PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stahl oder Alu,wie erkennen???



DrMaex
02.07.2004, 19:28
kurz zur geschichte,habe ein altes rad(6 fach mit rahmenschaltung)nun habe ich das problem dass sie laufräder unterschiedlich sind(HR schlauchreifen,VR normal)es wirkt sich nicht unbedingt auf die geschwindigkeit aus aber ich hab mir überlegt einen neuen LRS zu holen,allein schon des aussehens wegen.so, der abstand zwischen den enden ist aber 126 mm,und einen günstigen LRS mit passender nabe konne ich bis jetzt nicht finden,nun habe ich hier im forum gelesen dass man unter umständen den rahmen gar nicht zu weiter braucht um eine nabe mit 130 mm hinein zu bekommen,sondern einfach so reinquätschen,nach dem motto stahl hält es schon aus.das wäre auf jeden fall sehr praktisch,denn dann könnt ich aus 6-fach 8-9-fach zaubern,und es wäre an sich nur mit dem tausch der kette verbunden.nun wie erkenne ich dass der rahmen wirklich aus stahl ist??gibt es da besondere erkennungszeichen?
das rad wiegt unter 10 kg(56 cm RH) der nackte rahmen hat 3.2 kg gewogen wenn mich nicht alles täuscht....er ist gemufft und im unterrohr ist ein "stahlsein"gespannt (vom steuerrohr bis tretlager)...soo das wars was mir im moment einfällt
p.s. von welchem hersteller der rahmen ist weiss ich leider nicht

diddlmaedchen
02.07.2004, 19:32
Gemufft und das Alter deuten eineindeutig auf Stahl...Alu gabs erst später und nur geschweißt / geklebt. ;)

vincent
02.07.2004, 19:32
Hi,

im Notfall gehts mit nem Magneten, außer bei V-Rohren.

Was meinst Du mit dem Stahlseil? Ein Stahlseil IM Rohr? Kann das sein, dass das ein Schaltseil ist?

Tribikedevil
02.07.2004, 19:51
Hi,

im Notfall gehts mit nem Magneten, außer bei V-Rohren.

Was meinst Du mit dem Stahlseil? Ein Stahlseil IM Rohr? Kann das sein, dass das ein Schaltseil ist?



Warum soll dass mit dem Magnet nicht bei V-Rahmen gehen?

vincent
02.07.2004, 19:57
V (Edelstahl, Nirosta..) und wie die Firmenbezeichnungen alle sind, ist nicht magnetisch

K,-
02.07.2004, 20:42
Hi,

im Notfall gehts mit nem Magneten, außer bei V-Rohren.

Wofür steht das V? Hab die Bezeichnung noch nie gehört.

gruen
02.07.2004, 21:00
Meinst Du die Stahlsorten mit den Krupp-Namen V2A, V4A ?
Gab es wirklich mal jemanden der aus sowas Fahrräder gebaut hat ???

Gerolf
02.07.2004, 21:08
Wofür steht das V? Hab die Bezeichnung noch nie gehört.

Auf meinem Inbussatz (oder Imbus?) steht "59CrMoV4" und "Chrom-Vanadium". Also wird´s für Vanadium stehen.

Gerolf

vincent
02.07.2004, 21:10
sorry zusammen, ich wollte echt nicht angeben!
das V kommt wohl von V2A (man könnte auch sagen X5CR18NI10) bzw. V4A, was aber Werks/Handelsbezeichnungen sind (VOEST-ALPINE STAHL AG), oder so.
Da ich (Elektriker) früher viel mit heavy-matlern zu tun hatte, habe ich mir diese Bezeichnung für rostbeständige Stähle angeeignet. Fakt ist, dass diese Stähle (auch für bessere Speichen verwendet) nicht auf einen Magneten "reagieren"

Windfänger
02.07.2004, 21:13
Wofür steht das V? Hab die Bezeichnung noch nie gehört.
"Vergütung"

Gerolf
02.07.2004, 21:21
V im chemischen Sinn (http://www.periodensystem.info/elemente/vanadium.htm)

Gerolf

Windfänger
02.07.2004, 21:35
sorry zusammen, ich wollte echt nicht angeben!
das V kommt wohl von V2A (man könnte auch sagen X5CR18NI10) bzw. V4A, was aber Werks/Handelsbezeichnungen sind (VOEST-ALPINE STAHL AG), oder so.
Das erscheint mir in diesm Kontext am logischten, ich hab' nochmal nachgegoogelt:

1. Vanadium ist kein zwingender Zusatz von Edelstählen
(Werkzeugstahl ("Chrom-Vanadium") ist kein Edelstahl und auch ganz normal ferromagnetisch).
2. Vergüten nennt man eine thermische Behandlung, die nichts mit Korrisionsbeständigkeit zu tun hat und auch nicht die magnetischen Eigenschaften ändert.

Schnellster
02.07.2004, 21:37
Hi,



Gab es wirklich mal jemanden der aus sowas Fahrräder gebaut hat ???

Wieso gab?
Gibt es immer noch!
Schau mal beim deutschen Hersteller Marschall:
http://www.marschall-framework.de/frames/frame_rahmen.html
Alltagsfahrrader gab es auch vor ca. 15 Jahren mit Edelstahlrahmen & Anbauteilen. Kalkhoff?

btw. V4A deutet auf einen erhöhten Vanadiumgehalt hin. Dieses Material (Edelstahl) wird z. B. im Schiffsbau und Behälterbau eingesetzt. Näheres sollte sich im DIN Norm finden lassen.

S.

siggi
02.07.2004, 21:47
Hallo

V2A hat heute die Herstellerbezeichnung 4541 und V4A hat 4571.
V2A ist noch leicht magnetisch V4A überhaupt nicht.
Als Fahradwekstoff ist der Werkstoff eigentlich zu weich, darum werden die Rohre meist kaltverfestigt und dann gelötet, da sie durch das Schweissen sonst wieder an Festigkeit verlieren würden.

siggi

DrMaex
03.07.2004, 02:19
Hi,

Was meinst Du mit dem Stahlseil? Ein Stahlseil IM Rohr? Kann das sein, dass das ein Schaltseil ist?
ne also es ist auf jeden fall kein schaltseil,also im rohr selbst ist innen (vermutlich zur stabilisierung) ein stahlseil von ca.1 mm gespannt.bei gelegenheit mach ich mal n foto davon.die schaltzüge liegen ganz normal unterhalb von dem rohr.
da fällt mir ein,hat sich die breite der kettenblätter auch im laufe der entwicklung verändert?da sind BIOPACE kettenblätter drauf und die stören mich auch nicht weiter,nur möchte ich nicht im letzten moment merken dass ich neue kettenblätter brauche....besteht da gefahr dass sie zu dick sind für eine 8-9 fach kette?

Knobi
03.07.2004, 12:41
da fällt mir ein,hat sich die breite der kettenblätter auch im laufe der entwicklung verändert?da sind BIOPACE kettenblätter drauf und die stören mich auch nicht weiter,nur möchte ich nicht im letzten moment merken dass ich neue kettenblätter brauche....besteht da gefahr dass sie zu dick sind für eine 8-9 fach kette?

Nicht zu dick, aber theoretisch zu weit auseinander. Bei 3-fach-Antrieben sind da oft Unterlegscheiben im Spiel, bei 2-fach kannst Du bei vielen modernen Blättern erkennen, dass die Zähne, von oben betrachtet, nicht exakt "in der Mitte" stehen. Es könnte also sein, dass sich eine 9-fach-Kette zwischen alten Kettenblättern verkeilt. Ist mir aber noch nie passiert. Normalerweise funktioniert das.

Auf Deinen Rahmen mit Seiltrick bin ich jetzt mördermäßig gespannt - so was habe ich wirklich noch nie gehört.

Stahl und Alu kann man übrigens auch ganz gut an Farbe und Form der Funken unterscheiden, wenn man mit der Flex drangeht. :D