PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Qualität und Erfahrungen mit der Sram Force



SFS1899
09.07.2012, 11:13
Nach langer Überlegung tendiere ich mittlerweile zu der oben genannten Gruppe.

Wer fährt die Force (nach der Überarbeitung 2010) und kann von seinen Erfahrugen berichten?

Wie sieht es mit der Qualität der Gruppe aus, hat sich Sram da zu früheren Jahren verbessert?

Was gibt es sonst (gutes und schlechtes) über die Gruppe zu sagen?

los vannos
09.07.2012, 11:30
Gutes kann ich zur Bremse sagen, die SRAM-Bremsen sind (egal mit welchen Hebeln) wirklich super. Hab selten so gut gebremst und würde daher auch eine Campa-Gruppe mit den Bremsen vermischen (obwohl Campa-Bremsen auch nicht schlecht sind).
Der Antrieb selber ist (auch nach der 2010er Überarbeitung) recht laut. Wenn man das Rasseln und Rattern der Kette mag, kann man bei Kette und Kassette bleiben. Man kann es etwas dämpfen, wenn man mit Shimano Komponenten arbeitet. Dann macht nur noch das Sw seine leichten Geräusche.
Ansonsten sind Schaltverhalten und Bedienbarkeit okay. Wenn man mit den Double Taps klar kommt und nicht noch ein Zweitrad mit anderer Schaltlogik im Stall hat, hat man sich schnell dran gewöhnt.
Der Umwerfer ist das nächste Problem, das Schleifen der Kette (vor der Extremstellung) ist bei Druck auf dem Pedal nicht selten.

Mir ist vor ein paar Jahren an meiner Rival der Schalthebel gebrochen, da hab ich mir einen Force Hebel als Ersatz gekauft. Komischerweise ist der dann auch gebrochen.
Wir haben bei uns im Fahrradladen auch öfters mal Kunden, die Probleme mit der Schaltung haben.
Also was die Haltbarkeit angeht, würde ich SRAM nicht grade wählen.
Was das Gewichts/Preis-Verhältnis angeht, da ist SRAM schon ne gute Wahl.

Svenfess
09.07.2012, 12:04
Fahre jetzt seit 2010 an zwei Rädern die Red mit Fulcrum Kurbel , Ketten sind mal Schimano mal SRAM, die meisten Kassetten, die ich nutze sind SRAM Force, bzw Schimano Ultegra. Laufleistung an Rad 1 über 15.000, an Rad 2 c.a 9.000 km. Probleme, keine, hat auch schon Stürze überlebt . Bremen und Schaltverhalten liebe ich.

Wenn ich mir die Force an den Rädern von Freunden ansehe habe ich nicht den Eindruck, dass sich Force und Red in Qualität und Verarbeitung sonderlich unterscheiden.

dolomit
09.07.2012, 13:10
Top gruppe
ich habe die force und die red
die red ist halt leichter

SFS1899
09.07.2012, 19:06
Sind aber ganz schön gegensätzliche Statements.

DJTornado
09.07.2012, 19:21
Ich fahre Shimano und SRam Force. Das Laufgeräusch ist bei beiden identisch. Ich fahre keinen Mix am Rose Pro RS 4400, seit Ende letzten Jahres 2.700 km ohne irgendwelche Probleme. Es kommt halt drauf an, wie man die Kette pflegt. Mit 105er eingesprüht rattern beide Ketten wie wild. Mit Motorex Dry Lube eingesprüht schnurren beide
Ketten leise vor sich hin. Die Schaltgeräusche sind bei der Force knackiger, mir gefällt es besser als bei Shimano. Falsch machst Du sicher nichts mit SRam.

chaval
09.07.2012, 20:42
Ich fahre die 2010er Force und einen Mix aus alten Force und Rival Teilen. Ich liebe die Schaltlogik, obwohl bei der 7800 DA das Schaltverhalten unübertroffen ist. Aber mir gefallen die Griffe von SRAM besser. Ausserdem ist zu beachten, dass bei der alten Force der Trimmschritt auf dem kleinen Blatt liegt, ab 2010 auf dem großen.

Bekannt ist, dass bei Force und Rival gelegentlich der rechte Schaltgriff innen irreparabel bricht.

Wenn ich jetzt eine Force Gruppe neu kaufen würde, dann wie folgt modifiziert: Eine andere Kurbel, Kassette und Kette von Shimano (oder Campa 10-fach, funzt einwandfrei!), Bremsschaltgriffe von der Red (die Schaltmechanik ist nicht identisch mit der Force/Rival) und den Umwerfer von Shimano (die alten, mit der Schraube im Käfig, damit man das Parallelogramm noch etwas aufspreizen kann). Und fertig! Bremsen und Schaltwerk von der Force.

Gruß
Chaval

Andre.T
09.07.2012, 21:16
Red Schaltgriffe mit Shimano Umwerfer? Das klappt?
Ich dachte die hätten eine unterschiedliche Übersetzung.
Meine Red Schaltgriff mit Force Umwerfer und Dura Ace Kurbel schaltet nicht wirklich gut.
Die reine 7800er Gruppe schaltete da wesentlich geschmeidiger.
Wenn das eine Option wäre......

855
09.07.2012, 21:36
ich bin die Force am Crosser gefahren und war sehr zufrieden.
sonst halt das Übliche: evtl. andere Kurbel/KB wählen und Kette/Ritzel (Shimano DA oder Ultegra).

wenn du die Form der Hebel und die Schaltlogik magst, kannst du nichts falsch machen.
ansonsten gilt: (fast) alle Gruppen der 3 großen Hersteller sind ausgereift und bewährt, man macht eigentlich fast nie einen Fehlgriff.
passende Hebel und Schaltlogik entscheiden lassen und fertig.
klar gibt es hier und da mal einen Ausfall, aber das kann mit jeder Gruppe passieren. meist sind unerfahrene Schrauber, die die Bedienungsanleitung nicht lesen, oder die eigene Grobmotorik die größten Feinde, manchmal kommt einfach Pech dazu
der User "los vannos" erwähnt seine Hebel-Brüche mit solcher Regelmäßigkeit, daß ich mich jedesmal wundere, daß meine Hebel noch am Rad sind :D

Holsteiner
09.07.2012, 21:42
...sonst halt das Übliche: evtl. andere Kurbel/KB wählen und Kette/Ritzel (Shimano DA oder Ultegra)...


ansonsten gilt: (fast) alle Gruppen der 3 großen Hersteller sind ausgereift und bewährt...

Du bemerkst den Widerspruch? Oder welchen 3. großen Hersteller neben Shimano und Campagnolo meinst du?

855
09.07.2012, 21:43
Deich-Tom, bist du es? :D

rm81
09.07.2012, 21:46
Mir ist auch noch nie ein Hebel gebrochen und ich fahre seit 2008 Sram. Zuerst die alte und jetzt die aktuelle Force. dazwischen auch mal eine Rival. Hatte mit keiner der Gruppe Probleme oder gar Defekte.

Bin sie allerdings auch immer mit Shimano Kassetten/Ketten gefahren und auch immer mit "Fremdkurbeln" von FSA bzw. derzeit eine Fulcrum RS.

Holsteiner
09.07.2012, 21:52
...ansonsten gilt: (fast) alle Gruppen der 3 großen Hersteller sind ausgereift und bewährt...

Shimano und Campa ausgereift und das (ewige) "fast" (sagen wir 50%, bei den Fremdteilen, die SRAM-Fahrer benötigen) steht für SRAM - oder wie hast du das gemeint?
Zu einer "Gruppe" gehört mehr, als funktionierende Schalthebel.

855
09.07.2012, 21:57
das "fast" ist meine Absicherung, ich kenne nicht jede Gruppe. fahre Force und Red und bin zufrieden, sonst Campa.
Shimano ist preiswerter und leiser, das ist alles.

man muss Sram ja nicht fahren, gibt genügend Alternativen. meist meckern aber die, die es nie gefahren sind...

Holsteiner
09.07.2012, 22:03
das "fast" ist meine Absicherung, ich kenne nicht jede Gruppe. fahre Force und Red und bin zufrieden, sonst Campa.
Shimano ist preiswerter und leiser, das ist alles.

man muss Sram ja nicht fahren, gibt genügend Alternativen. meist meckern aber die, die es nie gefahren sind...

Ich will dich ja gar nicht angreifen. Ich finde nur solche Aussagen, wie "Die Gruppe ist toll, aber 50% der Gruppe habe ich durch Fremdteile ersetzt, weil es dann besser läuft." eben nicht so gut (ich weiß war nicht DEIN Ausspruch - passte aber gerade - sorry!).
Die SRAM-Gruppen haben sehr hübsche Griffe, toll lackiert, funktional auch toll und leicht. Die Bremsen sind auch stark. Aber lassen sich nicht viele von der extremen Race-Optik blenden und reden sich den Rest schön, nur um Optik-Pimp am RR zu haben?

855
09.07.2012, 22:06
ich habe keine Bauchschmerzen, zu mixen.
warum soll die Gruppe immer komplett sein? und auch komplett funktioniert sie wohl gut...

Holsteiner
09.07.2012, 22:11
ich habe keine Bauchschmerzen, zu mixen.
warum soll die Gruppe immer komplett sein? und auch komplett funktioniert sie wohl gut...

Darum ging es auch nicht. Hier ging es um die "Gruppe". Und die ist nicht ausgereift, bzw. fällt die Qualität teilweise dem Gewicht zum Opfer.
Schick finde ich SRAM auch, sehr schick sogar - das können die Amis - den "Willson"-Effekt pushen!

Klar kann man sich sein Optimum mixen, aber dann ist es nicht mehr eine Gruppe, sondern gemixte Gruppenteile. Es spricht rein gar nichts dagegen, zu mixen, aber das verfehlt dann das Thema des TE.

knippkopp
09.07.2012, 22:11
Ich will dich ja gar nicht angreifen. Ich finde nur solche Aussagen, wie "Die Gruppe ist toll, aber 50% der Gruppe habe ich durch Fremdteile ersetzt, weil es dann besser läuft." eben nicht so gut (ich weiß war nicht DEIN Ausspruch - passte aber gerade - sorry!).
Die SRAM-Gruppen haben sehr hübsche Griffe, toll lackiert, funktional auch toll und leicht. Die Bremsen sind auch stark. Aber lassen sich nicht viele von der extremen Race-Optik blenden und reden sich den Rest schön, nur um Optik-Pimp am RR zu haben?

...auch die force komplettgruppe funktioniert schon wirklich klasse.
da braucht man sich nix schönreden.
mein campa record gelumpe habe ich vor kurzem verkauft.
m.m.n. fabrikschrott.

Holsteiner
09.07.2012, 22:15
...auch die force komplettgruppe funktioniert schon wirklich klasse.
da braucht man sich nix schönreden.
mein campa record gelumpe habe ich vor kurzem verkauft.
fabrikschrott.

Warum muss immer so extrem polarisiert werden? Ich schreib doch auch nicht, dass SRAM Müll ist.
Dein Post sagt "SRAM klasse" und "Campa Gelumpe und Fabrikschrott".
Ich verstehe dieses Polarisieren nicht.
Warum können wir nicht sachlich bleiben und versuchen, dem TE zu helfen?
Meine Eier sind sowieso dicker, als eure (SPAß!!!!!!!).

los vannos
09.07.2012, 22:17
ich bin die Force am Crosser gefahren und war sehr zufrieden.
sonst halt das Übliche: evtl. andere Kurbel/KB wählen und Kette/Ritzel (Shimano DA oder Ultegra).
......
der User "los vannos" erwähnt seine Hebel-Brüche mit solcher Regelmäßigkeit, daß ich mich jedesmal wundere, daß meine Hebel noch am Rad sind :D


das "fast" ist meine Absicherung, ich kenne nicht jede Gruppe. fahre Force und Red und bin zufrieden, sonst Campa.
Shimano ist preiswerter und leiser, das ist alles.

man muss Sram ja nicht fahren, gibt genügend Alternativen. meist meckern aber die, die es nie gefahren sind...

Außer mir, bin sie doch gefahren.
Mir ist da mal son Schalthebel gebr.... :D
Ich bin da nur so sauer drüber und erwähne es deshalb gerne immer wieder, weil es so ziemlich genau nach der Garantiezeit war. Und dann der Zweite Hebel auch noch. Darüber (und das verlorene Geld) kann ich mich immer wieder aufregen. Und noch viel mehr über die Kulanz des Händlers.
Und nein ich bin kein Grobmotoriker. Hab die Dinger mehr als nur einmal montiert. Hab sie ja schon mehreren Kundenrädern verpasst. Da ist nie was passiert.
Bei einem meiner Flügelmänner ist auch nie was passiert, ich habs auch nur erwähnt (in diesem Thread), weil der TE nach Schwächen gefragt hat. Und damit muß er nunmal rechnen. Ich bin halt nicht der Einzige, dem das passiert ist. Und das ist ne Tatsache.
Kannst sonst mal gern beim User Paye kucken. Dem ist ähnliches mit Shimano passiert. In kürzester Zeit zwei STIs defekt. Jeweils der Linke 3-Fach. Da fragt man sich doch auch, was nicht stimmt.

knippkopp
09.07.2012, 22:22
Warum muss immer so extrem polarisiert werden? Ich schreib doch auch nicht, dass SRAM Müll ist.
Dein Post sagt "SRAM klasse" und "Campa Gelumpe und Fabrikschrott".
Ich verstehe dieses Polarisieren nicht.
Warum können wir nicht sachlich bleiben und versuchen, dem TE zu helfen?
Meine Eier sind sowieso dicker, als eure (SPAß!!!!!!!).

ich war und bin immer noch enttäuscht über haltbarkeit, qualität, funktion und ganz besonders über den service in leverkusen.

da hau ich schonmal solch texte raus.
sorry

Holsteiner
09.07.2012, 22:25
ich war und bin immer noch enttäuscht über haltbarkeit, qualität, funktion und ganz besonders über den service in leverkusen.

da hau ich schonmal solch texte raus.
sorry

Kein Problem und ebenso, falls ich jemandem auf die Füße getreten sein sollte!
Lasst uns wieder "ON" werden!

knippkopp
09.07.2012, 22:27
Kein Problem und ebenso, falls ich jemandem auf die Füße getreten sein sollte!
Lasst uns wieder "ON" werden!

der te hat ja nach erfahrungen gefragt.
es gibt halt ausfälle in allen gruppen.

speedy gonzalez
09.07.2012, 22:29
man muss Sram ja nicht fahren, gibt genügend Alternativen. meist meckern aber die, die es nie gefahren sind...

jup!!! auch bei mir wird gemixt(siehe anderen thread von sfs) ich finde da auch nix verwerfliches dran, bzw. das ist völlig normal, selbst kompletträder haben häufig keine komplette gruppe dran, mal abgesehen von canyon und vielleicht rose). kassette und kette kann bzw. muss man eh irgendwann tauschen. hebel, bremsen, schaltwerk und umwerfer eher gar nicht.

Holsteiner
09.07.2012, 22:31
der te hat ja nach erfahrungen gefragt.
es gibt halt ausfälle in allen gruppen.

Stimmt. Nur eben "mehr" oder "weniger".

855
09.07.2012, 22:33
mal nebenbei bemerkt...die Diskussions-Kultur wird wieder angenehmer hier.
weiter so!

los vannos
09.07.2012, 22:34
ich war und bin immer noch enttäuscht über haltbarkeit, qualität, funktion und ganz besonders über den service in leverkusen.

da hau ich schonmal solch texte raus.
sorry

Und bei mir ist bislang ne Campa (zugegeben älter) 10s Record das Beste, was ich bislang so gefahren bin.
Shimano DA 7900, 7800 (z.T.), 7700, Ultegra 6600, 6500, 6400, 105er 5500, 5600
SRAM Rival, Force z.T., Red z.T.
Campa Record 10s, 9s, Chorus 10s, alte Athebna
und viele gemischte ältere Teile von allen Anbietern.
Und mein Ergebnis ist, daß Campa immer noch am besten baut, was das Mischverhältnis angeht. Da hat hat aber Jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht und kommt auf ein evtl anderes Ergebnis.
Ich muß hierbei auch die DA 7700 hervorheben - die läuft und läuft und läuft.....
(Da kommt evtl nur ne Campa Record älteren Bj. ran.)

Und das die SRAM Rival/Force Hebel an gewisser Stelle brechen, ist wahrscheinlich eine Sollbruchstelle. Wer sich in diesen Fred eingelesen hat http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?258332-Bewusster-Murks-im-Fahrradbau/page2, weiß wovon ich spreche. ;)

knippkopp
09.07.2012, 22:42
Ich muß hierbei auch die DA 7700 hervorheben - die läuft und läuft und läuft.....




daran musste sich campa messen. meine 7700er hab ich mit fast 80000km verkauft. sie läuft immer noch.
prüfung nicht bestanden.

am anderen rad fahr ich red im wilden mix.
auch dauerhaft problemlos.
die force ist am winterrad und wird sich in salz und schnee noch zeigen müssen.

speedy gonzalez
09.07.2012, 22:53
Und das die SRAM Rival/Force Hebel an gewisser Stelle brechen, ist wahrscheinlich eine Sollbruchstelle.

wenn das so explizit der fall wäre, dann würden sich in diversen foren hunderte, wenn nicht gar tausende geschädigte zu dieser problematik zu wort melden, wenn es denn eine problematik wäre. teile die montags gefertigt werden, gibt es leider bei jedem hersteller. auch shimano unc campa fertigen nicht von di-sa oder gar so.
bei campa gab es meine ich in der vergangenheit was kettenblätter betrifft bei der einen grauen centaur doch erhebliche probleme bezüglich der oberflächenbeschichtung, da sahen die blätter doch nach einer gewissen zeit auch recht übel aus. wie das aktuell bei der grauen ultegra aussieht, weiss ich nicht. aber blättertechnisch stelle ich mir bei der aktuellen ultegra z.b. einen blattwechsel nicht so prickelnd vor, allein schon wegen dem stern, bzw. den übergängen zur kurbel.

los vannos
09.07.2012, 23:08
daran musste sich campa messen. meine 7700er hab ich mit fast 80000km verkauft. sie läuft immer noch.
prüfung nicht bestanden.

am anderen rad fahr ich red im wilden mix.
auch dauerhaft problemlos.
die force ist am winterrad und wird sich in salz und schnee noch zeigen müssen.

Hab an Kundenrädern einige Winterspuren an SRAM beobachten können. Da war die Rival besser dran. Durch die Pulverung war die Oberfläche wiederstandsfähiger. Die Force-Teile (explizit Sw/Bremsen) waren schon etwas angefressen/unterlaufen.


wenn das so explizit der fall wäre, dann würden sich in diversen foren hunderte, wenn nicht gar tausende geschädigte zu dieser problematik zu wort melden, wenn es denn eine problematik wäre. teile die montags gefertigt werden, gibt es leider bei jedem hersteller. auch shimano unc campa fertigen nicht von di-sa oder gar so.
.....


Da geb ich Dir schon Recht, hab wohl wirklich Montagsteile erwischt. Mir ist aber kein einziger Schalthebel-Bruch der beiden anderen Großen bekannt. Bleibt somit wohl doch ein einziges SRAM Phänomen.
Und soooo sehr lange gibts die SRAM Komponenten nun auch nicht. Warten wir mal, was die Zukunft so zeigt.
Das Tauschverhalten vieler Rennradler zeigt auch, daß die Teile nur bei einigen wirklich lange benutzt werden. Die Hartgesottenen kann man doch wirklich an 2 Händen abzählen. Ansonsten wird schon oft nach 3500Km getauscht (ob Teile oder Komplettrad). Schau Dir doch die ganzen Km-Angaben hier an.

Und ich halte die Force Teile für gar nicht so schlecht. Vllt sollte der TE an den Schalthebeln sich eher die Red montieren. Da die neue Red aufm Markt ist, sollten die nun auch etwas günstiger sein.
Ansonsten kann man die Force schon empfehlen, ganz besonders die Bremsen. Sind eindeutig auf Red-Niveau.

speedy gonzalez
09.07.2012, 23:27
in erster linie muss jeder meiner meinung nach gucken, mit welcher schaltlogik er am besten zurecht kommt. von der ergonomie schneidet bei mir selbst z.b. campa am schlechtesten ab, wobei ich da nur die 10-fach gruppen kurz kennengelernt hab, da kam ich mit shimano und sram gleich von anfang an besser zurecht.

ansonsten wurden die letzten grossen rundfahrten eher von leuten gewonnen, die sram-schalthebel fuhren.

bei den anderen grossen herstellern ist dir das deswegen vermutlich noch nicht vorgekommen, mit den schalthebel-brüchen vorgekommen, weil du bislang nur deinen einzigen wahrgenommen hast, bezüglich shimano gabs bei der 7800er meine ich jedenfalls, auch schon mal ein bild, wo der kurbelarm irgendwie abgerissen war oder so, bei einem pro.

bei campa ist das auch einfach zu erklären, man sagt campafahrern halt nach, dass die aufgrund ihres alters nicht mehr in der lage sind, einen computer richtig zu bedienen und deshalb verfügen die auch häufig über kein internet oder selbst wenn schalten die threads, wo sich über die preise von kassetten beschwert wird, weil die rente eben nicht mehr ausreicht.:D

Abstrampler
09.07.2012, 23:44
(...)
bei campa ist das auch einfach zu erklären, man sagt campafahrern halt nach, dass die aufgrund ihres alters nicht mehr in der lage sind, einen computer richtig zu bedienen und deshalb verfügen die auch häufig über kein internet oder selbst wenn schalten die threads, wo sich über die preise von kassetten beschwert wird, weil die rente eben nicht mehr ausreicht.:D

Ich mag Dich nicht mehr als Freund haben. :heulend:










:D

los vannos
09.07.2012, 23:53
Aber einen Sieg einer Rundfahrt mit der Haltbarkeit einer Schaltgruppe aufzwerten, finde ich doch etwas naiv. Ich hatte es schon geschrieben, daß die Profis sich keinerlei Gedanken um die Haltbarkeit machen. Wenn es kaputt ist, wirds getauscht. Das geht dann auch nicht von dem Gehalt des Fahrers ab.
Mich würde es vielmehr interessieren (wenn man immer schon die Profis mit einbezieht), wie lange bei denen welche Teile halten. Ohne diesem Aspekt ist es mir vollkommen egal, welcher Fahrer mit welcher Gruppe gewinnt. Wenn ich mir meine Teile danach aussuchen würde, wär ich absolut oberflächlich.

Ich will ne Baugruppe, die ihr Geld wert ist und mit der ich gut klar komme.
Und da bist Du meines Erachtens mit der Campa Chorus/Record, SRAM Force/Rival (gleiche Technik) und Shimano Ultegra sehr gut bedient.
Die Vor-& Nachteile liegen auf der Hand, sind hier sogar sehr ausfürlich in vielen Threads besprochen worden und hängen im Einzelnen nur von den Vorlieben des Fahrers ab. Ich komme im Ganzen mit Campa am besten zurecht. Andere Fahrer mit Shimano oder SRAM. Und eine Top-Gruppe braucht kein Mensch (ist lediglich Kopfsache). Die sind sogar empfindlicher und verschleißanfälliger. Demnach auch weniger langlebig. Oder will mir hier einer ernsthaft erklären, daß eine Titan-Kassette länger hält, als eine aus Stahl?

Und eine gebrochne Kurbel mit einem gebr. Schalthebel gleichzusetzen - na ja, ich weiß nicht. :hmm:
Zumal die Leistung eines Pros (meistens) deutlich über der eines Amateur/Hobbyfahrers liegt. Außerdem wissen wir nicht, ob besagte Kurbel vorher einen Sturz mitgemacht hat, oder sonstwie beschädigt war. So wie die Profis ihr Material behandel....

erin84
09.07.2012, 23:54
Ich mag Dich nicht mehr als Freund haben. :heulend:










:D

Die Wahrheit ist hart

SFS1899
10.07.2012, 08:12
Da es sich um ein Komplettrad handelt, kann ich von Beginn an nicht mischen, was natürlich nicht heißt, dass man Kette, Kasette bei Verschleiß tauschen kann gegen etwas anderes.

FM4
10.07.2012, 08:16
Meine Erfahrung:
Modell: Force 2010
KM: ~10.000
Probleme: 0

SFS1899
10.07.2012, 12:30
Meine Erfahrung:
Modell: Force 2010
KM: ~10.000
Probleme: 0

Wenn ich das naher auch sagen kann, bin ich zufrieden.:D

wüdi
23.08.2012, 13:42
eine Frage an die SRAM-Nutzer hier:

welche Bremse (Gewicht ist mir egal) ist der beste Kompromiss wenn ich Dosierbarkeit und Bremsverhalten hernehme.

- Sram FORCE (dzt. einige Schnäppchen)
- Sram RED silber oder black
- Sram Aerolink

Ist der Unterschied zwischen Force und Red dermassen spürbar dass sich ein mehr als doppelter Preis rechtfertigt oder ist nur der Gewichtsunterschied? (den massiven Aerovorteil der Aerolink mal abgesehen).

Danke für die Info.

1975volker
23.08.2012, 20:27
Ich habe seit 2 Wochen ein Rose Carbon RS 4400 mit der aktuellen Force. Vorher hatte ich eine Dura Ace 7800 mit der Wäscheleine. Daher kann ich nur diese zwei Gruppen vergleichen.

Also:
Eronomie der Hebel:
Für meine Hände zu klein.
Griffkörper zu eckig. Ohne Handschuhe tuen mir die Hände weh. Das finde ich besonders schade, weil ich im Sommer meist ohne Handschuhe fahre. Ich glaube Cancelara hat sich damals die Ecken brechen lassen.

Bremsen: Super

Umwerfer:
Schleifgeräusche bei Schräglauf, das war ich von der 7800 nicht gewöhnt.

"STI"
Der Schwenkbereich beim Hochschalten finde ich zu weit und zu kraftintensiv. Da muss man zu viel Weg machen. Runter schalten macht aber Freude.

Schaltqualität:
Die Kassette schaltet auf gleichem Niveau wie Shimano.

Kurbel:

Leider gibt es die Force Kurbel nur bis 175mm. Ich hätte gerne ne 185mm gehabt. Gibt es aber nicht. Schaltperperformance ist gut. Sehr positiv finde ich den geringen Q-Faktor. Daher bleibt mir die Kurbel auch am Rad.

Fazit:

Ich werde meinem Körper noch etwas Zeit geben sich an die Force gruppe zu gewöhnen. So eine Gruppe ist ja schnell getauscht.

Schönen Abend noch

Volker

Hicks
24.08.2012, 21:53
Kann zu den Bremsen nichts sagen, da ich hier ein Frendfabrikat im Einsatz habe.

Bei mir arbeiten die Force STIs, Schaltwerk, Umwerfer, Kurbel, Tretlager und Kettenblätter nun 2 Jahre absolut unauffällig. Ausser dem geringfügigen Mehrgewicht kann ich gegenüber der Red, die ich an einem anderen Rad fahre, keinen Nachteil erkennen.

chaval
25.08.2012, 15:27
Hier mal in paar andere Äußerungen zum Thema, hier ist man sich wohl einig, dass die Red-Schalthebel die bessere Wahl sind:

http://www.velocipedesalon.com/forum/f2/sram-red-shifter-vs-force-big-difference-14843.html

Gruß
Chaval