PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zerogravity Brakes



sNIp3r
29.06.2004, 00:30
Hat jemand diese Teile montiert? Wer kann dazu was sagen?

Das Set soll lediglich 190gr. auf die Waage bringen. (zum Vergleich: Die Campa Record-Bremsen bringen rd. 300gr. auf die Waage)

Technisches Highlight oder sollte man doch lieber die Finger davon lassen.

martl
29.06.2004, 06:45
Hat jemand diese Teile montiert? Wer kann dazu was sagen?

Das Set soll lediglich 190gr. auf die Waage bringen. (zum Vergleich: Die Campa Record-Bremsen bringen rd. 300gr. auf die Waage)

Technisches Highlight oder sollte man doch lieber die Finger davon lassen.
Hier ein kleiner Testbericht:
http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/viewtopic.php?t=1569&highlight=zero+gravity

sehen halt ziemlich ...gewöhnungsbedürftig aus...

Martl

veldt01
29.06.2004, 07:50
Ich habe die am Scott CR1 montiert und habe bis jetzt nur positive Erfahrungen (wiege 85 kg. und bin damit bereits 2500 km wovon 500 km durch Wallis gefahren).
Bremsen gleichwürtig an Campa record, Shimano 7800 (die neue) und Mavic ssc.
Die Zero's sind baugleich an die Cat Brakes jedoch ohne die Anfangsfehler. Mir ist bis jetzt nur ein Problem mit die CAT brakes bekannt und die hatte mehr zu tun mit die BTP tuning als mit die Bremse.
Also, Teuer (aber billiger als die AX lightness), sehr empfehlenswert.
Die bremsen sehen gut aus auf ein high tech bike würde Sie jedoch nich auf ein klassisches Rad verbauen.

Joey
29.06.2004, 08:40
@ veldt01
Welches Problem der CATs meinst Du denn genau?

@ alle
Wirken sich die Verbesserungen wirklich so dramatisch aus, wie bei den Weenies beschrieben? Kann nicht so recht dran glauben. Symmetrisches Schließen ist gut und schön, ändert aber doch nichts an der Kraft, die an der Felge ankommt. Bessere Justierbarkeit der Beläge bringt sicher eher was, aber so ein großer Unterschied? Ich sehe das Hauptproblem der CATs in der zwangsläufig schwachen Dimensionierung. Dadurch flexen die Arme stark und das begrenzt die Kraft, die man auf die Felge bringen kann, erheblich. Hier wurde in der neuen Generation nichts geändert.

Grüße,
Joey

veldt01
29.06.2004, 11:13
Probleme mit die Cat's war die Zugklemmung (klemmflach bei Cat war zu klein).
Die passung und die einstellung der bremsklotzhalter war nicht wirklich gut dies hat sich durch die neue halter und koolstop Bremsklotze wirklich verbessert. Weiterhin is die feder deutlich starker und hat sich die anodisierung verbessert.
Mit flex habe Ich überhaupt keine probleme und die steibigkeit ist jedenfalls besser als die alte Dura Ace und auch damit hatte Ich nie Probleme.

Grundsatzlich eignet die Bremse sich nu für gute fahrer, Anfänger sollten sich wie bei sehr viele leichtbauprodukte etwas anders aussuchen.

Joey
29.06.2004, 15:04
Probleme mit die Cat's war die Zugklemmung (klemmflach bei Cat war zu klein).
Die passung und die einstellung der bremsklotzhalter war nicht wirklich gut dies hat sich durch die neue halter und koolstop Bremsklotze wirklich verbessert. Weiterhin is die feder deutlich starker und hat sich die anodisierung verbessert.
Mit flex habe Ich überhaupt keine probleme und die steibigkeit ist jedenfalls besser als die alte Dura Ace und auch damit hatte Ich nie Probleme.

Grundsatzlich eignet die Bremse sich nu für gute fahrer, Anfänger sollten sich wie bei sehr viele leichtbauprodukte etwas anders aussuchen.

Naja, ist alles zwar sinnvolle Modellpflege, aber nichts wirklich Dramatisches!? Den letzten Satz kapiere ich nicht so ganz. Gerade "gute" Fahrer bremsen z.B. in einer Abfahrt später, dafür umso härter. Eine Bremse, die weniger power hat als Straße und Reifen vertragen, macht langsamer.

Grüße,
Joey

sNIp3r
29.06.2004, 21:35
Hervorragend Jungs!

Schon mal herzlichen Dank für die Antworten.

veldt01
30.06.2004, 08:10
"Grundsatzlich eignet die Bremse sich nu für gute fahrer, Anfänger sollten sich wie bei sehr viele leichtbauprodukte etwas anders aussuchen"

Die Zero's reichen völlig aus um in einige meter fast zu blokkieren. Finde die meiste Bremsen sowieso zu aggresiv.
Fahre mein Zweitrad mit zwei Campa hinterbremsen und die reichen für mich auch völlig aus.
Sehr hart bremsen ist mit die Zero's ohne Probleme möglich (wenn die Bremsflanken sauber sind) nur blokkieren dauert vielleicht etwas länger.
Ubrigens wiege Ich 85 kg welche probleme sollte ein 70 kg fahrer da überhaupt haben?