PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufrad auswuchten. Wer machts?



Kranki
30.10.2012, 15:44
Hallo Community,

Ich weiß nicht ob das Thema schonmal diskutiert wurde, falls dies der Fall sein sollte möge man mir doch bitte den passenden Fred zeigen ;)

Es geht und die Auswuchtung eines Laufrads. Bei mir handelt es sich um ein 80mm Carbonlaufrad für Drahtreifen. Ich habe heute den Schlauch und Mantel montiert und nun wummert es wenn ich es drehe. Man merkt das in der Hand wie das Laufrad immer nach oben und unten zieht.

Ich habe mir jetzt überlegt wenn ich das Gewicht des Ventils direkt an der gegenüberliegenden Seite in form von so Klebegewichten draufklatsch müsste sich das ganze doch wieder neutralisieren oder lieg ich da falsch?

Was würdet ihr machen? Fahrt ihr alle so durch die Gegend oder gibt es auch Leute unter euch die das "Problem" hebeheben?..

Mit freundlichen Grüßen
Martin.

prince67
30.10.2012, 15:56
Bau die LR mal in RR ein und fahr eine Runde. Wenn du dann immer noch meinst, du musst die LR auswuchten, melde dich nochmal.

Kranki
30.10.2012, 16:05
ok, das werde ich morgen mal machen! Ich werd dabei nichts merken ich denke mal das ist das worauf du anpielen willst. Aber ich denke mir immer kann das so gut sein auf dauer für die Felde. Oder ist die Sorge völlig unnötig?

Gruß.

Hans_Beimer
30.10.2012, 16:10
Den meisten heute ist es anscheinend egal und es ist auch nicht durch das Ventil vorbei mit der Unwucht. Früher hatte Brügelmann noch kleine Gewichte für das Ventilloch, heute kenne ich das überhaupt nicht mehr. Meine Zondas reißen mir z.B. fast den Rahmen auseinander, wenn ich das Hinterrad bei 52-12 volle Mobbe drehe...

Tom
30.10.2012, 16:10
RPD machts. Dazu einfach ein paar Bohrungen neben dem Ventil.
Beim freidrehenden Laufrad ist es wirklich beeindruckend, auf dem Rad merkt kein Mensch einen Unterschied.

Minifutzi
30.10.2012, 16:36
Ich finde es auch erstaunlich wie sich das Vorderrad (wegen Unwucht) einpendelt wenn ich das Rad schultere. Einen negativen Effekt habe ich aber beim fahren deswegen nie bemerkt. Warum eigentlich? 50km/h wie beim Auto in der Stadt erreicht man gar nicht so selten und 100km/h sind ja auch nicht unmöglich?

Kranki
30.10.2012, 16:44
Das finde ich auch.

Bei mir war es bei meinen Easton EC90 so wie oben bei Hans_Beimer beschrieben. Als es immer schlimmer wurde ist mir dann bei 60 Sachen ne Speiche flöten gegangen. Danach ging es wieder mit der neuen Speiche. Die nächste Speiche hat es dann im ruhigen Zustand aus der Felge gerissen.

Gruß

prince67
30.10.2012, 19:39
Ich finde es auch erstaunlich wie sich das Vorderrad (wegen Unwucht) einpendelt wenn ich das Rad schultere. Einen negativen Effekt habe ich aber beim fahren deswegen nie bemerkt. Warum eigentlich? 50km/h wie beim Auto in der Stadt erreicht man gar nicht so selten und 100km/h sind ja auch nicht unmöglich?

Die Geschwindigkeit des Fahrrads ist nicht so hoch, dazu ist der Durchmesser des LR größer und somit die Drehzahlen geringer und zum Schluß, die Massen am FahrradLR sind geringer als am Autoreifen.

marvin
30.10.2012, 19:47
Ich habs an meinen Zipp 303 tubular gemacht.
Hab mir dazu ein Bleigewicht (ca. 17 gramm) passend zurechtgedengelt, schwarz lackiert und mit doppelseitigem Klebestreifen aufgeklebt.
Kann ich nur empfehlen, läuft sehr schön rund.
329816

Thunderbolt
30.10.2012, 20:11
Nur Statisch oder dynamisch?

http://www.schenck-rotec.de/unternehmen/bibliothek/index.php

Mein Scheibenrad habe ich mit Silikon neben dem Ventilloch statisch ausgewuchtet.

Wenn ich das mit dem Zipp sehe, kaufe ich mir doch lieber kein Zipp.

OCLV
30.10.2012, 20:17
@ marvin: und schon ist der gesamte Golfball-Effekt wieder aufgehoben. :D

Meine Meinung: das Auswuchten kann man machen, muss man aber nicht.

Tom
30.10.2012, 20:39
Nur Statisch oder dynamisch?

Kannst Du diese Frage erklären? Was ist der Unterschied (beim Fahrrad-Laufrad)?

Thunderbolt
30.10.2012, 21:07
Kannst Du diese Frage erklären? Was ist der Unterschied (beim Fahrrad-Laufrad)?

Ja, war aber nicht ganz ernst gemeint.

Statisch auspendeln reicht, wenn das Rad im Verhältnis zur Radbreite sehr schmal ist. Ist beim Fahrrad so.
Dann hat die Kraft kaum einen Hebel, das Rad quer zur Achse zu drehen.
Da macht man die Gewichte halt aussen irgendwo hin und gut. Oder lässt es.


Also auf einem Ständer oder im Rad schauen, ob das Rad immer wieder unten an der gleichen Stelle stehenbleibt. Das ist dann die zu schwere Stelle. Wenn ja, macht man oben ein Gewicht hin und probiert das wieder.



Wenn das Rad relativ breit ist wie bei einem Auto, muss auf einer Wuchtmaschine in Rotation die Kräfte und Momente gemessen werden. Dann ist es nicht mehr egal, ob mal die Gewichte rechts oder links hinmacht.

schnellerpfeil
30.10.2012, 21:20
Den meisten heute ist es anscheinend egal und es ist auch nicht durch das Ventil vorbei mit der Unwucht. Früher hatte Brügelmann noch kleine Gewichte für das Ventilloch, heute kenne ich das überhaupt nicht mehr. Meine Zondas reißen mir z.B. fast den Rahmen auseinander, wenn ich das Hinterrad bei 52-12 volle Mobbe drehe...

Da simulierst Du aber wahrscheinlich Geschwindigkeiten jenseits der 200km/h.:)

marvin
30.10.2012, 21:26
@ marvin: und schon ist der gesamte Golfball-Effekt wieder aufgehoben. :D...
Ja, es wäre zweifellos eleganter, die Wuchtgewichte im Inneren der Felge zu platzieren - das wollte mir aber zum Ausprobieren zu "final" sein. Vielleicht ändere ich das beim nächsten Reifenwechsel mal.

los vannos
30.10.2012, 21:38
Also ich weiß nicht,
Wenn ich auf meinem TT-Bike sitze, dann merk ich da schon bei höheren Geschw. die Unwucht am HR. Ich hatte zumindest anfangs mit meinen Carbon Tubulars eine recht hohe Unwucht. Seitdem ich das ausgewuchtet habe (zumindest so gut es ging) ist es okay. Ich hatte erst die Conti Reifen in Verdacht, die ja bekannt für ihre Höhenschläge am Ventil sind, aber das war es nicht. Am RR waren die gleichen Reifen nicht ganz so schlimme am "wubbern". Liegt vll. an der unterschiedlichen Lastverteilung, aber war auch da schon schon störend. :ü

Beim Auto ist es klar, daß es mehr auffällt. Da haben wir erstens kleineren Radumfänge, also auch deutlich höhere Drehzahlen bei dann auch noch deutlich höheren Geschwindigkeiten. Von der höheren Last mal abgesehen.

[ri:n]
31.10.2012, 00:36
RPD machts. Dazu einfach ein paar Bohrungen neben dem Ventil.
Beim freidrehenden Laufrad ist es wirklich beeindruckend, auf dem Rad merkt kein Mensch einen Unterschied.

Wenn schon, dann am, bzw. neben dem Felgenstoß. Der sollte zu 99% schwerer sein, als die gegenüberliegende Seite mit Ventil.

Bei Schlauchreifen Conti aufkleben, die sind so wulstig am Ventil, das gleicht den schweren Felgenstoß prima aus ;)