PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung erstes Bike - Alternative zum Scott Foil 20 ?



apollon12
06.07.2012, 19:30
Hi!

Bin ganz neu hier und heiß drauf, mein erstes Rennrad zu kaufen. Trotz Durchsicht vieler Tests allerdings noch recht clueless ... Habe gestern verschiedene Modelle getestet und auch auf dem Scott Foil 20 gesessen, was mich echt umgehauen hat, leider auch, was den Preis betrifft (3.000).

Das Fahrgefühl - sehr direkt, straff, steif, fest und trotzdem beweglich und leicht - war eigentlich schon perfekt, ich suche daher eine dem entsprechende Alternative, die preislich etwas mehr im Rahmen bleibt, so bis etwa 1.700. Ich stelle mir eher einen Alurahmen vor, damit die Ausstattung nicht leidet und bin ansonsten für alle Tipps offen.

Freue mich über jede Idee und jeden Tipp!

Cheers, Michael

Oliver73
06.07.2012, 19:40
Caad 10 mit Ultegra

Holsteiner
06.07.2012, 20:53
Caad 10 mit Ultegra

Ja, war auch mein erster Gedanke.
Das Cannondale CAAD10 hat ein perfektes Preis-Leistungsverhältnis im Alurahmen-Bereich und braucht sich technisch nicht hinter Carbonboliden verstecken.
Sieht zudem klasse aus.

tigerchen
06.07.2012, 21:26
Caad 10 mit Ultegra

Würde ich auch jederzeit nehmen. Dazu noch etwas weniger Sloping, was mehr nach einem Rennrad aussieht.

speedy gonzalez
06.07.2012, 21:27
giant tcr

apollon12
06.07.2012, 21:29
Sauber, besten Dank! Macht wirklich nen guten Eindruck und gefällt auch optisch sehr! Muss ich mir unbedingt mal live ansehen.

Habe ansonsten noch auf der Liste:

Canyon Ultimate AL 8.0. oder 9.0

Radon Sage 7.0

Rose XEON RS 4400

Was meint ihr, welches von denen am ehesten dem feeling des foil entspricht?

speedy gonzalez
06.07.2012, 21:38
Was meint ihr, welches von denen am ehesten dem feeling des foil entspricht?

hast du möglichkeit, entsprechende händler abzuklappern, sprich canyon, rose oder bike-discount?

falls nicht, würde ich eher erstmal eine handelsmarke wählen, weil hier hast du die beratung, die gerade als anfänger nicht unwichtig ist und vor allem nicht unterschätzt werden sollte!

apollon12
06.07.2012, 21:41
Ja, Händer abklappern steht auf jeden Fall auf dem Programm. Canyon und Radon kann man ja an einem Tag machen, da sie recht nah beieinander liegen, aber Rose ist ja eher etwas abseits.

Wohin zuerst???

Holsteiner
06.07.2012, 21:42
hast du möglichkeit, entsprechende händler abzuklappern, sprich canyon, rose oder bike-discount?

falls nicht, würde ich eher erstmal eine handelsmarke wählen, weil hier hast du die beratung, die gerade als anfänger nicht unwichtig ist und vor allem nicht unterschätzt werden sollte!

Genau. Ein Händler vor Ort ist nicht von Nachteil, wenn du noch keine große Erfahrung im "Selbstschrauben" hast.
Das Hin und Her mit den Paketen bei den Versendern (Inspektionen, Garantiefälle, Reparaturen) kann nervig sein und schnell ins Geld gehen. Und andere Händler werden dir dein Canyon oder Rose nicht reparieren. Zumindest nicht innerhalb der Garantiezeit.
Mal davon abgesehen, dass ich persönlich es peinlich finden würde, mit einem Versenderrad zu einem Händler um die Ecke zu gehen, wenn der mir zuvor zu teuer war.

chriz
07.07.2012, 07:36
beim ersten bike würde ich unbedingt zum händler raten. mein tipp: stevens vuelta (http://www.stevensbikes.de/2012/index.php?bik_id=157&cou=AT&lang=de_DE) dank baukastensystem individuell anpassbar. preis/leistung top.