PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ungünstige Zugführung Umwerfer



Ackebua
11.07.2012, 11:29
Bei meinem Beone Pearl geht der Zug für den Umwerfer unter dem Tretlager beinahe mit einem 90°-Knick durch den Rahmen, was sich in einer sehr hohen Reibung widerspiegelt. Ursprünglich war ein kurzes Stück Liner an der Stelle, der sich allerdings in lürzester Zeit mit Schmutz zusetzte und die Schwergängigkeit erhöhte. Danach habe ich den Zug direkt durch den Rahmen gezogen, und auch so setzte sich schnell Dreck im Loch fest, so dass man fast den Schaltheben abbrach. In der nunmehr dritten Installation habe ich einen deutlich längeren Liner genommen, der aber irgendwann anfing, beim Schalten mit hin- und herzurutschen. Und wieder geht das Schalten irre schwer. Schmutz kam nämlich nach zwei, drei Regenfahrten trotzedem in den Liner.

Wie handhabt Ihr die Zugführung an dieser Stelle? Gibt es vielleicht ein Teil, mit dem der Zug über einen größeren Bogen ans Loch geführt wird? Ich bin für jegliche Hinweise dankbar.

307144307145

prince67
11.07.2012, 11:35
Vielleicht hilft die Schaltzugführung etwas zu zuschnitzen.
307146
Löst aber das Problem mit den verschmutzten Liner nicht.

muellmat
11.07.2012, 12:26
ich hatte die (https://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=11774;page=1; menu=1000,4,167;mid=374;pgc=0) gore züge verlegt. dort ist der zug durchgängig in einem liner.
allerdings war/ist das schalten spürbar "unkomfortabler" als bei außen verlegten zügen.

panicmechanic
11.07.2012, 12:32
Bei Liegerädern wird das gern so gemacht:
307162
Da ist aber auch weniger Dreck zu befürchten. In einer weiteren Variante wird die originale Endkappe auf dem Rohrbogen belassen, das untere Loch größer gebohrt und das obere gerade so groß, daß die Endkappe einen Anschlag findet.