PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Veloflex Pavé, schlechter Regenreifen?



rainbowrider
14.07.2012, 16:21
bin vor ein paar Tagen bei Regen im Kreisel ausgerutscht, heute bremse ich das Hinterrad bei nasser Straße zum Stillstand, der Reifen zieht über die Straße. Hat noch jemand schlechte Erfahrung gemacht mit dem Reifen bei Nässe oder bin ich 2x über Motoröl gefahren und hatte Pech?

hulster
15.07.2012, 13:26
bin vor ein paar Tagen bei Regen im Kreisel ausgerutscht, heute bremse ich das Hinterrad bei nasser Straße zum Stillstand, der Reifen zieht über die Straße. Hat noch jemand schlechte Erfahrung gemacht mit dem Reifen bei Nässe oder bin ich 2x über Motoröl gefahren und hatte Pech?

Sorry - was erwartest du bei Regen? Das Hinterrad kann man auch problemslos trocken überbremsen.
Da hilft nur den Bedingungen angpaßte Fahrweise. U.U. halt bewußt üben. Den selben Streckenabschnitt mehrfach fahren und an Grenzbereich rantasten.
Meine Master verhalten sich bei Regen nicht schlechter als Conti GP.

SDJ
15.07.2012, 14:16
Fuhr meinen Pavés zwei Saiaons und meistens beim Schlechtwetter - fand die gut und ohne Mängel (naja den Verschleiss schon...)

Gruss

SDJ

puncheurgalore
15.07.2012, 15:40
Der Veloflex Corsa ist bei Nässe ebenfalls eine Katastrophe. Conti und Schwalbe sind hier m.E. deutlich besser (und in allen anderen Punkten dafür deutlich schlechter).

medias
15.07.2012, 16:09
Ich weiss nicht wo und wie du fährst, noch nie was Nachteiliges bemerkt bei Nässe.

rainbowrider
15.07.2012, 16:42
Danke für eure Antworten. Wenn ich alle Stellungnahmen zusammenfasse, kommt dabei ungefähr folgendes heraus:
hmmm, na ja, muß man vielleicht einfach mal sehen!
Gruß, Frank

medias
15.07.2012, 16:58
Denke auch daran wieviel du nass oder trocken fährst. Viele sind einfach unsicher im Regen.

Kind der Sonne
15.07.2012, 17:32
Die Profis fahren bei Regen mit deutlich weniger Luft. So ist die Auflagefläche grösser und man hat mehr Grip. Ich persönlich fahre im trockenen ca. 8,5 Bar und im Regen ca. 6,5 Bar. Das muss aber jeder für sich selber rausfinden und der Reifen und das Körpergewicht spielen auch eine wichtige Rolle.

Viele Grüsse


bin vor ein paar Tagen bei Regen im Kreisel ausgerutscht, heute bremse ich das Hinterrad bei nasser Straße zum Stillstand, der Reifen zieht über die Straße. Hat noch jemand schlechte Erfahrung gemacht mit dem Reifen bei Nässe oder bin ich 2x über Motoröl gefahren und hatte Pech?

martl
15.07.2012, 18:32
Ich hatte im Mai in Frankreich den direkten Vergleich.

Nasse Strasse mit Michelin Pro = Eiertanz
Nasse Strasse mit Veloflex Pave = sicheres Fahrvergnügen

Alpenmonster
15.07.2012, 19:08
bin vor ein paar Tagen bei Regen im Kreisel ausgerutscht, heute bremse ich das Hinterrad bei nasser Straße zum Stillstand, der Reifen zieht über die Straße. Hat noch jemand schlechte Erfahrung gemacht mit dem Reifen bei Nässe oder bin ich 2x über Motoröl gefahren und hatte Pech?

Wie darf ich das verstehen? Hast Du beim Bremsen das Hinterrad blockiert? Falls ja, dann hat das Ausbrechen des Hinterrades nichts mit dem Reifen zu tun, sondern einzig mit mangelnder Bremstechnik.

Zu Veloflex allgemein: Sehr gute Reifen, haben wahrscheinlich die beste Karkasse von allen. Pannensicherheit ok, gefühlsmässig aber etwas schlechter als Michelin oder Conti. Nässehaftung aus meiner Sicht besser als damals der Michelin Pro2, aber auch klar schlechter als die Contis mit dem Black Chilli Zeug. Der Rat, bei Regen mit weniger Druck zu fahren, ist sehr vernünftig. Viele fahren sowieso mit zu viel Druck und senken den bei Regen dann auch nicht ab. Bei 65 kg mit 9 Bar durch den Regen wäre sicher relativ weit vom Optimum entfernt...

rainbowrider
15.07.2012, 21:56
ah ja, bei Regen den Luftdruck absenken, stimmt, habe ich früher mal gemacht aber dann wieder völlig verdrängt...
auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass es wohl nicht am Reifen gelegen hat, mein Gewichtliegt bei 70 Kg und ich fahre 8,5 bar...werde in Zukunft mal 6,5 bar versuchen

DANKE!

Patrice Clerc
16.07.2012, 08:29
ah ja, bei Regen den Luftdruck absenken, stimmt, habe ich früher mal gemacht aber dann wieder völlig verdrängt...
auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass es wohl nicht am Reifen gelegen hat, mein Gewichtliegt bei 70 Kg und ich fahre 8,5 bar...werde in Zukunft mal 6,5 bar versuchen

DANKE!

Vom einen zum anderen Extrem? Bei 70 kg dürfte im allgemeinen ca. 7 bis 7.5 Bar gut sein. Damit ist's auch nicht sehr tragisch, mal auf nasser Strasse zu fahren.

hulster
16.07.2012, 10:19
ah ja, bei Regen den Luftdruck absenken, stimmt, habe ich früher mal gemacht aber dann wieder völlig verdrängt...
auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass es wohl nicht am Reifen gelegen hat, mein Gewichtliegt bei 70 Kg und ich fahre 8,5 bar...werde in Zukunft mal 6,5 bar versuchen

DANKE!

Ich denke ein bisschen bewusstes Regentraining wäre besser. Kannst ja nicht verhindern, dass es zwischendurch mal unerwartet nass wird. Es darum ein Gefühl zu entwickeln.
Wenn ein Regenrennen mit knackigen Abfahrten bevorsteht, kann mal über Absenkung des Luftdrucks nachdenken, wenn du um jeden Preis so schnell wie möglich sein musst.