PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schrauben-Material für Sattelklemmung - was nehmen?



Schräger Vogel
18.07.2012, 12:46
Hallo, Tour-Gemeinde,

muss an meiner Sattelstütze 2 Schrauben erneuern (habe die Köpfe leider etwas beschädigt mit schlechtem Notfallwerkzeug). Die Schrauben klemmen den Sattel an den Sattelstreben.

Hierzu benötige ich zwei Schrauben:

1. Eine Schraube mit M5 x 55, Zylinderkopf und Inbusfassung
2. Eine Schraube mit M5 x 30, Zylinderkopf und Inbusfassung.

Kann jetzt ad hoc nicht sagen, woraus die Originalschrauben bestehen.

Meine Frage:
1. Ist der Einsatz von Titan-Schrauben an der Stelle sinnvoll? Auch als kleine Tuning-Applikation. Müssten dann schon 6-8 nm aushalten können. Wegen der seltenen Länge M5x55 müsste ich allerdings auf konische Köpfe ausweichen, was prinzipiell kein Problem darstellt.
2. Sind Aluschrauben sinnvoll? Die meisten Händler geben ja an, dass Alu-Schrauben nicht an sicherheitsrelevanten Bauteilen verbaut werden dürfen.
3. Oder Stahl? Welcher wäre dann geeingnet? V2A?

Ach ja, hat jemand Erfahrung mit Händlern? (Die halt auch M5x55 anbieten)?

Danke für Eure Hilfe!

Mr.Hyde
18.07.2012, 12:50
Schau' nach der Festigkeitsklasse. Titan geht bei M5 und guter Qualität als Ersatz von 8.8er STahlschrauben locker klar, macht dann 6Nm Anzugsmoment, die man draufgeben kann. Wenn höherfeste Stahlschrauben verbaut sind, musst Du eben auch wieder auf solche zurückgreifen, Material ergibt sich ja dann quasi. Alu ist für die Anzugsmomente in M5 nix, ist aber auch vom Ermüdungsverhalten etwas weniger toll, würde ich nur an Schaltwerks-/Umwerferschrauben, Flaschenhaltern und dergleichen verwenden.

Schräger Vogel
18.07.2012, 12:53
Hier schon mal ein paar Funde aus dem Netz, was Titan-Schrauben angeht:

http://www.metisse.de/inbusschraube-konisch-m5x55-titanium.html

> Die hätten vor allem M5x55

http://www.bike-products.com/Alu-Titan-Schrauben/Titanschrauben/Titanschraube-M5-silber-natur.html

> Die auch.

V2A-Schrauben gibts ja als Massenware, zum Beispiel hier:

http://www.ebay.de/itm/50-Inbusschrauben-Zylinderkopf-M5-x-55-DIN912-Edelstahl-/261065709330?pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Eisenwar en&hash=item3cc8ba9712

dave_f
18.07.2012, 13:14
Ich persönlich würde Stahlschrauben der Festigkeitsklasse 8.8, am besten mit Korrosionsschutz, nehmen. Es gibt Stahlschrauben mit höhere Festigkeit, aber sie sind spröde und reissen daher schlagartig ab wenn sie versagen.

Alu hat an der Stelle nichts zu suchen. Soweit ich weiss kriechen V2A und Titan, wenn dann sollte man regelmässig kontrollieren, ob sie noch richtig angezogen sind. Glaube auch nicht, dass V2A dauerfest ist.

Je nach Konstruktion wirken hohe, wechsende Kräfte auf die Schrauben, und ein Versagen ist zumindest ägerlich. Andere leute dürften andere Meinung sein.

Schräger Vogel
18.07.2012, 14:18
Hab noch ne STahlschraube gefunden:
M5x55, 8.8, gibts leider nicht verzinkt...

http://www.rosentaler-schrauben.at/Schrauben/Inbusschrauben/DIN-912-88-stahl/DIN-912-88-M5---596_926_1058_1572.html

Ist die okay?


PS: Grad gesehen, die originale Schraube ist eine 12.9!
http://www.rosentaler-schrauben.at/Schrauben/Inbusschrauben/DIN-912-129-stahl/DIN-912-129-M5---596_926_1046_1069.html

Mr.Hyde
18.07.2012, 15:10
Bei den Temperaturen, bei denen man üblicherweise Rad fährt dürfte man kein Problem mit Fließen bzw. Relaxation bekommen, außer man nimmt unverstärkte Kunststoffschrauben her. Bezüglich des Ermüdungsverhaltens, Dauerfestigkeit gibt's eh nicht, und ob man nun einen VA-Stahl oder einen normalen niedriglegierten Stahl hernimmt, das tut sich nicht viel. Auch Titan hat sich da nicht durch nennenswerte Ausfälle aufgrund Ermüdung hervorgetan. Un eben allein des Korrosionsschutzes halber würde ich persönlich auf VA-Schrauben oder Titan gehen.

Tristero
18.07.2012, 15:11
Kleine Zwischenfrage: Taugt Alu für MTB-Flaschenhalter?

Mr.Hyde
18.07.2012, 15:15
Noch nicht von Problemen gehört.

Schräger Vogel
18.07.2012, 15:42
Noch eine kleine Frage:

Was ist beim Fahrradbau üblich? Werden die Schrauben dem "Regelgewinde" (wohl das, was man kennt mit M5, M4 usw.) oder dem "Zoll-Gewinde" (amerikanische Norm mit UNC-Gewinde oder UNF-Gewinde) zugeordnet?

Meine Stütze ist Made-in-America; woran erkenne ich, ob da Regelgewinde- oder UNC-Gewindeschrauben verbaut sind?

Kjeld
18.07.2012, 17:34
Diese Schrauben sind sicherheitsrelevante Bauteile. Wenn 12.9er Schrauben verbaut waren, nimmst Du 12.9er Schrauben.

Schraub auf die alten Schrauben M5 - Muttern drauf. Wenn das problem- und beschädigungsfrei geht, dann haben die Schrauben M5 - Gewinde.

Mr.Hyde
18.07.2012, 17:42
Fahrrad ist zum Glück fast ausschließlich metrisch mit Regelgewinde, seltener mal Feingewinde (Schaltauge z.B. wenn ich mich recht entsinne).

ceight
18.07.2012, 18:01
Wenn du VA Schrauben nimmst, dann achte darauf das auf dem Kopf eine 70 oder besser 80 eingeprägt ist.
"günstige" Edelstahlschrauben ohne Kennzeichnung (und unbekannter Festigkeit) würde ich an einer solchen Stelle nicht verbauen.

PAYE
18.07.2012, 18:18
Diese Schrauben sind sicherheitsrelevante Bauteile. Wenn 12.9er Schrauben verbaut waren, nimmst Du 12.9er Schrauben.

Schraub auf die alten Schrauben M5 - Muttern drauf. Wenn das problem- und beschädigungsfrei geht, dann haben die Schrauben M5 - Gewinde.

:goodpost:

Ben.W
18.07.2012, 18:22
wegen Titan kannst auch bei http://www.jaeger-motorsport.de/shopsystem/ schauen....

Schräger Vogel
18.07.2012, 21:08
Danke für Eure Tipps!!
Hab eben meine Schrauben bestellt:

M5 x 55, Stahl 12.9 und M5 x 35, Stahl 12.9

Fühle mich doch sicherer damit.