PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radsportbrille - polarisiert oder nicht ?



RR-Nils
05.07.2012, 12:58
Hi !

Ich müsste mir mal wieder eine neue Brille zulegen.
Nun bin ich am überlegen, ob ich eine polarisierte nehme oder nicht.
Wo liegen Vor- und Nachteile? Lohnt es sich vor dem Hintergrund, dass polarisierte Gläser ja doch um einiges teurer sind ?
Was sind eure Erfahrungen ?
Könnt ihr mir eine Brille empfehlen ?

Danke und Gruss,
Nils

brulp
05.07.2012, 13:03
sind schon nett, gerade bei nässe, aber ich spar mir das geld und hol mir lieber jedes jahr ein satz normale gläser. kriegen ja doch ne menge steinschläge und kratzer ab.

marathonisti
05.07.2012, 13:09
sind schon nett, gerade bei nässe, aber ich spar mir das geld und hol mir lieber jedes jahr ein satz normale gläser. kriegen ja doch ne menge steinschläge und kratzer ab.

Meine Pol Gläser haben weder Kratzer noch Steinschläge und ohne möchte ich gar nicht mehr fahren .

hde
05.07.2012, 13:26
Wo liegen Vor- und Nachteile?

Vorteile sind ja bekannt. Als Nachteile empfinde ich zum einen, daß man manchmal ungewöhnliche Farben sieht, etwa durch transparente Kunststoffe, wie ein Motorradhelmvisier. Zum anderen kann man LCD-Displays (Fahrrad-Computer) unter manchen Winkeln nicht ablesen, da deren reflektiertes Licht polarisiert ist.

Mike Stryder
05.07.2012, 13:56
sind schon nett, gerade bei nässe, aber ich spar mir das geld und hol mir lieber jedes jahr ein satz normale gläser. kriegen ja doch ne menge steinschläge und kratzer ab.


also das "polarized" hat nichts mit nässe etc. zu tun ;)

pola gläser (bei oakley z.b.) sind anders "verspiegelt". die pola gläser eignen sich besonders gut, bei extrem sonnigen bedingungen. hoch oben in den begen z.b. aber ja: sie eignen sich auch im normalen gelände. bei wenig sonnenschein können sie aber schon recht dunkel sein.

hde
05.07.2012, 14:29
also das "polarized" hat nichts mit nässe etc. zu tun ;)

Doch, genau dafür sind sie gemacht und nicht für besonders sonniges Wetter. Sie unterdrücken gezielt Reflexionen von Wasseroberflächen, und erleichtern das Fahren bei Nässe. Auch einige andere Reflexionen sowie das Licht des blauen Himmels wird stärker abgedunkelt als der Rest, aber gerade das Sonnenlicht nicht.

fatbiker
05.07.2012, 14:54
Manche behaupten ja, daß man mit polarisierten Gläsern nasse Flächen nicht so gut erkennt(z.B. Nasse Fahrbahnmarkierung..) ich habe auch ne Oakley polarisiert, 12 Jahre alt..einfach genial, noch nie Probleme mit gehabt, man erkennt alles bestens, keine Kratzer, und vor allem alles sieht schärfer aus! Ich tendiere Zu Polarisiert, wenn man die Brille nicht nur auf dem Rad benutzen möchte. Weil auf oder am Wasser ist ne polarisierte auf jeden Fall besser.

M*A*S*H
05.07.2012, 14:58
Optiker sagt : wenn man kein Wintersportler, alpiner Bergsteiger oder Segler ist dann ist polarized einfach unnötig und bringt höchstens einen Placebo Effekt.

Dadurch das ich auch die Polarized gekauft hätte wo er mehr Umsatz gemacht hätte gehe ich mal davon aus das da was dran ist.

Schmittler
05.07.2012, 14:59
Eigentlich wollte ich auch keine porno verspiegelte Brille haben und hatte mir für meine Radar zunächst ein normal getönten Glas bestellt, ganz furchtbares Gefühl, einfach nur alles dunkel. Jetzt fahre ich ein polarisiertes Glas: Ein Traum, nie mehr ohne!

marathonisti
05.07.2012, 15:03
Eigentlich wollte ich auch keine porno verspiegelte Brille haben und hatte mir für meine Radar zunächst ein normal getönten Glas bestellt, ganz furchtbares Gefühl, einfach nur alles dunkel. Jetzt fahre ich ein polarisiertes Glas: Ein Traum, nie mehr ohne!

Sag ich doch :D

Mike Stryder
05.07.2012, 15:14
Doch, genau dafür sind sie gemacht und nicht für besonders sonniges Wetter. Sie unterdrücken gezielt Reflexionen von Wasseroberflächen, und erleichtern das Fahren bei Nässe. Auch einige andere Reflexionen sowie das Licht des blauen Himmels wird stärker abgedunkelt als der Rest, aber gerade das Sonnenlicht nicht.


kann schon sein.

aber ob der regen bei der brille abperlt oder nicht, hat nichts mit dem pola zu tun. sondern vielmehr ob die gläser hydro...irgendwas sind (bei oakley zumindest).

und meine pola gläser, eignen sich besonders bei extrem hellen tagen. und nicht bei regen etc.

Schmittler
05.07.2012, 16:12
Ich kann meine selbst bei Dämmerung noch einwandfrei nutzen, auch Regen und im dichten Wald ist überhaupt kein Problem. Wobei sie laut Hersteller eigentlich für sehr sonnige Verhältnisse gedacht ist.

brulp
05.07.2012, 16:21
jetzt erzählt hier jeder etwas anderes...

egal wie die gläser bzgl. lichtdurchlässigkeit und "abperleffekt bei regen" hergestellt wurden, der polarisationsfilter bewirkt einzig und allein, dass sonnenreflektionen nicht durch kommen. das macht bei schleierwolken alles zusätzlich dunkler, bei schnee und wellen hat man klare sicht ohne störende reflektionen und bei pfützen auf der straße sieht man auch keine spiegelungen mehr.

ob hell oder dunkel und noch mit dynamischer abdunklung liegt an völlig anderen faktoren als am polfilter.

fatbiker
05.07.2012, 16:36
Natürlich erzählt jeder was anderes, denn jeder hat ne andere Brille.
Jede hat ander Filter...man muß einfach selber ausprobieren was einem gefällt.

hde
05.07.2012, 16:42
... ob der regen bei der brille abperlt oder nicht, hat nichts mit dem pola zu tun.

Reflexionen != Abperlen.

Zur Info: Licht, das an nichtleitenden Flächen reflektiert wird (also z.B. an Wasser) ist teilweise polarisiert, und wird deshalb durch eine Polaroidbrille vermindert. Deshalb (und wegen der Abdunkelung des blauen Himmels, dessen Licht ebenfalls teilweise polarisiert ist) verwendet man polarisierende Brillengläser, und nur deshalb.

Sorry, aber in diesem Thread wird wirklich hanebüchener Unsinn geschrieben, Mittelstufe Physik sollte das schon besser wissen.

Krabbenkoenig
05.07.2012, 16:49
Ich glaub das beste (eindringlichste) Beispiel für polarisierte Gläser sind 3D Brillen im Kino (RealD).
Linkes und rechtes Glas sind unterschiedlich polarisiert (eins horizontal, das andere vertikal) und dadurch gelangt zu den Augen unterschiedliche Information/Licht.

Grundsätzlich:
Ja ist nett, aber du wirst dadurch nicht unbedingt schneller fahren.
Ich benutze ja die billigste UVEX die ich finden konnte mit orangen Gläsern (finde ich am angenehmsten bei normalen Lichtverhältnissen).

[k:swiss]
05.07.2012, 21:06
also das "polarized" hat nichts mit nässe etc. zu tun ;)

pola gläser (bei oakley z.b.) sind anders "verspiegelt". die pola gläser eignen sich besonders gut, bei extrem sonnigen bedingungen. hoch oben in den begen z.b. aber ja: sie eignen sich auch im normalen gelände. bei wenig sonnenschein können sie aber schon recht dunkel sein.

Polfilter entspiegeln Reflexionen.
Deshalb sind z.b polarisierende Brillen beim Sportangeln verboten. Klingt doof ist aber so.:D

Man kann beim Autofahren z.b in spiegelnde Scheiben sehen, ob man das braucht weiß ich nicht, Regennasse Fahrbahn wurde ja schon genannt.

Mike Stryder
05.07.2012, 21:40
leutz,

den "effekt" bei wasser etc. hat doch kein radfahrer. dafür reichen doch keine regentropfen aus.

oder fahrt ihr mit euren oakleys tretboot ?

*g*

hier steht sonst noch etwas:

http://www.gutefrage.net/frage/was-bedeutet-polarized-bei-sonnenbrillen

[k:swiss]
05.07.2012, 21:48
Man Mike, geht doch nicht gegen dich.
Deshalb schrub ich ja, "wers braucht...";)
Polarisierende Gläser bringen imho mehr beim Autofahren. Hab selber eine polarisierte O, aber auch nicht zum Radfahren, guten Kontrast bieten andere Gläser , was für mich wichtiger ist.

Mike Stryder
05.07.2012, 22:09
ha, ha, ha

passt schon. ich fühl mich nicht angegriffen.

ich weiß ja was ihr meint ;)

RR-Nils
05.07.2012, 23:31
hey !

erstmal vielen dank für die resonanz.
eigentlich wollte ich ja nur mal hören, was ihr so für erfahrungen gemacht habt,
dass hier solch eine diskussion um physikalische hintergründe entsteht, hätte ich gar nicht erwartet ;-)

ich habe mich inzwischen für eine normale brille entschieden (oakley radarlock weiß / jade iridium).
bei regen fahr ich eh selten, und ich muss auch nicht jeden autofahrer hinter der scheibe 100% ig erkennen können.
das ist mir das geld dann doch nicht wert...

vielen dank nochmal an alle,

gruß,
nils

Mike Stryder
06.07.2012, 07:45
mit jade iridium wirst du sicher viel freude haben :)

1tacx
06.07.2012, 11:28
das ist mir das geld dann doch nicht wert...

Ich dachte, wer Oakley kauft, schaut nicht auf den Preis. Aber im Ernst, die Marke ist doch völlig überteuert. Ich hatte mir vor Kurzem eine Fast Jacket und eine Radar zur Auswahl kommen lassen, beide mit polarisierenden Scheiben. Ich habe sie aber beide wieder zurück gehen lassen. Es war gut, dass ich gleich zwei Brillen mit polarisierenden Scheiben hatte. Denn so konnte ich mit einer Polarisationsbrille auf der Nase mir die jeweils andere genau anschauen. Und dabei konnte ich überdeutlich sehen, dass die Gläser zum Rahmen hin deutliche Verspannungen aufweisen, was hier auch zu Verzerrungen führt. Man liest ja immer wieder, dass Oakley aufgrund der HDO-Scheiben (High Definition Optics) anderen Herstellern weit überlegen sei. Das ist aber nach meinem Test völliger Quatsch und stammt von Leuten, die sich ihre eigenen hohen Investionen schönreden, um sie vor sich selbst zu rechtfertigen. Hätten sie wirklich optische Vorteile durch spannungsfreie Scheiben, mit denen Oakley auch wirbt, geboten, hätte ich mir eine von beiden gegönnt, aber so nicht. Sicherlich, die Scheiben sind gut, vielleicht auch sehr gut, aber nicht besser als hochwertige Scheiben anderer Hersteller, deren Brillen die Hälfte kosten. Ich bin, was Oakley anbelangt, von der "Muss-haben-Krankheit" kuriert.

1tacx
06.07.2012, 11:31
Die zu Verzerrungen führenden Spannungen in den Gläser kann man aber nur dann erkennen, wenn man zwei Polarisationsscheiben vor- bzw hintereinander hält. Mit normalen Scheiben sind diese Verformungen nicht zu sehen, aber wohl auch vorhanden, wenn die Scheiben die gleiche Form und Materialzusammensetzung haben.

Krabbenkoenig
07.07.2012, 00:07
Was du da siehst ist die Polarisierung der gläser die logischerweise durch die Krümmung der Scheiben mit einer polarisierten Brille erkennbar wird - das ist stumpfe Physik, die Gesetze kann selbst Oakley nicht verändern.

Ähnliches Beispiel in der Fotografie:
Mit einem UWW Obejktiv hast du selbst mit sündteuren circular polarisierten Filter von B+W o.Ä. einen Himmel der zu den Ecken hin einen Farbverlauf hat - bei einem Objektiv mit z.B. Normalbrennweite tritt das nicht auf, weil der Winkel des einfallenden Lichts kleiner ist.

1tacx
07.07.2012, 09:14
Was du da siehst ist die Polarisierung der gläser die logischerweise durch die Krümmung der Scheiben mit einer polarisierten Brille erkennbar wird - das ist stumpfe Physik, die Gesetze kann selbst Oakley nicht verändern.

Ganz so dämlich bin ich auch nicht! Die sanften "Verzerrungen", die du ansprichst, sind selbstverständlich der starken Scheibenkrümmung geschuldet. Meine Beschreibung zielte auf die vielen kleinen und großen Verspannungen an den Rahmenaufnahmen ab, die sich je nach Scheibe bis zu eineinhalb Zentimeter zur Scheibenmitte hin erstrecken. Da kann von spannungsfreien Gläsern und daraus resultierender verzerrungsfreier Sicht keine Rede mehr sein!