PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattel ausrichten



coroner
11.07.2012, 12:21
Hi,

für die horizontale Ausrichtung des Sattels benutzt man ja eine Wasserwage, damit hab ich bei einem meiner Sättel ein Problem.
Die Rille in der Mitte (siehe Beispielfoto) geht bis nach hinten durch, wenn ich sie wie gewohnt, entlang der gedachten Mittellinie, ansetzte, liegt sie hinten in der Rille, das verfälscht doch oder?
Wie setzt man hier die Wasserwage an?


http://img546.imageshack.us/img546/5923/sattell.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/546/sattell.jpg/)

Hansi.Bierdo
11.07.2012, 12:23
Wie setzt man hier die Wasserwage an?


Neben der Rille?

Aerotic
11.07.2012, 12:24
Leicht schräg, so dass sie auf einem der hinteren Höcker liegt.

coroner
11.07.2012, 12:28
Leicht schräg, so dass sie auf einem der hinteren Höcker liegt.

Habs auf die Spitze und den Höcker gelegt (also quasi Diagonal), wollt nur wissen ob das nicht ein Fehler ist.

Hansi.Bierdo
11.07.2012, 12:33
Habs auf die Spitze und den Höcker gelegt (also quasi Diagonal), wollt nur wissen ob das nicht ein Fehler ist.

Es muss doch auch zu deinem Zwickel passen. Wenn ich meinen Sattel so ausrichte krich ich Probs am Damm. Also muss die Nase ein kleines Stückchen weiter runter.

coroner
11.07.2012, 12:43
Es muss doch auch zu deinem Zwickel passen. Wenn ich meinen Sattel so ausrichte krich ich Probs am Damm. Also muss die Nase ein kleines Stückchen weiter runter.

Ist denn dafür nicht die Rille da, also um den Druck vom Damm zu nehmen?
Wieviel ist ein "kleines Stückchen"?

Hansi.Bierdo
11.07.2012, 12:47
Empirisch ermittelt. Solange weiter runter bis nichts mehr wehtut/einschläft. Ein UCI-Rennen könnt ich so nicht mehr fahren. Ich hab den Prologo Nago EVO Plus, und der ist quasi so ausgerichtet, wie auf dem Foto (oben), so dass das Mittelteil gerade ist.

307175

sconic
11.07.2012, 12:58
Wie wärs wenn du eine (holz)platte auf den Sattel legst und dann darauf die wasserwaage legst? oder ist der sattel allgemein zu stark gekrümmt wie der prologo von Hansi.bierdo ?

Monti
11.07.2012, 13:14
(...)

Holsteiner
11.07.2012, 13:17
Die Methode mit der Platte kannst du bei jedem Sattel anwenden.
Aber mal eine Frage an den TE:
Fährst du UCI-Rennen?
Wenn nicht, frage ich mich, warum du dir das antun willst. Einerseits die Rille, weil du wahrscheinlich Sitzprobleme hast und dann den Sattel akribisch waagerecht einstellen? Warum?

Ich fahre den San Marco Regale und habe ihn so eingestellt, dass der Bereich von den Sitzknochen zur Spitze ganz leicht ansteigt, sodass ich beim freihändig fahren nicht nach vorne rutschen kann. Das Heck ist trotzdem leicht höher, was den unteren Rücken merklich unterstützt.

Viele Pros haben übrigens ein Problem mit der UCI-Regel "waagerechter Sattel". Viele Sitzprobleme entstehen dadurch erst.

Kameko
11.07.2012, 13:20
Wieso eigentlich Wasserwaage ? - Das kann doch nicht für jeden Hintern gleichermassen gelten.

Grobeinstellung mit Augenmaß (falls es das heutzutage noch gibt :)). Für die erste Fahrt den passenden Innensechskant mitnehmen und Feineinstellung im Laufe der Ausfahrt. So mache ich das immer.

coroner
11.07.2012, 13:21
Wie wärs wenn du eine (holz)platte auf den Sattel legst und dann darauf die wasserwaage legst? oder ist der sattel allgemein zu stark gekrümmt wie der prologo von Hansi.bierdo ?

Nein, nicht so extrem wie bei ihm!
Holzplatte klingt gar nicht so abwegig :)

Was mich jetzt aber noch mehr interessiert ist das mit der tieferen Nase!

Holsteiner
11.07.2012, 13:24
Die UCI-Regeln verlangen das eben.
Aber man muss sich doch nicht als Hobbyfahrer daran halten.
Viele Sättel sind vom Hersteller gar nicht dafür gedacht, waagerecht eingestellt zu werden. Einige Sättel verlieren dadurch sehr viel am Komfort, mal davon abgesehen, wie grotesk es manchmal aussieht, wenn man diese "ausgerichteten" Sättel an den Pro-Bikes sieht.
Ganz extrem finde ich das bei Fizik Aliante. Sieht waagerecht total bescheuert aus und geht komplett an der Sattelform vorbei.

coroner
11.07.2012, 13:32
Die Methode mit der Platte kannst du bei jedem Sattel anwenden.
Aber mal eine Frage an den TE:
Fährst du UCI-Rennen?
Wenn nicht, frage ich mich, warum du dir das antun willst. Einerseits die Rille, weil du wahrscheinlich Sitzprobleme hast und dann den Sattel akribisch waagerecht einstellen? Warum?

UCI-Rennen? Höchstens zum Bäcker :)

Wenn der Sattel vorne zu hoch ist, dann kriege ich Taubheitsgefühle, wenn er hinten zu hoch ist, dann drücke ich wohl zu sehr gegen um nicht "runterzurutschen" und bekomme Schmerzen in den Ellenbogen.
Am besten ist es, z.Z., wenn er gerade ist.