PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knacken im Wiegetritt



Steve
26.06.2004, 16:25
Hallo,
ich weiß, dass das Thema schon mehrfach behandelt wurde. Leider habe ich trotzdem noch keine Lösung gefunden.
Ich fahre ein Red Bull Pro SL 3000 und habe seit einigen Wochen starke Knackgeräusche, die meiner Meinung nach aus dem Tretlagerbereich kommen. Sie treten nur im Wiegetritt und trittsynchron auf, normal im Sattel kann ich mit voller Kraft fahren und es bleibt ruhig. Ich habe gerade mal das komplette Innenlager ausgebaut, gründlich gereinigt (das schärfste dabei war eine Tackernadel im Tretlager - den Monteur will ich sehen, der die darein gebracht hat), wieder neu gefettet und anschließend wieder eingebaut. Das Innenlager habe ich mit 70 Nm angezogen und die Kurbeln mit 65 Nm. Ausßerdem habe ich schon alle Schrauben am Rad überprüft und nachgezogen. Ich habe auch versucht, die Schelle vom Umwerfer zu fetten. Sogar die Trinkflaschenhalter hatte ich drunten, um auch die auszuschließen. Leider hat keine dieser Maßnahmen zum gewünschten erfolg geführt.
Hat vielleicht jemand von euch eine Idee, was ich noch machen kann? So langsam bin ich nämlich am Verzweifeln.

MfG
Steffen

diddlmaedchen
26.06.2004, 16:27
Hast du schon mal andere Pedale probiert ?

Fireball
26.06.2004, 18:36
haste auch die kettenblattschrauben überprüft?
aber probier auch mal diddls rat aus (die so ein super geiles rädchen hat :rolleyes: )...meine pedale verursachen auch ab und an knack- und quietschgeräusche, außer, wenn's regnet...

diddlmaedchen
26.06.2004, 18:48
...diddls rat aus (die so ein super geiles rädchen hat :rolleyes: )...

Mensch, Fireball, daß ist ja schon fast zuviel der Ehre... :knuffie:

gozilla
26.06.2004, 18:56
@Steve: Was für ein Innelager, welche Kurbel, was für eine Stütze und was für Pedale...???
das könnte alles noch Knacken...
Gruß G.

surfer
26.06.2004, 19:54
... die meisten Verdächtigen sind ja schon genannt, folgende fallen mir noch ein:
- Vorbau prüfen, Lenker-Vorbauklemme mal prüfen, passen die Durchmesser richtig.
- Steuerlager prüfen, könnte eventuell auch etwas "lose" drinnen sein.
- und dann immer wieder die Pedale --->>> fährst Du eventuell "Look"?

So nebenbei würde mich mal interessieren viel alt das Rad ist (gefahrene Km usw.).


surfer

der erst vor kurzen die Look Pedale wegen knarzen gegen Shimano SPD-R600 ausgetauscht hat --->>> es herrscht immer noch Ruhe :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Fireball
26.06.2004, 23:52
@gozilla: ich denk die stütze können wir ausschließen.

@diddl: ehre wem ehre gebührt :D

Steve
27.06.2004, 00:44
Na da kam ja schon einiges zusammen.

- Neue Pedale hab ich noch nicht probiert (sind SPD-SL Ultegras)
- Kettenblattschrauben hab ich geprüft
- @gozilla: ist ein Shimano Innenlager, frag mich jetzt net was für eins, keine Ahnung. Die Kurbeln sind auch Ultegras
- @surfer: Vorbau, Lenker... denk ich net, da das Geräusch ziehmlich sicher aus der Gegend Tretlager kommt
- Das Rad ist noch kein Jahr alt und hat so 2500 km runter

Müsste micht evtl. mal um die Pedale kümmern. Wie fest sollte ich die anziehen? Ich glaubs zwar irgendwie net, dass es die sind, weil sich das Geräusch dann nicht gar so stark auf den Rahmen übertragen würde. Kanns auch daran liegen, dass ich die Pedale ziehmlich "weich" fahre (also leicht mit den Schuhen raus komme)?


Steffen

Daniel20
27.06.2004, 01:35
Hallo,

also ich will mir darüber auch kein Urteil erlauben, was es sein kann. Ich werfe hier nur noch eine Idee in die Runde, die gerne von vorne bis hinten zerrissen werden kann. Denn ich hatte auch schon mal so ein Knacken beim Fahren im Wiegetritt. Bei mir war das Geräusch schwer zuzuordnen, woher es kommt. Es waren im Endeffekt Titanschrauben, die sich irgendwo im Vorbau befanden und die sich langsam lockerten, wobei das Schrauben waren, die nicht unmittelbar zu sehen waren und immer knackten, wenn ich mit meinem Armen zog. Das waren Schrauben innerhalb des Vorbaus irgendwo. Die habe ich gegen normale Schrauben austauschen lassen und schon war wieder Ruhe....

Nur so als eine Idee....

Daniel

sunshine
27.06.2004, 01:49
haste auch die kettenblattschrauben überprüft?
aber probier auch mal diddls rat aus (die so ein super geiles rädchen hat :rolleyes: )...meine pedale verursachen auch ab und an knack- und quietschgeräusche, außer, wenn's regnet...

Das gibt es doch gar nicht: Genau so ist es bei mir auch. Wenn es regnet, ist das Problem nicht.

Ich bin mir ganz sicher, dass es Pedale oder Innenlager ist.
Kette, Kassette und Kettenblätter habe ich ausgewechselt - das ist es nicht. Es kann auch nicht der Vorbau sein, denn das Knacken ist immer an der gleichen Stelle: Wenn die Pedale über 12:00 Uhr hinaus ist, etwa bei 13:00 Uhr, im Wiegetritt.
Neulich regnete es und da war es nicht.

Gut, jetzt gehe ich noch mal die Pedale lösen und neu fetten. Es ist bei mir eine Tune-Kurbel und die Speedplay Titan - funzt das nicht zusammen? Braucht man Titanpaste?
Wenn das jetzt nicht hilft, bleibt nur noch der Radhändler, denn das Innenlager kann ich nicht ausbauen.
So ein Knacken kann einen auf der Radfahrt schier zur Verzweiflung bringen.
sunshine

Powder
27.06.2004, 01:55
Hallo,

Ich fahre ein Red Bull Pro SL 3000 und habe seit einigen Wochen starke Knackgeräusche, die meiner Meinung nach aus dem Tretlagerbereich kommen.




Ich hatte das selbe an meinem Red Bull Pro Lite ! Ich bin auch nicht dahinter gekommen aber es ist nach etwa 2500 km von alleine wieder verschwunden und nun seit ca. 5000 km auch nicht wieder aufgetaucht !Vielleicht reibt da etwas unwichtiges (Rand,Falzung etc.)von einer Schalung o.ä und nützt sich langsam ab bis es nicht mehr streift !

diddlmaedchen
27.06.2004, 09:19
Na da kam ja schon einiges zusammen...

Müsste micht evtl. mal um die Pedale kümmern. Wie fest sollte ich die anziehen? Ich glaubs zwar irgendwie net, dass es die sind, weil sich das Geräusch dann nicht gar so stark auf den Rahmen übertragen würde. Kanns auch daran liegen, dass ich die Pedale ziehmlich "weich" fahre (also leicht mit den Schuhen raus komme)?


Steffen

Ich dachte da nicht an festziehen oder ä., sondern wirklich tauschen, um einen Lagerschaden aszuschließen - aber da die ja fast nagelneu sind, wird das Lager wohl noch in Ordnung sein...

Fireball
27.06.2004, 12:27
Das gibt es doch gar nicht: Genau so ist es bei mir auch. Wenn es regnet, ist das Problem nicht.



das problem tritt öfters auf.
ich hab mal die hr nabe zerlegt, gereinigt, gefettet, kettenblattschrauben kann ich mangels gegenhalte rleider nicht wirklich nachziehen. steuersatz und tretlager möchte ich aber eigentlich fast ausschließen bei mir, da das knacken im wiegetritt deutlich seltener und leiser ist, als beim dahinkurbeln auf der ebene. naja, hab mal ne neue kette rauf, den kompletten antrieb gesäubert, und sobald die tapete nachgewachsen ist, werde ich mich auf die geräuschsuche begeben, und notfalls halt mal das rad komplett zerlegen.

Steve
27.06.2004, 12:33
Also ich habe gerade eine neue Erkentniss gewonnen. Und zwar tritt das Knacken im Wiegetritt unabhängig von der Kraft auf. Es hängt einzig und alleine vom Neigungswinkel des Rennrads ab, je weiter ich das Rad nach rechts und links bewege, desto stärker ist das Knacken. Wenn ich das Rad übertrieben weit zur Seite kippe, hab ich das Gefühl, mir zerreißts gleich den kompletten Rahmen.


Steffen

Fireball
27.06.2004, 12:37
ich würd's mal mit andern pedalen probieren, oder es könnte wie gesagt auch am steuersatz liegen...vielleicht nicht sauber eingepresste schalen oder so...

jan cordes
27.06.2004, 13:00
Hallo

Mach mal die Schnellspanner und Ausfallenden mit Spiritus sauber. Das war bei mir lange die Ursache für das Knacken im Wiegetritt.

Happy trails

Steve
27.06.2004, 19:03
Also fragt mich bitte net, woran es jetzt wirklich lag. Ich hab keinen blassen Schimmer, jedenfalls ist das Knacken jetzt auf einmal weg.
Ich hab gerade noch einmal die Kurbeln, die Kettenblattschrauben, die Pedale, die Schnellspanner,..... zum X-ten mal ausgebaut, wieder gereinigt und montiert. Jetzt ist endlich Ruhe.

Danke nochmal für all eure Tipps. :oke:

Dings
27.06.2004, 20:32
[QUOTE=Steve]"Ich hab keinen blassen Schimmer, jedenfalls ist das Knacken jetzt auf einmal weg."

Keine Sorge, es kann jederzeit wiederkommen. :(

Neulich 50 km lang undefinierbare Geräusche auf meinem Red Bull Pro 5000. Dann längerer Ampelstopp, ich bin komplett abgestiegen, beide Füße aus den Pedalen. Als es weiterging herrschte Ruhe.

Die großvolumigen Alu-Rohre sowie die Carbongabel sind anscheinend perfekte Resonanzkörper und verstärken jede Kleinigkeit.

Ich bin monatelang mit einer bestimmten Campa-Nabe auf meinem Stahl-Italiener gefahren - ohne Geräusche. Das gleiche Hinterrad am Alu-Rahmen: furchtbar nervendes Knacken bei jeder Kurbelumdrehung.

Ursache: zu großes Lagerspiel, ich hatte die Nabe lange nicht mehr gewartet. Auf dem Stahlrahmen wäre ich wohl noch wochenlang weitergefahren, ohne etwas zu bemerken.

MD

gozilla
28.06.2004, 07:18
@Steve:
Wenn Du sagst das Knacken variiert je nach Neigungswinkel des Rades dann solltest Du auch mal die Züge bzw. v.a. die Zuganschläge anschauen was da drin ist als Endkappe (Alu oder Gummi). Wenn Du sagst Du hast eine Ultegra Kurbel (Octalink???) dann hast Du wahrscheinlich auch das passende Lager dazu, welches normal keinen Ärger macht im Vgl. zum DA...
Die Stütze würde ich auf jedenfall auch fetten ebenso ein Sattelklemme falls vorhanden und nicht zu vergessen ein angeschraubtes Schaltauge.
Fetten mit was...Lager oder Stütze wenns ganz hart kommt mit Liquid Molly Montagefett oder wenn gar nichts mehr hilft Kupferpaste oder auch so Sachen wie Pedros Ice...
Aber tröste Dich ich hatte gestern das Vergnügen ein Cube zu "hören" das hat so geknarzt das hätte ich an Ort und Stelle um den nächsten Baum gehauen...
Gruß G.