PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lackschaden? Was machen, Händler kümmert es nicht!?



ricci.gdf
27.12.2012, 19:06
Hallo,

habe beim Putzen nach meiner letzten Ausfahrt einen Lackschaden am Unterrohr festgestellt, siehe Bild. Habe daraufhin den Händler informiert welcher zunächst nicht reagierte, habe dann direkt Wilier angeschrieben (mit Bild). Dieser hat mich auf den Händler verwiesen, da nur er Garantieansprüche etc. weiterleiten kann.

Habe wiederrum den Händler angeschrieben, das Problem erklärt (mit Bild) und angefragt was man da machen kann? Eventuell Garantieanspruch, da ich schon öfter von Lackproblemen gelesen habe (speziell Izoard XP). Der Händler hat mir dann einen Standardbrief geschrieben mit dem Inhalt das ich nachweisen muss das es ein Material- bzw. Verarbeitungsfehler sei. Um das feststellen zu lassen soll der Rahmen zu Wilier geschickt werden, die Kosten dafür müsste ich tragen.

Was meint Ihr was ich da tun kann? Das RR wurde im Mai diesen Jahres gekauft.

Coccolino
27.12.2012, 19:09
Im Mai gekauft und jetzt erst bemerkt? Jung, koof dir e Döppe wiesse Lack!:)

Schnecke
27.12.2012, 19:11
Sieht auf dem Bild eher nach "Steinschlag" oder anderer mechanischer Einwirkung aus.

Ziggi Piff Paff
27.12.2012, 19:14
Hallo,

tut mir sehr leid, das dein Rad einen Lackschaden hat. Wenn es meins wäre würde ich mich nicht verrückt machen.

Wenn du seit Mai mit dem Rad unterwegs warst kann es auch ein Steinschlag oder etwas anderes gewesen sein.

Kurz gefasst. Vergiss es einfach.

Viele Grüße
Wolfgang

Robitaille20
27.12.2012, 19:14
Die Versandkosten zu Wilier sind normal. War bei meiner Rekla bei Cervelo ( anderer Grund ) auch so das ich den bezahlen mußte. Das mit dem Lackfehler reklamieren würde ich lassen, außer es könnte sich um einen Riß im Carbon handeln. Der neue Rahmen war doch ok, oder ?
Räder sind eben ein Gebrauchgegenstand und so was wie Lackabplatzer passieren halt mal.

marvin
27.12.2012, 19:16
Dem Bild nach zu urteilen ist der Schaden kein Herstellungsfehler sondern - wie oben schon gesagt - nachträglich passiert.
Ob das nu schon bei Willier beim Verpacken/Montieren des Rades oder im Versand oder beim Händler oder bei Dir passiert ist... wer weiss das schon - und viel wichtiger: wer kann es beweisen?

So oder so ist es eine Bagatelle, die mir die Aufregung nicht wert wäre.

ricci.gdf
27.12.2012, 19:26
Im Mai gekauft und jetzt erst bemerkt? Jung, koof dir e Döppe wiesse Lack!:)

Nein, Rahmen war bis zur letzten Ausfahrt in Ordung weil ich das RR nach jeder Ausfahrt reinige/putze. Wie gesagt, habe es nach meiner letzten Ausfahrt festgestellt. Es muss demnach da passiert sein. Der neue Rahmen war fehlerlos und in Ordnung.

Kann ein Steinschlag das verursachen - seitlich am Unterrohr? Es ist sehr ärgerlich zu wissen das ein "Makel" besteht, und mich wurmt der Gedanke "wann und wie" das passieren konnte. Aber ich danke für eure Meinungen.

marvin
27.12.2012, 19:28
...Kann ein Steinschlag das verursachen - seitlich am Unterrohr? Es ist sehr ärgerlich zu wissen das ein "Makel" besteht, und mich wurmt der Gedanke "wann und wie" das passieren konnte. Aber ich danke für eure Meinungen.
Dann musst Du das Rad im Wohnzimmer an die Wand hängen.

Natürlich kann ein Steinschlag das verursachen.

Beast
27.12.2012, 19:31
Standartbrief

Es heisst "Standard"!

Den Rest lasse ich mal unkommentiert. :rolleyes:

Hoppeditz
27.12.2012, 19:37
Rad = Gebrauchsgegenstand. Weiterfahren.

tomb
27.12.2012, 19:41
Dann musst Du das Rad im Wohnzimmer an die Wand hängen.

Natürlich kann ein Steinschlag das verursachen.
+1

marvin
27.12.2012, 19:44
Es heisst "Standard"!

Den Rest lasse ich mal unkommentiert. :rolleyes:
Du bist irgendwie so.......



......indirekt direkt! :D;)

Schnecke
27.12.2012, 19:48
Nein, Rahmen war bis zur letzten Ausfahrt in Ordung weil ich das RR nach jeder Ausfahrt reinige/putze. Wie gesagt, habe es nach meiner letzten Ausfahrt festgestellt. Es muss demnach da passiert sein. Der neue Rahmen war fehlerlos und in Ordnung.

Kann ein Steinschlag das verursachen - seitlich am Unterrohr? Es ist sehr ärgerlich zu wissen das ein "Makel" besteht, und mich wurmt der Gedanke "wann und wie" das passieren konnte. Aber ich danke für eure Meinungen.

Wenns Dich so sehr wurmt dass es Dir einen haufen Geld wert ist, dann gibts ja immer noch die Moeglichkeit den Rahmen neu lackieren zu lassen. Einfach mal hier im Forum nach Addressen suchen. Aber realistisch gesehen: 2 Wochen nach dem Lackieren siehts wieder so aus, solltest Du das Rad draussen benutzen. Also rausgeworfenes Geld. Und selbst wenn Du es nur auf der Rolle faehrst dann bleibst Du irgendwann mit dem Staubsauger dran haengen. Wie man es dreht und wendet, es ist und bleibt ein Rad. Das einzige was man machen kann ist gut darauf aufzupassen und die optischen Maengel in Grenzen zu halten oder selbst etwas ausbessern.

medias
27.12.2012, 19:50
Für solche Sachen hole ich mir etwas Lack aus dem Modelbau.

Holsteiner
27.12.2012, 19:56
Ist der Lack im Bereich um das Loch scharfkantig gebrochen, so ist es ein Steinschlag oder Transportschaden. Dann wird es schwierig mit Gewährleisung etc..

Ist der Rand des "Lack-Loches" nicht scharfkantig, sondern die Übergänge sind weich (verlaufen), kann es ein Herstellungsfehler sein.

Holsteiner
27.12.2012, 19:57
Es heisst "Standard"!

Den Rest lasse ich mal unkommentiert. :rolleyes:

Ach komm schon...hier im Forum ist "Standart" doch schon Standard. :D

SAR36
27.12.2012, 20:12
Hmm, so wie Du es schilderst, haette der Haendler aber auch etwas mehr Interesse zeigen koennen, ein Wilier ist ja nun nicht gerade ein billiges Rad. Die damit handelnden Haendler oft auch recht klein, gerade diese sollten an Kundenzufriedenheit interessiert sein. - Ansonsten stimme ich dem bereits geschriebenen zu.

medias
27.12.2012, 20:26
Sieht ja auch Wilier das das ein Abplatzer infolge Steinschlag ist, was sollen sie da machen, Gratislackierung ?

ricci.gdf
27.12.2012, 20:27
Für solche Sachen hole ich mir etwas Lack aus dem Modelbau.

Habe mir schon Kunstharzlack von Revell besorgt, wage es jedoch nicht bzw. traue es mir nicht zu. Aber danke für Deinen Hinweis.


Gruß Ricci

Daito
27.12.2012, 20:28
Nein, Rahmen war bis zur letzten Ausfahrt in Ordung weil ich das RR nach jeder Ausfahrt reinige/putze. Wie gesagt, habe es nach meiner letzten Ausfahrt festgestellt.

Ich denke du meinst "bis vor der letzten Ausfahrt", oder? Wenn ja dann war das Rad im Auslieferungszustand ja in Ordnung und der Schaden ist nachträglich passiert, was wohl nicht das Problem vom Händler oder Wilier ist. Außerdem ist das Rad jetzt über ein halbes Jahr alt. Die Beweislast liegt nun bei dir. Rest wurde schon anderweitig gesagt.

Clouseau
27.12.2012, 20:31
Für solche Sachen hole ich mir etwas Lack aus dem Modelbau.

Danke.


Habe mir schon Kunstharzlack von Revell besorgt, wage es jedoch nicht bzw. traue es mir nicht zu. Aber danke für Deinen Hinweis.


Also die Schwierigkeit liegt auf dem Niveau von Nagellack auftragen oder Plätzchen mit Schokolade zu bestreichen.

Trau dich.

ricci.gdf
27.12.2012, 20:32
Hmm, so wie Du es schilderst, haette der Haendler aber auch etwas mehr Interesse zeigen koennen, ein Wilier ist ja nun nicht gerade ein billiges Rad. Die damit handelnden Haendler oft auch recht klein, gerade diese sollten an Kundenzufriedenheit interessiert sein. - Ansonsten stimme ich dem bereits geschriebenen zu.

Ja, der Händler ist ein Sonderfall für sich; habe bisher keine besonders gute Erfahrung gemacht. Von Anfang an Probleme gehabt, und ich bin sehr unzufrieden mit Ihm. Mein nächstes Wilier wird sicherlich nicht von dem sein, das steht mal fest.

Schnecke
27.12.2012, 20:34
Habe mir schon Kunstharzlack von Revell besorgt, wage es jedoch nicht bzw. traue es mir nicht zu. Aber danke für Deinen Hinweis.


Gruß Ricci

Das was nicht lackiert werden soll drumherum einfach abkleben.

Clouseau
27.12.2012, 20:35
Hmm, so wie Du es schilderst, haette der Haendler aber auch etwas mehr Interesse zeigen koennen, ein Wilier ist ja nun nicht gerade ein billiges Rad. Die damit handelnden Haendler oft auch recht klein, gerade diese sollten an Kundenzufriedenheit interessiert sein. - Ansonsten stimme ich dem bereits geschriebenen zu.

Jesses, wenn man ein Rad eingeschweisst in Folie im Wohnzimmer stehen hat ist sowas natürlich ein Unding.

Nach 1/2 Jahr mit entsprechenden Kilometern ist sowas zu reklamieren gerade zu lächerlich.

Mountidiedreiundzwanzigste
27.12.2012, 20:36
Ja, der Händler ist ein Sonderfall für sich; habe bisher keine besonders gute Erfahrung gemacht. Von Anfang an Probleme gehabt, und ich bin sehr unzufrieden mit Ihm. Mein nächstes Wilier wird sicherlich nicht von dem sein, das steht mal fest.

der Händler tut mir leid, er wird es sicher verschmerzen dich als Kunden zu verlieren.

hate_your_enemy
27.12.2012, 20:36
einfach lassen, nix austupfen etc. außer man beherrscht das gut – ist zwar nicht schwierig, man kann sowas aber auch verschlimmbessern

konzell
27.12.2012, 20:37
Mei des is doch so winzig klein, einfach Revell Farbe mit feinen guten Pinsel mehrfach auftragen und die Trockenzeiten von 12 Stunden dazwischen beachten und schon sieht man fast gar nichts mehr!!;)

Ianus
27.12.2012, 20:40
So ein Geschiss wegen dem Abplatzerle.:confused: Nicht das mich sowas auch ärgern würde, sondern das Theater drumherum mit Händler, Wilier und Tralala. Selber verbockt in meinen Augen, daher dazu stehen wie ein Mann. :5bike::Bluesbrot

ricci.gdf
27.12.2012, 20:44
der Händler tut mir leid, er wird es sicher verschmerzen dich als Kunden zu verlieren.

Was ist die Kernaussage von Deinem Kommentar??:confused:

Mountidiedreiundzwanzigste
27.12.2012, 20:47
Was ist die Kernaussage von Deinem Kommentar??:confused:

daß man auf Kunden wie dich verzichten kann.

Ianus
27.12.2012, 20:53
ach, egal

ricci.gdf
27.12.2012, 20:54
Jesses, wenn man ein Rad eingeschweisst in Folie im Wohnzimmer stehen hat ist sowas natürlich ein Unding.

Nach 1/2 Jahr mit entsprechenden Kilometern ist sowas zu reklamieren gerade zu lächerlich.

Es war erstmal keine Reklamation, ich habe beim Händler angefragt was man da machen kann, und ob es über die Garantie abgedeckt sein könnte. Der Händler hat aber zunächst nicht reagiert, erst nachdem ich Wilier direkt kontaktierte, und die Antwort von denen auch an den Händler weitergeleitet habe hat sich der Händler bei mir gemeldet.

Wieso lächerlich? Diese Äußerung kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!

SAR36
27.12.2012, 20:55
Unabhängig von der in Frage stehenden Thematik glaube ich nicht, dass kleinere Haendler beliebig auf Kunden verzichten koennen. Die Community von Sportlern mit teuren Rennraedern ist recht klein, im Vergleich zum Fahrrad verkaufenden Kaufhaus. Zudem spricht sich Unzufridenheit dann auch schnell rum und es spricht fuer den Verfasser dieses Themas, den Namen des Handlers noch nicht genannt zu haben. Und zum Haendler: Auch wenn er in diesem Fall richt liegen sollte, es kommt immer auch darauf an, wie die Antwort uebermittelt wird...

niconj
27.12.2012, 20:57
Wieso lächerlich? Diese Äußerung kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!

Weil es einfach lächerlich ist, bei einer solchen Gebrauchsspur von Garantieleistung zu träumen.

Nico.

Ianus
27.12.2012, 20:59
und ob es über die Garantie abgedeckt sein könnte.

Schon die Idee finde ich aberwitzig. Da kann ich gleich zu dem Hersteller meines KFZ gehen und die Steinschläge an Haube und Frontschürze meiner Dieselschleuder reklamieren.

ricci.gdf
27.12.2012, 21:00
daß man auf Kunden wie dich verzichten kann.

Woraus leitest Du das ab? Nur wegen meiner Anfrage bezüglich der Lackabsplitterung? Bevor Du den gesamten Hintergrund bezüglich meiner Erfahrung mit dem Händler kennst, solltest Du Dir Deine Kommentare die nicht "sachdienlich" sind sparen!

Clouseau
27.12.2012, 21:05
Wieso lächerlich? Diese Äußerung kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen!


Weil es einfach lächerlich ist, bei einer solchen Gebrauchsspur von Garantieleistung zu träumen.



Danke.

Anderes Beispiel:

Ich kauf mir ein hypermodernes Smartphone das fällt mir nach 1/2 Jahr runter. Das Gerät funktioniert problemlos und der einzige Schönheitsfehler ist ein Minikratzer.

Glaubst du das da Garantiemässig was geht. ;)

gulugulu
27.12.2012, 21:29
Ich seh keinen Lackschaden, nur einen winzigen Steinschlag. Wenn du den vermeiden willst, darfst du das Rad nicht auf der Straße bewegen und solltest es besser in der Wohnung stehen lassen. Das meine ich ernst. Ich kenne kaum Räder, die keine Steinschläge haben, ich kenne auch kaum Autos, die keine haben. Das sind Gebrauchspuren, wenn mein Rad nach 6 Monaten "nur" sowas hätte, würde ich auf Holz klopfen. Dass Willier sich überhaupt mit sowas beschäftigt, kann ich nicht verstehen, ich habe von anderen namhaftenHerstellern wegen viel wichtigeren Themen oft überhaupt keine Antwort erhalten, so zB hab ich mal ein Drehmoment von Colnago gesucht, weder auf englisch, deutsch noch italienisch hat mir irgendwer dort geantwortet. Scott hat mal nach wirklich blätterndem Lack auf "normale" Verarbeitung von Nasslack verwiesen, die haben nur meinem Händler geantwortet und der sofort abgewunken.

Ferraris haben fast alle Steinschläge hinten und vorne, nicht einmal das geht bei Autos in den 100.000 Euro Regionen als Verarbeitungsfehler hervor.

Alternativ kannst du folie kleben, ist meiner Ansicht nach noch schlimmer, wenn du Pech hast, zieht es dann den gesamten Lack ab.

SAR36
27.12.2012, 21:34
Vermutlich wirst Du bei genau dem Haendler kein weiteres Scott kaufen...

Ianus
27.12.2012, 21:35
Ferraris haben fast alle Steinschläge hinten ,

Fahren die so schnell rückwärts :D:Applaus:

ricci.gdf
27.12.2012, 21:39
Ich seh keinen Lackschaden, nur einen winzigen Steinschlag. Wenn du den vermeiden willst, darfst du das Rad nicht auf der Straße bewegen und solltest es besser in der Wohnung stehen lassen. Das meine ich ernst. Ich kenne kaum Räder, die keine Steinschläge haben, ich kenne auch kaum Autos, die keine haben. Das sind Gebrauchspuren, wenn mein Rad nach 6 Monaten "nur" sowas hätte, würde ich auf Holz klopfen. Dass Willier sich überhaupt mit sowas beschäftigt, kann ich nicht verstehen, ich habe von anderen namhaftenHerstellern wegen viel wichtigeren Themen oft überhaupt keine Antwort erhalten, so zB hab ich mal ein Drehmoment von Colnago gesucht, weder auf englisch, deutsch noch italienisch hat mir irgendwer dort geantwortet. Scott hat mal nach wirklich blätterndem Lack auf "normale" Verarbeitung von Nasslack verwiesen, die haben nur meinem Händler geantwortet und der sofort abgewunken.

Ferraris haben fast alle Steinschläge hinten und vorne, nicht einmal das geht bei Autos in den 100.000 Euro Regionen als Verarbeitungsfehler hervor.

Alternativ kannst du folie kleben, ist meiner Ansicht nach noch schlimmer, wenn du Pech hast, zieht es dann den gesamten Lack ab.

Danke für Deine ausführliche und verständliche Antwort/Meinung, damit kann ich umgehen und macht mir die Problematik verständlich. Ich hatte diesen Thread eröffnet um mir eure professionelle Meinung und Lösungsansätze einzuholen, da ich in dieser Hinsicht keinerlei Erfahrung habe.

Ich werde es zunächst einmal belassen wie es ist, bevor ich noch mehr Schaden anrichte.

gulugulu
27.12.2012, 21:39
Vermutlich wirst Du bei genau dem Haendler kein weiteres Scott kaufen...

Ich hab in der Tat bei dem Händler kein weiteres Scott gekauft, aber ich weiß auch, dass es kein Händlerproblem ist, sondern ein Scottproblem, irgendwie ein Problem fast aller "großen" Marken früher. Ob die das mittlerweile im Griff haben weiß ich nicht. Aber Scott, Cannondale und Stevens, weitere der großen Massenhersteller waren nicht gerade berühmt für ihren Lack. Also der blätterte gern mal.

Ich habe aber dennoch ein Scott in Erwägung gezogen, wobei ich weiß, dass deren Lack mittlerweile besser ist.

Aber ich kenne kaum noch Händler, die wirklich mehr sind als reine Zwischenverdiener, also Händler eben. Die Händler wollen am liebsten verkaufen und anschließend nie wieder was von dir als Reklamationskunde hören, die wollen dich nur noch als kaufenden Kunde erleben, als fröhlichen glücklichen Kunden, der sie empfiehlt, sobald es um Wartung, Reklamation oder dergleichen geht, haben fast alle Händler nur ein Ohr, und zwar das Ohr der tausend Argumente, wieso der Kunde Schuld am Geschehen ist......die meisten Händler verdienen nur am Verkauf eines Rades, nicht an den Reklamationen danach, daran verdient fast kein Händler und heute gibt es kaum mehr echte Stammkunden, die meisten schauen nach dem Preis und der Händler muss damit rechnen, dass er sie nie wieder sieht, also darf er nicht zu kulant sein, weil er nicht weiss, ob diese Kulanz sich hinterher eben rechnet.

gulugulu
27.12.2012, 21:43
Danke für Deine ausführliche und verständliche Antwort/Meinung, damit kann ich umgehen und macht mir die Problematik verständlich. Ich hatte diesen Thread eröffnet um mir eure professionelle Meinung und Lösungsansätze einzuholen, da ich in dieser Hinsicht keinerlei Erfahrung habe.

Ich werde es zunächst einmal belassen wie es ist, bevor ich noch mehr Schaden anrichte.

Ich hatte mein erstes richtiges Rennrad 2007 von Stevens, mich traf fast der Schlag, Arctic White war die Farbe, lauter kleine Pickel - > Steinschläge. Der Händler damals meinte, dass ich von Beginn an eine Folie hätte kleben müssen, aber davon riet er wiederum ab, weil ich Gefahr laufe, alles zu ruinieren.

Blöd wie ich war, gleich ab zu ATU und verschiedene Weiß-Lacke gekauft, keiner war so wie der von Stevens und das Getropfe, Nasenbildung war am Ende noch übler als die kleinen Schläge. Für das Material ist das nicht tragisch, fahr mit Alu einfach nicht durch Salz, mit Carbon dürfte das wurscht sein.

Eigentlich hilft nur recht hässliche Pulver oder Standstrahltechnik dagegen, die ist robust, sieht aber in meinen Augen nicht gut aus.

Mein MTB und der Crosser sehen noch übler aus, Colnago schafft trotz angeblich soooo toller Lacktechnik auch nicht, dass sowas vermieden wird.

Erst ist es ärgerlich, irgendwann egal.

gulugulu
27.12.2012, 21:45
Fahren die so schnell rückwärts :D:Applaus:

;) ne, das war auch nur ein Beispiel, jedes andere tiefgelegte Auto hat das gleiche Problem, viele alte Ferraris mit Heckantrieb und ohne Traktionskontrolle drehen schön durch und das schleudert noch mehr Kies hoch, war nur ein Beispiel für italienische Lackqualität sehr sehr teurer Wagen.

Daher liest man oft auch "Ferrari zu verkaufen, keine Steinschläge" oder sowas....auch hier wird mit Folie gearbeitet, ist aber sehr mit Vorsicht zu genießen. Man schickt keinen Ferrari durch die Waschanlage, da Handwäsche angesagt ist, hält die Folie das in der Regel aus, aber ständige Nässe ist auch hier nicht gut. Wobei eni Ferrari kein Alltagswagen ist, hier ist vieles anders.

schlauchtreifen
27.12.2012, 23:26
Was meint Ihr was ich da tun kann? Das RR wurde im Mai diesen Jahres gekauft.

Dann hast Du jetzt wenigstens etwas gelernt: Untersuche Deine neuen Sachen sorgfältig kurz vor Ablauf von 6 Monaten nach Kaufdatum auf evtl. Schäden.
Nachdem nun 6 Monate abgelaufen sind, liegt die Beweislast bei Dir, dass bereits bei Auslieferung ein Mangel vorlag. Offensichtlich wird Dir das schwer fallen.
Folge: Kauf Dir einen weißen Lackstift und fertig.

Bei meinen Rädern gabs und gibts bis dato nur Eines, dass völlig ohne Lackschaden auskommt. Und das ist kein Italiener :)

Trags mit Fassung: Der "Schaden" an Deinem Rad ist Patina!

OCLV
27.12.2012, 23:34
Ist zu 99,9% durch mechanische Fremdeinwirkung (Steinschlag, etwas gegen gefallen o.ä.) entstanden und garantiert NICHT von Gewährleistung oder Garantie seitens Händler bzw. Wilier abgedeckt.

Apropos Garantie: steht in dem kleinen schwarz-gelben WILIER Garantieheft auf einer der letzten Seiten immer noch, dass man sich bei weiteren Fragen an die Trek Bicycle Coorp. in Waterloo, Wisconsin wenden soll? :D
(für die Unwissenden: das stand wirklich so jahrelang drin, Wilier hat sogar die Einzelbildchen von Trek "geliehen")

Was den Lackplatzer angeht:

Bitte nicht mit Revell-Lack arbeiten, die Lackstifte aus dem KFZ Bereich halten wesentlich besser.
Stelle mit Waschbenzin gründlich reinigen. Weiß-Lack mit Nitroverdünnung etwa 2:1 verdünnen, dünn aufpinseln, 30-40 Min. warten, danach ebenfalls verdünnten Klarlack auftragen und die Stelle entsprechend auffüllen. Ggf. nach 24h nochmals neuen Klarlack aufffüllen. Gut durchtrocknen lassen, dann mit 3000er Nassschleifpapier plan schleifen, die Stelle danach auspolieren und schon sieht es wieder aus wie neu.
Tipp: wenn du den Rahmen auf den Boden legst, verhinderst du Nasenbildung zusätzlich.

Hier noch ein Video, wo man das sehen kann:

http://www.youtube.com/watch?v=TGD9wapfEyw

Zum polieren kann ich Petzoldt's Feinschleifpolitur und Handglanzpolitur empfehlen. Ist wesentlich besser als diese Kratzerentferner-Sets aus dem Baumarkt oder von ATU.

Schnecke
27.12.2012, 23:35
... und es spricht fuer den Verfasser dieses Themas, den Namen des Handlers noch nicht genannt zu haben.

Huh?!? Ich glaube bis auf Dich und evtl. der TE selbst kann hier jeder den Haendler verstehen.

nafetsgurk
28.12.2012, 18:35
wegen dem mäckchen so ein zauber - steinschlag sieht anders aus...;)

http://www.abload.de/img/zensiertiukae.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=zensiertiukae.jpg)

Ianus
28.12.2012, 18:44
wegen dem mäckchen so ein zauber - steinschlag sieht anders aus...;)

http://www.abload.de/img/86718s6ukhh.jpeg (http://www.abload.de/image.php?img=86718s6ukhh.jpeg)

Wie gehts dem Autofahrer, dessen Fahrzeug da mehr oder weniger zerquetscht wurde?

medias
28.12.2012, 18:53
2 Tote.

Holsteiner
28.12.2012, 19:23
2 Tote.

Und der Stein? Wie gehts dem Stein?

medias
28.12.2012, 19:24
Jetzt die Steine.

SAR36
28.12.2012, 19:30
@Schnecke: Spekulation Deinerseits.

p. pennes
28.12.2012, 21:01
....

GiantTCR
28.12.2012, 21:11
Hallo,

habe beim Putzen nach meiner letzten Ausfahrt einen Lackschaden am Unterrohr festgestellt, siehe Bild. Habe daraufhin den Händler informiert welcher zunächst nicht reagierte, habe dann direkt Wilier angeschrieben (mit Bild). Dieser hat mich auf den Händler verwiesen, da nur er Garantieansprüche etc. weiterleiten kann.

Habe wiederrum den Händler angeschrieben, das Problem erklärt (mit Bild) und angefragt was man da machen kann? Eventuell Garantieanspruch, da ich schon öfter von Lackproblemen gelesen habe (speziell Izoard XP). Der Händler hat mir dann einen Standardbrief geschrieben mit dem Inhalt das ich nachweisen muss das es ein Material- bzw. Verarbeitungsfehler sei. Um das feststellen zu lassen soll der Rahmen zu Wilier geschickt werden, die Kosten dafür müsste ich tragen.

Was meint Ihr was ich da tun kann? Das RR wurde im Mai diesen Jahres gekauft.

Also einen Schaden den du offensichtlich selbst deinem Rahmen zugeführt hast als Garantiefall abwickeln zu wollen grenzt ja schon an Betrug. :ü

Ianus
28.12.2012, 21:11
ob du den Witz auch gemacht hättest, wenn deine Eltern in dem Auto gesessen hätten?
Haben deine Eltern in dem Auto gesessen? Hätten sie in dem Auto sitzen sollen?

Ich hoffe, er nimmt das Bild noch raus. Meine Bemerkung sollte eigentlich der Wink mit dem Zaunpfahl sein.

nafetsgurk
28.12.2012, 21:38
ob du den Witz auch gemacht hättest, wenn deine Eltern in dem Auto gesessen hätten?
Haben deine Eltern in dem Auto gesessen? Hätten sie in dem Auto sitzen sollen?

schade...dein geschmack ist so schlecht wie meiner...:(

http://www.abload.de/img/filmplakat_sittenpoli15k6y.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=filmplakat_sittenpoli15k6y.jpg)

@ admin - am besten alles löschen.....................

p. pennes
28.12.2012, 22:26
schade...dein geschmack ist so schlecht wie meiner...:(

http://www.abload.de/img/filmplakat_sittenpoli15k6y.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=filmplakat_sittenpoli15k6y.jpg)

@ admin - am besten alles löschen.....................

nein, ist es nicht.
Mein Ziel war es, dich zu provozieren, mal über deinen Unfug nachzudenken.
Du bist betroffen, weil ich persönlich werde.
Du aber bringst sinnentleerte und absolut geschmacklose Witze auf Kosten von Menschen, deren Familienangehörige noch heute angesichts eines solch tragischen Unfalls leiden.

Ich lösch jetzt mal meinen Beitrag zuvor.

@Admin
bitte den User mal eine Woche Bedenkzeit geben, in Zukunft Scherze mit dem Ableben anderer Menschen zu unterlassen.

Holsteiner
28.12.2012, 22:30
Was bist du empfindlich, meine Prinzessin...

Er hat nichts Verbotenes getan. Einigen würde es gut tun, mal tief durchzuatmen und dann gelassen über die eigenen Befindlichkeiten hinweg zu sehen.

p. pennes
28.12.2012, 22:32
kann sein, dass ich empfindlich bin.
Gebe ich zu. Hat auch Gründe. Ist aber hier nicht erwähenswert.
Aber warum ist er dann empfindlich? Ist doch alles nur "ein Witz".

The Look
28.12.2012, 22:35
dann aber bitte auch den sheriffstern anlegen....:rolleyes:

Zonda
28.12.2012, 22:39
Unfassbar, zu was so ein Thread über einen winzigen Lackschaden führen kann.

Köstlich.

Holsteiner
28.12.2012, 22:43
Unfassbar, zu was so ein Thread über einen winzigen Lackschaden führen kann.

Köstlich.

Sarkasmus darf wohl noch sein...oder habe ich was verpasst?

In meiner Familie sind auch Menschen bei Unfällen gestorben...so ist das Leben eben.

Wenn man solche Witzeleien vermeidet, werden die auch nicht mehr lebendig.

The Look
28.12.2012, 22:45
AUS AUS AUS
sonst gibts eine nacht in der zelle und ein bußgeld...:stop:

Holsteiner
28.12.2012, 22:47
Wurde eh schon zu viel gespamt. Das eigentliche Thema des Threads ist ausgelutscht.

Ianus
28.12.2012, 22:47
Naja..... ich finde das Bild des Steinschlages mit Todesfolge jetzt auch nicht so pralle. Allerdings kenne ich Nafetsgurk als einen ruhigen, fairen und nie vorsätzlich beleidigend agierenden Forumskollegen, und das nicht nur hier. Von daher würde ich das Thema ganz schnell wieder auf das ursprüngliche Problem reduzieren.

p. pennes
28.12.2012, 22:48
Sarkasmus darf wohl noch sein...oder habe ich was verpasst?

In meiner Familie sind auch Menschen bei Unfällen gestorben...so ist das Leben eben.

Wenn man solche Witzeleien vermeidet, werden die auch nicht mehr lebendig.

ich zieh mich hier raus. Hätte meinen Mund halten sollen. Aber mich ärgert s, wenn man solche Witze macht. Sry

Zonda
28.12.2012, 22:49
Das eigentliche Thema des Threads ist ausgelutscht.

Das eigentliche Thema war von Anfang an keines ;)

The Look
28.12.2012, 22:49
Wurde eh schon zu viel gespamt. Das eigentliche Thema des Threads ist ausgelutscht.

;) war spass

Holsteiner
28.12.2012, 22:50
Naja..... ich finde das Bild des Steinschlages mit Todesfolge jetzt auch nicht so pralle. Allerdings kenne ich Nafetsgurk als einen ruhigen, fairen und nie vorsätzlich beleidigend agierenden Forumskollegen, und das nicht nur hier. Von daher würde ich das Thema ganz schnell wieder auf das ursprüngliche Problem reduzieren.

War ein polarisierendes Bild...na und?

Nun kommt mal alle wieder schön runter und :proost:! ;)

Holsteiner
28.12.2012, 22:51
ich zieh mich hier raus. Hätte meinen Mund halten sollen. Aber mich ärgert s, wenn man solche Witze macht. Sry

Jeder hat das Recht, sich zu ärgern und das auch kund zu tun! Mund halten ist immer falsch! ;)

"Sry" tut nicht Not!

Ianus
28.12.2012, 22:53
War ein polarisierendes Bild...na und?



Was halt entsprechende Reaktionen provozieren kann.. deswegen ja polarisierend. Mir wird das aber jetzt zu blöd, bin raus...

Holsteiner
28.12.2012, 22:54
;) war spass

Habe ich auch so verstanden...ich kann deine Posts hier im Forum inzwischen "lesen" (in Form von "richtig verstehen")! ;)

nafetsgurk
28.12.2012, 22:55
hoppla, ein haufen gutmenschen hier - manche müssen sich sogar in verschiedenen foren mit wechselnden namen + nacheinemtagsichselbstlöschenden bildern tarnen - auch ne möglichkeit.
zur aufklärung : das mit dem auto + den 2 toten hab ich übersehen, deswegen wechsle ich das bild jetzt aus, ganz gewiss aber nicht wegen leuten, die meinen immer und überall mit ihrem erhobenen zeigefinger brillieren zu müssen.
das führt dann letztendlich wieder dazu, dass wieder einer sagt, was alle zu tun + denken haben - ich glaub man nennt es dann demokratie, inklusion oder burnout - ach ich komm immer durcheinander mit all diesen modeworten............:confused:

zitat muss auch raus - sonst bleibts bild drinn...:)

@ last + least.........das ganze netz ist ein fake........................................

Holsteiner
28.12.2012, 22:56
Was halt entsprechende Reaktionen provozieren kann.. deswegen ja polarisierend. Mir wird das aber jetzt zu blöd, bin raus...

Wir sind uns doch in der Substanz einig...warum diese Reaktion? Das Leben ist nunmal so!

Holsteiner
28.12.2012, 22:58
hoppla, ein haufen gutmenschen hier - manche müssen sich sogar in verschiedenen foren mit wechselnden namen + nacheinemtagsichselbstlöschenden bildern tarnen - auch ne möglichkeit.
zur aufklärung : das mit dem auto + den 2 toten hab ich übersehen, deswegen wechsle ich das bild jetzt aus, ganz gewiss aber nicht wegen leuten, die meinen immer und überall mit ihrem erhobenen zeigefinger brillieren zu müssen.
das führt dann letztendlich wieder dazu, dass wieder einer sagt, was alle zu tun + denken haben - ich glaub man nennt es dann demokratie, inklusion oder burnout - ach ich komm immer durcheinander mit all diesen modeworten............:confused:

Schade mit dem Bild...du solltest auch zu deinen "Fehlern" stehen. ;)

rm81
28.12.2012, 23:01
Wenns Dich so sehr wurmt dass es Dir einen haufen Geld wert ist, dann gibts ja immer noch die Moeglichkeit den Rahmen neu lackieren zu lassen.

Das wird aber ein teurer Spaß, den Rahmen nach jedem kleinen Steinschlag neu lackieren zu lassen!
Hätte gerne die Antwort von Wilier auf diese Reklamation gehört!:D

Ianus
28.12.2012, 23:03
hoppla, ein haufen gutmenschen hier - manche müssen sich sogar in verschiedenen foren mit wechselnden namen + nacheinemtagsichselbstlöschenden bildern tarnen - auch ne möglichkeit.


Schade..... ich hatte da bisher einen netteren Eindruck von Dir. Deinen Seitenhieb akzeptiere ich, kann ich aber in diesem Zusammenhang hier nicht nachvollziehen. Ich habe das Bild nicht eingestellt.....

nafetsgurk
28.12.2012, 23:07
Schade mit dem Bild...du solltest auch zu deinen "Fehlern" stehen. ;)

nene, das passt schon, ich wollte das bild schon viel früher rausnehmen, aber nach all den reaktionen, gab ich noch gern ne plattform + mich als zielscheibe dazu. ich mag schon die härtere gangart, aber nicht auf kosten anderer.

es ist eben wie beim steinschlag - wozu doch ein kleines steinchen führen kann...

friede sei mit euch + wer von euch ohne schuld is(s)t, der werfe den ersten stein...:Angel:

The Look
28.12.2012, 23:07
Habe ich auch so verstanden...ich kann deine Posts hier im Forum inzwischen "lesen" (in Form von "richtig verstehen")! ;)

:proost:

nafetsgurk
28.12.2012, 23:11
Schade..... ich hatte da bisher einen netteren Eindruck von Dir.

Ich bin auch ein ganz Netter, kann sogar Gross - und Kleinschreibung.
.........schon die 5. seite wegen nix - yesssss thats internet - zum glück wird das alles net gedruckt..........

Holsteiner
28.12.2012, 23:12
:proost:

Auch so!

Und? Greipel vs. Cav? ;) :D

nafetsgurk
28.12.2012, 23:25
zurück zum thema - schau mir grad so meine bikebilder an + da entdecke doch an einem meiner räder, ca. 20 jahre alt, so komische ausblühungen am unterrohr...:eek:

http://www.abload.de/img/56uqj9l.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=56uqj9l.jpg)

frage : was kann das sein + kann ich das reklamieren...???
rad wurde selten gefahren, immer geputzt + gepflegt.

Holsteiner
28.12.2012, 23:27
YEAH!!! ? Bist du es? :D

Holsteiner
28.12.2012, 23:32
Oh, baby!
denk mal nach!




Antwort zum Eingangsthema auf den Punkt gebracht.

Schnecke
29.12.2012, 00:15
@Schnecke: Spekulation Deinerseits.

Ja aber berechtigte Spekulationen aufgrund starker Datengrundlage sind zulaessig solange sie klar von den Ergebnissen abgegrenzt sind.

Flat Eric
29.12.2012, 00:47
zurück zum thema - schau mir grad so meine bikebilder an + da entdecke doch an einem meiner räder, ca. 20 jahre alt, so komische ausblühungen am unterrohr...:eek:

frage : was kann das sein + kann ich das reklamieren...???
rad wurde selten gefahren, immer geputzt + gepflegt.

Das ist Aluminiumoxyd , ein klarer Produktionsfehler , da würde ich mal was machen wg. Garantie / Gewährleistung / Produkthaftung und so.......
:frusty2:

ricci.gdf
29.12.2012, 01:26
An alle die mein Thema ins Lächerliche ziehen bzw. sich darüber lustig machen:

Es tun mir alle leid die mein Anliegen nicht ernst nehmen und sogar sich darüber lustig machen müssen. Was ist der Zweck "der Posts" die nicht sachdienlich, irrelevant und sogar teilweise bösartig sind?! Ich war der Ansicht das sich hier erwachsene Menschen gegenseitig Rat, sogar Hilfestellung geben. Darin habe ich mich wohl sehr getäuscht!!


Zum Thema:

Wie bereits mitgeteilt hatte ich Wilier angeschrieben, mit Schilderung des Problems und Zusendung diverser Bilder vom Schaden. Stellt euch nun alle mal vor: Wilier hat mir geantwortet! Und zwar mit dem Inhalt das ich mich an meinen Händler wenden soll, da nur dieser "Garantieansprüche" direkt bei Wilier geltend machen kann. Nur der Händler ist nicht sehr hilfreich, und reagiert kaum ernsthaft darauf. Hat das nun jeder verstanden hier?!

Ich habe nicht umsonst ein paar tausend Euro ausgegeben, um beim ersten ernsthaften Vorfall einfach links liegen gelassen zu werden!!


Zu guter letzt: Diejenigen die nichts wesentliches zum Thema beitragen, sich darüber lächlich machen und sonstiges wollen bitte ich einfach den Mund zu halten!

Schnecke
29.12.2012, 01:30
:nonono:

The Look
29.12.2012, 01:38
An alle die mein Thema ins Lächerliche ziehen bzw. sich darüber lustig machen:

Es tun mir alle leid die mein Anliegen nicht ernst nehmen und sogar sich darüber lustig machen müssen. Was ist der Zweck "der Posts" die nicht sachdienlich, irrelevant und sogar teilweise bösartig sind?! Ich war der Ansicht das sich hier erwachsene Menschen gegenseitig Rat, sogar Hilfestellung geben. Darin habe ich mich wohl sehr getäuscht!!


Zum Thema:

Wie bereits mitgeteilt hatte ich Wilier angeschrieben, mit Schilderung des Problems und Zusendung diverser Bilder vom Schaden. Stellt euch nun alle mal vor: Wilier hat mir geantwortet! Und zwar mit dem Inhalt das ich mich an meinen Händler wenden soll, da nur dieser "Garantieansprüche" direkt bei Wilier geltend machen kann. Nur der Händler ist nicht sehr hilfreich, und reagiert kaum ernsthaft darauf. Hat das nun jeder verstanden hier?!

Ich habe nicht umsonst ein paar tausend Euro ausgegeben, um beim ersten ernsthaften Vorfall einfach links liegen gelassen zu werden!!


Zu guter letzt: Diejenigen die nichts wesentliches zum Thema beitragen, sich darüber lächlich machen und sonstiges wollen bitte ich einfach den Mund zu halten!

ja, wilier hat sich bestimmt ausgiebig und individuell drum gekümmert, das mit dem händler kontaktieren ist auf keinen fall ein schema F vordruck oder ähnliches gewesen....

@ F.Y.B.
was schwebt dir genau vor? :D

Henschel
29.12.2012, 02:25
Ich war der Ansicht das sich hier erwachsene Menschen gegenseitig Rat, sogar Hilfestellung geben.
Wer hat sich denn mit nem Steinschlag ins Abseits gestellt und jammert hier rum ?!
Schau noch mal aufs Bild und denke drüber nach. :Angel:

Krauser
29.12.2012, 03:05
Herjeh, noch ein letztes mal: Auch beim tollsten 10.000€-Hobel kommt der Tag der Defloration in Form eines ersten Kratzers. Dann erst ist es ein richtiges Rennrad. Wer das nicht ertragen kann, sollte sich ein anderes Hobby suchen. Oder das Rad in einer Vitrine einschließen.
Das der Thread entgleitet, zeigt doch nur, wie absurd die Fragestellung ist. Ist ja nicht persönlich gemeint, mehr eine Anregung, die eigene Vollkasko-Rundumsorglos-Versicherung-Lebenslang-Garantie-Anspruchshaltung zu hinterfragen.

ricci.gdf
29.12.2012, 03:13
Wer hat sich denn mit nem Steinschlag ins Abseits gestellt und jammert hier rum ?!
Schau noch mal aufs Bild und denke drüber nach. :Angel:

Erstens "jammere" ich nicht, zweitens bin ich nicht davon überzeugt das es unbedingt ein "Steinschlag" verursacht hat! Der Schaden befindet sich seitlich am Unterrohr. Kann mir das jemand physikalisch erklären (Aufschlaghärte, Einschlagwinkel etc.)?! Sicherlich nicht, es ist einfacher sich einer unfundierten Meinung anzuschließen.

Macht was Ihr wollt, war dumm von mir Ratschläge einzuholen - wie naiv und beschämend!

The Look
29.12.2012, 04:01
ich werde morgen mal meinen händler aufsuchen....möchte ein paar ketten, ritzel und bremsbeläge reklamieren, die ich seit 3 jahren fahre; sie zeigen deutlichen verschleiss.....:rolleyes:
UND ein paar reifen!!

i-flow
29.12.2012, 06:39
Da habt Ihr mich noch geschimpft, als ich jenen Thread aufgemacht habe.

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?263437

Aber dieser hier beweist wieder mal schoen, dass jener doch berechtigt war :D :D

rm81
29.12.2012, 08:52
Erstens "jammere" ich nicht, zweitens bin ich nicht davon überzeugt das es unbedingt ein "Steinschlag" verursacht hat! Der Schaden befindet sich seitlich am Unterrohr. Kann mir das jemand physikalisch erklären (Aufschlaghärte, Einschlagwinkel etc.)?! Sicherlich nicht, es ist einfacher sich einer unfundierten Meinung anzuschließen.

Macht was Ihr wollt, war dumm von mir Ratschläge einzuholen - wie naiv und beschämend!


Wie oll ein Steinschlag seitlich am Unterrohr nicht möglich sein??

Vorbeifahrendes Auto, mitradelnde Begleiter.... Da muss der Stein nicht zwangsläufig von unten kommen!

Ich kann deinen Händler verstehen, wenn ich er wäre, würde ich mich auch nicht wegen eines Steinschlags am Unterrohr auf einem ein halbes Jahr gebrauchten Rahmen, bei Wilier lächerlich machen und diesen raklamieren.

gulugulu
29.12.2012, 09:06
Also ganz so ins Lächerliche ziehen will ich das nicht. Schließlich sind die meisten hier und mich inklusive ziemlich pienzig, was die Optik des Rades angeht, dennoch lässt sich in der Tat so was nicht vermeiden, wenn man das Rad zum Fahren nutzt und dennoch ärgert es einen. Lasst es daher mal gut sein.

rm81
29.12.2012, 09:20
Das hat ja nicht mit ins lächerliche ziehen zu tun, aber man kann halt keine Schäden bzw. Spuren die durch nutzungsbedingten Gebrauch enstehen, beim Hersteller reklamieren.

Wenn das ginge wäre es toll. Dann würde ich alle paar Wochen ein neues Auto bekommen, wenn ich mal wieder einen Steinschlag auf der Motorhaube habe.

gulugulu
29.12.2012, 09:35
Das ist klar, hab ich auch so beschrieben.

Viel mehr ärgert mich mal wieder, wieso der Händler sowas nicht vernünftig und sachlich erklärt, denn dann behält er den Kunden und spart sich weiteres Nachbohren. Viele Händler scheinen dazu nicht in der Lage, Hauptproblem in meinen Augen nach wie vor, viele Händler haben schlicht und ergreifend nach dem Verkauf keinen Bock mehr, sich mit Kleinigkeiten auseinander zu setzen, es mag Ausnahmen geben, leider für mich die Regel, dass das so ist und viele Händler wollen am besten nach dem Verkauf auch nichts mehr von ihrem eigenen Rad wissen, sondern am besten sofort wieder ein neues verkaufen. Leider ist das meine mittlereile flächendeckende Erfahrung, weshalb ich auch keinen Stammhändler mehr habe, sondern immernoch einen vernünftigen Händler suche, der einzige, den ich mal kannte, hat Pleite gemacht, vielleicht weil er zu kundenfreundlich war.

cube-racer
29.12.2012, 09:38
ich werde morgen mal meinen händler aufsuchen....möchte ein paar ketten, ritzel und bremsbeläge reklamieren, die ich seit 3 jahren fahre; sie zeigen deutlichen verschleiss.....:rolleyes:
UND ein paar reifen!!

kannst du meine mit nehmen ?

rm81
29.12.2012, 09:42
Das ist klar, hab ich auch so beschrieben.

Viel mehr ärgert mich mal wieder, wieso der Händler sowas nicht vernünftig und sachlich erklärt, denn dann behält er den Kunden und spart sich weiteres Nachbohren. Viele Händler scheinen dazu nicht in der Lage, Hauptproblem in meinen Augen nach wie vor, viele Händler haben schlicht und ergreifend nach dem Verkauf keinen Bock mehr, sich mit Kleinigkeiten auseinander zu setzen, es mag Ausnahmen geben, leider für mich die Regel, dass das so ist und viele Händler wollen am besten nach dem Verkauf auch nichts mehr von ihrem eigenen Rad wissen, sondern am besten sofort wieder ein neues verkaufen. Leider ist das meine mittlereile flächendeckende Erfahrung, weshalb ich auch keinen Stammhändler mehr habe, sondern immernoch einen vernünftigen Händler suche, der einzige, den ich mal kannte, hat Pleite gemacht, vielleicht weil er zu kundenfreundlich war.

Was soll der Händler in diesem Fall deiner Meinung nach machen? Soll er ihm ein neues Rahmenset schenken, weil am Unterrrohr ein 2mm großer Steinschlag in der Klarlackschicht zu sehen ist. Wäre der Rahmen neu und schon im Auslieferzustand so gewesen, muss er reagieren, aber so??

gulugulu
29.12.2012, 09:48
Was soll der Händler in diesem Fall deiner Meinung nach machen?



Hab ich doch schon dreimal geschrieben: Ihm klar und sachlich genau das erläutern, was ich weiter oben ebenfalls getan haben, dann wäre diese Thread hier nie entstanden. Aber scheinbar ist der Händler dazu nicht in der Lage und genau solche Schweigsamkeit bietet Kunden die ideale Plattform und Zündstoff zu glauben, dass da was zu holen ist, weil der Händler pauschal dicht macht und schweigt....würde der Händler ihm in 2-3 Sätzen sagen, dass das ein Steinschlag ist, der als Gebrauchsspur gilt, wäre es das gewesen und fertig. Das zeigt aber mal wieder, dass die meisten Händler nur Verkäufer sind und mehr eben nicht.

SAR36
29.12.2012, 09:50
Ich glaube, hier haben sich die 'ist doch laecherlich Sager' gegenseitig aufgeheizt. Jeder der eine Frage stellt, sollte auch eine sinnvolle Antwort erhalten. Zumindest ich glaube, dies ist der Sinn eines solchen Forums. - Enstanden ist die Anfrage m. E. Doch daraus, dass der Haendler mit einem Standardbrief unter Vorbetung gesetzlicher Umstaende geantwortet hat. Ich haette mich auch geaergert, wenn mein Haendler schreibt, dass die Beweislast nach sechs Monaten bei mir liegt und zunaechst gar nicht antwortet. Haette ja auch antworzen koennen: Komm vorbei und wir gucken uns die Sache mal an. Auch wenn Haendler hauptsaechlich am Verkauf interessiert sind, gibt es im Service einen Unterschied zwischen Pflicht und Kuer. Ich kenne beide Sorten von Haendler, selbst diejenigen, denen die Pflicht laestig ist, die sehen mich aber auch kein zweites Mal. - Abgesehen davon betreiben wir unser Hobby auch mit Emotion, da kann man ruhig sachlich bei der urspruenglich gestellten Frage bleiben. Ist doch immer der gleiche Prozess, ueber den ersten Kratzer aergert man sich am meisten, nach einiger Zeit spielt es dann keine grosse Rolle mehr!

Gute Fahrt!

SAR36
29.12.2012, 09:53
@gulugulu: Volle Zustimmung zu dem von Dir geschriebenen!

gulugulu
29.12.2012, 09:55
ueber den ersten Kratzer aergert man sich am meisten, nach einiger Zeit spielt es dann keine grosse Rolle mehr!

Gute Fahrt!

Absolut wahr. Bei meinem letzten Wagen, ein recht hochwertiges Auto, das ich von einem Rentner erworben hatte, der das Ding wirklich 10 Jahre in der Garage stehen hatte, fast ohne es zu fahren, hab ich mich dermaßen geärgert, als ich schon im ersten Jahr Steinschläge auf der Motorhaube und eine Delle an der Fahrertür hatte, oh Man. Mittlerweile hab ich keine Garage mehr in der Wohnung und das Auto steht Tag und Nacht am Bordstein, ich weiß also garnicht, welche Jacke und welcher Reißverschluss dran vorbeikratzt und hab mich davon frei gemacht.....ärgerlich aber mittlerweile pfffffffffft.


Händler machen sich im übrigen genau dadurch keine Dauerkunden, indem sie mit Standardbehandlung statt individueller Antworten glänzen. Standardberatung bekomme ich auch online, wodurch wenn nicht dadurch will sich ein Händler sonst auszeichnen, wenn er nicht einmal das drauf hat, den Kunden individuell zu bedienen.

Le Tartare
29.12.2012, 10:14
Hallo,

Ich bin mir aufgrund der scharfen Kanten deines Lackschadens auch relativ sicher, dass es sich um einen Steinschlag handelt. Der betreffende Stein muss nicht unbedingt von dir auf den Rahmen "abgeschossen" worden sein, du fährst ja auch mal an anderen Radlern oder auch Autos vorbei, die auch Steine hochwirbeln.

Und selbst wenn es ein Garantiefall wäre (was ich wirklich nicht glaube), dann hast du aufgrund des Alters des Rades vermutlich sehr schlechte Karten beim Händler oder Hersteller.
Meiner Meinung nach gibt es zwei Alternativen:

1) Lackstelle ausbessern. Entweder selbst machen, oder einen KFZ-Smart-Repair Service aufsuchen, da sollte es für relativ kleines Geld professionell erledigt werden, dann ist das Rad wie neu.

2) Abhaken, so lassen und weiterfahren. Der nächste Steinschlag, Kratzer, Beule, Macke kommt auf jeden Fall. Dann stehst du genau da, wo du jetzt stehst, hast aber das Geld fürs Ausbessern auf den Kopf gehauen.

Ich glaube, bei dir ist aufgrund des schlechten Kommunikation von Händler und Hersteller der Eindruck entstanden, dass es eigentlich einen Reklamationsgrund gibt, und dass sich die Verantwortlichen gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben. Ich bin mir sicher, dass das nicht so ist. Der Händler hätte dich ein bisschen in die Thematik von Lackschäden einweisen sollen, und alles wäre gut gewesen.

Das gleiche hätten wir hier sachlich lösen können.

Holsteiner
29.12.2012, 11:09
...@ F.Y.B.
was schwebt dir genau vor? :D

Ich denke, das weißt du ganz genau! :D

Point
29.12.2012, 11:28
Hallo,

Ich bin mir aufgrund der scharfen Kanten deines Lackschadens auch relativ sicher, dass es sich um einen Steinschlag handelt. Der betreffende Stein muss nicht unbedingt von dir auf den Rahmen "abgeschossen" worden sein, du fährst ja auch mal an anderen Radlern oder auch Autos vorbei, die auch Steine hochwirbeln.

Und selbst wenn es ein Garantiefall wäre (was ich wirklich nicht glaube), dann hast du aufgrund des Alters des Rades vermutlich sehr schlechte Karten beim Händler oder Hersteller.
Meiner Meinung nach gibt es zwei Alternativen:

1) Lackstelle ausbessern. Entweder selbst machen, oder einen KFZ-Smart-Repair Service aufsuchen, da sollte es für relativ kleines Geld professionell erledigt werden, dann ist das Rad wie neu.

2) Abhaken, so lassen und weiterfahren. Der nächste Steinschlag, Kratzer, Beule, Macke kommt auf jeden Fall. Dann stehst du genau da, wo du jetzt stehst, hast aber das Geld fürs Ausbessern auf den Kopf gehauen.

Ich glaube, bei dir ist aufgrund des schlechten Kommunikation von Händler und Hersteller der Eindruck entstanden, dass es eigentlich einen Reklamationsgrund gibt, und dass sich die Verantwortlichen gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben. Ich bin mir sicher, dass das nicht so ist. Der Händler hätte dich ein bisschen in die Thematik von Lackschäden einweisen sollen, und alles wäre gut gewesen.

Das gleiche hätten wir hier sachlich lösen können.

Dem TE wurde das auf 6 Seiten von verschiedenen Leuten deutlich gemacht, verstanden hat er es nicht, ich glaube auch nicht, das da ein Händler mehr Erfolg hat.

Motivation=Wert x Wahrscheinlichkeit

Die Wahrscheinlichkeit, daß der TE das versteht ist 0 also ist die Motivation des Händlers auch 0. :Applaus:

Clouseau
29.12.2012, 11:36
Dem TE wurde das auf 6 Seiten von verschiedenen Leuten deutlich gemacht, verstanden hat er es nicht, ich glaube auch nicht, das da ein Händler mehr Erfolg hat.

Motivation=Wert x Wahrscheinlichkeit

Die Wahrscheinlichkeit, daß der TE das versteht ist 0 also ist die Motivation des Händlers auch 0. :Applaus:

Bei dem was man hier liest muss man froh sein kein (Fahrrad)Händler zu sein...

PAYE
29.12.2012, 11:40
Bei dem was man hier liest muss man froh sein kein (Fahrrad)Händler zu sein...

+1

Kleine Gebrauchsspuren am Rad dürften ein normales Anzeichen für Benutzung sein.

i-flow
29.12.2012, 11:58
(...) Viel mehr ärgert mich mal wieder, wieso der Händler sowas nicht vernünftig und sachlich erklärt, denn dann behält er den Kunden und spart sich weiteres Nachbohren. (...)
Ob man so einen Kunden behalten will ... :rolleyes:

Sorry, aber 'Kunden', die einen mit Sinnlos-Reklamationen ueberziehen, muss man als Haendler zwingend weiterschicken ...
Denn was kommt raus, wenn man denen nachgibt?
Entweder die anderen, 'anstaendigen', Kunden zahlen das mit
Oder man geht pleite
Vielleicht ist Deinem ehemaligen Lieblingshaendler genau letzteres passiert, Du deutetest das ja bereits an ;)

LG ... Wolfi :D

Ruhrradler
29.12.2012, 12:23
Wie bereits mitgeteilt hatte ich Wilier angeschrieben, mit Schilderung des Problems und Zusendung diverser Bilder vom Schaden. Stellt euch nun alle mal vor: Wilier hat mir geantwortet! Und zwar mit dem Inhalt das ich mich an meinen Händler wenden soll, da nur dieser "Garantieansprüche" direkt bei Wilier geltend machen kann. Nur der Händler ist nicht sehr hilfreich, und reagiert kaum ernsthaft darauf. Hat das nun jeder verstanden hier?!

Ich habe nicht umsonst ein paar tausend Euro ausgegeben, um beim ersten ernsthaften Vorfall einfach links liegen gelassen zu werden!

Du hast einen Kaufvertrag mit dem Händler geschlossen, nicht mit Wilier. Der Händler hat wiederum einen Vertrag mit Wilier geschlossen. Also ist der Händler dein Ansprechpartner, bzw. derjeneige bei dem Du Ansprüche bzgl. des Rades geltend machen musst. Somit ist am Verhalten von Wilier nichts auszusetzen.

Ob Dein Händler nun freundlich ist oder abweisend und wie er sich in so einem Fall verhält, kannst nur Du beurteilen. Von den Forumskollegen war schliesslich keiner dabei. Wäre jetzt der Rahmen z.B. so schlecht lackiert, dass er bei normaler Benutzung extrem verschleisst, also schon beim kleinsten Steinschlag Lack abplatzt, dann hätte er bestimmt reagiert. Aber bei nur einem - und dann auch noch scharfkantigen - Abplatzerchen nach einer Ausfahrt kann er doch nicht von einem fehlerhaft lackierten Rahmen ausgehen. Der Schaden ist sicherlich ärgerlich, wie jeder Kratzer o.ä., in einem neuem Produkt, aber der Händler muss sich halt so etwas auch nicht zurechnen lassen, egal wie viel das Rad gekostet hat. Ich glaube, wenn Du sachlich darüber nachdenkst, wirst Du das auch nachvollziehen können.

Wenn Dich der Abplatzer stört und Du Dir selber eine Reparatur nicht zutraust, gehe für ganz kleines Geld zu einem Smartrepair-Betrieb. Der macht das schnell und gut. Klebe dann noch das Unterrohr mit Schutzfolie ab und Du minimierst das Risiko. Ich habe alle meine Räder abgeklebt und gute Erfahrungen damit gemacht. Beim Abziehen ist auch noch nie der Lack hängen geblieben. :D

328
29.12.2012, 12:32
[B]
Ich habe nicht umsonst ein paar tausend Euro ausgegeben, um beim ersten ernsthaften Vorfall einfach links liegen gelassen zu werden!!

Nur weil du für einen (Hausnummer) € 350.- Rahmen "ein paar tausend Euro" ausgegeben hast,
bedeutet das noch lange nicht, dass du automatisch einen besseren Support mitgekauft hast.
Und wenn der Pecker im Lack ein "erster ernster Vorfall" ist, dann is sowiso schon alles zu spät :D

i-flow
29.12.2012, 12:35
zurück zum thema - schau mir grad so meine bikebilder an + da entdecke doch an einem meiner räder, ca. 20 jahre alt, so komische ausblühungen am unterrohr...:eek:

http://www.abload.de/img/56uqj9l.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=56uqj9l.jpg)

frage : was kann das sein + kann ich das reklamieren...???
rad wurde selten gefahren, immer geputzt + gepflegt.
Die selben Schaeden hat mein fast noch nagelneuer Crosser auch :mad:

Das Rad wurde nur 3000km gefahren und nie geputzt, Einwirkung durch aetzende Reinigungsmittel ist also ausgeschlossen :eek:

Schweinerei :heelboos:




:D :Applaus:

Skadieh
29.12.2012, 12:56
Wer als erstes eine schriftliche Anfrage sendet, sollte sich nicht wundern, wenn man eine juristisch formulierte Antwort erhält.

Flat Eric
29.12.2012, 13:06
Da ich n.n. ein Rad neu erworben habe : Bekommt man eigentlich eine Garantieurkunde mit , in der spezifiziert ist , was vom Garantiegeber ( i.d.R Hersteller ) geleistet wird , weil wenn nicht , hat man gar keine Garantie , das ist schliesslich eine freiwillige Leistung aus Wettbewerbsgründen.

Oder unterliegt das ganze einfach der gesetzlichen Gewährleistung ?

Ich frage das deshalb , weil es im motorisierten 2 Rad Bereich auf Wettbewerbsfahrzeuge ( Moto Cross u. Endurosport ) überhaupt keine Garantie gibt .

Und so ein MTB ist doch wohl ein Wettbewerbsfahrzeug , oder ??

Jedenfalls wenn ich mit meiner KTM nach einer Woche zum Händler fahre und einen Lackabplatzer am Rahmenrohr reklamiere , nachdem ich die Artgerecht bewegt habe , lacht der mich aus .....

Und womit : Mit Recht :(.

Schnecke
29.12.2012, 13:08
Einige Hersteller schliessen Garantie bei Rennen aus.

Flat Eric
29.12.2012, 14:47
Na ja , das trifft das ja nicht ganz.
Und :
Wo schliessen die das aus
In der Garantieurkunde oder was auch immer man ausgehändigt bekommt ?
Wie wollen die das denn kontrollieren , ist doch völlig sinnfrei so eine Formulierung.:rolleyes:

Schnecke
29.12.2012, 15:04
Ich weiss ja nicht was Du unter Garantieurkunde verstehst?:confused:

ricci.gdf
29.12.2012, 15:07
Ok, ich habe es verstanden. Ich bedanke mich bei all denen die auf die Anfrage eingegangen sind und mir nützliche Hinweise/Tips gegeben haben. Ich habe mich über das Verhalten des Händlers geärgert der auf meine erste Anfrage überhaupt nicht reagierte, aber sei's drum - abgehakt. Für mein nächstes RR muss ich mir einen neuen Händler suchen. Kennt jemand einen guten Wilier Händler (Süddeutschland)?

Flat Eric
29.12.2012, 15:21
Ich weiss ja nicht was Du unter Garantieurkunde verstehst?:confused:


Na ja , wenn du dir ein technisches Teil neu kaufst , ist doch immer vom Hersteller ein Stück Papier dabei , so kenne ich das jedenfalls , in dem steht was denn unter die Garantie fällt ( oder ein Hinweis wo man sich das im Netz detailliert anschauen kann ), wie lange Garantie zu welchen Bedingen ist, wo der nächste Vertragshändler oder Niederlassung ist etc.
Egal ob du eine billig Uhr oder eine teure Digitalknipse kaufst .
Das meine ich , und bekommt man so etwas auch beim Neukauf ausgehändigt oder ist am Rahmen angetüdelt ?

Vor allem : Was steht denn da drin .

Wenn man so etwas nicht hat , gilt nur die gesetzl. Gewährleistung .

Schnecke
29.12.2012, 15:42
Ok, jetzt weiss ich was Du meinst. Das war bei meinen Rahmen immer ein kleines "Handbuch" das separat in der Bedienungsanleitung mit drin lag. Was da genau zum Rennausschluss drin steht kann ich Dir nicht sagen, da meine Rahmen die Garantie bei Rennen nicht ausschliessen. Allerdings steht aufgeschluesselt die Garantiedauer auf den Rahmen (z.B. 10 Jahre), die Lackierung die immer recht kurz war (z.B. 1 Jahr) und aeussere Einfluesse (wie allem Anschein nach beim TE) ausschloss und auf Komponenten (z.B. die 2 Jahre gesetzliche Gewaehrleistung). Verschleiss ist darin genauso ausgeschlossen wie unsachgemaesse Montage, Fremdeinwirkung/Unfaelle etc.

Flat Eric
29.12.2012, 16:54
Siehst du , alles wird gut.
Und das ist halt das was gilt ( zustätzlich zu der gesetzlichen Gewährleistung , vor der sich Hersteller und Händler nicht ducken können ) , und es ist schon interessant wie unterschiedlich die Bedingungen der Hersteller zueinander sind.
Aber wer vergleicht das schon....
Und zieht das in seine Kaufentscheidung ein ..

Schnecke
29.12.2012, 17:07
Ich hab Dir doch gar nicht widersprochen und die Garantiebestimmungen der Hersteller das ist was gilt und oftmals ueber die gesetzliche Gewaehrleitung hinausgeht sollte eh klar sein. Nur die Garantie schliesst eben selbstverursachte Schaeden aus, ausser bei crash replacement das von einigen Anbietern angeboten wird. Und ich denke dass die Herstellergarantie schon eine gewisse Rolle spielt bei vielen Radfahrern.

gulugulu
29.12.2012, 17:52
Ob man so einen Kunden behalten will ... :rolleyes:

Sorry, aber 'Kunden', die einen mit Sinnlos-Reklamationen ueberziehen, muss man als Haendler zwingend weiterschicken ...
Denn was kommt raus, wenn man denen nachgibt?
Entweder die anderen, 'anstaendigen', Kunden zahlen das mit
Oder man geht pleite
Vielleicht ist Deinem ehemaligen Lieblingshaendler genau letzteres passiert, Du deutetest das ja bereits an ;)

LG ... Wolfi :D

Richtig, das ist ihm - denke ich - tatsächlich so gegangen, aber ich finde es gibt einen Mittelweg und der ist halt in der heutigen Welt nicht sonderlich beliebt, man besitzt zwar Iphone, Smartphone, Blackberry und sonst was, aber mit Kommunikation haben wir es "heute" nicht mehr so, wenns um echte Kommunikation geht. Ich finde, es ließe sich viel durch echte Kommunikation regeln, wie schon geschrieben, ich als Händler hätte ihm erläutert, woher das kam.

Beispiel, vor vielen Jahren hab ich mir einen BMW gekauft, typische Kinderkrankheit dieser Baureihe waren Federbrüche hinten, 300 Euro kostete der Spaß ohne Werkstattkosten, nur Material. Die Federn waren beide gebrochen. Ich finde, sowas müsste, wenn bekannt, von BMW übernommen werden, Mein damaliger Händler erklärte mir die Sachlage recht plausibel und daraufhin hatte ich ein geringeres Problem, über 300 Euro hinzulegen, als vor seiner Argumentation.

Aber das hat der Händler hier halt scheinbar nicht getan. Und dann fängt meist das Problem an, der Kunde glaubt, der Händler hat keinen Bock sich mit dem Problem auseinanderzusetzen und das schürt Frust - was ich verstehen kann.

Ein guter Händler zeichnet scih durch Kompetenz aus und nicht dadurch, dass er alles ablehnt und verweigert, oder auch nicht alles durchwinkt, beides wäre kontraproduktiv für alle beteiligten, denn wenn er alles durchwinkt, wird er in 1-2 Jahren Insolvenz anmelden und dann hat keiner mehr was von ihm.

Flat Eric
29.12.2012, 20:21
Na ja , ich habe aber Kunden kennenlernen "dürfen" dem man nur bitten kann als nächstes doch bitte ein anderes Fabrikat von einen Kollegen zu erwerben .
Einem hat der Hersteller schriftlich empfohlen als nächstes bitte ein anderes Fabrikat zu wählen , weil deren Abt. für Garantie/Reklamationen etc. noch entnervter war als ich ohnehin schon.
Das war zwar im motorisierten Zweiradgewerbe , aber das ist wohl egal .
Also , ich will sagen manchmal ist das hoffnungslos , keine Einigung möglich .
Aber in den aller-aller meisten Fällen kann und muss man zu einer einvernehmliche Lösung gelangen , ein Streitgespräch mit einem Kunden kann man als Dealer normal nur verlieren.

Aber manchmal ......:flamedevi