachen passieren einfach. :ü


Wahnsinn aber auch............
Warum passiert mir und anderen sowas nie.......

Ich kenne niemanden dem ein Kabel gebrochen ist. Und ich hab auch noch keinen in einem richtigen Radrennen erlebt dem die Kette mit einer DI2 irgend wo runter fiel.
Was nicht heißt das das nicht passieren könnte.
Aber das hier ist doch völlig dramatisiert. Da wird jetzt alles haarsträubende hergenommen um Front gegen Elektro zu machen. Irre...............

Wenn du bei den ganzen Hobbyveranstaltungen siehst und vorallem hörst wie viele schalten. Da frag ich mich eher warum die Schaltungen so gut halten und die Dinger nicht viel öfters um die Ohren fliegen.

:ü:D

Gruß

C.

DröVoSu
04.07.2012, 12:27
Bei 10 und 11 fach ist halt der Könner gefragt, 9 fach konnte man auch mit dem Hammer einstellen.

Wird alles nach der selben Methode eingestellt, Kette mittig unter mittlerem Ritzel.

Und das schaltet die 10X sogar besser als 9X. Weniger nachdrücken mit dem STI ist notwendig.

EDIT

Doch Umwerfereinstellung ist schwieriger. Selbst in bester Einstellung mehr Trimmen notwendig als bei 9X.

DröVoSu
04.07.2012, 12:33
Ich hatte mit 8fach auch Kettenklemmer und die Dinger sind da auch schon mal abgefallen. Manche Sachen passieren einfach. :ü



Dann war der Umwerfer nicht richtig eingestellt.

In Zeiten von Dogfang (http://www.google.de/search?q=Dogfang&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&hl=de&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=ohv0T-7dFs7Rsga7hP3aBQ&biw=1920&bih=948&sei=1Bv0T8G4GMnStAacw5HfBQ#um=1&hl=de&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official&tbm=isch&sa=X&ei=1Bv0T867H8rysgbixM2PBQ&ved=0CEQQBSgA&q=Dog+Fang&spell=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=eeac8291d89dba3b&biw=1920&bih=948) und Varianten ist das aber kein Problem mehr.

philischen
04.07.2012, 13:11
als "front machen" würde ich das hier nicht bezeichnen, hier geht es doch eher darum das ein oder andere problem zu dokumentieren und zu fragen warum das so ist.
ich denke z.b. dass bei der eigenmontage der elektrogruppen eine höhere fehlerquote besteht als bei den mechanischen, dadurch der ein oder andere ausfall, bei größerer routine nehmen dies probs natürlich ab.

Naja, ich würde mal eher das Gegenteil behaupten. Stecker zusammenstecken kann ein 6 Jähriger.
Bei einer mechanischen Gruppe muss die Hüllenverlegung und Länge stimmen. Am Schaltwerk muss der Zug richtig geklemmt werden. Die Seilspannung muss passen.
Und wenn die Anschläge passen, stellt dich die DI2 sogar noch selber ein.

Clouseau
04.07.2012, 13:15
Dann war der Umwerfer nicht richtig eingestellt.

...ist das aber kein Problem mehr.


Bei nem Kettenklemmer kann der Umwerfer aber nicht viel dafür, oder?

Nen Dogfang oder so kannst bei DI ja auch montieren...


:D

DröVoSu
04.07.2012, 13:23
Bei nem Kettenklemmer kann der Umwerfer aber nicht viel dafür, oder?

Nen Dogfang oder so kannst bei DI ja auch montieren...


:D

Wenn der Umwerfer nicht ganz passt oder nicht vernünftig arbeitet dann schon.


Klar kann man das, nur alles kann man nicht mit dem Dogfang lösen.

bin radeln
04.07.2012, 13:39
Guten Tag,

Als ich beim Tour Test Camp auf Mallorca dieses Jahr war, standen 4 oder 5 Ultegra Di2 Fahrräder zum Testen da.

Während die erste Woche kamen ein Paar Leute zurück, ohne Kontrolle über entweder der vorderen oder hinteren Schaltung.
Während der zweite Woche, führ ich neben einen Fahrer, dessen Umwerfer aufs Mal nur nach Innen lief - hinten ging die Schaltung noch, was die Vermutung auf Batterie Fehler unwahrscheinlich macht.

Auch in der zweite Woche war tatsächlich eine Batterie unterwegs leer gelaufen.

Diese Erfahrungen - wohl ohne die Hintergründe zu wissen - haben mich beindrückt, denn die Hersteller haben natürlich ausgiebig getestet.

Gegen Ende der zweiten Woche waren auch Test Räder mit Campagnolo elektronische Schaltung am Ort - aber nur zwei Tagen lang. So weit ich weiss, haben sie während dieser Zeit richtig funktioniert.

Das ganze bestätigt, was Auto Hersteller seit Jahren wissen - man kann viel testen, aber erst wann die breite Masse (Profis inbegriffen) zugang hat, wird die Alltags Tauglichkeit geprüft.

Ich nehme an, dass die Hersteller gerne sämtlichen Feedbacks bekommen - um dann diese Erfahrungen in Verbesserungen umzusetzen.

bin Radeln

los vannos
04.07.2012, 13:41
Sorry, aber zumindest bei 10-fach Shimano hatte ich damit noch nie Probleme. Ich würde das ehr ins 1. Lehrjahr schieben. ;)


Bei 10 und 11 fach ist halt der Könner gefragt, 9 fach konnte man auch mit dem Hammer einstellen.


Ob 10-fach, 11-fach. ob Shimano, Campa oder SRAM: das vernünftige Einstellen der Schaltung sollte man schon vor dem 1. Lehrjahr können :-) Den letzten Feinschliff bei schwierigen Konstellationen kriegt man dann im Laufe der Jahre hin.



Aus all diesen Aussagen, also 1.Lehrjahr und so, kann man also schließen, das die Mechaniker der Profis allesamt Anfänger sind. So vile Schaltungsprobleme wie da auftauchen, da kann kein gelernter Mechaniker dran geschraubt haben. Ihr seid die echten Experten. :D

Komisch, daß echte Mechaniker, wenn ich da mal mit einigen ehrlich rede, eine solche Schaltung schon sauber einstellen, aber halt auf dem Montageständer (das ist wahrlich 1.Lehrjahr) Im Fahrbetzrieb sieht das dann aber ganz anders aus. Wie man auch in der TdF, auf jedem RTF oder auch so täglich beobachten kann.

medias
04.07.2012, 13:47
Es hat keiner geschrieben die können keine Schaltung einstellen, du alleine hast geschrieben es sei schwierig.

rixe
04.07.2012, 13:55
Bei 10 und 11 fach ist halt der Könner gefragt, 9 fach konnte man auch mit dem Hammer einstellen.

mit dem Justierhammer ;-)

rixe

Robitaille20
04.07.2012, 14:06
Guten Tag,

Als ich beim Tour Test Camp auf Mallorca dieses Jahr war, standen 4 oder 5 Ultegra Di2 Fahrräder zum Testen da.

Während die erste Woche kamen ein Paar Leute zurück, ohne Kontrolle über entweder der vorderen oder hinteren Schaltung.
Während der zweite Woche, führ ich neben einen Fahrer, dessen Umwerfer aufs Mal nur nach Innen lief - hinten ging die Schaltung noch, was die Vermutung auf Batterie Fehler unwahrscheinlich macht.

Auch in der zweite Woche war tatsächlich eine Batterie unterwegs leer gelaufen.
Diese Erfahrungen - wohl ohne die Hintergründe zu wissen - haben mich beindrückt, denn die Hersteller haben natürlich ausgiebig getestet.

Gegen Ende der zweiten Woche waren auch Test Räder mit Campagnolo elektronische Schaltung am Ort - aber nur zwei Tagen lang. So weit ich weiss, haben sie während dieser Zeit richtig funktioniert.

Das ganze bestätigt, was Auto Hersteller seit Jahren wissen - man kann viel testen, aber erst wann die breite Masse (Profis inbegriffen) zugang hat, wird die Alltags Tauglichkeit geprüft.

Ich nehme an, dass die Hersteller gerne sämtlichen Feedbacks bekommen - um dann diese Erfahrungen in Verbesserungen umzusetzen.

bin Radeln

Sorry ...aber ? :confused:
Habe ich nicht verstanden...bitte genauer erklären
Also die Batterie könnte ja tatsächlich leer gelaufen sein und man hat vergessen sie vorher aufzuladen ?
Umwerfer lief nur nach innen ? .....usw....Leute kamen zurück ohne die Schaltung zu überprüfen ? ..die Mieter der Räder oder wie ?
Ich denke nicht das Leute mit den Mieträdern so sorgsam umgehen wie mit den eigenen. Für mich sind das keine stichhaltigen Argumente für eine schlechte Funktion. Könnte mir vorstellen das der eine oder andere das Mietrad beim parken mit der Antriebsseite gegen eine Mauer knallt um sich seinen wohlverdienten Drink abzuholen und da könnte ja zum Beispiel ein Umwerfer-, Schaltwerkskäfig, Schaltauge...etc.. verbogen werden.

Alpenmonster
04.07.2012, 14:39
Wird alles nach der selben Methode eingestellt, Kette mittig unter mittlerem Ritzel.

Und das schaltet die 10X sogar besser als 9X. Weniger nachdrücken mit dem STI ist notwendig.

EDIT

Doch Umwerfereinstellung ist schwieriger. Selbst in bester Einstellung mehr Trimmen notwendig als bei 9X.

Ok, da wundert mich nichts mehr.

DröVoSu
04.07.2012, 14:42
Ok, da wundert mich nichts mehr.

Du sprichst in Rätseln.

Dass vorher die Außenanschläge eingestellt werden, kannst du dir sicherlich denken.
Was ich beschrieben habe, war das Feintuning.

lucabrasi
04.07.2012, 15:22
Naja, ich würde mal eher das Gegenteil behaupten. Stecker zusammenstecken kann ein 6 Jähriger.
Bei einer mechanischen Gruppe muss die Hüllenverlegung und Länge stimmen. Am Schaltwerk muss der Zug richtig geklemmt werden. Die Seilspannung muss passen.
Und wenn die Anschläge passen, stellt dich die DI2 sogar noch selber ein.

wow, so einfach geht das ? hab es selber noch nie zusammengebaut und mir das komplizierter vorgestellt :)

tomb
04.07.2012, 15:26
wow, so einfach geht das ? hab es selber noch nie zusammengebaut und mir das komplizierter vorgestellt :)
Nein, so einfach ist das nicht. Die Di2 stellt man mit der Feineinstellung auf dem vierten gegen das fünfte Ritzel hin ein, also ähnlich wie bei der mechanischen. Er meint das automatische Durchschalten...

philischen
04.07.2012, 15:39
Nein, so einfach ist das nicht. Die Di2 stellt man mit der Feineinstellung auf dem vierten gegen das fünfte Ritzel hin ein, also ähnlich wie bei der mechanischen. Er meint das automatische Durchschalten...


Genau, ich mein das Sturzreset. Und das funktioniert einwandfrei so und reicht auch aus. Bei allen DI2, die ich bisher eingestellt hab :D

OCCP
04.07.2012, 15:45
Ich hab langsam das Gefühl das ich mit ein paar "Leidensgenossen" der einzige bin , bei dem das DI2 Geraffel einwandfrei funktioniert:rolleyes:

Sorry, aber ich bin mittlerweile echt der Überzeugung das aktuelle Technik am Fahrrad, einige völlig überfordert. Anders ist das nicht zu erklären.

philischen
04.07.2012, 15:47
Ich hab langsam das Gefühl das ich mit ein paar "Leidensgenossen" der einzige bin , bei dem das DI2 Geraffel einwandfrei funktioniert:rolleyes:

Sorry, aber ich bin mittlerweile echt der Überzeugung das aktuelle Technik am Fahrrad, einige völlig überfordert. Anders ist das nicht zu erklären.

Allein das "Akku leer" Argument ist geil. Die Leute sind wahrscheinlich auch mit der restlichen Welt überfordert.

Und:
Ich weiss nicht, wieviele Schaltzugrisse (vorallem in den 7900er STIs) ich in letzter Zeit in der Hand hatte :D.

tomb
04.07.2012, 15:54
Genau, ich mein das Sturzreset. Und das funktioniert einwandfrei so und reicht auch aus. Bei allen DI2, die ich bisher eingestellt hab :D
Na ja, meistens funktioniert das Geraffel nach dem Dranschrauben auch ohne "bis es rasselt und dann ein wenig nach rechts", da hast Du nicht ganz unrecht...

tomb
04.07.2012, 16:01
Allein das "Akku leer" Argument ist geil. [...]
Viele hier könnten mit einer oder max. zwei Akkuladungen vermutlich ein ganzes Jahr fahren.

Robitaille20
04.07.2012, 16:36
Man sollte die Dinge immer mit beiden Augen betrachten. bzw. die genauesten Aussagen können doch nur die machen die elektronische und mechanische Schaltungen selbst aufgebaut, in Betrieb und ausgiebig getestet haben....ist aber mit Verlaub sicher nur eine kleine Minderheit hier im Forum ;)

Kind der Sonne
04.07.2012, 17:48
Also ich habe im Jahr 2010 Wilier Cento UN0 mit der Dura Ace Di2 gefahren. Den Akku habe ich glaube ich 3 mal geladen. Und ansonsten würde ich sagen absolut perfekt. Super funktion und musste nie etwas einstellen. Der Rahmen dafür ausgelegt und somit die Kabel perfekt verlegt. Allerdings stellt die Schaltung sich nicht selber ein.

bin radeln
05.07.2012, 07:26
Wie gesagt, das waren nicht Mietrâder, sondern extra von Shimano montierten Test Räder.
Die Batterien waren bei der Lieferung voll geladen und konnten vor Ort nachgeladen werden.
Falll Umwerfer - der (sehr erfahrener) Mitfahrer konnte nicht mehr hochschalten.
Spitze Mechaniker waren, wie bei jedem Tour Lager anwesend.
bin Radeln

Clouseau
05.07.2012, 08:19
Wie gesagt, das waren nicht Mietrâder, sondern extra von Shimano montierten Test Räder.
Die Batterien waren bei der Lieferung voll geladen und konnten vor Ort nachgeladen werden.
Falll Umwerfer - der (sehr erfahrener) Mitfahrer konnte nicht mehr hochschalten.
Spitze Mechaniker waren, wie bei jedem Tour Lager anwesend.
bin Radeln

Wow, seit ihr 4stellige Touren gefahren?

Im Ernst, kommt auch bei Notebooks etc. vor das ein Akku schlicht nen Schuss hat und weit unter seiner eigentlichen Kapazität bleibt. Kommt vor, kann man reklamieren.

mike_the_bike
05.07.2012, 08:22
Nächste Woche bzw. wenn ich wieder fit bin beginnt mein Dauertest. Ich werde berichten. :D

Patrice Clerc
05.07.2012, 09:26
Wie gesagt, das waren nicht Mietrâder, sondern extra von Shimano montierten Test Räder.
Die Batterien waren bei der Lieferung voll geladen und konnten vor Ort nachgeladen werden.
Falll Umwerfer - der (sehr erfahrener) Mitfahrer konnte nicht mehr hochschalten.
Spitze Mechaniker waren, wie bei jedem Tour Lager anwesend.
bin Radeln

In allen Tests und auch Aussagen von Di2-Fahrern hier wurde eher Anlass zur Vermutung gegeben, die Akkus seien einigermassen überdimensioniert. Ich nehme deine Aussage einfach mal zur Kenntnis, buche sie aber unter "Aussnahme" oder "da war was anderes der Grund des Problems" ab.

OCCP
05.07.2012, 09:47
Wie gesagt, das waren nicht Mietrâder, sondern extra von Shimano montierten Test Räder.
Die Batterien waren bei der Lieferung voll geladen und konnten vor Ort nachgeladen werden.
Falll Umwerfer - der (sehr erfahrener) Mitfahrer konnte nicht mehr hochschalten.
Spitze Mechaniker waren, wie bei jedem Tour Lager anwesend.
bin Radeln


Das müssen wirklich spitzen Mecanos gewesen sein.......

Wenn eine DI2 richtig eingestellt und montiert ist , ist es faktisch unmöglich das da die Kette weder nach außen ,noch nach innen runter fallen kann.

Batterien....wenn die voll gewesen sein sollen und nicht kaputt, dann stimmte sonst irgendwas nicht. Ich hab mal einen Selbstversuch gemacht und einen Akku über 2000 km nicht geladen. Da leuchtete nicht mal ein Lämpchen;) Und wer das nicht hin bekommt einen Akku mal nach 2000km zu laden..........

Shimano Test-Räder....
Auf den Dingern hanselt wirklich jeder rum und ich bin mir ziemlich sicher das die Dinger auch die letzten Räder sind nach denen in so einem Camp geschaut wird. Da wird dann der Umwerfer z.Bsp. schon mal im Stand geschaltet, bzw. eigentlich immer wenn irgendwer zum ersten mal so eine Technik in die Finger bekommt. Folge ist dann , wenn es blöd kommt, das das Schaltgestänge zur äußeren Ansteuerung am/im Gelenk bricht, bzw. der kleine Sicherungsring am Gelenk weg fliegt , weil der Stellmotor den Umwerfer , samt Kette , mit Gewalt an das große Kettenrad drückt und dann dort natürlich Wiederstand ist der ja im praktischen Betrieb nicht vorhanden ist. Umgekehrt herum dito...........

Ich lese jetzt die ganze Zeit hier von Problemen die mir in der Praxis noch nie begegnet sind. Und ich hab mittlerweile nicht wenige Leute im Kundenkreis die ein DI2 Rad besitzen. Von denen würde keiner mehr gegen irgend was anderes tauschen wollen. Es kann ja irgendwie nicht sein das es auf der einen Seite gegen null Probleme gibt und auf der anderen Seite fliegt einem in so einem "Test-Camp" ständig der halbe Betrieb auseinander ............

supertester
05.07.2012, 09:49
vorn abgesprungene Kette


Die Mechaniker haben auch oft an den Schaltwerken rumgefummelt.


Glaube ich nicht.
Ich bin Problemkunde, der Umwerfer nicht einstellen kann. Deshalb machte mir Di2 Umwerfer und mancher SRAM je nach Rad und Kettenlinie Probleme.
Das wird bei den Profis auch jeweils so sein. Die können nicht schalten und die Mechaniker sind unfähig. Nichtmal Umwerfer einstellen.

Ich sehs mit Genugtuung und weiß, wo der Problemkunde künftig kaufen wird. :Applaus:
Dort, wo er kein Problemkunde ist.

OCCP
05.07.2012, 10:14
Glaube ich nicht.
Ich bin Problemkunde, der Umwerfer nicht einstellen kann. Deshalb machte mir Di2 Umwerfer und mancher SRAM je nach Rad und Kettenlinie Probleme.
Das wird bei den Profis auch jeweils so sein. Die können nicht schalten und die Mechaniker sind unfähig. Nichtmal Umwerfer einstellen.

Ich sehs mit Genugtuung und weiß, wo der Problemkunde künftig kaufen wird. :Applaus:
Dort, wo er kein Problemkunde ist.


Viele DI2 Umwerfer sind in der Tat nicht richtig eingestellt , weil sich scheinbar viele "Monteure" nicht die Mühe machen und Anleitungen dazu durch zu lesen. Wenn das Ding so eingestellt wird wie da beschrieben gibt es null, aber wirklich null Probleme.
Und Problemkunden gibt es nicht. Es gibt nur Leute die Probleme nicht befriedigend lösen können. Das schafft dann noch größere Probleme.Naturgemäß...........

tomb
05.07.2012, 10:17
Viele DI2 Umwerfer sind in der Tat nicht richtig eingestellt , weil sich scheinbar viele "Monteure" nicht die Mühe machen und Anleitungen dazu durch zu lesen. Wenn das Ding so eingestellt wird wie da bschrieben gibt es null, aber wirklich null Probleme.
Und Problemkunden gibt es nicht. Es gibt nur Leute die Probleme nicht befriedigend lösen können. Das schafft dann noch größere Probleme.Naturgemäß...........
Gibt es eigentlich schon Berichte in Foren, wonach die Stellschraube am Umwerfer dazu geführt haben soll, dass Carbonrahmen am Sitzrohr brechen? Nicht? Dann warten wir mal die mechanische 9000er Dura-Ace ab. ;-)

HeinerCF
05.07.2012, 10:20
Viele DI2 Umwerfer sind in der Tat nicht richtig eingestellt , weil sich scheinbar viele "Monteure" nicht die Mühe machen und Anleitungen dazu durch zu lesen. Wenn das Ding so eingestellt wird wie da bschrieben gibt es null, aber wirklich null Probleme.
Und Problemkunden gibt es nicht. Es gibt nur Leute die Probleme nicht befriedigend lösen können. Das schafft dann noch größere Probleme.Naturgemäß...........

Anleitungen lesen ist für Hobbyschrauber. Die "Monteure" dafür kommen dafür von Zeit zu Zeit ganz stolz: "Ich hab voll den mega Trick gefunden wie dies und das zu montieren/einstellen/etc.!"
Ach, echt jetzt - das ist ja genau der "Trick", der in der Montageanleitung zu finden ist. http://www.insidehoops.com/forum/images/smilies/facepalm.gif :Bluesbrot

OCCP
05.07.2012, 10:23
Gibt es eigentlich schon Berichte in Foren, wonach die Stellschraube am Umwerfer dazu geführt haben soll, dass Carbonrahmen am Sitzrohr brechen? Nicht? Dann warten wir mal die mechanische 9000er Dura-Ace ab. ;-)

Wie meinen?

tomb
05.07.2012, 10:34
Wie meinen?
Was ich meine, ist in der Anleitung zu finden und wird auch bei der mechanischen 9000er Dura-Ace Einzug halten. War ein (offenbar misslungener) Versuch einen schwachsinnigen Grund gegen die Di2 zu finden. ;-)

DröVoSu
05.07.2012, 10:38
Viele DI2 Umwerfer sind in der Tat nicht richtig eingestellt , weil sich scheinbar viele "Monteure" nicht die Mühe machen und Anleitungen dazu durch zu lesen. Wenn das Ding so eingestellt wird wie da beschrieben gibt es null, aber wirklich null Probleme.
Und Problemkunden gibt es nicht. Es gibt nur Leute die Probleme nicht befriedigend lösen können. Das schafft dann noch größere Probleme.Naturgemäß...........

Zudem machen die richtigen Teilepaarungen(vorschriften) bei Shimano, wenn man ganz genau hinschaut, auch Sinn.
Es geht zwar vieles auch abseits von diesen Vorschriften/Empfehlungen aber meist nicht ganz so gut sondern nur zu 97-99 Prozet.

Sollte z.b.eine andere Kurbel mit minimal anderen Kettenblattabstand verbaut worden sein, kann es je nach Einstellung ebenfalls zu kleinen Problemen kommen.
So konnte ich es mehrfach bei den mechanischen Gruppen feststellen.

DröVoSu
05.07.2012, 10:43
Was ich meine, ist in der Anleitung zu finden und wird auch bei der mechanischen 9000er Dura-Ace Einzug halten. War ein (offenbar misslungener) Versuch einen schwachsinnigen Grund gegen die Di2 zu finden. ;-)

Wo ist das Problem? (interessiert)

http://www.paul-lange.de/fileadmin/paullange/downloads/ARCHIV/FD/FD-7970-2898A.PDF

http://techdocs.shimano.com/media/techdocs/content/cycle/SI/DA_Di2/FD7970/SI-5LF0A-002-ENG_v1_m56577569830676691.pdf

EDIT

Sehe gerade, du meinst die Schraube, die sich am Protektor (am Rahmen bei "Anlöt"versionen) abstützt.

Robitaille20
05.07.2012, 14:59
Ich leg mal noch einen drauf für die anscheinend so unzufriedenen DI2 Besitzer wie einige das hier so behaupten ;)...tausche mein Red Geraffel gegen ein Dura Ace DI2 Umrüstkit :). Bin mal gespannt wie viele unzufriedene DI2 Besitzer sich jetzt melden. Wenige sollten es ja nicht sein laut einigen Forumsmitgliedern hier :D

supertester
06.07.2012, 09:17
Viele DI2 Umwerfer sind in der Tat nicht richtig eingestellt , weil sich scheinbar viele "Monteure" nicht die Mühe machen und Anleitungen dazu durch zu lesen. Wenn das Ding so eingestellt wird wie da beschrieben gibt es null, aber wirklich null Probleme.
Und Problemkunden gibt es nicht. Es gibt nur Leute die Probleme nicht befriedigend lösen können. Das schafft dann noch größere Probleme.Naturgemäß...........

OK. Das stimmt.
Danke. :D

Jetzt laufen aber alle Umwerfer.
Mein Red Problem habe ich durch Umwerfer-Wechseln gelöst. Red Black mit Titankäfig dran (der hinten deutlich breiter ist und außerdem keine Schraube am Käfig besitzt, in der sich das Blatt verfangen könnte).
Einstellung dauerte bei mir vielleicht 5 Minuten inkl. Zugspannung ohne Feinstellschraube.
Zug hat sich nun gelängt. Sprich: Spannung müsste minimal erhöht werden, aber der Schaltbereich ist super. Schaltet butterweich.

Ich kann mir einfach nicht denken, dass ich x Stunden an einem Umwerfer schraube, dann wirklich fähiger Mechaniker dran ist, das bei uns beiden auf 4 Ritzeln schleift. Ein anderer Umwerfer aber nach 5 Minuten super funktioniert. Drangeschraubt, eingestellt, fertig.
So schlimm kann ich da nicht sein.

Zu Di2 gebe ich Dir völlig Recht. Mein quasi geschrottetes Madone von Händlerseite krepierte gerade an dem Problem mangelnder Überlegung. Spätere Nachstellung scheiterte daran, dass man "keine Zeit hätte", auch nicht für Probefahrt.
Woher sich mein Ruf als hoch-anspruchsvoller Kunde speist, kann ich mir denken. ;)

Beschädigte Rotor 3D+, die ich mangels Kassettenabzieher öffnen ließ, wurde ebenfalls durch fehlende Überlegung "verletzt". Du kennst ja die innovative Montage/Demontage der Kurbel. Man kann den Spreizring als Endkappe mit ca. 100NM draufprügeln und das Ding hält. Brauchte 2 Leute, das wieder loszubekommen.

Schlussendlich gibt es mit Di2 aber Kombinationen, die nicht gut gehen, weil die Schaltwege nicht ohne weiteres definierbar sind wie ich das analog über die Zugspannung und "Nachdrücken" regeln kann.
Problematisch wirds immer dann, wenn was anderes als eine Shimano-Kurbel/Blätter zum Einsatz kommt.
Die Di2 komplett ist auch bei mir völlig sicher gelaufen.


Ich leg mal noch einen drauf für die anscheinend so unzufriedenen DI2 Besitzer wie einige das hier so behaupten ;)...tausche mein Red Geraffel gegen ein Dura Ace DI2 Umrüstkit :). Bin mal gespannt wie viele unzufriedene DI2 Besitzer sich jetzt melden. Wenige sollten es ja nicht sein laut einigen Forumsmitgliedern hier :D

Habe ich letzten Herbst gemacht. :D

Robitaille20
06.07.2012, 14:33
...ich habe bei der Red auch mit den alten Umwerfern nie ein Schaltproblem mit den Kettenblättern, trotzdem schaltet sie nicht perfekt sondern bleibt oft bei den Zwischengängen hängen sodaß die Kette rasselt. Lediglich rauf und dann wieder runterschalten löst das Problem. Mag wohl sein das meine Schalterei etwas unkoventionell ist, aber bei der Dura Ace DI2 gibts das nicht.
Ein rasseln der Kette bei mindestens einem der Gänge ist bei der Red fast immer zu hören da kannst du einstellen wie du willst und in der Praxis auf der Strasse rasselts dann wieder , denn das bei der Red alle Gänge 100% ohne rasseln laufen habe ich noch nicht geschafft ;)
Vielleicht bin ich ja nach etlichen Red Montagen an diversen Rädern einfach zu dämlich dafür ;)
@ Supertester ...die DI2 hast du doch verkauft, aber nicht gegen eine Red getauscht ;)

Clouseau
06.07.2012, 15:58
Anleitungen lesen ist für Hobbyschrauber. Die "Monteure" dafür kommen dafür von Zeit zu Zeit ganz stolz: "Ich hab voll den mega Trick gefunden wie dies und das zu montieren/einstellen/etc.!"
Ach, echt jetzt - das ist ja genau der "Trick", der in der Montageanleitung zu finden ist. http://www.insidehoops.com/forum/images/smilies/facepalm.gif :Bluesbrot

RTFM

:D

(immer wieder gern genommen).

:Applaus:

Clouseau
06.07.2012, 16:01
OK. Das stimmt.

...Horrorstory...

Danke. :D



Würde dir GANZ dringend ein Wechsel deiner Werkstatt oder ein Schrauberkurs empfehlen.
Da stehen einem ja die Haare zu Berge.

Robitaille20
06.07.2012, 17:39
OK. Das stimmt.
Danke. :D

Jetzt laufen aber alle Umwerfer.
Mein Red Problem habe ich durch Umwerfer-Wechseln gelöst. Red Black mit Titankäfig dran (der hinten deutlich breiter ist und außerdem keine Schraube am Käfig besitzt, in der sich das Blatt verfangen könnte).
Einstellung dauerte bei mir vielleicht 5 Minuten inkl. Zugspannung ohne Feinstellschraube.
Zug hat sich nun gelängt. Sprich: Spannung müsste minimal erhöht werden, aber der Schaltbereich ist super. Schaltet butterweich.

Ich kann mir einfach nicht denken, dass ich x Stunden an einem Umwerfer schraube, dann wirklich fähiger Mechaniker dran ist, das bei uns beiden auf 4 Ritzeln schleift. Ein anderer Umwerfer aber nach 5 Minuten super funktioniert. Drangeschraubt, eingestellt, fertig.
So schlimm kann ich da nicht sein.

Zu Di2 gebe ich Dir völlig Recht. Mein quasi geschrottetes Madone von Händlerseite krepierte gerade an dem Problem mangelnder Überlegung. Spätere Nachstellung scheiterte daran, dass man "keine Zeit hätte", auch nicht für Probefahrt.
Woher sich mein Ruf als hoch-anspruchsvoller Kunde speist, kann ich mir denken. ;)

Beschädigte Rotor 3D+, die ich mangels Kassettenabzieher öffnen ließ, wurde ebenfalls durch fehlende Überlegung "verletzt". Du kennst ja die innovative Montage/Demontage der Kurbel. Man kann den Spreizring als Endkappe mit ca. 100NM draufprügeln und das Ding hält. Brauchte 2 Leute, das wieder loszubekommen.

Schlussendlich gibt es mit Di2 aber Kombinationen, die nicht gut gehen, weil die Schaltwege nicht ohne weiteres definierbar sind wie ich das analog über die Zugspannung und "Nachdrücken" regeln kann.
Problematisch wirds immer dann, wenn was anderes als eine Shimano-Kurbel/Blätter zum Einsatz kommt.
Die Di2 komplett ist auch bei mir völlig sicher gelaufen.

Habe ich letzten Herbst gemacht. :D

Komisch, meine DI2 funktioniert tadellos mit der Rotor 3D und Speci Aero 53/39 Kettenblättern und ich habe sie noch nicht nachjustieren müßen.:)

supertester
07.07.2012, 12:16
@ Supertester ...die DI2 hast du doch verkauft, aber nicht gegen eine Red getauscht ;)

Das zugehörige Madone habe ich verkauft. Die Di2 wurde gegen RED getauscht. Kann noch heute besichtigt werden. Hörte gestern, dass sie heute ? erstmals wieder zum Einsatz kommt.


Zu Di2/Rotor: Das kann, muss aber nicht. Die Profis fahren damit ja auch teils herum. Alce hat es mal montiert. Er hatte gleichwertiges Ergebnis wie ich. Fahrbar, aber unsicher schaltbar am Umwerfer.
Scheinbar macht die Kettenlinie was aus. Je nach Rahmen und Rahmengröße. Geht da um Nuance. Etwas mehr Motorkraft des Umwerfers würde auch genügen.
Durchaus denkbar, dass die profis gemoddete Firmware einsetzen. M.E. Treiberfrage.

Robitaille20
07.07.2012, 13:01
Redest du von der Rotor 3D+ oder der 3D ?
Eine Dura Ace Di2 gegen ein Red getauscht :confused:....Mann oh Mann so viel Glück wie der glückliche Tauschpartner möchte ich auch mal haben.
Hätte 3 Red Schaltungen...können sich also 3 mit Dura Ace DI2 melden die tauschen wollen :)...Schaltwerk, Umwerfer, STi austauschen genügt mir ja schon