PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2 Fragen zu Assos: Größenempfehlung für FuguJack...



pezzey
30.09.2012, 13:10
Liebäugle mit der FuguJack, da sie lt. Tests und Herstellerangaben schon was vom wärmsten ist, was es gibt.

1. Wer kann mir die Jacke empfehlen, damit ich mich mit den 400 € etwas leichter tue...



2. Stimmt diese Aussage von Assos bzw.cycle-basar: "Assos fuguJack, Winterjacke

ja, ja ... es ist viel Geld - aber hiermit frieren Sie nie wieder, wirklich !"



3. Welche Größe? 191 cm und 85 kg. Brustumfang 103.
Lt. Assos Tabelle müsste ich wg. der Körpergröße eine XXL oder mindestens eine XL nehmen. Vom Brustumfang her aber eindeutig die L. Ich weiß, Asso ist sehr körpernah geschnitten, aber ich hab im winter bisher gerne eingies an Funktionskleidung drunter getragen. Weshalb ich etwas Spiel haben wollte. Aber vielleicht ist das ja bei der Fugu gar nicht nötig, weil sie von sich aus so warm ist?

Ich fahre wirklich bei jedem Wetter und nahezu jeder Temperatur, deshalb die Überlegung mit der Fugu.


Also wer ein Paar Insider-Tips hat, bitte....

Frühaufsteher
30.09.2012, 13:42
Hab letztes Jahr die Fugu geholt. Für Temperaturen +5 bis -10 je nach "drunter" absolut irre gut. Aber denk trotzdem nach, wie oft Du in diesem Temperaturbereich fährst. Die Jacke ist ziemlich auf die RR-Haltung hin geschnitten, wenn man normal steht, drückt sie vorn. Das gehört so.
Sehr praktisch finde ich die angeschnittene Baclava, dann zieht es nämlich durch keine Ecke oder Kante rein. Ein Pingu ist so hart im Nehmen, der bräuchte sie nicht. Ich bin warmduscher-sesselfurzer, ich finde es klasse, daß es so eine Jacke gibt. Das Geld ist sie wert.

Größe: Ich kann da nur dringend empfehlen, beide in Frage kommenden Größen zu bestellen, und zu Hause in Ruhe anzuprobieren. Bei dem Preis sollte sie wirklich passen. Die örtlichen Radhändler dürfen von Assos aus keinen Rabatt über 3% geben, weil sie sonst nicht mehr beliefert werden. Mit etwas Verhandlungsgeschick bekommt man sicher 10%, das lohnt isch schon.

Ergänzung:

http://www.assosfactoryoutlet.com/product/11-30-306-16-fugujack



Liebäugle mit der FuguJack, da sie lt. Tests und Herstellerangaben schon was vom wärmsten ist, was es gibt.

1. Wer kann mir die Jacke empfehlen, damit ich mich mit den 400 € etwas leichter tue...
2. Stimmt diese Aussage von Assos bzw.cycle-basar: "Assos fuguJack, Winterjacke
ja, ja ... es ist viel Geld - aber hiermit frieren Sie nie wieder, wirklich !
3. Welche Größe? 191 cm und 85 kg. Brustumfang 103.
Lt. Assos Tabelle müsste ich wg. der Körpergröße eine XXL oder mindestens eine XL nehmen. Vom Brustumfang her aber eindeutig die L. Ich weiß, Asso ist sehr körpernah geschnitten, aber ich hab im winter bisher gerne eingies an Funktionskleidung drunter getragen. Weshalb ich etwas Spiel haben wollte. Aber vielleicht ist das ja bei der Fugu gar nicht nötig, weil sie von sich aus so warm ist?

Ich fahre wirklich bei jedem Wetter und nahezu jeder Temperatur, deshalb die Überlegung mit der Fugu.


Also wer ein Paar Insider-Tips hat, bitte....

pezzey
30.09.2012, 16:35
Für Temperaturen +5 bis -10 je nach "drunter" absolut irre gut. Aber denk trotzdem nach, wie oft Du in diesem Temperaturbereich fährst. Ich bin warmduscher-sesselfurzer, ich finde es klasse, daß es so eine Jacke gibt. Das Geld ist sie wert.



Ok. schon mal interessant für mich:

Sie ist also wirklich sauwarm! Gut so.
Ich fahre wie gesagt den ganzen Winter durch, deshalb trage ich sie sicher nicht zu selten.
Ich bin ebenso etwas kälteempfindlich.
Die Jacke ist ihr Geld wert, soweit man das bei >400€ überhaupt sagen sollte.

Allerdings hab ich das letztes Jahr beim Fuguhelm auch noch gesagt: Nie 90 € für eine Mütze. Und als ich sie dann hatte war ich auch überzeugt, dass sie das Geld wert ist...


Ganz wichtig für mich wäre noch zu wissen, was man (ihr) je nach Temperatur unter der FuguJack trägt.

PAYE
30.09.2012, 17:07
Ich würde dir (sofern Geld eine Rolle spielt) alternativ trotzdem auch die Gore Xenon SO Jacke (http://www.testberichte.de/p/gore-bike-wear-tests/xenon-so-jacket-testbericht.html) ans Herz legen. Kostet max. 220 Euro und ist für Temperaturen unter +5°C eine sehr gute Jacke (Top-Testergebnis in der tour u.a.). Über +5°C ist sie jedoch zu warm!
Habe sie selbst und finde sie absolut überzeugend. Assos kostet eben fast das Doppelte. ^^

Frühaufsteher
30.09.2012, 17:12
Ganz wichtig für mich wäre noch zu wissen, was man (ihr) je nach Temperatur unter der FuguJack trägt.

Naja, muss man schon etwas austesten, richtet sich ja nach individuellem Temperaturempfinden.

Als unterste Schicht trage ich eigentlich Sommers wie Winters ein jeantex-Netzunterhemd, wärmt bei Kälte, führt Schweiss ab bei Hitze. Unter der Fugu hab ich dann wenns kalt ist ein langarm-Unterhemd, wenns sehr kalt ist das intermediate evo. Damit habe ich noch nie gefroren, jedenfalls nicht am Oberkörper.

pezzey
30.09.2012, 17:27
Situation ist die:

ich bin die letzten Jahre im Winter bei nahezu jeder Witterung unterwegs gewesen. Allerdings fahr ich im Winter nicht die Umfänge. Also täglich (5-6 die Woche) aber meist nur 1:20 - 1:40 h.

bisher bin ich mit einer Löffler Softshell (mit Fleece-Futter) gefahren. Bei Temperaturen unter Null hatte ich dann folgende Schichten an:

ein Funktionsunterhemd wie dies:
http://www.craft-sports.de/herren/kategorien/layer-1-waesche/craft-194002-pro-be-active-crew-ss-black.html?pgNr=1

ein Langarm-Shirt wie sowas:
http://www.schoeffel.de/shop/herren/sportbekleidung/oberteile/kyle-1/

die Löffler Soft-Shell-Jacke wie die:
http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,18,64;produ ct=40035;ID=37a0bb6a28f790d84ef30a2317f5463e

und dann meist eine Windstopper-Weste wie die:
http://www.bike-discount.de/shop/k227/a16858/function-ii-windstopper-soft-shell-weste-schwarz.html?mfid=454


Kam ich auch ganz gut klar.

Nur ich bin bis vor 2 Jahre auch ohne Winterschuhe nur mit Gamaschen ganz gut klar gekommen. Als ich aber dann Winterschuhe hatte, wollte ich nie mehr drauf verzichten.

Deshalb halt meine Überlegung, ob ich mit der Fugu nicht den Quantensprung machen würde. Ebenso halt wie bei den Winterschuhen oder dem Fuguhelm, der eben genau dieser Quantensprung war. Und evtl. mal die diversen Schichten reduzieren könnte. Also nochmal ein Shirt und drüber noch eine Weste, etc.... Deshalb die Fragen zur Fugu...

pezzey
30.09.2012, 17:30
Unter der Fugu hab ich dann wenns kalt ist ein langarm-Unterhemd, wenns sehr kalt ist das intermediate evo. Damit habe ich noch nie gefroren, jedenfalls nicht am Oberkörper.

Ah, also sehr wenig drunter im Grunde...

MrBurns
30.09.2012, 18:11
die Jacke ist genial. Ich habe auch beim Preis erst mal gezögert, aber dann gekauft und nicht bereut.

Ich denke, die Jacke fällt von der Größe her eher kleiner aus. Bin sonst eher ein "S" mensch, hier aber definitiv "M". Und bedenke, das du auch noch das eine oder andere unterziehen wirst.

trainspotting
30.09.2012, 18:31
Die Fugu gibt es ja schon länger, nächste Saison kommt sicher was neues.

medias
30.09.2012, 18:35
Für Herbst 2013 kommt ne neue Fugu.

cg75
30.09.2012, 18:36
Ich kaufe bei Klamotten normalerweise nicht nach Preis, aber die Fugu ist schon etwas over the top...
Wüsste nicht was an der Castelli Espresso Due wirklich schlechter sein sollte, sieht auch gut aus, kostet die hälfte. Die Castelli Radiation gibst dann für 300.
Ich selber habe eine ältere Castelli (keine Ahnung wie die heißt) und die ist sauwarm.

medias
30.09.2012, 18:40
Die Espresso ist nie so warm wie die Fugu.

cg75
30.09.2012, 18:52
Also wenn die Espresso so warm wie meine Castelli ist war ich mit der auch schon bei minus 18°C mit dem MTB unterwegs. Darunter Odlo Unterhemnd und ein Thermo Trikot, ging gut.

medias
30.09.2012, 18:54
Habe beide, somit weiss ich welche mehr wärmt.
Bei 18 Grad sehe ich keinen Trainingseffekt mehr für mich.

cg75
30.09.2012, 18:55
Ja das stimmt, Trainingseffekt war sicher keiner dabei.
Hat trotzdem Spass gemacht :)

medias
30.09.2012, 18:56
Das ist das wichtigste.

pezzey
30.09.2012, 19:46
Also ist die Fugu die vermutlich wärmste?

The Look
30.09.2012, 20:36
ja, sie ist wirklich sehr sehr sehr warm!
ab 2013 wie medias sagte, ne neue, ob sie die nochmal stark verbessern ist nat. die frage.
ich würde auch unbedingt anprobieren, bei dem geld muss sie dann schon perfekt passen, generell nat. assos mässig sehr figurbetont.
die frage nach dem sinn von training in dem temperaturbereich stellt sich nat. immer, und auch wie oft man dann fährt; ich habe für den winter auf dem mtb eig nur alte klamotten, die assos garnitur nur im sommer, kenne die fugu aber (arbeite im assosladen)
aber wenn du vor hast bei unter -5°C noch regelmäßig zu fahren, dann kann ich sie dir nur empfehlen!

Frühaufsteher
30.09.2012, 21:20
Für Herbst 2013 kommt ne neue Fugu.

Wird auch wieder teurer? Intermediate evo ist ja ganz schön gestiegen.

The Look
30.09.2012, 21:59
klaro...240,- fürs trikot, 350-500,- für ne jacke in bälde;)

eca
30.09.2012, 22:55
Hier habe ich mal was zu der Jacke gepostet:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?238047-Welche-Winterjacke&p=3770678#post3770678


.

pistolpitt
01.10.2012, 11:47
Ich werf mal noch die Mavic Inferno für den halben Preis der Fugu in den Raum.
Hab sie mir mal bei Stadler für 99€ in grün gekauft. Die Farbe ist zwar schrecklich aber gibt sehr warm. Gibts ja auch in anderen Farben.

pezzey
08.10.2012, 17:34
War heute bei o.g. Stadler:

Fugu: Fehlanzeige.

Dafür die Mavic Inferno, die ich schon lange im Auge habe. Sehr wertig, wie ich finde. Toll geschnitten. Passte mir wie angegossen. Wäre eine klare Verbesserung bzgl. Isolation im Winter. Blau sieht auch sehr gut aus. Taschen und RV top durchdacht. Im Netz für 150-170 €; weniger als die Hälfte der Fugu. Hatte zwar leider nun keine direkten Vergleichzwischen der Fugu und der Mavic. Aber denke das wird die Mavic.

Blos blöd ist, jetzt war ich extra im Laden zum Anbrobieren. Gepasste hat die sehr körpernah geschnittene Inferno in M. Das war zumindest die Größe, die am Etikett eingenäht war. Ist zwar komisch, bei 191cm eine M, aber gut. Nun lese ich hier im Netz:

L (Int.); M (D/UK/USA);
M (Int.); S (D/UK/USA);

Hab ich nun eine M (D/UK/USA) probiert oder eine M (Int.)?????

Frühaufsteher
08.10.2012, 22:31
Kauf die Mavic so wie sie am besten passt. Der Vorteil: Du kannst nächstes Jahr noch was besseres kaufen (fugu).

puncheurgalore
08.10.2012, 23:41
Du hattest definitiv die L (Int.) an. Mavic in M (Int.) wäre Dir deutlich zu kurz.

Die Inferno ist übrigens auch bei -5 Grad mit langem Unterhemd sehr angenehm (bei weniger fahre ich nicht mehr draussen). Bei mehr als +5 ist sie mir schon zu warm.