PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ab wann gilt ein Fuß als breit?



D:Glanert
06.07.2012, 17:57
Hallo,

Hintergrund meiner etwas seltsam anmutenden Frage: Ich hatte eben den "Scott Road Team Boa"-Rennradschuh in Größe 44 an, der mir ausgezeichnet zu passen schien, ein Schuh, der, nach einhelliger Meinung diverser Experten, eher für schmale Füsse geeignet sei.

Nun glaubte ich immer, einen sehr breiten Fuss zu haben, bin mir dessen aber gar nicht wirklich sicher.

Deshalb meine Frage an Kundige: Ich habe bei einer Fußlänge von ca 28,2 cm eine maximale Fußbreite von gut 10 cm Ist das tatsächlich als breit einzustufen?

Besten Dank, VG, G.

Holsteiner
06.07.2012, 18:18
In dem Link unten findest du als groben Anhaltspunkt mal die Bont-Schuhgrößentabelle. Die bieten ja Schuhe für schmale, normale und breite Füße an. Such dir deine Fußlänge raus und dann vergleichst du die Breite.
Wie gesagt, ist es nur ein grober Anhaltspunkt.

http://www.speedwareshop.de/images/Bilder/Bont%20Radschuhe.jpg

So, wie ich das sehe, scheinst du eher einen schmalen Fuß zu haben.

1tacx
06.07.2012, 18:26
... "Scott Road Team Boa"-Rennradschuh in Größe 44 ... Ich habe bei einer Fußlänge von ca 28,2 cm eine maximale Fußbreite von gut 10 cm ...

Bist du dir sicher, dass die Schuhe auf Dauer auch lang genug sind, du dir also nicht auf einer langen Tour die Nägel ruinierst? Ich habe eine Fußlänge von etwa 281mm und nehme bei Scott Größe 45 (Innensohlenlänge etwa 289mm). Bei Größe 44 dürfte die Innensohlenlänge bei etwa 284mm liegen und wäre damit nur 3mm länger als dein Fuß. Da die Schuhe im oberen Bereich durch die Wölbung noch etwas kürzer sind, wundert es mich, dass du mit den Zehennägeln nicht schon im Stehen vorne anstößt.

Robitaille20
06.07.2012, 18:32
Das ist gar nicht breit...habe bei meinen verbogenen Senkfüßen Länge 256 mm ( Größe 42 ) 112 mm Breite

Holsteiner
06.07.2012, 18:35
Bei mir sind es 294mm Länge und 111mm Breite. Komme mit schmalen Schuhen bestens klar. Mit breiten aber auch. Mein Problem ist eher das hohe Fußgewölbe mit daraus resultierendem hohen Spann.

Holsteiner
06.07.2012, 19:14
Nach "Bont" bist du damit im "normalen" Bereich, knapp über "schmal".

Die Fußlänge misst man am besten so:

http://www.planettri.de/_articledescriptions_/bont/messung.jpg

Die Breite misst du nach gleicher Methode, indem du den Fuß seitlich, mit dem Kleinzehenballen an die Wand stellst, Zollstock unterm Fuß, im rechten Winkel zur Wand und zum Fuß und dann senkrecht über den Großzehenballen peilen.

1tacx
06.07.2012, 19:33
verhältnis wäre also dann nach der korrekturmessung, 275 mm zu 104 mm

OK, dann sollte doch Größe 44 bei dir passen. Ich habe bei 281mm Länge eine Breite von 109mm und würde meine Füße leider schon als breit bezeichnen. Deine sind, denke ich, vollkommen normal. Übrigens schneidert Scott generell schon seit Jahren eher für die breiteren Füße und fällt sehr vergleichbar zu Northwave aus. Ich habe auch bei Bikeradar oder so gelesen, dass die Scott Team Boa für schmale Füße ausgelegt sind. Das ist Schmarrn, würde ich behapten.

Holsteiner
06.07.2012, 19:44
OK, dann sollte doch Größe 44 bei dir passen. Ich habe bei 281mm Länge eine Breite von 109mm und würde meine Füße leider schon als breit bezeichnen. Deine sind, denke ich, vollkommen normal. Übrigens schneidert Scott generell schon seit Jahren eher für die breiteren Füße und fällt sehr vergleichbar zu Northwave aus. Ich habe auch bei Bikeradar oder so gelesen, dass die Scott Team Boa für schmale Füße ausgelegt sind. Das ist Schmarrn, würde ich behapten.

Was die Zeitschriften und die "Reviews" im Netz schreiben ist meistens Schwachsinn, was die Länge und Breite der Schuhe angeht.
Jeder Fuß ist anders und sitzt anders im Schuh.
Ich selbst habe mir die Mühe gemacht und diverse Hersteller in diversen Größen und Modellen durchgestestet. Aber nur so habe ich dann die idealen Schuhe für mich gefunden, wobei ich mich bei verschiedenen Modellen gefragt habe, warum denn in irgendwelchen Tests geschrieben wurde, dass dieses oder jenes Modell normal ausfällt und ein anderes klein. Waren letztendlich ziemlich genau gleich lang und weit.
Mir passen z.B. Sidi und Giro perfekt. Sitzen, als ob sie vom selben Hersteller kommen (laut Tests jedoch ganz anders).

Holsteiner
06.07.2012, 21:43
Ich weiß, dass Schuhe individuell sind und Tests nur Schall und Rauch. Jedoch werden die Schuhe von Giro in den höchsten Tönen gelobt. Aus allen Richtungen. Und auch ich muss sagen, dass der Giro Factor der mit Abstand angenehmste Schuh ist, den ich bisher getragen habe. Und ich habe alle Top-Schuhe aller Hersteller getstet, einschließlich Testfahrt auf der Rolle.
Nur mal dran denken, wenn du bestellst.
Gibt da auch diverse Filmchen zu den verschiedenen Schuhen auf Youtube. Lohnt sich teiweise, um einen kleinen Einblick zu bekommen.

BOA ist gut und schön, jedoch liest man immer mal wieder, dass die Rädchen gerne mal brechen. Funktionell schön und praktisch, gerade bei Speci, wo du sie durch Drehen auch stufenweise lösen kannst. Grundsätzlich kann man sie ja nur durch Hochziehen komplett lösen und muss sie dann wieder entsprechend zuziehen.

Holsteiner
06.07.2012, 22:06
Die BOA-Verschlüsse sind zudem schmutzempfindlich und sollten regelmäßig gewartet werden. So empfiehlt es zumindest Specialized.
Mir wäre das zuviel Aufwand und zu heikel. Nur meine Meinung.