PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HAC4 unter Linux auslesen und mit CicloTour (ehem. HRM-Profil) analysieren



pinguin
17.09.2002, 09:51
Ich bin nach langem Experimentieren auf eine für mich brauchbare Lösung gekommen, evtl. interessiert's euch ja:

Mit dem Tool COMListener (http://hac4linux.sourceforge.net/download.htm -> COMListener 0.1) lese ich den HAC4 aus. Die Parameter sind (theoretisch): 9600 baud, 8 data bits, no parity, 1 stop bit

Bei mir funkts nur mit 7200 baud, muss man halt experimentieren: Das resultierende File muss 81930 bytes gross sein, dann passt der Lack.

Die immer gleich einzustellenden Parameter, die von den Standardwerten des Programms abweichen (z.B. /dev/ttyS1 statt /dev/ttyS0) lege ich in den Quellen (File comlistener.cpp) durch Austauschen der Parameter so fest, dass ich nichts mehr auswählen muss und übersetze das Paket dann so optimiert neu (make clean, ./configure, make, make install)

Selbstverständl. könnte man auch mit HAC4Linux vom gleichen Entwickler arbeiten, das Tool kann aber nicht so viel wie CicloTour und nur zum Auslesen ist es mir zu viel Overhead bzw. lässt es sich zumindest bei mir nicht kompilieren.

Das Programm CicloTour läuft unter codeweavers wine preview 6 (http://www.codeweavers.com/home/ -> Download Wine) vom 11.04.2002 fast problemlos:

a) Konfig. mit echtem Windows auf der Platte:
Null Stress, alles geht bis auf Drucken (Zeitmangel, dass auszuchecken; ich mach' nen Screenshot und drucke dann) und Interface einlesen (dafür gibt's ja COMListener)

b) Konfig. mit gefaktem Windows:
Siehe a) und zusätzlich lässt sich die Dialogbox zum Einstellen der Grundeinstellungen nicht aufrufen (juckt mich nicht, wenn einer weiss, wie's geht: posten).

Bei Beendigung des Programms müssen noch zwei Fehlermeldungen weggeklickt werden (Schönheitsfehler)

Fazit: Es holpert zwar ein bisschen, aber ich habe alles was ich will unter Linux.

Hat von Euch schon einer eine Lösung für die Routenplanung mit TOP50-Material unter Linux? Da muss es doch auch was geben?

Ciao,
pinguin