PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufrad-Wartung - Ksyrium SL nach 10.000 km



serum
05.09.2012, 10:10
Will meine Mavic Ksyrium SL Laufräder für Herbst/Winter fertig machen, hatte den Satz jetzt 4 Jahre und rund 10.000 km im Einsatz, ohne Wartung, laufen auch noch einwandfrei, Regen haben sie kaum gesehen, aber viel Sand und Dreck. Gibt es eigentlich etwas was man warten sollte? Wie sieht es mit den Lagern aus? Brauchen die vielleicht irgendwann Fett?

scottalive26
05.09.2012, 11:45
Auf jedenfall den Freilauf warten.Dazu brauchst du aber spezielles Öl von Mavic+neue Sperrklinken.
Hab ich erst vor kurzem bei mir machen lassen nachdem der Freilauf schwer zu drehen war.

greyscale
05.09.2012, 14:29
Wieso wollt ihr an allem immer 'rumprökeln:confused::heulend:?

Nach 10.000 km ist das Laufrad gerade mal eingefahren. Ich habe an meinem Kysirium Elite nach 30.000 km noch nicht einen Wartungshandschlag getan. Da ist mit Sicherheit die Felge vor irgendwelchen wartbaren Teilen fertig...

g.

Monti
05.09.2012, 14:57
Ihr habt beide recht :D

Wartung im Sinne von "auseinandernehmen und wieder zusammenölen" brauchen die Ksyriums nicht. Natürlich kann es nicht schaden, von Zeit zu Zeit mal den Dreck von den Industrielagern zu wischen. Auch ein paar Tropfen Öl sehen Rotor und Sperrklinken gern mal. Spezialöl habe ich dabei allerdings nie vewendet, sondern leicht viskoses Kettenöl.

Der kritischste Punkt ist der untere Teil des Rotors, der sich auf der schwarzen Lippendichtung in der Nabe dreht. Hier sammelt sich gern mal Dreck und die Reibfläche zwischen Rotor und Gummi läuft trocken. Das merkt man daran, dass der Freilauf immer schlechter frei läuft und im höchsten Gang die Kurbel mitdreht. Am Ende gibt´s dann bei hohen Geschwindigkeiten ein extrem unangenehmes Geräusch in Verbindung mit einer entsprechenden Vibration vom Hinterrad (so als ob eine Bremse fest geht). Diesen Bereich sollte man tatsächlich je nach Einsatzbereich mal alle paar tausend km reinigen und ordentlich fetten.

rsv
05.09.2012, 15:22
Nach wie vielen km sind denn die Bremsflanken hin?
Hab 15.000km und die Bremsflanken sind hinten schon ziemlich runter.

Monti
05.09.2012, 15:31
Kann man pauschal nicht sagen. Hängt ab von den Belägen und vom Einsatzbereich (flach/bergig, nass/trocken) ab. Ich hatte mal Ksyrium Equipe von 2007, die standen auch nach 20.000km noch gut da. Anhand welcher Indikatoren würdest Du denn sagen, dass die schon ziemlich runter sind? Insbesondere hinten ist der Verschleiss eigentlich geringer, die die Hauptlast beim Bremsen auf dem Vorderrad liegt.

rsv
05.09.2012, 16:08
Bei mir sind hinten mitten in der Bremsflanke 2 durchgehende Streifen , wo die Felge schon komplett glatt ist, also keine Rillchen mehr sind. Vorne ist die Felge noch komplett in Ordnung

greyscale
05.09.2012, 16:58
Bei mir sind hinten mitten in der Bremsflanke 2 durchgehende Streifen , wo die Felge schon komplett glatt ist, also keine Rillchen mehr sind. Vorne ist die Felge noch komplett in Ordnung

Da die "Rillchen" eigentlich bei allen Laufrädern, die die haben, selbst bei schonender Nutzung nach spätestens 5000 km weg sind, stehen dir noch viele 10.000 km mit den Laufrädern bevor;).

Bei halbwegs normaler Nutzung ist ein Satz Ksyris bestimmt für 50.000 km gut.

g.

rsv
05.09.2012, 17:18
Danke für die Info

supertester
05.09.2012, 17:20
Auf jedenfall den Freilauf warten.Dazu brauchst du aber spezielles Öl von Mavic+neue Sperrklinken.
Hab ich erst vor kurzem bei mir machen lassen nachdem der Freilauf schwer zu drehen war.

Seit wann braucht man da spezielles Öl? :confused:
Hörte realiter von Leuten, die da selbst WD40 reintun, ggf. gemischt mit irgendwas ala Feinmechaniköl.

Hochpass
05.09.2012, 19:02
Bevor bei Mavic die Felgen durchgebremst sind gibt es Risse an der Felge direkt an den Speichenlöchern

Wenn die Speichenspannung stimmt und das Laufrad geradeausläuft ist die einzige Wartung: Putzen :D

serum
05.09.2012, 19:36
okay, danke für die Antworten, dann werde ich mal nichts machen:D

und vielleicht nach dem Winter mal den Rotor abnehmen

Vordrängler
05.09.2012, 19:54
ich hab hier Ksyrium SL in der Familie, die haben über 60000 Trainingskilometer drauf. Da hab ich nie was gewartet. Laufen wie ne eins. Nur die Bremsflanken kommen langsam zu Ende.

Ah- doch noch was. Ich hab irgendwann mal das Lagerspiel minimal nachgestellt. Ist ja im eingebauten Zustand zu machen und dauert nur wenige Sekunden.

hde
05.09.2012, 20:03
Aus dem Technischen Handbuch von Mavic:

Schmieren Sie die Verzahnung innen im FTS-L-Freilaufkörper mit 10 bis 20 Tropfen Mineralöl MavicM40122....
Ein bis zwei mal pro Saison, wenn Geräusche auftreten auch öfter, sollten Sie den Freilauf nach der obigen Anleitung schmieren.

Profiamateur
05.09.2012, 21:35
Bevor bei Mavic die Felgen durchgebremst sind gibt es Risse an der Felge direkt an den Speichenlöchern
(...)

Das kann ich bestätigen:

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/1/8/5/0/9/_/large/IMG_2075.JPG

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/1/8/5/0/9/_/large/IMG_2077.JPG

Wobei, ich hatte mal die Helium, da war's fast parallel, das Ausreißen der Speichen und das Zerbröseln der Bremsflanke. Der LRS wurde aber auch viel bei Regen und Matsch eingesetzt:

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/1/8/5/0/9/_/large/DefekteFelge_2.JPG

bernhard67
05.09.2012, 21:53
Seit wann braucht man da spezielles Öl? :confused:
Hörte realiter von Leuten, die da selbst WD40 reintun, ggf. gemischt mit irgendwas ala Feinmechaniköl.

Nun Mavic meint, daß man das braucht.

BTW:
http://www.tech-mavic.com/tech-mavic/technical_manual/data/logon.php

Login und Passwort hab ich in den weiten des Netzes gefunden. Ich weiß nicht ob man sowas hier kundtun darf.

bernhard67
05.09.2012, 22:00
Insbesondere hinten ist der Verschleiss eigentlich geringer, die die Hauptlast beim Bremsen auf dem Vorderrad liegt.
Dennoch ist die hintere Felge als erstes durchgebremst, weil das Vorderrad mit dem Spritzwasser den Straßendreck da auf die Bremsflanken befördert. Wirklich verschleißen tun Felgen nur bei Nässe. Wenn die Bremsflanken richtig konkav sind und sich beim Aufpumpen deutlich nach außen gedrückt werden, sollte man die Felge wegtun.

Patrice Clerc
06.09.2012, 07:49
Insbesondere hinten ist der Verschleiss eigentlich geringer, die die Hauptlast beim Bremsen auf dem Vorderrad liegt.

Die Hauptlast beim Bremsen ist dort, wo stärker gebremst wird. Die meisten Leute bremsen hinter härter und öfter, egal, ob das nun physikalisch sinnvoll ist oder nicht. Fakt ist auch meiner Beobachtung nach: Hinterräder sind eher durchgebremst (oder die Felge sichtbar verschlissen) als Vorderräder. Natürlich kommt meine Aussage zusätzlich zu der, dass hinten die Felge und der Bremsgummi dreckiger sind.

Monti
06.09.2012, 08:27
Die Hauptlast beim Bremsen ist dort, wo stärker gebremst wird. Die meisten Leute bremsen hinter härter und öfter, egal, ob das nun physikalisch sinnvoll ist oder nicht. Fakt ist auch meiner Beobachtung nach: Hinterräder sind eher durchgebremst (oder die Felge sichtbar verschlissen) als Vorderräder. Natürlich kommt meine Aussage zusätzlich zu der, dass hinten die Felge und der Bremsgummi dreckiger sind.

Interessant. Ich ziehe meine subjektive Aussage zurück und behaupte das Gegenteil. :rolleyes:

Bei mir sind die vorderen Bremsgummis immer etwas stärker verschlissen als die hinteren, ergo müssten bei mir auch die Bremsflanken vorn etwas stärker abgenutzt sein. Allerdings fahre ich ungern im Regen und reinige sowohl die Bremsgummis als auch die Bremsflanken regelmäßig. Zudem benutze ich die hintere Bremse überwiegend dann, wenn mal eine relativ starke Verzögerung erforderlich sein sollte bzw. auf langen Abfahrten in kurzen Stössen im Wechsel mit der vorderen, damit die Felgentemperatur im Limit bleibt.

Ruhrradler
06.09.2012, 10:58
ich hab hier Ksyrium SL in der Familie, die haben über 60000 Trainingskilometer drauf. Da hab ich nie was gewartet. Laufen wie ne eins. Nur die Bremsflanken kommen langsam zu Ende.

Interessant zu hören. In vielen Postings hier gilt Mavic doch oft als der letzte Schrott.

Monti
06.09.2012, 11:11
Interessant zu hören. In vielen Postings hier gilt Mavic doch oft als der letzte Schrott.

Ich kenne auch ein paar Leute, die echt Pech mit ihren Mavics hatten (Nabe gerissen etc.). Ist zumindest in meinem Umfeld aber eher die Ausnahme. Ich selbst habe jetzt schon 4. bzw. 5. Mavic LRS (aktuell Ksyrium SL und Cosmic Carbone SLR) und bin mit Ausnahme einer gerissenen Speiche bisher von Schäden verschont geblieben. Für mich ist Mavic solide Hausmannskost mit etwas überzogenen Preisen im oberen Segment. Zu anderen System-LRS-Herstellern kann ich allerdings auch nicht viel sagen (fahre ansonsten nur einen custom-made Leichtbau-LRS).

serum
14.06.2013, 09:34
So nach einem weiteren Winter ist das Freilaufgeräusch bei mir ziemlich laut geworden, vermute da fehlt irgendwo Fett - aber wo genau gehört das hin und welches Fett/Öl kann ich nehmen?

supertester
14.06.2013, 09:41
In den Freilauf. :D

Fürs Öl gibts hier Experten. Bisher einfach Feinmechaniköl von Obi oder Finish Crosscountry mit Feinmechaniköl gemischt. Ich experimentiere derzeit mal mit 10W-40. Tipp von oclv.
Oft genug offen hat man die neuen Mavic Freiläufe ja zwangsweise wegen des Nylonrings.

serum
14.06.2013, 09:58
Also den Freilaufkörper runter nehmen und alles darunter ölen - oder?

schnellerpfeil
14.06.2013, 10:20
Also den Freilaufkörper runter nehmen und alles darunter ölen - oder?

Die beiden Sperrklinken richtig sauber machen, wieder zusammenbauen und 1-2 Tropfen Öl direkt auf die Klinken
und fertig. Die Teile in Öl zu baden ist unnötig.

DaPhreak
14.06.2013, 10:51
Normales Motorenöl. Mehr als 1-2 Tropfen würde ich jedoch schon nehmen.

supertester
14.06.2013, 11:03
Viel hilft viel im Sinne von Schmierintervallen. Das Problem ist ja, dass es sich leicht auswäscht und dann der Nylonring Schaden nimmt.
Öl sollte nur nicht zu dick sein wegen der Sperrklinken. Also kein Fett.
Ölpreis ist mir völlig egal, aber ich finds lässig, einfach bisschen Motorenöl bei ATU mitzunehmen, wenn der olle Radsportkombi seine neue Dosis bekommt.

michel poiccard
14.06.2013, 11:13
In diesem Video (http://www.youtube.com/watch?v=Y5arUG3iy0Q) (auf Englisch) wird gezeigt, wie man's macht.


___________________________________

Vorbau 3T Arx LTD Carbon zu verkaufen (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?279301-Vorbau-3T-Arx-LTD-Carbon)

coopera
14.06.2013, 14:30
Bei mir sind die vorderen Bremsgummis immer etwas stärker verschlissen als die hinteren, ergo müssten bei mir auch die Bremsflanken vorn etwas stärker abgenutzt sein.

Jein

bei den 220km 7800hm MTB-Radmarathon in Bad Goisern hab ich in Zeiten noch weit verbreiteter Felgenbremsen 1x bei Nässe und wiedrigsten Bedingungen unter dem Rennen Bremsbeläge tauschen müssen...;)

und die waren vorne eher runter als hinten, aber bei den Felgen ist immer die Hintere zuerst hobs gegangen...

somit könnte man die Theorie aufstellen das vorne durchs mehr Bremsen die Beläge eher weg sind aber hinten durch Dreck die Felge mehr heruntergeschrubt wird...

allerdings schafft es ein Bekannter auch nach 700km am MTB die hintere Scheibenbremse an ner Shimano XT soweit runterzuschleifen das die Scheibe hin ist... und die vorder aber fast Neuzustand hat...

Roli

serum
14.06.2013, 17:42
So hab den Freilauf einfach mit einem dünnflüssigen Kettenöl behandelt, Freilauf war ziemlich trocken - und hab's schon draußen getestet, ist jetzt wieder schön leise.

Edit: beim basteln heute noch einen neuen laufradhalter getestet

377656

Vordrängler
16.06.2013, 21:15
Interessant zu hören. In vielen Postings hier gilt Mavic doch oft als der letzte Schrott.

Probleme habe ich nur, wenn ich einen Schaden durch Fremdeinwirkung habe
und die LR reparieren will -> keine Ersatzteile bzw. lange Rep.-Zeit.
Das ist aber bei den meisten Sytem-LRS so.
Deswegen speiche ich inzwischen lieber selber was zusammen.
Trotzdem muss ich fairerweise die Qualität von Mavic loben.
Es sind aber meist Schönwetterkilometer gewesen,
bei schlechtem Wetter greifen wir zum MTB und klassischen LR.

BerlinRR
17.06.2013, 08:33
Edit: beim basteln heute noch einen neuen laufradhalter getestet

377656

Bei mir hatte sich ein ähnliches Modell vor wenigen Wochen auch als Fahrradständer herausgestellt :D